weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

2.685 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:18
Shionoro schrieb:Na was war denn z.B. mit der Agenda 2010?
Ok, ich würde dir das zugestehen, aber dann mußt du dafür zugeben, dass sie da eigentlich schwarz-gelbe Politik gemacht haben :D


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:19
@Tripane

Haben sie in dem Fall, weil es notwendig war. Ich sehe das als Stärke einer Partei an, notwendige Schritte zu unternehmen, die ihrem Klientelmissfallen könnten.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:19
Darum rechne ich merkel ja auch ihre entscheidung in derflüchtlingskrise hoch an.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:21
Shionoro schrieb:Na was war denn z.B. mit der Agenda 2010?
das ist auf dem Mist von Schröder gewachsen, die Grünen haben nachträglich lediglich zugestimmt:

"Vorarbeiten waren bereits im Schröder-Blair-Papier von 1999 geleistet worden. Als Ziele nannte Schröder unter anderem die Verbesserung der „Rahmenbedingungen für mehr Wachstum und für mehr Beschäftigung“ sowie den „Umbau des Sozialstaates und seine Erneuerung“.[2] Die mit den Worten „Wir werden Leistungen des Staates kürzen“[2] angekündigten Maßnahmen führten zu heftigen Kontroversen, insbesondere auch in der SPD selbst.

Nachdem die SPD auf ihrem Sonderparteitag am 1. Juni 2003 mit deutlich über 80 Prozent für den Leitantrag des SPD-Bundesvorstandes gestimmt hatte, wurde ein Leitantrag zur Agenda 2010 auf dem Sonderparteitag von Bündnis 90/Die Grünen am 14./15. Juni 2003 mit etwa 90-prozentiger Mehrheit angenommen."


aus: Wikipedia: Agenda_2010

Davon ab halte ich von der Agenda 2010 nicht viel.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:23
@Ogella

Was ändert das? Hier haben die grünen jedenfalls bewiesen, keine partei nur für indoktrinierte ökos zu sein.
Dennoch sind sie auf Umweltschutz bedacht, was in der tat wichtig ist, und sie sind eine vorwärtsgewandte partei, die durchaus zu reformen bereit ist.
Das kann man über die groko jetzt nicht sagen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:26
Shionoro schrieb:Was ändert das?
Nun, Du hast zwei Beiträge vorher behauptet, die Grünen wären Urheber der Agenda 2010 gewesen. Davon ist mir nichts bekannt. Es ist eine ziemliche Unsitte hier im Forum, Falschbehauptungen mit unsachlichen Entgegnungen abmildern zu wollen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:26
Shionoro schrieb: Ich sehe das als Stärke einer Partei an, notwendige Schritte zu unternehmen, die ihrem Klientelmissfallen könnten.
Ne, das machst du dir zu einfach, denke ich. Einfach weil die bessere Alternative immer ist, von vorneherein eine vernünftige Ausrichtung zu haben, als so viel Mist in die Welt zu setzen, dass man dann ganz entzückt ist, wenn sie mal eine Katastrophe auslassen. Und -nicht vergessen- sie haben es unter Schröder und Eichel(?) letztlich auch nur mitgetragen, sonst wäre wieder mal eine Koalition geplatzt.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:28
Ogella schrieb:Nun, Du hast zwei Beiträge vorher behauptet, die Grünen wären Urheber der Agenda 2010 gewesen. Davon ist mir nichts bekannt. Es ist eine ziemliche Unsitte hier im Forum, Falschbehauptungen mit unsachlichen Entgegnungen abmildern zu wollen.
Ne, ich sagte, dass die grünen fürkonstruktive regierungsarbeit zu haben sind, z.b. eben bei der agenda 2010.
Tripane schrieb:Ne, das machst du dir zu einfach, denke ich. Einfach weil die bessere Alternative immer ist, von vorneherein eine vernünftige Ausrichtung zu haben, als so viel Mist in die Welt zu setzen, dass man dann ganz entzückt ist, wenn sie mal eine Katastrophe auslassen. Und -nicht vergessen- sie haben es unter Schröder und Eichel(?) letztlich auch nur mitgetragen, sonst wäre wieder mal eine Koalition geplatzt.
Aber die Grünen haben eine vernünftige ausrichtung.Wir können das Wahlprogramm von der letzten Wahl ja mal durchgehen.
WAs ist dadran unvernünftig:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/die-gruenen-das-sind-die-neuen-forderungen-im-wahlprogramm-fuer-2017-a-1152685...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:34
Shionoro schrieb:Aber die Grünen haben eine vernünftige ausrichtung.Wir können das Wahlprogramm von der letzten Wahl ja mal durchgehen.
WAs ist dadran unvernünftig:
Schon bei den ersten beiden Forderungen drehn sich mir (nur als Beispiel) die Zehennägel auf:

Abschied von Diesel und Benziner: Ab 2030 sollen nur noch abgasfreie Autos in Deutschland neu zugelassen werden. Besitzer sauberer Autos sollen weniger Kfz-Steuern zahlen als Besitzer von Spritfressern.
Kohlekraftwerke abschalten: Bis 2030 soll es 100 Prozent Ökostrom in Deutschland geben und Schluss sein mit der Stromgewinnung aus Kohle. Die 20 schmutzigsten Kraftwerke sollen schon in der nächsten Legislaturperiode vom Netz gehen.


Schon wieder Ideologie bis zum Erbrechen, ohne ein Minimum an Einsicht, dass sich Naturwissenschaften und Technik (von ihren Möglichkeiten her) keiner Ideologie beugen werden. Völlig inakzeptabel aus meiner Sicht.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:41
@Tripane

Was hat das mit Naturwissenschaft und Technik zu tun? Auf der Seite geht es auch in richtung erneuerbare Energien usw.
Die Grüne Forderung ist eventuell etwas schnell, aber sicher langfristig richtig.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:44
Wohlgemerkt: Bei den Grünen Wählern kam die Erdogan Kritik zum Teil nicht gut an, und die wussten, dass sie viele türkische wähler haben.
Sie haben sich dennoch klar positioniert, obwohl sie das nicht mussten.Das spricht für Aufrichtigkeit.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:45
Ogella schrieb:Bisher hast Du es aber geleugnet, daran muß ich Dich schon erinnern. Siehe:
Na weil wir da ja auch über aktuelle Zahlen gesprochen haben und nich über die von 2011. Du suchst dir eben immer gern Zahlen raus, die dir gut passen, was ich ja auch nachvollziehen kann, aber du glaubst doch nich wirklich, dass ich das dann unberichtigt lasse.
Ogella schrieb:kuno7 schrieb:
...das die "Alaska Ananas" dem Markt überschwemmen und die Preise ruinieren... :D

Wenn sie dass nur täten. Leider treiben sie die Preise nach oben. Schon mal was davon gehört? Negativ-Strompreise, kein Begriff? Du glänzt fortgesetzt mit Unwissen,
Ach was, negative Preise ruinieren also nich die Preise durch Marktüberschwemmung?
Mal abgesehen davon, dass der regenerative Strom per Gesetz vorzuziehen is, von daher treiben die schlecht regelbaren Grundlastkraftwerke die Preise ins Minus, weil die ja leider ihre Produktion nich schnell genug an die Nachfrage anpassen können und leider ein Großteil davon ins Ausland verklappt werden muss.
Ogella schrieb:Das schlimmste an dieser ominösen Fraunhofer - "Studie" ist aber die Tatsache, dass das Fraunhofer Institut resp. die beiden Verfasser einfach Zahlen soweit hochskalieren, bis die ganze Chose ihnen zu pass kommt. Ohne irgendeine Berücksichtigung, ob dieses hochskalierte Szenario auch in die Praxis umzusetzen ist.
Ich wüsste jetz nich was dagegen spricht, du vielleicht?
Ogella schrieb:Das ist nicht nur falsch, sondern unprofessionell und schlicht naiv.
Was dann erstmal nachzuweisen wäre. Also los, der rote Teppich liegt.
Ogella schrieb:Der Widerstand gegen die Windkraft wächst zunehmend in der Bevölkerung, seit sich so langsam herumgesprochen hat, dass diese lediglich ein neues Vehikel ist, mit dem man arglose Leute schröpfen und ausnehmen kann. Das ist gut so und eine erfeuliche Entwicklung.
Das is deine Meinung, kann man aber auch anders sehen. Soweit mir bekannt is die Mehrheit der Deutschen durchaus einverstanden mit der Energiewende, wenn auch nich unbedingt mit jedem Detail der Umsetzung.
Ogella schrieb:Wie wäre es übrigens, wenn Du mal auf meine anderen Punkte eingehen würdest, die ich bislang geliefert habe? Da kommt aber von Dir bislang gar nichts.
Ich antworte auf das, was mir relevant erscheint, wenn dir was besonders am Herzen liegt, dann verlink es nochmal, ich schau dann mal, was ich für dich tun kann.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:50
Ogella schrieb:Es ist eine ziemliche Unsitte hier im Forum, Falschbehauptungen mit unsachlichen Entgegnungen abmildern zu wollen.
Nana, wenn ich anfange allein deine Falschbehauptungen der letzten 4-5 Seiten aufzuzählen, meinste das bleibt dann noch Einstellig?

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:51
Shionoro schrieb:Was hat das mit Naturwissenschaft und Technik zu tun?
Alles! Mit zwei Semestern Theaterwissenschaften und viel Bürokratie alleine kriegst du es nicht mal dann hin, wenn es die Naturgesetze zuliessen.
Auf der Seite geht es auch in richtung erneuerbare Energien usw.
Die Grüne Forderung ist eventuell etwas schnell, aber sicher langfristig richtig.
Dann hätten sie es eben vernünftig formulieren sollen. Aber so wie es da steht - ne.

Die Grünen mit ihrem Verblödungskult hin zum Irrationalen, haben es geschafft, dass Umwelt- und Naturschutz bei mir inzwischen an Prioriät abgenommen haben, denn egal, was ich evtl. heute in dieser Richtung investieren würde (z.B. bauliche Wärmedämmung) - es könnte morgen schon durch irgendein verrücktes Willkürgesetz konterkariert werden.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:52
@Tripane

Ich finde nicht, dass 2030, also eine zeit von 13 jahren von damals an gerechnet, ein verrücktes willkürgesetz wäre.
Selbst die anderen Parteien wollen es bis 2040 machen afaik.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

14.05.2018 um 23:55
kuno7 schrieb:....von daher treiben die schlecht regelbaren Grundlastkraftwerke die Preise ins Minus....
der Halbsatz könnte auch direkt aus dem Munde von Energieexpertin Baerbock kommen, so verquer ist er.

Die "schlecht regelbaren Grundlastkraftwerke " fungieren derzeit vor allem als Schattenkraftwerke oder in neudeutsch als BackUp-Kraftwerke für die Volatilen.

Zum lesen, für Dich:

"Deutschland trägt zu den globalen CO2-Emissionen ungefähr 2,5 % bei. Egal, was in Deutschland passiert, wird dieser Anteil bis 2030 auf deutlich unter 2% sinken. Deshalb, weil allein die Zuwächse in China und Indien unsere Gesamtemission deutlich übertreffen. Was in Deutschland an CO2 emittiert wird (Gesamtemissionen), entspricht der Menge, die in China alle 14 Monate neu hinzukommt. Wenn Deutschland morgen aufhörte zu existieren, wäre dies in der globalen CO2-Bilanz allein durch China nach einem guten Jahr vollständig ausgeglichen. Bereits aufgrund dieser Dimensionen ist ausgeschlossen, dass man von deutschem Boden aus einen Einfluss auf das Weltklima entfalten kann. Dem Klima ist es im Übrigen egal, ob ein CO2-Molekül aus dem Auspuff eines PKW, dem Kamin eines Kachelofens oder dem Schornstein eines Kraftwerks kommt. Der gesamte Energieverbrauch ist maßgeblich. Zu dessen Deckung tragen alle Braunkohlekraftwerke zusammen knapp 12 % bei. Es geht also größenordnungsmäßig um 12 % von 2,5 %, also 0,3 Prozent der globalen Emissionen, die durch deutsche Braunkohleverstromung entstehen." (fett von mir)

aus: http://www.vernunftkraft.de/wie-ist-das-mit-der-kohle/


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden