weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

2.592 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 06:48
Gildonus schrieb:Als man die Energiewende erfand, einem Systhem bei der die Stromversorgung vom Wetter abhängt, hätte eigendlich jeder "kritische" Hauptschüler, zumindest aber "kritische" Elektriker, das Speicherproblem erkennen und monieren können. So elementar ist das Problem ! Von den Eliten wollte das keiner gewusst haben und wenn ein Elektriker am Stammtisch "darüber flucht", hört das keiner von "da oben".
Klingt äußerst unglaubwürdig. Belege das mal bitte.


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 08:33
Philipp schrieb:Klingt äußerst unglaubwürdig. Belege das mal bitte.
Uns @Gildonus is ja nun für so einiges bekannt, aber das belegen seiner Behauptungen gehört eher nich dazu. :)
Der erwähnte "Stammtisch Elektriker" bin übrigens ich.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 12:27
und der hat von einem Vernunftkraftwerk, welches "Vernunftenergie" :D erzeugt, bestimmt noch nie etwas gehört?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 16:03
@kuno7
Du,ein Lichtkämpfer??


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 17:44
@Warhead

Mit irgendwas muss man sich ja über Wasser halten. ;)

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 20:15
Hallo @Philipp , hallo @alle !


Jetzt wird es etwas schwierig, wie will man etwas belegen, was es nicht gibt.

Als H. Gabriel 2014 "seine" Reform der EEG Förderung präsentierte, tat er es mit den Worten "man habe seinerzeit die Komplexität der Stromversorgung nicht erkannt". Das ist der Einzige mir bekannte Fall, wo ein ranghoher Politiker in der Sache so etwas wie "persönliche Verantwortung" übernommen hat.

Wenn die Politik mal ihre "Vernunftkraft" nutzen würden, kämen die auf den Gedanken man würde so etwas brauchen wie ein eigenständiges "Energieministerium". Nach den letzten Meldungen in der Sache streiten sich Umweltministerium und das Wirtschaftsministerium darüber, wer die Kohlekommision leiten soll und die Verkehrsminister beraten u.A. über alternative Antriebe.

Es gibt zuviele "Schreibtische", deren Inhaber für Teilbereiche der gleichen Sache zuständig sind und deren Verantwortung an der "Tischkante" endet. Da braucht man nicht studiert zu haben, um da einen Satz mit X zu prophezeien.


Gildonus


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 20:37
Gildonus schrieb:Wenn die Politik mal ihre "Vernunftkraft" nutzen würden,
Welche Politiker schätzt Du als esoterisch genug ein?
Ich niemanden, von der sogenannten Alternative abgesehen!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 20:49
Hallo @eckhart , hallo @alle !

Geht es nach ihrem Auftreten, übertrifft keiner die Grünen als Esotheriker.
Wenn man die nach einer "tieferen ÖKO Wahrheit" fragt, bekommt man z.B. eine wertlose Fraunhofer Studie präsentiert und wenn man die als "Unsinn" bezeichnet, ist man einfach zu dumm um die Weisheit darin zu erkennen. :troll: :troll: :troll:

Gruß, Gildonus


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 20:53
Gildonus schrieb:und wenn man die als "Unsinn" bezeichnet, ist man einfach zu dumm um die Weisheit darin zu erkennen.
Ist das nicht einfach Intellektuellen-Bashing durch Esoteriker?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 20:55
Gildonus schrieb:bekommt man z.B. eine wertlose Fraunhofer Studie präsentiert und wenn man die als "Unsinn" bezeichnet
Statt dies zum drölfhuntertsten mal zu wiederholen, wäre ja eine Einzige Begründung für das Prädikat "Unsinn" angesagt, aber dies scheust du wie der Teufel das Weihwasser. Naja, du wirst wissen warum. :D

kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 21:05
@Gildonus

Was bemächtigt dich eigentlich dazu, die Studie des Frauenhofer Institut als "Unsinn" und wertlos zu deklarieren? Ein entsprechender Abschluss im Studiengang "Erneuerbare Energien" oder ist es mal wieder der viel beschworene und oft herangezogene Mythos des gesunden Menschenverstandes von einem Laien? @Gildonus ?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

16.05.2018 um 21:38
kuno7 schrieb:Die beschriebenen Szenarien beschreiben allerdings nur die technische Umsetzbarkeit, ob sich 170-200 GW onshore WEA in Deutschland politisch umsetzen lassen, is natürlich eine andere Frage, welche sich aber heute nich abschließend beantworten lässt.
Onshore mit WEA eine Größenordnung von 200GW zu realisieren, bedeutet ein Zupflastern von ganz Deutschland.
Jetzt haben wir on- und offshore zusammengerechnet gerademal 49,6GW Nennleistung installiert und überall stehen schon die Spargel.

Der Faktor 4 ist auch technisch wohl nicht zu realisieren, denn es kann ja nicht wie in einem Koordinatensystem auf jeden qkm ein Windrad hingepflanzt werden. Die ganzen Tiefebenen fallen flach, auch vermeintlich sehr windreiche Zonen scheiden bei näherer Betrachtung der EVUs mangels Windhöffigkeit aus, wie kürzlich von mir verlinkt (http://www.badische-zeitung.de/kreis-breisgau-hochschwarzwald/enbw-bricht-windkraftplanung-ab--151649859.html) Technische Hürden gibt es auch bei der Zuwegung sowie der Trassenführung wie bei der Ableitung.

Auch sind die in der Fraunhofer Studie genannten hochskalierten Zahlen für Wind- und Solarenergie im Gegensatz zu anderen Gutachten deutlich niedriger angesetzt, in Bezug auf sinnvolle Power to Gas Speicherei. Es werden nämlich in anderen Veröffentlichungen auch zT Größenordnungen von bis zu 1000GW genannt. Da sieht es dann noch illusionärer aus.

Bislang sind jedenfalls die Power to Gas Pilotprojekte über ein Test- und Versuchsstadium in lokalem Rahmen nicht hinausgekommen, der miese Wirkungsgrad tut sein übriges.

Heute abend (21:40 Uhr) ist es sogar recht windreich in D, trotzdem muss die Kohle mit 37% der Windkraft unter die Arme greifen, die gerade mal mit 29% ihrer Nennleistung zur Stromerzeugung beiträgt :


EM01


Quelle: https://www.electricitymap.org/?page=country&solar=false&remote=true&wind=false&countryCode=DE


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

17.05.2018 um 01:37
lawine schrieb:was erzählst du für einen Unfug?
Seit wann dürfen Türken bei den Bundestagswahlen mitwählen??
ich verrat es dir: gar nicht.
zur BTW dürfen DEUTSCHE wählen.
türkische Wähler dürfen über Erdogan und seine AKP abstimmen.

aber mittlerweile verwechseln das ja sogar gewisse Fußballspieler aus der deutschen Nationalmannschaft.....
Seit es Menschen mit türkischen Selbstverständnis, aber deutschem Pass gibt. Und die wählen (oder wenigstens haben bis vor kurzen) oft grün.
Gilt auch für Menschen mit doppeltem Pass


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

17.05.2018 um 20:20
Ogella schrieb:Onshore mit WEA eine Größenordnung von 200GW zu realisieren, bedeutet ein Zupflastern von ganz Deutschland.
Nich wirklich! Ausgehend von in Zukunft ca. 4 MW pro Anlage wären das dann etwa 50.000 Anlagen, heute sind es ca. 28.000, also schon mehr als die Hälfte und es gibt Gegenden wo weit und breit keine WEA steht. Aber gut, dir scheint eine Einzige wohl schon zu viel, von daher...
Ogella schrieb:Der Faktor 4 ist auch technisch wohl nicht zu realisieren
Ich wüsste nich warum und du erklärst es nich, vermutlich weil du selbst keine validen Argumente dagegen hast. Da is wohl auch eher der Wunsch der Vater des Gedanken.
Ogella schrieb:Auch sind die in der Fraunhofer Studie genannten hochskalierten Zahlen für Wind- und Solarenergie im Gegensatz zu anderen Gutachten deutlich niedriger angesetzt, in Bezug auf sinnvolle Power to Gas Speicherei.
Kannst du die mal verlinken? Danke.
Ogella schrieb:Es werden nämlich in anderen Veröffentlichungen auch zT Größenordnungen von bis zu 1000GW genannt.
Echt, 1000GW für die Elektrolyse? Also mal ernsthaft, wenn man die Zahlen für das Maximum an WEA und PVA betrachtet, dann kommt man vielleicht auf 700GW. Nur wird die Windkraft kaum gleichzeitig mit der PV ihre Nennleistung erreichen und Übertragungsverluste gibts ja auch noch. Dann wird ja auch noch Stom verbraucht und es gibt noch weitere Speicher (Pumpspeicher, Akkus).
Da kann man sich an 5 Fingern abzählen, dass die 1000GW mindestens um den Faktor 2 zu hoch sind, vermutlich aber eher Faktor 10 und mehr.
Ogella schrieb:Bislang sind jedenfalls die Power to Gas Pilotprojekte über ein Test- und Versuchsstadium in lokalem Rahmen nicht hinausgekommen
Bislang werden die ja auch nich gebraucht, denn es wäre ja völlig schwachsinnig, wenn man mit Strom Methan synthetisiert, während gleichzeitig Erdgas verbrannt wird. Das wäre ja nun wirklich Ressourcen Vernichtung vom Feinsten!
Ogella schrieb:Heute abend (21:40 Uhr) ist es sogar recht windreich in D, trotzdem muss die Kohle mit 37% der Windkraft unter die Arme greifen, die gerade mal mit 29% ihrer Nennleistung zur Stromerzeugung beiträgt
Naja und genau deshalb brauchen wir mehr WEA. hätten wir heute schon 3-4fach höhere installierte Leistung von onshore WEA und auch noch 10fach mehr offshore Anlagen, dann könnten alle anderen Anlagen pausieren. Passt doch.

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

17.05.2018 um 21:26
kuno7 schrieb:Nich wirklich! Ausgehend von in Zukunft ca. 4 MW pro Anlage wären das dann etwa 50.000 Anlagen, heute sind es ca. 28.000, also schon mehr als die Hälfte...
Sischer dat! Jetzt mußt Du nur noch erklären, wie Du wieder wie alle EEG - Jünger auf 4MW pro Anlage kommst. 4MW sind die Nennleistung pro WKA, mit denen kein seriöser Ingenieur rechnen würde. Die 4MW pro Anlage, von denen Du ausgehst, sind einfach nur Quatsch, mehr nicht. Nimm 1MW, dann bist Du noch immer gut bedient und dann hätten wir die Größenordnung, die ich genannt habe.
kuno7 schrieb:Aber gut, dir scheint eine Einzige wohl schon zu viel, von daher...
Offshore-WKA sind durchaus leistungsfähig im Gegensatz zu den ernüchternden Ergebnissen der Onshore -WKA, mit schlechter werdendem Ergebnis, je weiter südlich man kommt. Das sind einfach Fakten, an denen niemand vorbeikommt. Aber gut, bei derart dämlichen Unterstellungen brauchen wir auch nicht weiter zu diskutieren.
kuno7 schrieb:Bislang werden die ja auch nich gebraucht, denn es wäre ja völlig schwachsinnig, wenn man mit Strom Methan synthetisiert,....
Es wird immer schwachsinnig sein, Strom mit einem kumulierten Wirkungsgrad von < 30% zu erzeugen. Daran wird auch das EEG nichts ändern.
kuno7 schrieb:Naja und genau deshalb brauchen wir mehr WEA. hätten wir heute schon 3-4fach höhere installierte Leistung von onshore WEA und auch noch 10fach mehr offshore Anlagen, dann könnten alle anderen Anlagen pausieren. Passt doch
Da passt gar nichts, selbst bei der 30fachen Leistung von WEAs kann die morgige Flaute nicht überbrückt werden, wenn die Windräder stillstehen. Oder hast Du einen geniale Idee a la Annalena Baerbock von den Grünen?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

17.05.2018 um 22:16
Ogella schrieb:Sischer dat! Jetzt mußt Du nur noch erklären, wie Du wieder wie alle EEG - Jünger auf 4MW pro Anlage kommst. 4MW sind die Nennleistung pro WKA
Was soll der Quatsch, du schreibst doch selbst im nächsten Satz, dass es sich um die Nennleistung handelt. Is dir nich klar, dass es üblich is, installierte Kraftwerksleisung mit der Nennleistung anzugeben, egal welcher Typ Kraftwerk? Ich als "EEG-Jünger" wusste das, hättste mal gefragt. :)
Ogella schrieb:Die 4MW pro Anlage, von denen Du ausgehst, sind einfach nur Quatsch, mehr nicht. Nimm 1MW, dann bist Du noch immer gut bedient und dann hätten wir die Größenordnung, die ich genannt habe.
Ach was! darf ich also davon ausgehen, dass, wenn du schreibst...
Ogella schrieb:etzt haben wir on- und offshore zusammengerechnet gerademal 49,6GW Nennleistung installiert
...du meinst, in Deutschland wären 198,4GW WEA Nennleistung installiert?
Wenn ja, muss ich dir leider mal wieder attestieren, dass du auf dem Holzweg bist. :D
Ogella schrieb:Aber gut, bei derart dämlichen Unterstellungen brauchen wir auch nicht weiter zu diskutieren.
Das is keine Unterstellung sondern die Wiedergabe meines Eindrucks von dir. Sollte ich mich da vertan haben, umso besser. :)
Ogella schrieb:Es wird immer schwachsinnig sein, Strom mit einem kumulierten Wirkungsgrad von < 30% zu erzeugen.
Die <30% dürften auch zu gering angesetzt sein, eher irgendwas zwischen 30 und 40% und damit im bereich von Vielen Kohle- und Kernkraftwerken. Ich hatte bisher aber eher nich den Eindruck, dass du diese als "schwachsinnig" eingestuft hättest, aber auch hier revidiere ich gern meinen Eindruck. Kannst du das so bestätigen?
Ogella schrieb:Da passt gar nichts, selbst bei der 30fachen Leistung von WEAs kann die morgige Flaute nicht überbrückt werden, wenn die Windräder stillstehen. Oder hast Du einen geniale Idee a la Annalena Baerbock von den Grünen?
Klar hab ich die und ich habs dir sogar schon mehrfach erklärt und verlinkt, aber was kann ich dafür, dass du ein Gedächtnis wie ne Stubenfliege hast. :D

mfg
kuno


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

18.05.2018 um 02:47
Seit es Menschen mit türkischen Selbstverständnis, aber deutschem Pass gibt
tja ist schon so eine Sache mit der nationalen Identität...

deutsche Identität solls ja nicht geben, dafür türkische mit Doppelpass....


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

18.05.2018 um 04:48
lawine schrieb:deutsche Identität solls ja nicht geben, dafür türkische mit Doppelpass....
Klar gibt es alle möglichen nationalen Identitäten. Nur nicht so wie es sich die Volksromantiker gerne zurecht legen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

18.05.2018 um 06:31
@lawine
An deiner Stelle würde ich die Füße gaaaanz Stillhalten mit deinen zwei Staatsbürgerschaften,Wasser predigen aber die Pulle Veuve Cliquot schon zum Zähneputzen popper lassen,das hamwer gerne


melden
Anzeige

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

18.05.2018 um 14:40
kuno7 schrieb:Was soll der Quatsch, du schreibst doch selbst im nächsten Satz, dass es sich um die Nennleistung handelt.
Also ist Dir nicht einmal der sogenannte Küchendreisatz präsent. Dachte ich mirs doch.

Bei dem von mir genannten Szenario am 16.05. um 21.40Uhr waren trotz des windreichen Abends lediglich 29% der Nennleistung aktiv. Dein darauf erfolgtes Argument, dass man ja deshalb
kuno7 schrieb:Naja und genau deshalb brauchen wir mehr WEA.
ist am Thema vorbei, denn selbst bei der 10fach installierten Nennleistung bleibt es bei diesen 29% "Wirkungsgrad".

Um also rein rechnerisch an diesem Abend den Strombedarf Deutschlands zu decken, bräuchten wir mehr als dreimal soviel Windräder, wohlgemerkt an diesem windreichen Abend.

Heute mittag sieht das allerdings plötzlich ganz anders aus, nämlich so wie meistens hierzulande: Die Windkraft steuert gerade mal 7 % bei durch Verwendung von 9% der installierten WK-Nennleistung. Solar ist zwar mit 29% recht gut dabei, doch die Hauptlast trägt immer noch Kohle und Kernenergie (40%).

Wolltest Du jetzt heute den Windkraftanteil höher haben, zB 28%, müsstest Du schon die vierfache Anzahl der derzeit installierten Windkraftanlagen haben, also ~ 200GW entspricht der vierfachen Anzahl an WKA. Und es reicht immer noch nicht, wir kämen dann ohne Kohle und Kernenergie auf nicht einmal 60%. Wo sollen ohne Kohle und Atom die restlichen 40% herkommen??


WKA2
kuno7 schrieb:...du meinst, in Deutschland wären 198,4GW WEA Nennleistung installiert?
In diesem Beispiel von soeben wären es soviel, ja, aber im vorgestrigen Beispiel, auf das sich Dein Zitat bezieht, nicht. Da hast Du alles gründlich miß- oder gar nicht verstanden.
kuno7 schrieb:Klar hab ich die und ich habs dir sogar schon mehrfach erklärt und verlinkt, aber was kann ich dafür, dass du ein Gedächtnis wie ne Stubenfliege hast.
Ich kann mich nicht erinnern, dass Du mir bislang eine Speicherlösung für jetzt und heute genannt hast, die auch diesen Namen verdient und mit der die heutigen Mangelversorgungen durch Wind und Solar kompensiert werden können. Denn genau darum ging es mir und nicht um irgendwelche Szenarien anno 2050. Jetzt bin ich gespannt, wessen Hirn eher dem einer Stubenfliege gleicht.

Das, was heute mit der "Energiewende" gemacht wird, ist das Pferd vom Schwanze her aufzuzäumen. Das ist technisch und politisch purer Unsinn.

Du kannst Dir ja in Deinen Vorgarten, so Du einen haben solltest, ein paar Kühe reinstellen und an deren Enddarmausgang einen Schlauch in Deine Küche legen, dann langts wenigstens für morgens aufm Gaskocher ein Frühstücksei mit naturbelassenem Methangas zu kochen um Dein umweltbesorgtes Gewissen zu beruhigen. Flatulenzen sind nämlich bei entsprechender Fütterung stark methanhaltig.

Is das nich was, Kuno?


melden
253 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Nordkorea-Konflikt4.182 Beiträge
Anzeigen ausblenden