Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Medikamente, Pharma, Lobbyismus, Bestechlichkeit, Pharmakonzerne, Lobbies

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

29.06.2012 um 14:16
Ich persönlich kann mir schlecht vorstellen, das jemand, der im Sinne eines anderen handelt und dafür "Geschenke" erhält, unbedingt vorurteilsfrei an die Sache herangeht. Zumindestens von einer gewissen Vorteilsnahme würde ich ausgehen und diese vermuten. Wie heisst es so schön seit altersher: "Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps!"

mfg
Eye


melden
Anzeige
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

29.06.2012 um 14:20
Es dauert nicht mehr lange und Apotheker bekommen Geld wenn damit sie bestimmte Psychopharmaka und Neuroleptika verkaufen.

Selbst wenn der Kunde nichts zahlen muss.


melden

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

29.06.2012 um 16:20
Das Ärzte massiv von der Pharmaindustrie gefördert und beschenkt werden ist doch rein gar nichts neues! Worin sich dieser Fall nun von gratis Wellnesswochenenden mit 2 Stunden 'Fortbildung' unterscheiden und ganzen Büroausstattungen ist mir nicht ganz klar.

Wer sich also jetzt erst aufregt: Sorry, typisch uninformierter Wutbürger der nach drei Tagen wieder das Interesse daran verliert.

Ich finde den Vorstoß der SPD richtig, passend dazu auch die Bürgerversicherung für alle statt privat und Krankenkassen Zweiteilung.


melden

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

30.06.2012 um 06:11
@Belafonte
Fehlende Transparenz ist seit langem das Hauptproblem.

mfg
Eye


melden

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

01.07.2012 um 15:55
@Mindslaver
Mindslaver schrieb:@elfenpfad

Ich frage mich, was Mitglieder des Bundesgerichtshofes dafür bekommen haben:

Lebenslang freie Medikamente seitens der Mitgliedre der Pharmaindustrie? :D
Dem sollte man wirklich mal nachgehen ;)


@ramisha
ramisha schrieb:......wenn ich mir vorstelle, ich benötigte eines und mein Arzt
würde mir auf Grund seiner für ihn profitablen Beziehungen ein weniger
wirkungsvolles oder mit Nebenwirkungen behaftetes verschreiben,
dann könnte ich ausflippen, allein schon wegen der VON MIR jahrelang gezahlten
Krankenkassenbeiträge, die mich eine seriöse Behandlung erwarten lassen dürfen,
Sehr nachvollziehbar! Das wäre der schlechteste denkbare Fall dabei. Ausser der Preis der Medikamente, der auch eine Rolle spielen kann.


@PrivateEye
PrivateEye schrieb:Ich persönlich kann mir schlecht vorstellen, das jemand, der im Sinne eines anderen handelt und dafür "Geschenke" erhält, unbedingt vorurteilsfrei an die Sache herangeht. Zumindestens von einer gewissen Vorteilsnahme würde ich ausgehen und diese vermuten. Wie heisst es so schön seit altersher: "Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps!"
Ich auch nicht, denn auch Ärzte sind nur Menschen, und keine Halbgötter in Weiss mit göttlich unfehlbaren moralischen Attributen ausgestattet ;)


@dasewige
dasewige schrieb:@elfenpfad
die infos di edu im i-net erhälts, sind allgemein gehalten.
sie können gar nicht ins detail gehen, weil es so viele möglichkeiten gibt, die mit den vorhandenden symtome korrespondieren.
Kommt auf die Seiten an. Und wie gesagt, es kann schon allein deshalb hilfreich sein, dass man gezielt den Arzt Fragen stellen kann, wenn es Unsicherheiten gibt. Aber wir kommen vom Thema weg ;)


@Primpfmümpf
Primpfmümpf schrieb:Es dauert nicht mehr lange und Apotheker bekommen Geld wenn damit sie bestimmte Psychopharmaka und Neuroleptika verkaufen.
Apotheker sind auch schon diesbezüglich erwähnt worden, siehe mein Beitrag ;)

Beitrag von elfenpfad, Seite 3


@Belafonte
Belafonte schrieb:Das Ärzte massiv von der Pharmaindustrie gefördert und beschenkt werden ist doch rein gar nichts neues! Worin sich dieser Fall nun von gratis Wellnesswochenenden mit 2 Stunden 'Fortbildung' unterscheiden und ganzen Büroausstattungen ist mir nicht ganz klar.

Wer sich also jetzt erst aufregt: Sorry, typisch uninformierter Wutbürger der nach drei Tagen wieder das Interesse daran verliert.

Ich finde den Vorstoß der SPD richtig, passend dazu auch die Bürgerversicherung für alle statt privat und Krankenkassen Zweiteilung.
Klar ist das sozusagen ein offenes Geheimnis, aber es geht ja in erster Linie um das Grundsatzurteil des BGH, das es sich dabei nicht um Bestechung/Korrupiton handelt, siehe Eingangspost.


Danke allen für Eure Beiträge !


melden

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

10.07.2012 um 22:42
@elfenpfad
Ich denke mal, man kann diese Sachen auch nicht einfach so mit anderen Arbeitsstellen vergleichen. Wie hier schon erwähnt wurde, unter Korruption fällt es nicht, da es keine Beamten sind. In der freien Wirtschaft werden solche Bonussysteme durchaus schon länger verwendet, auch mit Erfolg. Hieer aber geht es um andere Sachen. Macht der Arbeitgeber nicht "blau", gibt es am Jahresende eine Sondergratifikation. Übererfüllt er seinen (produktiven) Soll, gibts eine Prämie. Dabei geht es aber wieder um Güter etc. Bei der "Ware Mensch & Gesundheit" stellt sich das wieder anders dar, hierbei geht es auch vor allem um ein Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient. Und eigentlich auch, so finde ich zumindest, um den Hippokratischen Eid und seine Bedeutung.

mfg
Eye


melden
HeurekaAHOI
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

29.08.2014 um 22:33
Primpfmümpf schrieb am 29.06.2012:Es dauert nicht mehr lange und Apotheker bekommen Geld wenn damit sie bestimmte Psychopharmaka und Neuroleptika verkaufen.
Du wirst es nicht glauben, aber die Apotheken haben ihre ganz eingenen speziellen Medikamente die sie gerne den Kunden empfehlen. Nehmen wir nur mal so was mir als erstes einfällt: L-Arginin.

L-Arginin wird von den Ärzten nicht gerne verschrieben, aber die Apotheker schwören darauf, und die Pharmaindustrie sieht das nicht so gerne, weil L-Arginin wohl ihre Medikamente die sie verkaufen wollen in den Hintergrund drängen. Folglich, weil ja die Ärzte alles machen was die Pharmafirmen wollen, empfehlen die Ärzte nicht so gerne sowas was Apotheken empfehlen.

Ist aber von mir mehr ein subjektiver Eindruck ( im Moment ).


melden

Ärzte dürfen Geschenke von Pharmakonzernen annehmen

27.11.2015 um 21:22
Dürfen sie nach dem neuen Gesetzentwurf nicht von Heiko Maas. Auch nicht Physiotherapeuten, Apotheker und Beschäftige des Heilwesens, Nur bei den fragwürdigen Homöopathen wurde wohl eine Ausnahme gemacht.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

338 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden