weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 02:59
vincent schrieb:Das Argument der Sensibilitätsminderung durch Reibung der offenen Eichel halte ich aber für schwach. Bisherige Studien sind mir zumindest nicht bekannt.
Da braucht man keine Studie um dass wiederum zu belegen, denn die Eichel reibt ständig beim gehen/ laufen an Stoff (solange man nicht nackt rum läuft ;) ). -> Da nun mal die Eichel sehr sensibel ist, entsteht ein Schmerz/ bzw. ist es unangenehm. Da jedoch der Mensch in der Lage ist, sich anzupassen, wird dieser "Schmerz" nicht mehr als Schmerz empfunden, sondern als gegeben/ normal. Das führt dann dazu, dass die Reizempfindung der Eichel minimiert ist.
vincent schrieb:Positive Nebeneffekte gibt es schon.
Aber welche sind diese? (Und den hygenischen Fakt lass ich mal nicht gelten, denn 1. es gibt Wasser+Seife 2. ein ungewaschener Penis ist auch ohne Vorhaut einfach nur widerwärtig)


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:10
@Achja
Also ehrlich, ich hatte nie beim Gehen/Laufen Schmerzen, noch ist oder war es unangenehm. Klar könntest du jetzt argumentieren, dass das ein schleichender Prozess etc. ist. Aber ebenso reibt die Eichel halt auch anderswo ;) Aber lassen wir das...
Untersuchungswürdig finde ich es dennoch inwieweit die Sensibilität der Eichel zu befriedigendem Sex beiträgt. Die Reize werden doch anscheinend "gut genug" verarbeitet und dem Gehirn übermittelt. Es herrscht kein so eklatanter Unterschied wie so oft hier angedeutet. Von der unterschiedlichen subjektiven Wahrnehmung mal ganz abgesehen...

Edit: Positive Nebeneffekte einfach mal google fragen. Bin nicht der kompetente Ansprechpartner. Bei Wiki gibt es schon ein paar Beispiele....


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:11
@vincentwillem
vincent schrieb:Es ist aber nicht der Fall, dass Beschnittene nichts "beim Penis" spüren.
Das war ausserdem nur ein Aspekt der bisher mMn sehr einseitig betrachtet worden ist.
Aber das empfinden ist durch die verstümmelung eingeschränkt.
vincent schrieb:Das Argument der Sensibilitätsminderung durch Reibung der offenen Eichel halte ich aber für schwach. Bisherige Studien sind mir zumindest nicht bekannt. Dennoch wird sich oft darauf berufen.
Hier findest du genug lessematerial.
http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/wichtige-trendumkehr-in-den-usa/wieso-schadet-die-beschneidung.html
vincent schrieb:Man könnte ebenso argumentieren, dass häufiger Sex zu einer Verminderung der Sensibilität führt...
Das ist schwachsin da der Penis für sex ausgelegt ist. Ohne den Schutz der Vorhaut und das permanente Reiben an der unterwäsche passiert leider diese abstumpfung.

Glaubst du die Vorhaut ist zum spass da unten?
vincent schrieb:Positive Nebeneffekte gibt es schon. Welche davon Sinn haben oder gehabt haben ist eine andere Sache.
Jo wie gesagt jegliche "Vorteile" sind keine Vorteile.
vincent schrieb:Also ehrlich, ich hatte nie beim Gehen/Laufen Schmerzen, noch ist oder war es unangenehm
Wan wurdest du beschnitten?
vincent schrieb:Bin nicht der kompetente Ansprechpartner
Das merkt man. :)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:18
interrobang schrieb:Das ist schwachsin da der Penis für sex ausgelegt ist. Ohne den Schutz der Vorhaut und das permanente Reiben an der unterwäsche passiert leider diese abstumpfung.
Wie der Penis ist für Sex ausgelegt? Wow, danke für die Info. Eröffnet mir ganz neue Horizonte...
interrobang schrieb:Glaubst du die Vorhaut ist zum spass da unten?
Nein, ganz sicher nicht. Auch deshalb halte ich es für eine Körperverletzung. Aber finde ich die Argumentation oft unschlüssig und einseitig.
interrobang schrieb:Wan wurdest du beschnitten?
Als Kleinkind. So 3-4 Jahre glaub ich... Aber nun genug der privaten Infos... ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:19
@vincentwillem
vincent schrieb: Aber ebenso reibt die Eichel halt auch anderswo ;)
Du hast ja nicht 24h Sex (bzw. andere "reibende" Tätigkeiten)^^
vincent schrieb:Die Reize werden doch anscheinend "gut genug" verarbeitet und dem Gehirn übermittelt.
Der Reiz bleibt auch weiterhin bestehen, aber eben nur gemildert. Du hasst ja auch andere Kleidung die an anderen Stellen der Haut anliegen und reiben. Und diese Hautbereiche sind ja auch nicht "gefühlstaub".
vincent schrieb:Es herrscht kein so eklatanter Unterschied wie so oft hier angedeutet.
Das kann man nicht so einfach sagen. Denn wie will man eine subjektive Wahrnehmung vergleichen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:19
interrobang schrieb:Das merkt man. :)
Mein Gott. Soll ich jetzt Wiki-Beitrage und deren Links hier einsetzen. Man kann auch selbst nachsehen....


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:22
@vincentwillem
vincent schrieb:Als Kleinkind. So 3-4 Jahre glaub ich... Aber nun genug der privaten Infos
Na dan kannst du dich ja gut daran erinnern ^^


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:22
Achja schrieb:Das kann man nicht so einfach sagen. Denn wie will man eine subjektive Wahrnehmung vergleichen.
Ja eben, eine geringere Anzahl an Nervenzellen muss nicht eine verminderte Sensibilität bedeuten... diese eben ist nur subjektiv. Eventuell mag die Reizschwelle eine andere sein...
Für mich ist das Gefühl wie für XY maximal. Also geben wir beide auf einer Skala von 1-10 eine 10. Wie den Unterschied bestimmen wollen?


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:23
interrobang schrieb:Na dan kannst du dich ja gut daran erinnern ^^
Ja kann ich noch zu einem Teil. Verschwommen halt. Und nun?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 03:39
@vincentwillem
vincent schrieb:Ja eben, eine geringere Anzahl an Nervenzellen muss nicht eine verminderte Sensibilität bedeuten...
Wen sie den Grossteil ausmacht schon.
vincent schrieb:Wie den Unterschied bestimmen wollen?
Durch fakten die schon gepostet wurden.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 08:54
@vincentwillem
Du scheinst noch nie Sex mit anderen Menschen gehabt zu haben, sonst wäre dir bewusst das Frauen aus den Bartholinischen und den Skeneschen Drüsen schleimige Gleitflüssigkeit, das Vaginalsekrets, absondern, was die Reibung beim Geschlechtakt herabsetzt.
Ein weiterer Hinweis darauf, dass die Natur der Reibung Grenzen setzen will.
Das mit der Reibung in deiner Unterhose zu vergleichen zeugt von krasser Unkenntnis der Tatsachen.
Sollte es dir nicht möglich sein den oben beschriebenen Effekt hervorzurufen oder auch wenn dir andere Praktiken vorschweben, so hat die Menschheit, wieder um unerwünschte Reibung zu verhindern, das Gleitgel erfunden.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 11:57
Achja schrieb:Da braucht man keine Studie um dass wiederum zu belegen, denn die Eichel reibt ständig beim gehen/ laufen an Stoff (solange man nicht nackt rum läuft ;) ). -> Da nun mal die Eichel sehr sensibel ist, entsteht ein Schmerz/ bzw. ist es unangenehm. Da jedoch der Mensch in der Lage ist, sich anzupassen, wird dieser "Schmerz" nicht mehr als Schmerz empfunden, sondern als gegeben/ normal. Das führt dann dazu, dass die Reizempfindung der Eichel minimiert ist.
Mir scheint auch die Reibung in der Unterhose überbewertet denn immerhin trägt man Kleidung zumeist fast überall am Körper und nicht nur am Pimmel. ^^

Auch ist der Sachverhalt ja der das sich die Eichel nach der Beschneidung ja sehr wohl verändert, so das da auch keine Schmerzen mehr sind sie ausgeblendet werden müssten.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 12:22
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Mir scheint auch die Reibung in der Unterhose überbewertet denn immerhin trägt man Kleidung zumeist fast überall am Körper und nicht nur am Pimmel. ^^
Wow, der Spruch kommt jetzt echt total cool rüber.^^

Du hast deine überschaubaren medizinischen Kenntnisse ja bereits mehrfach offen zur Schau gestellt hast, legst du jetzt wohl nach und dilettierst auch noch über biologischen Themen.

Die Deckschicht der Eichel ist eine Schleimhaut, auch wenn das bei deinem "Pimmel" vielleicht nicht mehr auf Anhieb erkennbar sein mag.
Zwischen dem Aufbau der Haut als äusserer Schutzhülle und dem der Schleimhäute gibt es diverse Unterschiede, die du dir bei Bedarf aus dem Netz ziehen kannst.
Heutzutage sind diese Informationen für jeden, der sich informieren will, ja frei zugänglich.
Ansonsten reicht mir auch eine Aufzählung deiner Schleimhäute die du sonst noch in Kleidung packst.
jimmybondy schrieb:Auch ist der Sachverhalt ja der das sich die Eichel nach der Beschneidung ja sehr wohl verändert, so das da auch keine Schmerzen mehr sind sie ausgeblendet werden müssten.
Echt jetzt?
Da muss dann aber schon das Messer abgerutscht sein oder der Mohel hat abgebissen statt nur zu saugen.
Die Eichel verändert sich durch die Beschneidung nicht, es wird lediglich die Vorhaut entfernt.
Die Eichel ändert sich auch nach der Beschneidung nicht, lediglich die obersten Zellen der Deckschicht verhornen im Lauf der Zeit durch die völlig unphysiologiche Behandlung und setzen die Empfindungsfähigkeit herab.
jimmybondy schrieb:...so das da auch keine Schmerzen mehr sind sie ausgeblendet werden müssten.
Du hast ja so eine malträtierte Eichel. Du wirst mir bestimmt zustimmen, dass sie noch nicht völlig schmerzunempfindlich ist, von daher wäre es vielleicht besser den Satz anders zu formulieren.
Nimm einfach "in der Empfindungsfähigkeit beeinträchtigt", das trifft den Sachverhalt eher.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 13:02
emanon schrieb:Wow, der Spruch kommt jetzt echt total cool rüber.^^
Bei so coolen Sprücheklopfern wie Dir natürlich schon, das hab ich einkalkuliert!
emanon schrieb:Du hast deine überschaubaren medizinischen Kenntnisse ja bereits mehrfach offen zur Schau gestellt hast, legst du jetzt wohl nach und dilettierst auch noch über biologischen Themen.

Die Deckschicht der Eichel ist eine Schleimhaut, auch wenn das bei deinem "Pimmel" vielleicht nicht mehr auf Anhieb erkennbar sein mag.
Zwischen dem Aufbau der Haut als äusserer Schutzhülle und dem der Schleimhäute gibt es diverse Unterschiede, die du dir bei Bedarf aus dem Netz ziehen kannst.
Heutzutage sind diese Informationen für jeden, der sich informieren will, ja frei zugänglich.
Ansonsten reicht mir auch eine Aufzählung deiner Schleimhäute die du sonst noch in Kleidung packst.
Entschuldige das ich nicht rumschwalle und es simpel aber folgerichtig erklärt habe.
emanon schrieb:Die Eichel verändert sich durch die Beschneidung nicht, es wird lediglich die Vorhaut entfernt.
Dafür das Du so ein Genie sein willst ist das jetzt aber eine erschreckende Antwort. Natürlich verändert sich die Eichel durchs trocken legen.
emanon schrieb:Du hast ja so eine malträtierte Eichel. Du wirst mir bestimmt zustimmen, dass sie noch nicht völlig schmerzunempfindlich ist, von daher wäre es vielleicht besser den Satz anders zu formulieren.
Ja genau ich habe so einen wunderschönen beschnittenen aufgewerteten Penis, richtig. Und ja, natürlich ist er nicht völlig schmerzfrei wie jedem der keine Wortglaubereien wie Du betreiben will, sicher auch völlig klar war!

tz tz


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 13:07
@vincentwillem
vincent schrieb:die Psyche ausser Acht gelassen. Die Berührungsempfindlichkeit mag objektiv gemessen (falls möglich) vielleicht sinken. Aber die Erregung als Solche findet doch sowieso überwiegend im Gehirn statt und nicht durch Berührung des Genitals.
Es kann aber nicht sein, daß wir darüber diskutieren, ob die Erregbarkeit davon beeinflusst wird um mit so einem Argument im Zweifelsfalle eine Beschneidung zu rechtfertigen! Das ist so, als würde man den Verlust der Sehkraft damit verharmlosen, daß der Betroffene dann ja jetzt umso mehr durch sein Gehör wahr nimmt. Wenn jemand diese Argumentation als Rechtfertigung für eine Beschneidung an sich selbst hernimmt ist das völlig in Ordnung - aber wir diskutieren schließlich über das "Privileg" so eine Amputation jemand anderem an zu tun...und da darf das einfach nicht so stehen gelassen werden!
vincent schrieb:argumentiert, dass in der Vorhaut wesentlich mehr Nerven liegen als in der Eichel aber gleichzeitig auf verminderte Sensibilität der Eichel durch das "Offenlegen" hinweisen. Das gleiche Problem betrifft aber auch die Vorhaut.
Jetzt argumentierst du, daß die entfernte Vorhaut "ja eh" desensiblisiert werden würde... Ist das wirklich dein Ernst - kann sowas in irgendeinem Kontext ein Argument sein in einer Diskussion darüber, ob es legal sein sollte gesunde Körperteile zu amputieren?
vincent schrieb:kaum auf die positiven medizinischen Nebeneffekte Wert gelegt. Diese sind nicht nur durch bessere hygienische Bedingungen herzustellen.
Ich bitte dich...du bezeichnest meine Darstellungen als "abstruse Vergleiche" aber willst ernst genommen werden, wenn du die "hygienischen Vorteile" einer Amputation anpreist.
vincent schrieb:Fraglich nur, warum überhaupt auf solche Argumente eingehen, wenn doch eine offensichtliche Körperverletzung vorliegt und keiner der (mir bekannten) Gründe für eine Zirkumzision sich auf (nicht geschlechtsaktive) Jugendliche bezieht.
Eben! Da sind wir dann abschließend doch einer Meinung, mit meinem Vorbehalt, daß ich entsprechende Darstellungen nicht unkommentiert stehen lassen will. Das du den Thesen von @ceyxx überwiegend recht gibst zeigt auf, wie notwendig eine kritische Betrachtung seiner Argumente ist. Denn er arbeitet eigentlich nur mit theoretischen Möglichkeiten, die seiner Darstellung nach den negativen körperlichen Effekt einer Beschneidung aufheben könnten. Dies ist nicht nur aus ethischer Sicht bedenklich ("ich darf dir Körperteile entfernen, wenn ich davon ausgehe, daß dein Körper lernen wird diesen Nachteil zu kompensieren") - es ist darüber hinaus selbst dann noch fraglich, wenn man sich der Diskussion wegen auf diese Darstellung einlässt. Denn er bezieht sich ausschließlich auf theoretische Möglichkeiten! Es gibt keine Studie, die nachweist wie empfindlich die Vorhaut von Beschnittenen war, ehe sie entfernt wurde - und in wie weit sie durch die verbliebenen Nervenreize defakto ersetzt wird. Man kann da nur Vermutungen anstellen. Es gibt auch keine Studie darüber, inwieweit die Vorhaut bewusst - oder unbewusst - eine Rolle für das Lustempfinden von Männern spielt. Schon garkeine allgemeingültige! Es ist selbst auf dem Boden seines eigenen Argumentationskonzeptes (der mehr oder weniger wissenschaftlichen Annäherung an dieses Thema) kaum ein diskutierbarer Standpunkt! Denn der einzige wissenschaftliche Punkt ist, daß die Funktion amputierter Körperteile von den Verbliebenen BESTMÖGLICHST kompensiert wird. Dies bedeutet noch lange nicht, daß dies 1:1 stattfindet...und stellt noch nichtmal im Entferntesten (!) eine Rechtfertigung dar, gesunde Körperteile zu entfernen.
vincent schrieb:Untersuchungswürdig finde ich es dennoch inwieweit die Sensibilität der Eichel zu befriedigendem Sex beiträgt. Die Reize werden doch anscheinend "gut genug" verarbeitet und dem Gehirn übermittelt. Es herrscht kein so eklatanter Unterschied wie so oft hier angedeutet.
"Gut genug" ist ein sehr bescheidenes Argument. Etwas überspitzt will dieses Argument darauf hinaus, daß man jemandem unnötigen körperlichen Schaden zufügen darf, wenn es dem Opfer danach trotzdem noch "gut genug" geht. Ich könnte da jetzt wieder verschiedene Alltagssituationen konstruieren um zu verdeutlichen, wie widerlich so eine Grundsatzeinstellung ist - aber dann wirfst du mir wieder vor mich "abstruser Vergleiche" zu bedienen. Darum überlasse ich es diesmal der Phantasie des Lesers...! :o)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 13:31
@jimmybondy
Also ehrlich wieso kann man auf allmy nicht einmal Diskutieren, ohne irgendwelche dämlichen Unterstellungen.
Wo bitte habe ich bitte behauptet, dass beim Sex die Reibung nicht unterstützt wird. Wenn du meine Beiträge gelesen hättest, dann hättest du bemerkt, dass ich anfangs selbst davon sprach beim Masturbieren Gleitmittel zu verwenden oder es angenehmer zu finden.
Außerdem ging es mir darum auf dem Umstand hinzuweisen, dass trotz der Unterschiedlichen Beschaffenheit der Vorhaut und der Eichel bei beiden Reibung auftritt. Warum die Natur die Vorhaut als Schutz mit mehr Nervenzellen ausstattet als die zu schützende Eichel verstehe ich zwar nicht, aber naja.
Das Beispiel mit dem Sex ist lediglich überspitzt gewesen um das Problem zu verdeutlichen. Auch wenn es beim Sex eine ungleich andere Belastung der Eichel durch Reibung stattfindet, so findet sie dennoch statt.
Ich weiß wirklich nicht, von welcher krassen Reibung du in der Unterhose redest. Aber erstens ist wie schon gesagt die Vorhaut dann zwar in einem anderem Ausmaß zwar, so aber dennoch davon betroffen. Jeder kennt doch das Phänomen, dass im Sommer beim Joggen mit Polyestershirt die Brustwarzen weh tun können. Tun sie das beim normalen Gehen in Baumwollkleidung auch?
Ich denke ein Großteil der Sensibilitätsherabsetzung kann auch auf falsche Masturbationstechniken zurückzuführen sein. Kann ich mir zumindest gut vorstellen.
Bei der krassen Darstellung von vielen müsste man meinen dass erektile Dsyfunktion überproportional auftreten muss. Klar gibt es Unterschiede. Diese werden von einem Teil aber nicht als signifikant erachtet und zum anderen muss man Unterscheiden wann die Zirkumzision durchgeführt wurde. Es scheint, dass die Zirkumzision im Alter eine größere Rolle spielt.
Es lassen sich trotz der ja so eindeutigen Lage dennoch Befürworter der Zirkumzision finden:
http://www.spiegel.de/gesundheit/schwangerschaft/usa-kinderaerzte-sprechen-sich-fuer-beschneidung-aus-a-852502.html
oder direkt:
http://pediatrics.aappublications.org/content/130/3/e756


Aber um es nochmal zu sagen, das ja hier ständig unterstellt wird. Ich halte die Beschneidung durchaus für eine Körperletzung.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 13:42
@kakaobart
vincent schrieb:Untersuchungswürdig finde ich es dennoch inwieweit die Sensibilität der Eichel zu befriedigendem Sex beiträgt.
Wie folgerst du daraus eine Grundsatzeinstellung?
Ich schrieb Untersuchungswürdig. Ich schrieb nicht, dass es eine Amputation/Beschneidung rechtfertigt.
Es ist aber nunmal Fakt, dass in vielen Ländern beschnitten wird und auch teilweise Erwachsene sich beschneiden lassen. Daher ist es so oder so in meinen Augen untersuchungswürdig.

Dein Beispiel mit der Sehkraft bezieht sich nunmal auf ein anderes Sinnesorgan. Daher finde ich es durchaus abstrus.
Ich erinnere mich ausserdem nicht hygienische Vorteile angepriesen zu haben. Ich stellte lediglich fest, dass es welche gegeben hat oder gibt. Auch wenn das kontrovers ist.


Edit: Ups, falsches @ benutzt.
Richtig wäre im obigen Beitrag
@emanon


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 13:49
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Entschuldige das ich nicht rumschwalle und es simpel aber folgerichtig erklärt habe.
Dem Simpel ist zwar alles simpel, aber leider ist es nicht immer richtig.
Du trittst hier deine gefährliche Halbbildung breit, was zwar manch amüsanten Moment für den Leser bereit hält, leider aber auch diverse Fehler mit sich bringt.
jimmybondy schrieb:Natürlich verändert sich die Eichel durchs trocken legen.
Die Empfindungsfähigkeit wird irreparabel geschädigt, die Eichel an sich ändert sich nicht.
Ansonsten hast du lediglich bestätigt, dass du von der Funktion einer Schleimhaut, ihrem Aufbau im Unterschied zur äusseren Haut und ihrer Behandlung keinen blassen Schimmer hast.
jimmybondy schrieb:Mir scheint auch die Reibung in der Unterhose überbewertet denn immerhin trägt man Kleidung zumeist fast überall am Körper und nicht nur am Pimmel. ^^
PISA hat nur an der Oberfläche gekratzt.

Das irreparabel Geschädigte den Umfang der Schädigung gar nicht mehr richtig erfassen können ist übrigens recht häufig.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 14:10
emanon schrieb:Die Empfindungsfähigkeit wird irreparabel geschädigt, die Eichel an sich ändert sich nicht.
Ansonsten hast du lediglich bestätigt, dass du von der Funktion einer Schleimhaut, ihrem Aufbau im Unterschied zur äusseren Haut und ihrer Behandlung keinen blassen Schimmer hast.
Der Punkt ist das die Eichel da sie ja trocken gelegt ist quasi ein wenig "verhornt", also der Prozess der sogenannten Keratinisierung der Eichel, was gleichsam also ja auch eine Veränderung der Eichel ist, welche nunmal ja also die Beschaffenheit von normaler Haut annimmt.

Das ist so simpel wie wahr.

Also erzähl mir besser keinen von blassen Schimmer, halbgaren Wissen und amüsanten Momenten, wo Dir die einfachsten Basics fehlen, es seie den Du willst Dich weiterhin selber diskreditieren... ^^


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

23.10.2012 um 14:16
vincent schrieb:Wo bitte habe ich bitte behauptet, dass beim Sex die Reibung nicht unterstützt wird.
Wikipedia: Zirkumzision

Weiterhin wird die Reibungsmechanik während des Vaginalverkehrs beeinflusst. Inwieweit diese Veränderungen jedoch zu Einschränkungen der Sexualität beitragen oder diese sogar positiv beeinflussen können, ist Gegenstand kontroverser wissenschaftlicher Debatten.

...

Würden die Experten sich doch mal hier umschauen...
Sie wüssten bei der Qualität hier sofort das mit einem beschnittenen Penis überhaupt kein Sex mehr möglich ist! ^^


melden
153 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Weltweite Diktatur143 Beiträge
Anzeigen ausblenden