weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:33
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Nun es sind leichte Eingriffe, die nicht mit einem vollkommenen Verlust einer Körperfunktion einhergehen, solange es fachmännisch durchgeführt wird und keine Komplikationen auftreten.
Würde das auf eine fachmännisch durchgeführte weibliche Beschneidung nicht genauso zutreffen? Welche Körperfunktion genau würde denn davon nachhaltig betroffen sein?


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:33
http://www.eurocirc.org/beschneidungsstile.html

Ich fände es am wichtigsten, sich auf einen Standard zu einigen bei dem eben die Erhaltung der wichtigen Nerven beachtet wird und die grundlegende Durchführung durch Fachpersonal.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:34
@cassiopeia88
Kleinkinder werden meist unter Narkose beschnitten und vernäht, die Wundheilung dauert ca. 2 Wochen. Das ist kein leichter Eingriff meiner Meinung nach und zudem auch höchst schmerzhaft für das Kind.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:34
@CosmicQueen
Ach ja, wäre ganz nett ein Hinweis auf den Fotoinhalt zu geben.. -.-


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:36
@kakaobart

Ja würde es, solange die Klitoris unangetastet bleibt.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:36
Ich finde Beschneidung unnötig und grausam gegenüber dem Kind. Wenn keine medizinische Notwendigkeit besteht, ist es eine reine Schönheits-OP, mehr nicht.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:38
@CosmicQueen
Abstehende Ohren, Kieferkorrekturen, grosse Ops um zum Beispiel Schädeldeformitäten auszugleichen....

@CosmicQueen es hat ihn wohl geschockt :D


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:38
@vincent
Der Link hat diese Angaben ;)


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:39
@CosmicQueen
Seht witzig, hätten auch tanzende Rabbis um nen Baby herum sein können oder so^^
Die Auflösung und das Detailreichtum rechtfertigen schon nen hinweis.. war grade am Kekse essen.. -.-


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:42
@cassiopeia88
cassiopeia88 schrieb:Ja würde es, solange die Klitoris unangetastet bleibt.
...also bist du auch für die legalisierung der weiblichen Beschneidung, natürlich nur wenn fachpersonal diese durchführt und natürlich nur bestimmte ausführungen....:ask:...bzw. siehst es zumindest kritisch das diese verboten wurde...?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:42
@vincent
Mit so Bildern musst du rechnen, wenn du dich in dem Thread hier aufhälst, also nerv jetzt nicht rum. Ich habe es als Link gesetzt, da dürfte schon einiges klar sein, wenn es ein jpg ist.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:47
@CosmicQueen

Eine Schönheitsop ist es nicht.
Die Beschneidung von männlichen Menschen hat einen tieferen, religiösen Sinn.

Die Beschneidung war ja auch eine Sache, die im Anfang des Christentums eine große Rolle spielte.

Für die Juden war es natürlich schon damals völlig normal, das entsprechende Zeichen als ,,Bund mit Gott" zu tragen. Es geht direkt auf die (angebliche) Anweisung Gottes an Abraham, er und seine Nachkommen sollten als Zeichen des Bundes mit Gott beschnitten sein, sofern männlich.


Bei heidnischen Völkern jedoch, also nicht-jüdischen und auch nicht christlich-jüdischen Völkern wurde dieser Brauch jedoch stark abgelehnt. Ist ja auch irgendwo kein Wunder, welcher Mann lässt sich gerne da unten rumschnippeln und wer verletzt gerne seine eigenen Kinder?

Denn eine Verletzung ist es, da braucht man sich gar nicht drüber unterhalten.


Generell ist es durchaus nicht untypisch, dass Religionsgemeinschaften bestimmte Zeichen tragen, die ihre Religionszugehörigkeit ausdrücken sollen. Tätowierungen gehören dazu, aber auch solche unauslöschbaren Zeichen, wie die Beschneidung.


Ich persönlich halte ja nichts von diesem Brauch, ich bin der Meinung, man kann auch an Gott glauben und Gott annehmen, ohne eine solche Praxis.

So sahen das dann auch letztlich Paulus und ebenso die Heiden.


Man sollte aber bei diesem Thema nicht einfach arroganterweise von einem ,,archaischen Brauch" reden, wenn man die Hintergründe nicht kennt.
Ziel ist es nicht, Jungen weh zu tun.

Man könnte es vielleicht mit einer Art Taufritual vergleichen, einer Widmung des Kindes an Gott, einer Bitte an Gott, dieses Kind anzunehmen und zu schützen, wie es (vermeintlich) religiös vorgeschrieben ist. Ob Gott so etwas tatsächlich von Abraham forderte, lässt sich heute gar nicht mehr sagen.

Jedenfalls haben die Eltern, ob nun muslimisch oder jüdisch, mit der entsprechenden Handlung etwas gutes im Sinne, sie handeln in der festen Überzeugung, damit Gott zum Schutze ihrer Kinder anrufen zu können.


Dieses Vorgehen prallte aber immer schon auf Widerspruch, nicht nur in den Anfängen der Ausbreitung des Christentums, sondern auch heute noch.


Die größten Fragen dabei sind wohl das Menschenrecht auf ,,körperliche Unversehrtheit" gegenüber grundlegenden, religiösen Erfordernissen.


Gegner und Befürworter der Beschneidung von Jungen aus religiösen Gründen sollten weniger fundamentale Positionen vertreten, sondern mehr gegenseitiges Verständnis zeigen und nach möglichen Kompromisslösungen suchen.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:48
@CosmicQueen
Ich muss hier mit gar nichts rechnen.. und komm mal runter von deinem trip..


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:49
Kc schrieb:Eine Schönheitsop ist es nicht.
Die Beschneidung von männlichen Menschen hat einen tieferen, religiösen Sinn.
Ach das ist doch Quatsch. In Amerika beschneiden sie auch am laufenden Band, das ist eine reine Schöhnheits-OP mehr nicht. Was soll daran religös sein?

@vincent
Dann klick halt nicht überall drauf, dein Pech wenn du es nicht verkraften kannst. Außerdem nervst du doch rum nicht ich, also komm du mal runter..


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:54
@1ostS0ul
Ja ganz klar wird hier mit zweierlei Maß gemessen, denn es gbt gravierende Unterschiede in der weiblichen Beschneidung, diese grundsätzlich als schwere Körperverletzung zu sehen, halte ich in Anbetracht der Verhältnismässigkeiten für falsch.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:54
@CosmicQueen

Na sorry, aber du musst schon zwischen amerikanischen Modepunks unterscheiden und Menschen, bei denen dieses Handeln tatsächlich einen religiösen Hintergrund hat.

Es gibt auch Leute, die lassen sich indianische Totems tätowieren - nicht, weil sie einen schamanistischen Glauben haben, sondern weil sie es geil finden, das Bild eines Wolfes auf der Brust zu tragen.


Das ändert aber nichts daran, dass manche Tätowierungen oder auch andere Handlungen tatsächlich einen religiösen Hintergrund besitzen.


Der religiöse Hintergrund bei Juden und Muslimen wurde von mir erklärt.

Es ist nicht meine Aufgabe, darüber zu richten, aber ich hab es erläutert.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:57
CosmicQueen schrieb:Kleinkinder werden meist unter Narkose beschnitten und vernäht, die Wundheilung dauert ca. 2 Wochen. Das ist kein leichter Eingriff meiner Meinung nach und zudem auch höchst schmerzhaft für das Kind.
darf man kleinkinder einfach so narkotisieren?
Das ist doch sogar bei einem erwachsenen, gesunden menschen immer mit einem gewissen risiko verbunden


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 17:59
@Kc
Ja das mit den Religionen weiß ich doch, aber ich sehe darin eben absolut nichts religöses. Kein Mensch läuft ständig nackt rum, ergo sieht es auch kaum einer, ob der eine beschnitten ist oder nicht. Ich verstehe dieses Getue nicht, warum muss man Menschen verstümmeln, damit sie zu einer Religion angehören können?
Naja nicht mein Problem, sollen sich diejenigen die Betroffen sind darum kümmern, wenn es sie stört. :D


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 18:01
nahtern schrieb:darf man kleinkinder einfach so narkotisieren?
Ja, das machen Ärzte, man kann auch Säuglingen narkotisieren^^


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

16.12.2013 um 18:04
FF schrieb:Ist die männliche Beschneidung mit der weiblichen Genitalbeschneidung vergleichbar?
Nein. (...)Es sollte nicht übersehen werden, dass die Beschneidung einer Frau nicht auf religiösen Gründen basiert, sondern auf kulturellen Traditionen und Mythen
.

irgenwie komisch. Wo grenzt man denn ab zwischen Religösen Gründen und Kulturellen Traditionen und Myhten? Ist nicht alles drei nicht logisch hergeleitet? Willkürlich?


melden
221 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden