weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:08
Aber was solls, das Gesetz ist durch, die jüdischen Beschneider dürfen weiterhin das tun was sie seit 4000 Jahren machen und damit ist das Thema ja durch.

Sollte sich an der Gesetzeslage was aendern, können wir ja wieder weiter diskutieren. Diesen Sturm im Wasserglas von Leuten die es alle nicht betrifft gegen die deutsche Gesetzeslage tue ich mir nicht mehr an. ;)


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:09
Puschelhasi schrieb:Dann sollen diese Leute eben aus ihren Gemeinschaften austreten und nicht Beschneiden lassen künftig.
Es geht hier um die Beschneidung von Kindern. Die können gerade nicht entscheiden, auszutreten.
Puschelhasi schrieb:das ist billigste Polemik
Das sind Stimmen von Betroffenen. Also Leuten, die das nicht wollten und trotzdem beschnitten worden. Es sind die Stimmen, die Du unbedingt hören wolltest.

Die Polemik kommt ausschließlich von Dir.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:09
Puschelhasi schrieb: Diesen Sturm im Wasserglas von Leuten die es alle nicht betrifft gegen die deutsche Gesetzeslage tue ich mir nicht mehr an.
Das ist schön, dann ist ja endlich wieder eine sachliche und am ethischen Wertbild orientierte Diskussion möglich.
Bitte halte aber wenigstens einmal dein Wort und ziehe es durch


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:10
Puschelhasi schrieb: tue ich mir nicht mehr an
Dir sind schon lange die Argumente ausgegangen. Insofern ist eine Veabschiedung sicher nicht das schlechteste ... ;)


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:11
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:tue ich mir nicht mehr an.
hatten wir doch schon einige male :-) .... dir fehlen einfach nur rat. argumente, daher auch deine vorgehensweise


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:11
@_Themis_

Du meinst ein schulterklopfender Usertopf der nur eine Meinung zulässt? Na das ist aber keine Diskussion sondern mehr eine Art Einheitsbrei. gelle?


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:12
Puschelhasi schrieb: tue ich mir nicht mehr an. ;)
Nichteinmal da kann man sich auf sein Wort verlassen
Ich empöre mich ;)


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:12
@waage

im Gegenteil, witzigerweise diskutieren hier nur Beschneidungsgegner, die NiCHT betroffen sind, alle anderen melden sich nich mehr, und Betroffene so wie ich, der BEIDE Seiten kennt, werden rausgemobbed.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:12
Puschelhasi schrieb:Wo findet denn ein Protest von Juden und Muslimen statt gegen die Beschneidung?
@waage meint den Protest, den man bei den Beschneidungen von den Betroffenen hört.
Puschelhasi schrieb:Da du die GGlich garantierte Freiheit der Religionsausübung beschneiden willst!
Ich habe meinen Kompromissvorschlag mehrfach hier beschrieben: langfristig Änderung des Gesetzes zum Mindestalter von 16, und bis dahin:
- Alle Beschneider müssen eine Schulung durchlaufen
- In der Schulung durch Ärzte müssen alle medizinischen Aspekte angesprochen werden, auch die Risiken und Probleme.
- Die Beschneider sind für Fehler haftbar. Eine private Regelung zum Haftungsausschluss ist ungültig.
- In der Schulung müssen auch die unterschiedlichen religiösen Standpunkte angesprochen werden.
- Die Beschneider müssen die Eltern über die gesundheitlichen Risken und unterschiedlichen religiösen Standpunkte eingehend aufklären.
- Es muss mindestens eine medizinisch ausgebildete Fachkraft bei Beschneidungen anwesend sein, die eine örtliche Betäubung durchführt.
- Im Falle dessen, dass eine Beschneidung nicht nach den Richtlinien durchgeführt wird, sind Beschneider und Eltern haftbar.
- Es finden Kontrollen statt. Die Beschneider müssen für die Behörden jederzeit erreichbar und überprüfbar sein.
Denn ich bin der Meinung, dass solche Hardliner wie Du, die die medizinischen Risiken und Komplikationen leugnen, dafür verantwortlich sind, dass die allermeisten Eltern gar nicht wissen (wollen), das es sie überhaupt gibt.
Wären sich Eltern dessen bewusst, würden sie z.B. im jüdischen Krankenhaus Berlin keine falschen Informationen bekommen. Dann würde man offen damit umgehen, dass auch ein Säugling Schmerzen empfindet, und wie hoch die Komplikationsrate ist. Man möchte aber den Eltern die Entscheidung leicht machen ...
Warum soll die Entscheidung so leicht gemacht werden?


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:14
Puschelhasi schrieb:Achja Wo denn? Wo findet denn ein Protest von Juden und Muslimen statt gegen die Beschneidung? Das ist doch eine dreiste Lüge.
Es gibt innerhalb Isreal Beschneidungsgegner, hatte hier auch mal einen Link dazu gesetzt, also ist keine dreiste Lüge.

Auch hier wieder, ein Minderheit der Juden begrüßt sogar das Kölner Gerichtsurteil, sie sehen darin eine Bestätigung, also komm mal runter von deinem Tripp. ;)

So widmete sich jede israelische Tageszeitung dem Urteil des Landgerichts in Deutschland. Doch während ein Großteil des Establishments gegen das Urteil wetterte, oder sich selbst Schweigen auferlegte, begrüßte eine kleine Minderheit die Entscheidung: «Ich finde es toll und hoffe, dass es sich als wegweisend erweisen wird», sagt Eran Sadeh, ein 42 Jahre alter Rechtsanwalt aus Nordisrael, im Gespräch mit unserer Zeitung: «Endlich stellt ein Gericht die Rechte des Kindes auf körperliche Unversehrtheit über vermeintliche Religionsfreiheit. Die Grenze muss da verlaufen, wo dem Körper eines Kindes geschadet wird», sagt Sadeh.

http://www.j-zeit.de/archiv/artikel.2668.html


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:14
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:diskutieren hier nur Beschneidungsgegner, die NiCHT betroffen sind
auch klar, dass ein baby mit 8 tagen hier noch keinen account hat


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:14
Puschelhasi schrieb:die NiCHT betroffen sind
So ziemlich am Anfang habe ich schon davon gesprochen dass ich auch ungefragt beschnitten wurde und widersprach deswegen der Behauptung dass man so gut wie nicht mehr onanieren könne


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:15
@_Themis_

Und warum wurdest du beschnitten?


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:16
@Puschelhasi

Es reicht für Dich zu wissen dass ich ungefragt beschnitten wurde.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:16
@CosmicQueen

Minderheiten von Spinnern gibt es überall. Das ist kein Argument. Es gibt sogar Juden die gegen den Staat Israel sind und sich mit dem Iran verbrüdern...


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:17
@_Themis_

Nein, eigentlich nicht, aus religiösen Gründen? In welchem Alter? Durch wen? Hast du irgendwelche Nachteile dadurch?
Jetzt wird es doch mal interessant hier, da kommen wir vll mal deiner Motivation auf den Grund.


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:19
@Puschelhasi

Als Baby. Der Rest ist und bleibt nicht für die Öffentlichkeit.
Ob ich Nachteile habe? So genau kann ich das nicht beurteilen, da ich es nie erleben durfte wie es mit einer Vorhaut wäre.


melden
CosmicQueen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:19
@Puschelhasi
Warum sollen das Spinner sein? Nur weil sie nicht den religiösen Ansichten entsprechen? Du führst hier eine knallharte Propaganda durch, die gegen die freie Entscheidung eines jeden Menschen spricht. Für dich zählen auferlegte Zwänge und Rituale, aber leider werden diese zum Glück nicht lange Bestand haben. Von Hexenverbrennungen ist man nämlich auch abgekommen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:21
der casus knaxus bleibt wohl immer noch der, dass es den leuten hier immer noch nicht wirklich um das kinderwohl zu gehen scheint, sondern schlicht um blinden aktionismus und das wehemente druchpeitschen ihrer eigenen idealvorstellung. wäre das anders, würde man die sache nicht mit hilfe von staatsgewalten angehen wollen


melden
Anzeige

Beschneidung ist Körperverletzung

27.12.2013 um 14:21
@_Themis_
Weiterhin zieht das erwähnte Problem der EMLA-Salbe nun bis nach Schweden
http://www.heise.de/tp/blogs/8/155565
Ich möchte dringend anraten, mal einen Blick ins Heiseforum zu diesem Thread zu werfen (Kommentare). Ihr werdet sehen, dass "Beschneidungen" ein sehr emotionales Thema sind!

@Branx
weil sie keine bleibenden schäden verursacht
Selbstverständlich tut sie das.


melden
284 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden