Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung ist Körperverletzung

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 09:41
@Ashert001
Ashert001 schrieb:Die eigentlich Körperverletzung besteht also auch weniger in der Beschneidung, die kann man ja nun auch professionell durchführen, sondern darin das man den Kindern überhaupt die Wahlfreiheit nimmt, selber später ihren eigenen Glauben zu finden!
Das ist - mit Verlaub - Unsinn. Die Beschneidung steht dem nicht entgegen, einen eigenen Glauben zu finden. Und selbst wenn, würde das nicht den Tatbestand einer Körperverletzung erfüllen. EIne Beschneidung (auch eine Professionell ausgeführte) erfüllt diesen dagegen absolut.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 10:18
@tris

Ich finde die geistige Integrität von Menschen zu verletzen bzw. gezielt für einen Glauben umzulenken, durch irgendwelche Rituale ist auch eine Form von Körperverletzung. Die Menschen hätten sich ohne diese bindenden Rituale ja vielleicht ganz anders entwickelt!

Der Sinn dieser Rituale war es doch niemals einfach nur eine "Körperverletzung" der Sinn ist es damit auch den Glauben einzuprägen, das ist die wesentliche Veränderung so wie bei den Christen die Taufe, nach der man dann ja auch nur immer noch sagen kann:

Du bist getauft!
Was bin ich?
Getauft, also einer von uns!
Kann ich daran noch was ändern?
Nein, da warst du noch ganz klein!
Was hätte ich dagegen tun können?
Nichts!

Das ist bei der Beschneidung bei den Moslems oder Juden aber genauso, oder nur den Taatos in anderen Religionen, das Haare komplett scheren oder was auch immer!

Natürlich kann man danach immer noch seinen wahren Glauben finden, es ist aber schwieriger und hat dadurch ja auch alle Religionen bis heute so erhalten wie sie sind, ohne größere Veränderung! Es sind also vor allem die Rituale die verletzen und nicht so sehr nur die Messer, die ihnen nur dienen!


melden
Affect
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 10:51
@Ashert001

Gut geschrieben!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 10:55
@Ashert001
dein Vergleich hinkt, kannst du nachprüfen, gib dir Wasser über den Kopf, oder geh mit nem Scharfen messer an deiner Vorhaut. Dann merkst du wo eine Körperverletzung stattfindet.

Körperverletzung ist definiert, fertig aus.

Und ja man kann hierzulande aus Religionen wieder austreteten. Christen haben für gewöhnlich keine Körperlichen Markierungen irgendeiner art für ihre Religion.

aber mal Ehrlich Tradition ist nicht das Aufbewahren der Asche und genau das ist es wenn man an solchen Ritualen unbedingt festhalten will


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:13
Na Affect, du scheinst mir ja eine Ahnung zu haben aber irgendwie ist es immer wieder deutlich, wie so Sachen wie "Hygiene" ein Bekehrungs-Argument ist, kein rationales. "Seht her, wir sind sauber, ihr nicht, ihr seid unrein!". Dummerweise sind auch die Achselhaare der Frauen nichts unhygienisches. Haben die Salatfister nicht sogar eine ordentliche Menge davon im Gesicht? Wie auch immer, es ist schon sehr traurig wie man versucht Körperverletzung auf so eine Weise zu rechtfertigen. Insbesondere den Begriff Tradition sollte man tunlichst vermeiden oder lassen wir bald einige afrikanische Minoritäten an die Geschlechtsorgane ihrer Töchter? Wohl kaum. Natürlich ist es traurig, dass einem in Deutschland die urgermanische Kultur nicht nahegebracht wird aber wenn darunter Menschenopfer fallen würden oder sonstige Verletzungen Dritter, würde auch das nicht geduldet werden, weil Tradition. Es ist einfach keine rationale Argumentation. Haben Anhänger der monotheistischen Religionen wirklich ein so großes Problem damit, einfach ihr Kind selbst irgendwann den Weg in eine Synagoge, Moschee, Kirche oder Tempel finden zu lassen? Man hat wohl Angst, dass man ohne diese Rituale und wöchentliche Indoktrination sonst ein Haufen von Atheisten vor sich hat und dann kommt das Armaggeddon uhuuuuuuuu.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:24
Ashert001 schrieb:Getauft, also einer von uns!
Kann ich daran noch was ändern?
Nein, da warst du noch ganz klein!
Was hätte ich dagegen tun können?
Nichts!
An der Tatsache, dass dir irgendwann einmal jemand etwas Wasser über den Kopf geträufelt hat, kannst du nichts mehr ändern.

Sehr wohl an dem Glauben. Du kannst austreten oder konvertieren. die Vorhaut wächst aber nicht nach!


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:24
Gerade der Islam erzeiht doch schon seine kinder zu Djihadiste, diese werden von Geburt an indoktriniert und durch den Islam "versklavt" Das man denen nicht die Frei entscheidung läst liegt ganz allein bei mohammed ( Er hatte angeblich eine sehr sehr kurze Vorhaut) und da die dem alle Hinterherrennen / nacheifern wie die irren .........


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:27
Die Taufe ist keine Körperverletzung, das ist klar. Nichts desto trotz werden hier Babys und Kleinkinder bereits in einen religiösen Kult hineingezwungen und müssen in Deutschland dann schließlich irgendwann Kirchensteuer zahlen, wenn sie es verplanen sich nicht fluchs austragen zu lassen. Da kann man sich auch überlegen, wieviel Geld auf diese Weise bereits eingenommen wurde.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:27
@eisen
Lern erstmal was Djiad bedeutet , man koennte meinen du bist mit M7 Seelenverwandt.
Und Mohammed hat damit nichts zu tun .


melden
eisen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 11:29
Warum findet dann ein Bescheidung im Islam Statt ? im Koran ist das nicht vorgeschreiben.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 12:11
@eisen
Warum findet eine Beschneidung im Judentum Statt?
Die Beschneidung ist aber ausdrücklich in der Sunna beschrieben.

Und das muss ich einem Erklären der jeden Muslim als Djiadisten deklariert


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:17
Wie wichtig kann die Beschneidung denn überhaupt sein, wenn es anscheinend nicht nötig
war, sie im Koran zu erwähnen?

Ahadith gibt es wie Sand am Meer...


melden
CarpeDiem92
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:41
beschneidung ist eine religöse praktik und das ausüben seiner religion ist von der verfassung unterstützt.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:41
Nachdem ich mir meine Aussage in anderen Threads:

Jeder Religion ihre Ansicht, ihre Freiheit, ihren Glauben zu lassen
mir hab durch den Kopf gehen lassen,

stehe ich auf dem Standpunkt, dass jede Religion auch ihre Rituale ausleben darf.


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:43
ramisha schrieb:stehe ich auf dem Standpunkt, dass jede Religion auch ihre Rituale ausleben darf.
Welchem volljährigen Menschen wird es in Deutschland verweigert, sich aus religösen Gründen die Vorhaut entfernen zu lassen?


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:49
@kleinundgrün
Dir dürfte auch klar sein, dass wir hier nicht von Volljährigen sprechen?!

Dir dürfte auch klar sein, dass ich Eltern das Privileg zuspreche, über ihre
unmündigen Kinder zu bestimmen, wenn es die Religion verlangt?

Ich sage ja: Jeder Religion ihre Freiheiten!


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:52
ramisha schrieb:Dir dürfte auch klar sein, dass ich Eltern das Privileg zuspreche, über ihre
unmündigen Kinder zu bestimmen, wenn es die Religion verlangt?
Ich wollte das so konkret von Dir hören.
ramisha schrieb:Ich sage ja: Jeder Religion ihre Freiheiten!
Wenn ich jetzt also einer Inkareligion angehöre, darf ich dann meine Kinder töten und ihr Blut trinken?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 13:53
das problem, analog zur beschneidung, ist für den christen, dass ein ungetauftes kind seiner religiösen auffassung nach im falle des todes nicht ins paradies einfährt.
dieses initiierungsritual ist also so früh wie möglich durch zu ziehen.
unser ach so aufgeklärter humanistische ansatz, dass doch ein mensch schon ab geburt volles menschenrecht geniesst wird hier absurd.
es unterstellt, dass eine beschneidung oder eine taufe grundsätzlich das (erst spätere) selbstbestimmungsrecht eines kindes verletzt.
das ist in mehrerer hinsicht falsch.
primär ist dieses ritual förderlich

buddel


melden

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 14:01
@ramisha
ramisha schrieb:Jeder Religion ihre Freiheiten!
Also auch Menschenopfer für Satanisten :D (spass)
In Mose (glaub) steht dass man seine Kinder mit einer Rute züchtigen soll.
Also wo will man hier die Grenze ziehen?
Ne wir müssen uns einfach auf der ethischen Ebene treffen.. auf der religiösen finden wir keine Einigung. Jeder der mit sich selbst ehrlich ist, dürfte der Meinung sein, dass es ihm lieber ist, dass man ihn fragt bevor man ihm irgendetwas abschneidet.. keine Regel ohne Ausnahme.. aber man kann es ihm nicht wieder zurückgeben, falls er sich irgendwann mal entscheidet, dass er doch lieber Atheist ist.
Darum dürfte wohl jedes weltliche Gericht zu diesem Urteil gelangen wie wir es hier vorliegen haben, falls ein Opfer ( ein Mensch der sich als solches fühlt) sich dazu entschliesst zu klagen.
Ich denke die Gesellschaft hat sich von dieser Vorstellung, über sein Kind wie über einen Besitz zu verfügen, verabschiedet.


melden
Anzeige
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung ist Körperverletzung

02.07.2012 um 14:02
@ramisha
ramisha schrieb:Dir dürfte auch klar sein, dass ich Eltern das Privileg zuspreche, über ihre
unmündigen Kinder zu bestimmen, wenn es die Religion verlangt?

Ich sage ja: Jeder Religion ihre Freiheiten!
Da hab ich ein bisschen Angst vor.
Wenn die Eltern nun Salafisten oder whatever sind. Und der Scharia folgen. Finde ich das iwi nicht gut mit der Religionsfreiheit.


melden
205 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden