weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:50
@JPhys2
@Bone02943
@Gwyddion

Der Ausgewogenheit wegen ist es gut auch negative Erfahrungsberichte zu lesen, danke dafür. Am Beispiel dieses muslimischen Jungen wird deutlich, welche psychologischen Störungen ausgelöst durch eine Beschneidung entstehen können. Von jüdischen Knaben, die im Alter von 8 Tagen beschnitten werden kenne ich keine derartige Meinungsäußerung.

Bei der Suche nach Erfahrungsberichten von Männern, habe ich nur diese finden wollen, die bewusst eine Zirkumzision hinter sich haben und über die hygienischen, sexuellen und psychologischen Unterschiede berufen berichten können. Und in dieser Zielgruppe, konnte ich bei meiner Recherche nur neutral oder positive Erfahrungsberichte finden. Wenn man nur lange genug sucht findet man für jeder Meinung einen unterstützenden Erfahrungsbericht.

Was mich zum Schreiben über das Thema bewegt hat, ist die Statistik über die Meinung über die Beschneidung.
Ich denke eine Meinungsumfrage in der Gruppe von Männern, die eine Beschneidung bewusst haben durchführen lassen sagt mehr über Sinn oder Unsinn aus, als eine Meinung, die polarisierend ist.

Das Thema scheint noch nicht in Gänze ausdiskutiert, wenn man die Reaktionen liest.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:50
@bliebig

...na dann wenn das so ist, dass die eine frau es so schicker findet und der ein herr von ein paar frauen eine positive resonanz auf sein beschnittenes exemplar erhalten hat, spricht natürlich nichts gegen eine legalisierung von einer körperverletzung an Kindern/babys...-.-....

...bzgl. weshalb der ohrring ein lächerlicher und unangebrachter vergleichn ist muss man nicht weiter vertiefen...:ask:...kommst du auch selbst darauf..?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:53
bliebig schrieb:Am Beispiel dieses muslimischen Jungen wird deutlich,
Das er ja nichtmal Muslim ist. Eigentlich traurig.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:54
@1ostS0l

Der Vergleich zum Ohrstechen bei Kindern finde ich schon valide. Beide Eingriffe sind invasiv, beide Eingriffe werden fremdbestimmt durchgeführt.
Übrigens, auch das Ohrläppchen hat eine anatomische Funktion.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:55
@bliebig
bliebig schrieb:Ich denke eine Meinungsumfrage in der Gruppe von Männern, die eine Beschneidung bewusst haben durchführen lassen sagt mehr über Sinn oder Unsinn aus, als eine Meinung, die polarisierend ist.
Du wählst da eine Gruppe die Kraft ihrer Auswahl extrem voreingenommen für die Frage ist
Dieses Entscheidungsverfahren würde unweigerlich in vielen Fällen nachweislich Mist produzieren.

Glaubst du auch dass Leute die sich bewusst entschieden haben zu rauchen
Am qualifiziertesten sind zu entscheiden ob man drei Jährige Kinder rauchen lassen sollte?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 13:59
@bliebig
bliebig schrieb:Der Vergleich zum Ohrstechen bei Kindern finde ich schon valide
Vergleich es mit Ohrläpchen abschneiden...
In der Vorhaut ist nachher kein Loch...die Vorhaut ist nachher weg.

Aber ja Ich bin auch dagegend as Eltern ihre Kinder Ohrlöcher stecken Sie piercen oder sie tätowieren Oder ihre Brüste vergrösser lassen, bevor die Kinder ein Alter erreichen in denen sie entscheiden können ob sie das wirklich wollen.
bliebig schrieb:Übrigens, auch das Ohrläppchen hat eine anatomische Funktion.
Die es mit Loch noch ausführen kann...
Zumindest im Vergleich zu einem Körperteil den man abgeschnitten hat


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:03
@bliebig
bliebig schrieb:Der Vergleich zum Ohrstechen bei Kindern finde ich schon valide. Beide Eingriffe sind invasiv, beide Eingriffe werden fremdbestimmt durchgeführt.
...findest du...:ask:...und jetzt öffne einmal den blick ein wenig und bennen noch gewisse, ziemlich einschneidende, unterschiede, welche dann zeigen, dass der vergleich dann doch ziemlich "banane" ist (um es einmal nett auszudrücken)....


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:15
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Du wählst da eine Gruppe die Kraft ihrer Auswahl extrem voreingenommen für die Frage ist
Dieses Entscheidungsverfahren würde unweigerlich in vielen Fällen nachweislich Mist produzieren.
Die Beweggründe können sehr unterschiedlich sein. Neben den funktional indizierten kann ein ganzer Blumenstrauss von Gründen einen adulten Mann für die Beschneidung zu optieren. Interessant dabei ist doch nur zu wissen, hat die Mehrheit den Schritt bereut oder gerechtfertigt.
JPhys2 schrieb:Glaubst du auch dass Leute die sich bewusst entschieden haben zu rauchen
Am qualifiziertesten sind zu entscheiden ob man drei Jährige Kinder rauchen lassen sollte?
Ich denke wir sollten nur Analogien verwenden, die nicht rückführbar sind. Mit dem Rauchen kann man aufhören, die Vorhaut ist für immer weg.
JPhys2 schrieb:Die es mit Loch noch ausführen kann...
Zumindest im Vergleich zu einem Körperteil den man abgeschnitten hat
Wie wir von den Männern, die beide Erfahrungen gemacht haben erfahren durften ist die Funktion ohne Vorhaut keineswegs eingeschränkt. Es gibt auch verschiedene Abstufungen der Zirkumzision, die noch ein Teilerlebnis der intakten Vorhaut erlauben.

Ohne das jetzt wirklich untermauern zu können, habe ich den Eindruck, dass die Vorhaut ein funktionsloses Ding ist, das seine Berechtigung hatte, als wir noch mit wehender Banane durch die Savanne streiften. In unserer Welt von heute keine Vorhaut eher Vorteile als Nachteile bringt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:22
bliebig schrieb:Interessant dabei ist doch nur zu wissen, hat die Mehrheit den Schritt bereut oder gerechtfertigt.
Hier geht es aber nicht um adulte Männer sondern um kleine Kinder die keine Entscheidungsfreiheit besitzen ihre Beschneidung auch wirklich zu wollen oder diese eben ablehnen. Da können noch so viele Leute es toll finden mit ihrer Beschneidung. Man sollte einem Kind aber nicht das Recht nehmen, diese Entscheidung einmal selbst treffen zu dürfen. Vorallem wenn es um die Religion geht, so wäre es doch weit sinvoller wenn man selbst und aus freier Entfaltung diesen Weg geht und nicht dazu gezwungen wird.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:25
bliebig schrieb:Ohne das jetzt wirklich untermauern zu können, habe ich den Eindruck, dass die Vorhaut ein funktionsloses Ding ist, das seine Berechtigung hatte, als wir noch mit wehender Banane durch die Savanne streiften. In unserer Welt von heute keine Vorhaut eher Vorteile als Nachteile bringt.
Warum vertrocknet dann die Eichel ohne sie, wenn sie doch so funktionslos ist?

Und wie gesagt, soll doch jeder selber entscheiden. Man entfernt ja auch nicht zwangsweise Zähne, Blinddarm und Mandeln bei Kleinen Kindern, nur weil diese mal Probleme verursachen können.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:28
@bliebig
bliebig schrieb:Ich denke wir sollten nur Analogien verwenden, die nicht rückführbar sind. Mit dem Rauchen kann man aufhören, die Vorhaut ist für immer weg.
Ok fragen wir Frauen die sich bewusst entschieden haben ihre Brüste zu vergrössern zu lassen
Ob sie die Entscheidung bereuen und entscheiden anhand dessen ob Eltern die Brüste ihren Kinder vergrössern lassen dürfen

Oder wie wäre es mit dem Ohrläpchen abschneiden...irgendwo auf der welt hat das sicher auch schon jemand so gemacht

Oder wie wäre es mit Geschlechtsumwandelnden Operationen?
Ohne jetzt das wirklich untermauern zu können, habe ich den Eindruck, dass die Vorhaut ein funktionsloses Ding ist, das seine Berechtigung hatte, als wir noch mit wehender Banane durch die Savanne streiften. In unserer Welt von heute eher Vorteiel als Nachteile bringt.
Der Eindruck täuscht.
Die Vorhaut zählt gemeinsam mit der Eichel und dem Vorhautbändchen (Frenulum) zu den wichtigsten erogenen Zonen. Sie enthält zahlreiche Meissner’sche Tastkörperchen, die durch Dehnung stimuliert werden. Auf diese Weise spielt die Vorhaut eine Rolle für die Sexualität des Mannes.[1] Sie dient zudem als Hautreserve für die Verlängerung des Penis bei der Erektion und verhindert durch einen speziellen Gleiteffekt unnötige Reibung beim Geschlechtsverkehr.[2] Während des ganzen Lebens hält die Vorhaut die Eichel zart und feucht und schützt sie vor Verletzungen, Schmutz, schädlichen Umwelteinflüssen, Austrocknung und Sensibilitätsverlust. Im Säuglingsalter schützt die mit der Eichel verklebte Vorhaut vor Schmutz und Krankheitserregern.[3]
Wikipedia: Vorhaut

Davon abgesehen,.. es it scheiss egal was du glaubst. Es steht keinem Menschen zu zu entscheiden ob ein anderer Mensch bestimmte Körperteile noch braucht oder nicht.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:36
bliebig schrieb:Ich denke wenn man mit einer Ideologie oder einem religiösen Hintergrund argumentiert, wird die Sicht auf das Thema vernebelt.
Vorschlag: Lassen wir doch einfach mal aus den Weiten des Webs sozusagen aus berufenen Munde exemplarisch und randomal einen weiblichen und männlichen Vertreter zu Worte kommen, die als Partner und Betroffener beide Erfahrungen hinter sich haben:
Das hat hier als Argument nichts verloren, denn es geht um Kinder und nicht darum, ob man als Mann oder Frau sexuelle Vorteile aus Beschneidungen ziehen kann.

Der eine oder andere hat auch mehr Spaß beim Sex durch Piercings, soll man dann auch hier den Kindern schon mal die Entscheidung vorwegnehmen?


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:52
@Emmeleia
Emmeleia schrieb:Das hat hier als Argument nichts verloren, denn es geht um Kinder und nicht darum, ob man als Mann oder Frau sexuelle Vorteile aus Beschneidungen ziehen kann.

Der eine oder andere hat auch mehr Spaß beim Sex durch Piercings, soll man dann auch hier den Kindern schon mal die Entscheidung vorwegnehmen?
Das ist ein schwieriges Thema. Soll denn der Staat soweit in die Entscheidung der Familie eingreifen, Eltern zu entmündigen, die aus welchen Beweggründen auch immer für Ihre unmündigen Kinder laufend Entscheidungen treffen?

Wäre es dann nicht konsequent alle Kinder gleich nach der Geburt aus der Elternobhut zu "befreien". Soll ab sofort eine Ethikkommission entscheiden welche Entscheidung unter Abwägung von Wohl und Wehe eines Kindes besser sei? Das würde zur einer normierten Gesellschaft führen, das Experiment hatten wir schon mal.

Eltern haben und sollen meiner Meinung nach das Recht behalten für Ihre Kinder Entscheidungen zu treffen. Gleich ob die Eltern das aus religiösen Quellen begründen oder aus gut informierten Beweggründen entscheiden. Ob mein Sohn als Kleinkind beschnitten werden soll ist meine Entscheidung und nicht die eines Ideologen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:54
bliebig schrieb:Ob mein Sohn als Kleinkind beschnitten werden soll ist meine Entscheidung und nicht die eines Ideologen.
In Dem Fall bist du doch der Ideologe.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:56
bliebig schrieb:Soll denn der Staat soweit in die Entscheidung der Familie eingreifen, Eltern zu entmündigen, die aus welchen Beweggründen auch immer für Ihre unmündigen Kinder laufend Entscheidungen treffen?
Kinder haben Persönlichkeitsrechte und eine Menschenwürde, die sollte der Staat schützen, anstatt sie zu "religiösen Zwecken" auszuklammern.
Eltern dürfen ihre Kinder auch nicht schlagen oder missbrauchen, oder soll das auch alles erlaubt werden?


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 14:59
Es ist einfach eine sinnlose Körperverletzung, deren Spätfolgen faktisch irreversibel sind und das ganze Leben beeinträchtigen können. Abgesehen davon, weil es ja im Namen der Religion durchgeführt wird, steht ja nicht mal fest, ob das Kind überhaupt mal diesen Glauben für sich wählen will.


melden
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 15:00
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Davon abgesehen,.. es it scheiss egal was du glaubst. Es steht keinem Menschen zu zu entscheiden ob ein anderer Mensch bestimmte Körperteile noch braucht oder nicht.
Mit deiner Einstellung grenzt du einen signifikanten Teil der Gesellschaft aus. Das du damit beispielsweise jüdisches Leben in Deutschland unmöglich machst ist nur eine Konsequenz.
Du stehst mit deiner Meinung jedenfalls neben dem Gesetz.

Um es mal mit deinen Worten auszudrücken, es ist dem deutschen Staat scheiss egal was du denkst oder glaubst, weil du gängige Gesetze ignorierst:

BGB § 1631d
Beschneidung des männlichen Kindes

(1) Die Personensorge umfasst auch das Recht, in eine medizinisch nicht erforderliche Beschneidung des nicht einsichts- und urteilsfähigen männlichen Kindes einzuwilligen, wenn diese nach den Regeln der ärztlichen Kunst durchgeführt werden soll. Dies gilt nicht, wenn durch die Beschneidung auch unter Berücksichtigung ihres Zwecks das Kindeswohl gefährdet wird.

(2) In den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes dürfen auch von einer Religionsgesellschaft dazu vorgesehene Personen Beschneidungen gemäß Absatz 1 durchführen, wenn sie dafür besonders ausgebildet und, ohne Arzt zu sein, für die Durchführung der Beschneidung vergleichbar befähigt sind.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 15:03
Aldaris schrieb:Es ist einfach eine sinnlose Körperverletzung, deren Spätfolgen faktisch irreversibel sind und das ganze Leben beeinträchtigen können. Abgesehen davon, weil es ja im Namen der Religion durchgeführt wird, steht ja nicht mal fest, ob das Kind überhaupt mal diesen Glauben für sich wählen will.
Ganz genau, auch wenn ich mich wiederhole. Es ist Körperverletzung und sollte daher verboten werden.
bliebig schrieb:Das du damit beispielsweise jüdisches Leben in Deutschland unmöglich machst ist nur eine Konsequenz.
Das Thema hatten wir bereits. Es ist ein Totschlagargument, mehr nicht. Auch Religionen sollten sich an Gesetze halten und nicht umgekehrt.


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 15:04
Emmeleia schrieb:Das Thema hatten wir bereits. Es ist ein Totschlagargument, mehr nicht. Auch Religionen sollten sich an Gesetze halten und nicht umgekehrt.
Vor allem weil man den Akt der Beschneidung sicherlich auch symbolisch durchführen könnte.


melden
Anzeige
bliebig
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.10.2014 um 15:06
@Emmeleia
Emmeleia schrieb:Kinder haben Persönlichkeitsrechte und eine Menschenwürde, die sollte der Staat schützen, anstatt sie zu "religiösen Zwecken" auszuklammern.
Eltern dürfen ihre Kinder auch nicht schlagen oder missbrauchen, oder soll das auch alles erlaubt werden?
Elterliche Gewalt in Frage stellen? Wenn es zum Kindeswohl dient darf ich als Eltern auch mal einen Patsch geben, ohne das mir die Ideologen Strafe androhen.

Du scheinst die Gesetze hierzulande nicht zu kennen. Ich muss nochmal zitieren:
BGB § 1631d
Beschneidung des männlichen Kindes

Ist in Deutschland gesetzlich geregelt. Wer nicht nach dem Grundgesetz leben will bekommt früher oder später ein Problem.


melden
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden