weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 16:23
skep schrieb:Das ist doch eigentlich ein Verstoß gegen das Grundgesetz, von wegen niemand darf wegen
seiner Religion, seines Geschlechts usw. benachteiligt werden.
Schon erstaunlich, dass es trotzdem erlaubt wird.
Genau deshalb kann ich Leute wie @Puschelhasi nicht verstehen die sagen, es sei alles so sehr legal und zu begrüßen und vollkommen ok.

Weil es eben nicht ok ist und Menschen mit einem männlichen Geschlecht extrem benachteiligt werden. Von mir aus könnte man aber auch sagen das Menschen mit einem weiblichen Geschlecht extrem benachteiligt werden, da sie keine Möglichkeit haben in diesem Land beschnitten zu werden, so wie es ihre Tradition will.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 16:27
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Von mir aus könnte man aber auch sagen das Menschen mit einem weiblichen Geschlecht extrem benachteiligt werden, da sie keine Möglichkeit haben in diesem Land beschnitten zu werden, so wie es ihre Tradition will.
Aus der Warte hab ichs auch noch nicht gesehen, aber du hast Recht.
Könnte wohl doch mit unserer Vergangenheit zusammenhängen, hatten wir ja gestern kurz angerissen.
Allerdings dürfte dieses Beschneidungsgesetz dann doch keine Gültigkeit besitzen, kollidiert
doch voll mit dem Grundgesetz.

Und was Puschelhasi angeht, wäre es doch mal interessant zu erfahren, wie sie denn
zur weiblichen Beschneidung steht, so als Frau.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 16:29
skep schrieb:Allerdings dürfte dieses Beschneidungsgesetz dann doch keine Gültigkeit besitzen, kollidiert
doch voll mit dem Grundgesetz.
Leider ist das unserer Führungsriege völlig egal. :/


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 16:52
@skep
skep schrieb:Allerdings dürfte dieses Beschneidungsgesetz dann doch keine Gültigkeit besitzen, kollidiert
doch voll mit dem Grundgesetz.
Bei korrekt erlassenen Gesetzen besteht immer erstmal die Vermutung der Verfassungsmäßigkeit. Das Gesetz ist also in jedem Fall so lange gültig, wie das BVerfG nicht ein gegenteiliges Urteil fällt. Und von selbst tätig werden kann das BVerfG nicht, deswegen warte ja alle darauf, dass das Gesetz in einem Prozess relevant ist, um dann zum einen zu schauen, ob das Gericht eine Normenkontrolle einleitet und wie dann entsprechend das BVerfG entscheidet.

Verfassungsbeschwerde dürfte auch nicht gehen. Wenn mich nicht alles täuscht, kann man nur Beschwerde einlegen, wenn man sich selbst durch das Gesetz verletzt sieht. Und da wüsste ich spontan kein Szenario, in dem das Fall wäre und jemand auch eine Beschwerde einlegen würde.


@Bone02943 hat aber vollkommen recht. Der größte Freizeitspaß einer jeden Regierung ist es, verfassungsrechtlich zweifelhafte Gesetze auf gut Glück in die Wege zu leiten.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 17:03
@tris

Danke für die Aufklärung...tja, geschickt eingefädelt, muß man unseren Vertretern mal zugestehen.
Dass die allerdings die Rechte kleiner Jungs mit Füßen treten...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 17:36
Ich war schon immer gegen die Beschneidung, auch als dieses Thema hier noch nicht so populär war, und habe immer versucht, Eltern davon zu überzeugen, ihren Kindern die Wahl zu lassen. Allerdings waren das Eltern, die die hygienischen Aspekte als Begründung anführten, mit religiös motivierten Beschneidungswilligen habe ich - außer in meiner Zeit im Frauenhaus - bisher noch nicht gesprochen. Es waren meistens Mütter, die über eine Beschneidung ihrer Söhne nachdachten, was ich ganz besonders schlimm finde. Wenn Männer über die Geschlechtsorgane der Frauen bestimmen wollen, ist der Aufschrei groß, aber anders herum ist das anscheinend total in Ordnung?!?
Ein paar der Mütter hatten sich nie wirklich mit dem Thema befasst, was ich noch schlimmer finde: da soll ein operativer Eingriff an meinem Kind vorgenommen werden, aber ich schaue nicht nach, was es für Vor- und Nachteile gibt, welche Risiken und Komplikationen auftreten können? Auf der anderen Seite gibt es aber stundenlange Diskussionen darüber, welches Spielzeug man seinem Kind geben kann, wie es ernährt werden soll, es werden Erziehungsratgeber gewälzt, damit das Kind sich optimal entwickelt. Verrückte Welt!
Zum Glück waren ein paar der Mütter offen für Argumente und entschieden sich schließlich gegen diesen Eingriff, was mich sehr für die Kinder freut.
.


melden
melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:19
Ich weise darauf hin, dass jeder vergleich der legalen Beschneidung nach mosaischer oder islamischer tradition , mit der weiblichen genitalverstümmelung seitens der moderation strikt untersagt wurde.

Ich werde jede weitere gleichsetzung und verharmlosung in der richtung rigoros melden.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:29
@Zerox


aber gerne, da redest du von "gewissen völkern" und von den "anderen"....und das erklär uns doch mal.

Ich weise dich nochmal darauf hin: Wir deutsche sind u.a. auch Juden und Muslime und nicht die ANDEREN oder gewisse Völker!!!
Der Betroffene - also das Kind - entscheidet nicht selbst und in Eigenverantwortung über die unversehrtheit seines Körpers. Es wird im Deckmantel einer Regliion gemacht und weil Religionen zur Kultur gewisser Vlker gehört und wir Deutschen ja nicht die Nazis sein wollen, erlauben wir lieber Eingriff in unser Grundgesetz und in die Rechte der Kinder, als unsinnige, unnötige und uneigenverantwortliche Rituale für einen Gott abzuschaffen! Man könnte die "Anderen" ja düpieren!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:43
http://www.target-human-rights.com/HP-08_fatwa/index.php

Diese Organisation von Rüdiger Nehberg bekämpft die FGM, und es ist eindeutig infam so etwas mit der gesetzmässigen und nach den regeln ärztlicher kunst durchführten Knabenbeschneidung gelichzusetzen!

Ihr könnt das gerne 1000 mal wiederholen, trotzdem ist euer standpunkt dazu unfassbar unrichtig.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:43
Primpfmümpf schrieb:Beschneidung bei Kindern ist für mich Kindesmisshandlung.
Interessant wäre mal die Frage, wie das aus verfassungsrechtlicher Sicht zu sehen ist.

Wir haben hier eine oder mehrere Organisationen, die systematisch und mit Vorsatz vitale Körperteile von Kindern entfernen.

Wenn dies als Körperverletzung zu werten wäre (ich hypothetisiere mal), die systematisch und geplant vorgenommen wird, wenn die betroffenen Organisationen den betreffenden Vorgang sogar als essentiell und notwendig für ihre Existenz ansehen, diese Organisationen oder Vereinigungen somit geplant und systematisch gegen das im Grundgesetz verankerte Recht auf körperliche Unversehrtheit verstoßen, dann wäre die Frage interessant, ob eine derartige Organisation oder Vereinigung als verfassungswidrig zu betrachten wäre.

Das ist natürlich graue Theorie - kein Staatsanwalt würde sich an dieser Frage die Finger verbrennen wollen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:45
@Puschelhasi
Puschelhasi schrieb:Ich weise darauf hin, dass jeder vergleich der legalen Beschneidung nach mosaischer oder islamischer tradition , mit der weiblichen genitalverstümmelung seitens der moderation strikt untersagt wurde.
Will ich sehen will ich sehen.

Schauen wir erst mal was weibliche Genitalverstümmelung eigentlich ist:
Typ I: teilweise oder vollständige Entfernung des äußerlich sichtbaren Teils der Klitoris (Klitoridektomie) und/oder der Klitorisvorhaut (Klitorisvorhautreduktion).
Typ Ia: Entfernung der Klitorisvorhaut
Typ Ib: Entfernung der Klitorisvorhaut und der Klitoriseichel
Typ II: teilweise oder vollständige Entfernung des äußerlich sichtbaren Teils der Klitoris und der inneren Schamlippen mit oder ohne Beschneidung der äußeren Schamlippen (Exzision).
Typ IIa: Entfernung der kleinen Schamlippen
Typ IIb: Entfernung der kleinen Schamlippen und ganz oder teilweise Entfernung der Klitoriseichel
Typ IIc: Entfernung der kleinen und großen Schamlippen und ganz oder teilweise der Klitoriseichel
Typ III (auch Infibulation): Verengung der Vaginalöffnung mit Bildung eines deckenden Verschlusses, indem die inneren und/oder die äußeren Schamlippen aufgeschnitten und zusammengefügt werden, mit oder ohne Entfernung des äußerlich sichtbaren Teils der Klitoris.
Typ IIIa: Abdeckung durch Aufschneiden und Zusammenfügung der kleinen Schamlippen
Typ IIIb: Abdeckung durch Aufschneiden und Zusammenfügung der großen Schamlippen
Typ IV: In dieser Kategorie werden alle Praktiken erfasst, die sich nicht einer der anderen drei Kategorien zuordnen lassen. Die WHO nennt beispielhaft das Einstechen, Durchbohren (Piercing), Einschneiden (Introzision), Abschaben sowie die Kauterisation von Genitalgewebe, das Ausbrennen der Klitoris oder das Einführen ätzender Substanzen in die Vagina.
Wikipedia: Weibliche_Genitalverstümmelung

Fassen wir zusammen
Also Typ Ia) scheint sich ungefähr in der gleichen Grössenordnung der Beschneidung von Jungen zu bewegen

Oder kannst du mir einen einzigen rationalen Grund nennen warum das entfernen der Klitorisvorhaut harmloser ist als das Entfernen der Penisvorhaut?

Typ Ib sowie die Typen II bis III sind offensichtlich wesentlich schwerwiegender als die Beschneidung von Jungen.

Typ IV kann als Auffangkatergorie nicht allgemein bewertet werden
Ich kann mir vorstellen dass eine Piercing vielleicht weniger schwerwiegend ist weil das ja keine grösseren Mengen von Gewebe abgeschnitten werden.
Wohingegen Ausbrennen, Abschaben etc richtig richtig hässlich klingt

Ich habe das Undenkbare getan Ich habe zwei Dinge miteinandern verglichen.
Es könnte trotzdem sein dass es dir schwer fällt einen Mod zu finden der dumm genug ist mich dafür zu sperren...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:45
Der bloße noch so kleine Einschnitt in die Klitorisvorhaut, dem weiblichen Gegenstück zur männlichen Vorhaut = Genitanverstümmelung.

Die komplette Entfernung der männlichen Vorhaut = keine Verstümmelung

:shot:


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:47
@KillingTime

wieder mal alles unklar,was?

Zur INFO: jeder medizinische Eingriff ist rechtlich gesehen eine sog. Körperverletzung, die frage ist nur ob diese legal ist, oder eben nicht. in dem Fall der knabenbeschneidung nunmal gesetzlich geregelt , ist diese eindeutig LEGAL. Insofern musst du erstmal deine Begrifflichkeiten klarfahren, du bist da einem populären Irrtum aufgesessen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:48
Liest man, was die Presse schreibt, geht es beim "Verstümmeln" um das Herausschneiden der Klitoris, womöglich gefolgt von einem Zunähen der Vagina. Tatsächlich reicht der Tatbestand aber viel weiter. Das steht schon in seiner Begründung: Er erfasst sämtliche "Veränderungen an den weiblichen Genitalien", auch eine nur teilweise Entfernung der Klitorisvorhaut, sogar bloße "Einschnitte" in sie.

Das ist deshalb so bemerkenswert, weil diese Vorhaut das Gegenstück ist zur Vorhaut des Mannes – deren Beschneidung nicht nur keinen besonderen Straftatbestand erfüllt, sondern die vor Kurzem sogar mit dem Paragrafen 1631d des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ausdrücklich legalisiert worden ist. Das Gesetz verlangt lediglich, dass die Regeln der ärztlichen Kunst beachtet werden, vor allem, dass man eine Narkose gibt und ein steriles Skalpell benutzt. Bei einem Mädchen hilft das nichts – auch wenn es allein um die Klitorisvorhaut geht und die Eltern den Eingriff aus religiösen oder ethnischen Gründen wünschen.
http://www.zeit.de/2013/28/genitalverstuemmelung-gesetz-frauen

Selbst hier wird ein Vergleich gezogen, wird das jetzt auch wieder gelöscht?


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:50
@JPhys2

Es gibt keine jüdische oder islamische vorschrift zur FGM, siehe dazu auch die Fatwas.

Daher gibt es auch keine Grundlage so etwas gesetzlich zu regeln. Da fängt es schonmal an dass da Äpfel mit birnen verglichen werden. Jenseits davon ist die FGM, eine Verstümmelung, die knabenbesch eidung eben nicht. so einfach ist das.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:53
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Der bloße noch so kleine Einschnitt in die Klitorisvorhaut, dem weiblichen Gegenstück zur männlichen Vorhaut = Genitanverstümmelung.
Also ich finde den Vergleich auch unpassend. Sicherlich kann man die Entfernung der Klitorisvorhaut, also nen eher kosmetischen Eingriff, bis zu nem gewissen Grad mit der Penisbeschneidung vergleichen, aber die Genitalverstümmelung bei Frauen wäre dann doch eher mit der Entfernung der Eichel gleich zu setzen. Hier wäre einfach Vorsicht und Differenzierung geboten, wenn du mich fragst.

@Bone02943
@KillingTime
Meinung hin oder her, eure persönlichen Unterstellungen führen definitiv zu unangenehmen Konsequenzen. Ihr dürft euch gerne privat austauschen um über User herzuziehen, aber innerhalb der Diskussion hat das nix verloren.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:54
Mal unabhängig davon, ob es gesetzlich geregelt oder erlaubt ist...

...rein aus humanistischer Sicht. Einem Schutzbefohlenen Menschen wird gegen seinen Willen an seinem Glied die Vorhaut entfernt. Wie sollte man es nennen:

Notwendige Verschönerung?
Oder vlt. doch eher Verstümmelung. Denn diese Vorhaut ist irreparabel entfernt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:55
Puschelhasi schrieb:jeder medizinische Eingriff ist rechtlich gesehen eine sog. Körperverletzung, die frage ist nur ob diese legal ist, oder eben nicht
Ich erkenne durchaus das juristische Dilemma: sollte dieser "Eingriff" als tatsächliche strafbare Körperverletzung anzusehen sein, oder irgendwann von einem Gericht so gewertet werden, dann wären Organisationen oder Vereinigungen, die systematisch und gezielt diese Art von Körperverletzung vornehmen, und die sich sogar darüber definieren, mit dem Vorwurf der Verfassungswidrigkeit bedroht. Sie könnten demnach verboten werden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

18.02.2014 um 20:56
@kurvenkrieger
währe die entfernung der eichel nicht eher mit der entfernung der klitoris vergleichbar? man muss ja dabei bedenken dss es viele verschiedene formeb der weiblichen Genitalverstümmelung gibt wobei es bei männern in grunde nur eine verbreitete gibt.


melden
211 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt