weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:49
@interrobang
ich wäre eher dafür, dass sich die mehr mit dem thema beschäftigen, die es direkt was angeht, nicht irgendwelche regelwütigen bürokraten


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:51
@rockandroll
Also sollten Verstümmelungen nicht mehr geandet werden wen das Opfer keine anklage erhebt? Damit währe nach deiner auslegung ja auch die extremeren formen der weiblichen Genitalverstümmelungen erlaubt.... Bist du dir darüber im klaren?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:52
rockandroll schrieb:jaja, ihr wisst es besser, als einer den es betrifft. hab verstanden^^
Also meinst du wissen es Beschnittene die nie einen Unterschied kannten, besser, als welche die beides kennen, beschnitten sein und die Zeit davor?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:53
@interrobang
du übertreibst wieder mal maßlos ;)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:53
@rockandroll

Meinst du z.B. das dieser Beitrag gelogen ist?
Beschneidung mit 18
Im Bett mit und ohne

In der Vorhautdebatte kam eine Frage zu kurz: Ändert sich der Sex, wenn sie weg ist? Leider ja. Ein Erfahrungsbericht.
http://www.taz.de/!101655/


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:57
@Bone02943
das gilt auch für dich
Beitrag von rockandroll, Seite 28


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:59
@rockandroll

Ich habe aber viele Berichte von Betroffenen gelesen die eben nicht sehr glücklich mit ihrer Beschneidung sind. Und wenn dann Leute ankommen und meinen alles schönreden zu müssen, dann werde ich meine Klappe nicht halten. Denn ich weiß das es wohl auch andere gibt.

Wenn du keine Lust hast zu diskutieren dann lass es doch einfach.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 19:59
@rockandroll
Also sollen leute über die beschneidung entscheiden welche seit Geburt darauf getrimmt sind das es etwas positives ist? Dir ist klar das in Afrika auch die Beschnittenen Frauen diejenigen sind welche die Mädchen beschneiden?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:00
@interrobang
es geht nicht um frauen


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:01
@rockandroll

Laut deiner Definition dürfen hier also nur Menschen diskutieren, welche zwangsbeschnitten wurden?


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:04
@rockandroll
Also ist es okay jungen zu verstümmeln aber Mädchen nicht? Warum? Mit der gleichen begründung nämlich der religiösen geschieht es bei beiden.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:06
ok, reicht erstmal wieder.. schlaft noch einpaar jahre drüber, bis dahin hat sich das von selbst erledigt ^^


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:07
@rockandroll

Jahre du trollst doch spätestens in wenigen Monaten eh wieder rein. :P:


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:08
da kannste einen drauf lassen. ich mag halt keine bürokraten die sich mit ihren gesetzen meinen über alles und jeden erheben zu können ;)


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:50
Bone02943 schrieb:Es gibt auch viele beschnittene Männer die die ständige Reibung als sehr unvorteilhaft empfinden.(Abstumfung der Sensibilität)
Es gibt Menschen die fänden es halt besser, wenn sie noch eine sensible Antenne, statt einem stumpfen Stock in der Hose hätten.
Ja und genauso gibt es unbeschnittene Männer, die sich wünschen, die Eltern hätten sie als Säuglinge beschneiden lassen, wo sie den Schmerz nicht mitbekämen bzw. sich nicht dran erinnern, und es jetzt nicht machen lassen, eben wegen den Schmerzen danach (zeitlang keine Erektion bekommen und wenn doch wirds unangenehm)
Bone02943 schrieb:Natürlich sollte ein Zwangspiercing von Kindern genau so verboten sein, wie eine Zwangsbeschneidung. War das was meinen Standpunkt angeht nun deutlich genug?
Das kam so deutlich nicht hervor. Klang eher wie "ich wäre dafür dass Zwangspiercings auch verboten werden, aber wenn nicht auch ok".

Als Kleinkind oder Erwachsener?
Als Kleinkind
Bone02943 schrieb:Ich habe dir nur meine Erfahrungen geschildert, das unbeschnittene Penise nicht schon nach wenigen Stunden vor Dreck nur so stehen.
Ich habe auch nicht gesagt, dass sie vor Dreck stehen. Dramatisieren muss auch nicht sein. Aber es ist wie nach dem Toilettengang. Die Hände sind ja auch nicht voll von der Ausscheidung, dennoch wäscht man sie sich öfter am Tag, weil es sonst "eklig" ist.
Bone02943 schrieb:Denn es beschweren sich sehr wohl beschnittene Männer. Les doch mal im beschneidungsforum.
http://www.beschneidungsforum.de/index.php?page=Board&boardID=4&s=c0a4eb6f52dca24a6f928472a60628827e6dbc94
Ja, und es beschweren sich auch welche, die ungefragt getauft wurden, und es beschweren sich welche, dass der Klapps aufn Hintern verboten wurde etc pp. Beschwerdeführer gibt es überall in jeder Richtung über alles.
Bone02943 schrieb:Häufigkeit der Komplikationen unter Berücksichtung von Komplikationen im späteren Leben

Werden späte Komplikationen der Zirkumzision, die sich erst Jahre nach der Operation manifestieren können, mitberücksichtigt, ist die Komplikationsrate signifikant höher.[22][23][24] Prospektive Studien, die auch späte Komplikationen berücksichtigen und Knaben auch einen längeren Zeitraum nach ihrer Zirkumzision untersuchten, nennen Komplikationsraten von 14%[23] bis zu 69%[24] an.
Von 14% bist 69 %. Müssen ja genaue Ergebnisse sein.
Irgendwo so zwischen 50 % und 100 % regnet es morgen.
Bone02943 schrieb:Wie gesagt Zwangspiercings gehören auch verboten.
Dann sind wir uns da ja einig.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:53
@skep
Bone02943 schrieb:Wie gesagt Zwangspiercings gehören auch verboten.
Vielleicht solltest du etwas gründlicher lesen.
Ich schrieb:
Saturius schrieb:Und es ist kein Vergleich "Ohrläppchen vs. Vorhaut" sondern ein Vergleich "Körperverletzung vs. Körperverletzung" und "Risiko vs. Risiko"
Körperverletzung ist Körperverletzung. Punkt. Entweder ist man dafür, JEDE Verletzung am Kindeskörper zu verbieten, die nicht nötig ist, oder man sollte gar keine Partei ergreifen.


melden
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:55
@Serpens
skep schrieb:Mal davon abgesehen @Saturius, wenn das oben von dir geschilderte deinen Neigungen
entspricht, ist das allein dein Ding. Viele Männer haben da eine andere Einstellung,
deine Neigung zeugt von mangelndem Respekt gegenüber Frauen und zeigt außerdem
noch etwas: Unreife, wie der Rest deiner stümperhaften Argumentation.
Da wird der Grund deines beschränkten Horizontes liegen.

Was hat spontaner Sex mit seiner Liebsten mit mangelndem Respekt zu tun? Den Zusammenhang kann ich wirklich nicht finden.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 20:57
@Saturius
Saturius schrieb:Körperverletzung ist Körperverletzung. Punkt. Entweder ist man dafür, JEDE Verletzung am Kindeskörper zu verbieten, die nicht nötig ist, oder man sollte gar keine Partei ergreifen.
Grundsätzlich ja. Allerdings ist die beschneidung eine Dauerhafte verstümmelung. Es ist die amputation eines Körperteiles und nicht vergleichbare mit einem Loch im Ohr welches keine auswirkungen hat.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 21:01
Saturius schrieb:Ja und genauso gibt es unbeschnittene Männer, die sich wünschen, die Eltern hätten sie als Säuglinge beschneiden lassen, wo sie den Schmerz nicht mitbekämen bzw. sich nicht dran erinnern, und es jetzt nicht machen lassen, eben wegen den Schmerzen danach (zeitlang keine Erektion bekommen und wenn doch wirds unangenehm)
Und noch mehr gibt es, die nach der freiwilligen Beschneidung eine extreme Abnahme der Sensibilität feststellten und die Beschneidung gerne rückgängig machen würden.
Außerdem wer gerne beschnitten sein will, der sollte schon die Eier in der Hose haben und sich diese OP zutrauen. Denn sie dient ja als Bund mit Gott und der sollte doch freiwillig geschlossen werden, findeste nich?
Bone02943 schrieb:Als Kleinkind
Dacht ich mir.
Saturius schrieb:Ich habe auch nicht gesagt, dass sie vor Dreck stehen. Dramatisieren muss auch nicht sein. Aber es ist wie nach dem Toilettengang. Die Hände sind ja auch nicht voll von der Ausscheidung, dennoch wäscht man sie sich öfter am Tag, weil es sonst "eklig" ist.
Nehmen wir mal den so oft gepriesenen "letzten Tropfen" der dann doch immer iwie in die Hose geht, meinste den haben dann nur unbeschnittene? Auch bei beschnittenen sammelt sich iwann etwas an.
Aber wie gesagt, selbst Unbeschnittene sind nach ein paar Stunden ohne waschen nicht so, als das sie unsauber wären. Meinen Erfahrungen nach waren die Penise auch unter der Vorhaut immer sauber.
Saturius schrieb:Ja, und es beschweren sich auch welche, die ungefragt getauft wurden, und es beschweren sich welche, dass der Klapps aufn Hintern verboten wurde etc pp. Beschwerdeführer gibt es überall in jeder Richtung über alles.
Ne Taufe steht aber nicht in verbindung mit dem Abtrennen eines Körperteils. Wenn sich Leute beschweren das sie ihre Kinder nicht mehr schlagen dürfen also echt... was ein selten dämlicher Vergleich.
Saturius schrieb:Von 14% bist 69 %. Müssen ja genaue Ergebnisse sein.
Irgendwo so zwischen 50 % und 100 % regnet es morgen.
Auf jedenfall wissen wir das es Komplikationen gibt und das es Männer gibt für die die kindliche Zwangsbeschneidung dass schlimmste in ihrem Leben war. Das kann man schwer wegdiskutieren.


melden
Anzeige
Saturius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2014 um 21:04
Zerox schrieb:Meiner Ansicht nach sollte eine Taufe erst ab 18 sein, genau wie eine Kommunion ect.
Da sind wir also einer Meinung. Wenn man fordert "man soll sich bei Kindern ans GG halten", dann bitte auch richtig.
Zerox schrieb:Natürlich tat das weh - Aber so ein Ohrlöch wächst erstens wieder zu, zweitens BETTELN viele kleine Mädchen bei ihren Eltern darum, drittens hat ein Ohrloch nichts mit einem danach womöglich zerstörtem Sexualleben zu tun und viertens ist das auch erst ab einem bestimmten Alter erlaubt!
Viele türkische Jungs WOLLEN UNBEDINGT mit 7 zeremoniell beschnitten werden.
Und wie gesagt, die kleinen Mädchen im Kinderwagen, die noch ne Pampers anhaben, werden wohl nicht wirklich danach betteln.
Und nochmal, es geht sich nicht um den Vergleich "Ohrloch-Vorhaut" sondern "Körperverletzung-Körperverletzung".
Sonst dürfte man einem Kind ja auch eine scheuern, weil tut nicht so lange weh und hinterlässt sogar gar keine Spuren langfristig.
Darum geht es mir doch. Dass diese Doppelmoral "Ohrloch ist ok" aufhört.
Immer wird argumentiert "das wächst zu". Der Klapps aufn Arsch hinterlässt gar keine Spuren. Und? Dennoch gehört er und ist er verboten. Warum? Körperverletzung. Ganz genau.
Zerox schrieb:Ich weiß nicht, was ihr Männer alles für Dreck in eurem besten Stück haben müsst, aber wenn mein Freund sich morgens wäscht und Nachmittags von mir einen gelutscht bekommt, ist der schön sauber!
Und wenn ich nach dem Arschabputzen meine Hände angucke, sind die auch sauber augenscheinlich.
Zerox schrieb:Mal abgesehen davon, kann das nun wirklich kein Agrument sein, einem kleinen Baby, was noch keine AHnung von Frauen oder Sex hat, Schmerzen zuzufügen die Tage- womöglich Monate lang bleiben - Was bei einem Ohrloch maximal einige STunden der Fall ist. Da kann ich mitreden, hab nämlich selber 8 Stück!
Es soll auch kein Argument FÜR eine Beschneidung sein. Es soll nur die Argumentation "Hygienegrund ist unsinn" entgegnen. Denn unter der Vorhaut sammelt sich sehrwohl viel "Zeug" an. Oder was meinst du, wo die letzten Pipitröpfchen hingehen nach dem Pinkeln? Wo der Schweiß und die Hautschuppen hingehen? Gelegentliche Spermatropfen?

Achso, und weil Ohrlöcher nur kurz weh tun, ist die Körperverletzung also in Ordnung? Dann erklär mir, warum der Klapps aufn Arsch nicht in Ordnung ist sondern Körperverletzung?


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden