weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:19
wichtelprinz schrieb:Wenn man nämlich meint das Recht zu besitzen  einen Menschen zu bestrafen wärs nicht weniger als angebracht seine eigenen Grundannahmen zu prüfen.
Gesetze müssen sein u. die kommen nicht von Einzelpersonen.


Es gibt Menschen, die meinen, sie dürften restlos alles.

So fühlen sich viele/einige in ihren Rechten eingeschränkt, wenn sie nicht die ganze Nacht laute Mucke hören dürfen.

Oder, das sie auf der Autobahn nicht so schnell fahren dürfen, wie sie wollen.

Über viele Verbote lässt sich somit nicht streiten, weil sie sinnvoll sind ;)

Verbote sind nicht immer negativ, sondern machen durchaus meist Sinn.

Das dürfte unbestritten sein.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:20
Tussinelda schrieb:Kindeswohl wird dem Elternrecht untergeordnet aufgrund des Rechts seinen Glauben frei ausüben zu dürfen.
Dieses Recht soll ja auch nicht geschmälert werden. Man kann seine Religion auch ausüben, wenn man ein neues Leben gleich am Körper verletzt.

Wenn Religion, gleich welche, höher gestellt wird als das Grundgesetz? Dann können wir die Staatsregierung gleich wieder an die Kirche abgeben.
Wie ist es denn mit Abtreibung und Verhütung? Hat man da auf die Kirche gehört?

i


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:27
@tubul
Deine Ignoranz gegen all die Leite die bei Euch und in Schweden die Konsequenzen beachten die ein Verbot mit sich bringen ist auch beachtlich.

Bring mal einen Argument wo die Beschneidung ausserhalb eines phänomenalen Selbstbildes eine rolle spielt. Wie sie ohne Gefühle dazu richtig oder falsch sein könnte. Und wo die Behaultung mal belegt wird um Deiner Forderung nachzukommen man braue nur zu wollen was man will.
Es kommt nichts von all dem ausser das umsich scharren von Leuten die es genau so galsch fühlen. Daneben haben wir Leute die ohne Nachweis ihrer Grundannahme Leute um sich scharren die es als richtig empfinden. Und da frag ich mich manchmal schon wo ihr Euch genau unterscheidet. Also ganz bestimmt nicht in Gut ubd Bös wie ihr meint.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:33
@wichtelprinz
Bei dir finden sich keine Argumente, lediglich die bkannte Dauerempörung.
Nicht sehr beeindruckend.
Mir geht es um Argumente für die frühe Beschneidung, um Argumente warum man Menschen nicht selbst entscheiden lassen sollte bevor man ihnen Körperteile entfernt und um Argumente warum es angesagt sein soll es Eltern zu erlauben empfindungsfähige Körperteile ohne medizinische Indikation und Einverständnis des zu Amputierenden entfernen zu lassen.

Da kam bisher nichts Zähölbares von dir.
Deine Ausweichbemühungen nehm ich da zwar lächelnd zur Kenntnis, mehr aber auch nicht.

Versuch es doch mal auf der argumentativen Schiene.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:42
Das einzige Argument gegen ein Beschneidungsverbot, ohne medizinischer Indikation, an einem Säugling oder Kleinkind, ist doch nur diese Gerede von:

"Na und mir doch scheiß egal was ihr da für Gesetze macht, dann wird eben weiter beschnitten, zur Not halt Daheim, beim Hinterhofmetzger mit rostiger Klinge, oder ich geh ins Ausland."

Und mehr Argumente gibts m.M.n. auch schon nicht mehr. Wobei selbst das ein ziemlich fragwürdiges ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:46
Ein Verbot funktioniert bei Mädchen ja auch nicht, also dürfen wir das da auch nicht verbieten?

https://www.standardmedia.co.ke/article/2001243431/taveta-girls-sneaked-into-tanzania-for-circumcision


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:55
Ich finde, es ist eine "falsch verstandene Toleranz" jenen Eltern gegenüber, die beschneiden lassen u. einigen scheint es auch egal zu sein, weil es nicht ihr Körper ist?

Wenn jemand äussert, es ist mir egal, so finde ich das schlimmer, als wenn man sich mit dem Thema auseinander setzt u. hierzu einen Standpunkt vertritt, auch, wenn er dagegen ist. Nur sollte es sachlich geäussert werden.
Bone02943 schrieb:Na und mir doch scheiß egal was ihr da für Gesetze macht, dann wird eben weiter beschnitten, zur Not halt Daheim, beim Hinterhofmetzger mit rostiger Klinge, oder ich geh ins Ausland."
Das ist unter aller Sau, wenn ich das so ausdrücken darf. Ignoranz pur.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:59
@borabora

Aber genau das kann man auch hier lesen. Erst wird gemeckert das wir ansitemisch sind oder uns die deutschen Gesetze nicht passen. Würde die Zwangsbeschneidung dann aber verboten werden kommt eben promt: "Dann wird halt weiter beschnitten"

Tja, was will man da noch groß reden? Es wird sich alles so zurechtgebogen bis es wieder passt. Und das es hier um die Genitalien von anderen Personen handelt, kommt für die Eltern halt nicht in den Sinn, Kindern sind ja schließlich Eigentum und mit Eigentum darf man machen was man will. ;)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 09:59
@tubul
Nimm mal Deine Sinne zusammen, lies den Titel des Threads und beantworte Dir selber die Frage ob es hier um Argumente für oder gegen die Beschmeidung geht oder für oder gegen ein Verbot.
Und wenn Du das geschaft hast versuche mein Gesagtes in fem Kontext zu verstehen und melde Dich dann wieder bei mir.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:02
@wichtelprinz

Es kann aber auch nciht sein das wir ein Verbot deswegen ablehen, weil so viele sagen sie beschneiden dann einfach weiter und setzen sich darüber weg. Zur not vielleicht noch daheim mit einem Messer und nem "Lernvideo" einer Internetvideoplattform.

Dann können wir auch alle Verbote aufgeben.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:06
@Bone02943
Nein es kommt das Argument der Erfahrung aus Schweden die mam so gemacht hat.
Und das Norwegen noch viel weiter geht mit dem Denken. Wenn man nämlich durch die Debatte es bewerkstelligt das viele verunsicherert werden, von Ärtzen bis hin zu den betroffenen Glaubenrichtungen und was für auswirkungen das dies hat. Und wenns das eben dann der Fakt ist nützt aller guter Wille nichts wenns dann noch beschissener wird als es vorher war. Am ende mïsste man dann alle einlochen die sich dem wiedersetzen. Es ist dann auch die Frage ob sie ihr Traditionsbewusstsein höher stellen als ihren Aufenthalt an einem bestimmten Ort wo dann der Exodus zur sprache kommt. Mag manchen zwar ein Angehnemes Gefühl verleihen wenn aus ihren Augen rückständige uneinsichtige Barbaren das Land verlassen. Das Problem ist aber immer noch das selbe.

Und klar tun wir das eben auch. Ein durchaus vernünftiges Verbot ablehnen weil die Leute sonst dann einfach sich anders weitig orientieren und man somit sehr viele kriminalisiert. Da kam das Alkoholverbot zur sprache auch wenn einige eben da schon den Zusammenhang des Gedankens verlieren.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:09
@wichtelprinz

Mit dieser Argumentation aber ist auch das Verbot der Genitalbeschneidung von Frauen nicht mehr haltbar.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:11
@Bone02943
Nein ist es nicht. Weil die Verbreitung der Tradition eine ganz andere ist. Die Beschneidung der Frau betrift nicht zwei Weltreligionen sondern ist ein kulturelles Randphänomen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:18
wichtelprinz schrieb:Die Beschneidung der Frau betrift nicht zwei Weltreligionen sondern ist ein kulturelles Randphänomen.
Au weia.
Soll das ein Argument sein?
Kinder werden beschnitten weil die Eltern glauben eine allmächtige Entität hätte den männlichen Mitgliedern einer halbintelligenten Affenspezies, auf einem kleinen Planeten in einem abgelegenen Seitenarm einer von Milliarden Galaxien, ein Stück Haut wachsen klassen, nur damit man es abschneiden kann?
OK, jetzt macht das alles tatsächlich total Sinn. :D

Die Entität müsste sich zwar eigentlich total gebauchpinselt fühlen, wenn es die Betroffenen aus freiem Willen "opfern" würden, aber trotzdem ein echt tolles "Argument".^^


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:19
@tubul
Du scheinst ja nicht mal dee vernünftige Empfehlung von Humanright folgen zu können es nicht zu einer religiösen Debatre verkommen zu lassen. Bitte verschone mich doch in Zukunft mit diesem Gelaber.


melden
euclid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:28
wichtelprinz schrieb:Nein ist es nicht. Weil die Verbreitung der Tradition eine ganz andere ist. Die Beschneidung der Frau betrift nicht zwei Weltreligionen sondern ist ein kulturelles Randphänomen.
Um mal frei aus einem Film zu zitieren: "Ab wie vielen wird aus Unrecht Recht? Wie viele?"

Scheinheiligkeit anderen vorwerfen aber selbst leben? Nunja.

@wichtelprinz
Wie würdest du den das "Problem" angehen, also ohne Verbot?
Ohne Aufklärung, die es nicht gibt sondern im Gegenteil, sie wird überall torpediert, wäre ein Verbot die einzigste Möglichkeit Veränderungen einzuleiten. Ein Verbot von heute auf morgen fände ich zwar auch äußerst kritisch aber auf die "Freiwilligkeit", in einer Atmosphäre einer alten Religionsgemeinschaft, zu setzen ist nun wirklich fern jeglicher Realität. Innerhalb der Religionsgemeinschaft ist der Druck auf deren Mitglieder doch viel zu hoch. Deshalb wird man nur etwas ändern, wenn es, so zu sagen, einen Gegendruck gibt, damit die Betroffenen überhaupt eine andere Möglichkeit sehen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:32
euclid schrieb:Um mal frei aus einem Film zu zitieren: "Ab wie vielen wird aus Unrecht Recht? Wie viele?"
Was gibt es für andere Indikatoren als das Menschen etwas für richtig und falsch annehmen und daraus ihr Regelwerk für das Zusammenleben bestimmen?

Die Annahme es gebe Ausserhalb des Menschen ein richtig und falsch das man nur mit richtigem Hinschauen erkennen vermag ist doch zuriefst religiös.


melden
euclid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:41
tubul schrieb:OK, jetzt macht das alles tatsächlich total Sinn.
Nunja, das weiterleben des Opferkultes. Den Opferkult gibt es auch heute noch in einigen Religionen. Bei den Juden ist das Opfern der Vorhaut eben das Symbol der Hingabe zu Gott. Den Erstgeborenen muss man zum Glück heute nicht mehr als Opfer da bringen. Die Bereitschaft dazu war aber vorhanden, wenn Gott dies Opfer will dann.... . (Siehe die Bibel, die Bereitschaft war da doch Gott verzichtete.)
In vielen alten Religionen gibt es den Opferkult.
Die Beschneidung ist eine Abwandlung davon. Die Opfer sind nicht mehr Menschen, darauf verzichtet Gott ja, aber das alt hergebrachte Opferritual, als Zeichen der Verbundenheit zu Gott, wurde nicht gestrichen. Man wollte ja, wie früher auch, seine Verbundenheit mit einem Gott durch die eigene Opferbereitschaft beweisen. Für alle sichtbar.

Versuch mal einem Alkoholiker (ja tschuldigung aber ich bin mit dem Alkohol nicht angefangen) ein Alkoholverbot schmackhaft zu machen.

Wobei es ja schon Verbote bezüglich Alkohol und Kindern gibt. Nicht nur in Deutschland. Ist deshalb sowieso ein blöder Vergleich.


melden
Anzeige
euclid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Beschneidung erlauben oder verbieten?

14.06.2017 um 10:43
@wichtelprinz
Es geht um das Bewusstsein für Recht/Unrecht. Wenn man dies nur an der Anzahl der Betroffenen und nicht an der Handlung selbst festmacht, dann spricht dies nicht dafür, daß dies Bewusstsein vorhanden ist.

Meine anderen Fragen? Kommt da noch was?


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden