weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 15:19
Rerun schrieb:Island ist nicht Mitglied der EU und der Parlamentspräsident äußerte sich wohl dahingehend, dass es wichtig sei, dass die Abgeordneten sich nicht mit dem Druck im Ausland befassen, wenn sie einen Gesetzentwurf zum Verbot von Jungen diskutieren.
Jetzt ist es also doch so weit. Die Emanzipierung der Frau ist abgeschlossen, Jungen werden verboten und nicht mehr benötigt... :cry: :troll:


Spaß beiseite.
Es wäre ein sehr starkes Zeichen, wenn in Island ein solches Gesetz in Kraft treten würde. Ich bin da absolut dafür.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 15:22
Bone02943 schrieb:Die Emanzipierung der Frau ist abgeschlossen
?
die Jungen werden verboten, nicht die Jungs.
Sprich: nur die Alten bleiben übrig.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 15:24
kybela schrieb:die Jungen werden verboten, nicht die Jungs.
Sprich: nur die Alten bleiben übrig.
Lol, ich füge ein "der Beschneidung von" ein, aber wer weiß, ein Verbot von Jungen hätten manche vermutlich auch ganz gerne. Doofer Google Translator.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 15:38
Würde mir sehr gefallen, wenn die Isländer das Gesetz durchbringen.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 15:43
Hier übrigens die Argumentation des IZRS - "Der Unterschied zwischen FGM und der Sunna-Beschneidung":

https://web.archive.org/web/20180219075028/http://www.izrs.ch/fatwa-wie-ist-das-islamische-urteil-ueber-die-beschneidung...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 19:03
Ich denke im Jahr 2018 muss man sich hinstellen und sagen:
Schluss damit, egal welche Form, egal welches Geschlecht, egal welche "Gelehrte" was sagen.
Die körperliche Unversehrtheit von Kindern steht über Alles, das ist nicht verhandelbar.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 22:30
Corky schrieb:Ich denke im Jahr 2018 muss man sich hinstellen und sagen:
Schluss damit, egal welche Form, egal welches Geschlecht, egal welche "Gelehrte" was sagen.
Die körperliche Unversehrtheit von Kindern steht über Alles, das ist nicht verhandelbar.
Klare Kante, sehr schön. Gefällt mir! :)


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 22:36
Ist jetzt abstrakt und vielleicht beinahe utopisch, aber ich gehe mal soweit und stelle generell die Frage in den Raum, ob es eigentlich wünschenswert sein kann, seine Kinder überhaupt im Sinne der eigenen Religion nicht nur zu beeinflussen, sondern eine Religion (die ja Glaube und Überzeugung sein will) quasi per Vererbung zwangsweise weiterzugeben.
Sind die Hirne unserer Nachwuchses eigentlich nicht viemehr von derartigen Einflüssen zu schonen, bis sie sich eines Tages -so es denn sein muß- selber für eine Philosophie/Religion entscheiden, der sie nachhängen?
Ok, da wo es interessant wird, wird es hier auch meist OT. Aber ich finde den Gedanken bedeutsam.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 22:46
Tripane schrieb:Ok, da wo es interessant wird, wird es hier auch meist OT. Aber ich finde den Gedanken bedeutsam.
Ich finde es auch sehr bedeutsam (und nicht OT) - hier passiert die Körperverstümmelung aufgrund religiösen Einflüssen (mehrere Religionen beteiligt).
Ich antworte mit einem geändert Zitat von Ignazio Silone: Der Erfolg vieler Propheten beruht auf die Dummheit ihrer Zuhörer.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 22:51
@Tripane

Eine Erziehung frei von Religionen kann man ja leider nicht beschließen. Das kann niemand überwachen, wäre ja auch schlimm.
Ich wäre aber auch nicht abgeneigt, wenn Kinder nicht mehr in Religionsgemeinschaften eintreten dürften. Also ähnlich wie es mit der Beschneidung sein sollte. Man legt ein Alter fest, evtl. mit Berücksichtigung der Entwicklung eines Kindes, bis es wirklich begreift was es bedeutet, in eine Religionsgemeinschaft einzutreten bzw. sich beschneiden zu lassen.

Wird aber in einem Land mit drei vertrenenen Weltreligionen, welche ihre jeweils eigene starke Lobby besitzen und sich in solchen Fragen auch gern zusammenschließen, leider nicht möglich sein. Denn das zwingen von Kindern in die Religionen der Eltern + Beschneidung, ist Religionsfreiheit! So dumm das ganze auch ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 22:57
@Bone02943

Kaum zu glauben, dass wir einer Meinung sind. Aber da müssen wir wohl durch... :D


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:07
Lässt sich leider nicht verhindern, das die Kinder, selbst, wenn die Eltern das nicht möchten, beeinflusst werden.

Man kann nur an die Vernunft der Eltern appellieren, ihren Babys und Kleinkindern die Torturen einer Beschneidung nicht anzutun.

Doch das ist so gut wie aussichtslos u. wird wohl alles beim Alten bleiben.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:08
@Bone02943
Der Laizismus muss einfach endlich her. Richtig meine ich. Schränkt niemanden ein man kann alles immer noch machen nur halt nicht mehr ungefragt oder an Kindern.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:29
Beschneidung "light" für Mädchen sieht der Zentralrat der Muslime in der SChweiz ausweislich einer Fatwa als legitim an.
obwohl selbstverständlich staatlicherseits JEGLICHE Beschneidung von Mädchen/Frauen in der SChweiz verboten ist

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) hat nun ein «islamisches Rechtsgutachten» ausgearbeitet, in dem er die am wenigsten gefährliche Form der Mädchenbeschneidung rechtfertigt. Es geht dabei um die Entfernung der Klitorisvorhaut, im Islam als «Sunna-Beschneidung» bekannt. Diese Form sei islamisch legitim, schreibt der IZRS in seinem Papier, wie der «Tages-Anzeiger» heute schreibt.



Als Begründung werden verschiedene Zitate aus der Prophetentradition angeführt, deren Authentizität aber zum Teil nicht über alle Zweifel erhaben ist, wie der IZRS in einer Fussnote zugibt. Zu den Pflichten der Muslime gehören demnach die Beschneidung, das Abrasieren/Entfernen der Schamhaare, das Kürzen des Schnurrbarts, das Schneiden der Finger- und Fussnägel sowie das Auszupfen der Achselhaare. Abgesehen vom Schnurrbart gälten alle Punkte auch für Frauen, schreibt der Zentralrat und fährt dann kryptisch fort: «Die Frage ist nur, ob die Beschneidung der Frau auch eine Pflicht ist, die bezüglich dem Mann durch weitere Überlieferung untermauert wird. Hier gehen die Meinung auseinander.»
und

Auf Anfrage schreibt IZRS-General­sek­retärin Ferah Ulucay, dass der Zentralrat zur Sunna-Beschneidung keine Empfehlung abgebe. Es stehe jeder Muslimin frei, wie sie dies handhaben wolle, so Ulucay. Etwas anders klingt das bei IZRS-Pressesprecher Qaasim Illi. Er behauptet auf Twitter, die Entfernung der Klitorisvorhaut sei keine Genitalverstümmelung. Die Sunna-Beschneidung sei zwar wohl keine Pflicht, aber dennoch empfohlen und erzeuge keinen Schaden oder Nachteil.
https://mobile2.bazonline.ch/articles/5a8a44b5ab5c3768a8000001

die Genitalbeschneidung /Verstümmelung von Mädchen in einer Aufzählung mit dem Schneiden von Finger -und Fußnägeln zu nennen, zeigt die ganze Verachtung, die diese Splittergruppe um Illih und Co Frauen gegenüber empfinden.

auf der homepage des IZRS steht:

Die Beschneidung der Frau findet in der öffentlichen Diskussion fast ausschliesslich vor dem Hintergrund der „pharaonischen“ Geschlechtsverstümmelung statt – so wie sie etwa in weiten Teilen Ostafrikas religionsübergreifend praktiziert wird. Doch gibt es neben dieser unislamischen, brachialen Variante auch noch eine moderatere, die durchaus in der islamischen Normativität verankert ist. ....Im Folgenden wollen wir aus einer vergleichender Fiqh-Perspektive präzise Antworten auf die Frage der Frauenbeschneidung im Islam liefern.



Typ I: Dies ist die leichteste Form von FGC (Female Genital Cutting/ bei der WHO auch unter dem Begriff FGM Female Genital Mutilation bekannt), die das Entfernen oder Teilen der Vorhaut, die die Klitoris bei Frauen bedeckt beschreibt und so die Glans clitoridis freilegt. Dies kann verbunden sein mit einer teilweisen oder vollständigen Entfernung der Klitoris. Es ist als Klitoridotomie bekannt. Nach dem United Nations Population Fund ist diese Art der Beschneidung mit jener beim Mann vergleichbar
weitere Formen werden angeführt, ich erspare es mir,, diese zu zitieren.

Hinzu kommt auch das per Konsens anerkannte Hadîth zur Fitra, indem der Gesandte (sas) sagte: «Zur Fitra gehören fünf Dinge: Die Beschneidung, das Abrasieren/das Entfernen der Schamhaare, das Kurzschneiden des Schnurrbarts, das Schneiden der Finger- und Fussnägel und das Auszupfen der Achselhaare.»[9]...#

Die Gelehrten sind sich in der überwiegenden Mehrheit einig, dass die Sunna-Beschneidung der Frau islamisch legitim ist und dass sie durch die normativen Quellen belegt ist. Die Frage ist vielmehr, wie sie die Ausführung der Frauenbeschneidung eingestuft haben:
Die Mehrheit der Gelehrte unter den Hanafiten und Malikiten erachten die Beschneidung der Frau als eine Sunna und noble Tat. Die Beschneidung der Frau sei aber nicht als eine Verpflichtung einzustufen.[10]
Ein überwiegender Grossteil der shafiitischen und hanbalitischen Gelehrten sowie Sahnûn bei den Malikiten erachten die Beschneidung auch für die Frau als eine verpflichtende Sunna/ Wâdjib.[11]
in einer Fußnote wird noch ein rechtlicher Hinweis platziert:

*Rechtshinweis: Aufgrund der gesetzlichen Verbote von FGM in einigen Ländern, darunter auch der Schweiz und der Unklarheit hinsichtlich dem rechtlichen Status der Sunna-Beschneidung, ist es ratsam, dass man sich durch eine Fachperson beraten lässt, bevor man einen solchen Eingriff in Erwägung zieht.
Heißt: Beschneidung von Frauen in der SChweiz ist verboten.
es wird so getan, als könnte die vorgeschlagene Beschneidung von diesem Verbot ausgenommen sein.

wenn nun "Beratungen" ergeben, dass es in manchen Ländern leichter sei, diese religiösePflicht zu erfüllen, ist der Mädchenbeschneidung im ausland wohl Tür und Tor geöffnet . dass traditionelle BeschneiderInnen vor der Klitoris nicht halt machen, ficht Illi und seine Treuen wohl kaum an.

http://www.izrs.ch/fatwa-wie-ist-das-islamische-urteil-ueber-die-beschneidung-der-frau.html

Wie Illi vergleicht auch das «Rechtsgutachten» des IZRS die Entfernung der Klitorisvorhaut verharmlosend mit der Beschneidung von Buben. Dabei stützt sich der Islamrat auf ein Dokument des Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen. Dieses Papier haben die «Experten» des IZRS aber wohl nicht richtig gelesen, denn dort steht klipp und klar, dass sich die gesundheitlichen Folgen von männlicher und weiblicher Beschneidung stark unterscheiden. Darum hat auch der Bundesrat in einem Bericht aus dem Jahr 2015 präzisiert, dass in der Schweiz «alle Formen der Verstümmelung weiblicher Genitalien derselben Strafdrohung wie die schwere Körperverletzung» unterstünden.....


Anders als Qaasim Illi unterscheiden weder das Strafgesetzbuch noch die Weltgesundheitsorganisation zwischen «unschädlicher Sunna-Beschneidung» und Genitalverstümmelung. Unterschlagen hat der IZRS in seinem «Gutachten» auch die Tatsache, dass eine Konferenz islamischer Gelehrter aus aller Welt an der renommierten ägyptischen Al-Azhar-Universität die Mädchenbeschneidung 2006 als unislamisch verboten hat.
nochmal
https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/islamischer-zentralrat-verteidigt-die-beschneidung-von-maedchen/story/1278...

Fingernägel und Klitorisbeschneidung in einem "Atemzug" zu nennen, zeigt die tiefe kulturelle Kluft, die zwischen diesen Salafisten und der Bevölkerungsmehrheit liegt
ich sehe da einen Täuschungsversuch seitens des Zentralrates um Illi gegeben.
selsbt ägyptische Gelehrte sind weiter, als diese schweizer Steinzeitsalafisten



ich frage mich ernsthaft, was von diesem Zentralrat der Muslime noch zu erwarten ist:
Kampf für die Vollverschleierung - findet bereits statt
Bejahung des Dschihad - findet bereits statt
religiös begründetetes Schwimmverbot (Sportunterricht) für Mädchen - findet bereits statt
Befürwortung der Mehrehe - findet bereits statt
"Kampf" mittels Fatwa für die Klitorisbeschneidung... - findet bereits statt

wollen sie noch Handabhacken light für Diebstahl?
oder Auspeitschungen für Ehebruch??

lässt sich die Gesellschaft wirklich noch länger auf der Nase rumtanzen?





Quelle zu obigen Aussagen:
Interview
https://www.blick.ch/news/schweiz/die-schweizerin-nora-illi-30-erklaert-warum-ihr-mann-gerne-zwei-oder-mehr-frauen-haben...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:33
lawine schrieb:ich frage mich ernsthaft, was von diesem Zentralrat der Muslime noch zu erwarten ist:
Kampf für die Vollverschleierung - findet bereits statt
Bejahung des Dschihad - findet bereits statt
religiös begründetetes Schwimmverbot (Sportunterricht) für Mädchen - findet bereits statt
Befürwortung der Mehrehe - findet bereits statt
"Kampf" mittels Fatwa für die Klitorisbeschneidung... - findet bereits statt

wollen sie noch Handabhacken light für Diebstahl?
oder Auspeitschungen für Ehebruch??

lässt sich die Gesellschaft wirklich noch länger auf der Nase rumtanzen?
Du hast dich wohl im Thema verlaufen. Muss das ganze "Islamisierung"-Gelumpe jetzt auch noch hier diskutiert werden?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:36
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Muss das ganze "Islamisierung"-Gelumpe jetzt auch noch hier diskutiert werden?
ist das alles, was dir zum Thema " Klitorisbeschneidung = unschädliche Sunna-Beschneidung» einfällt???


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:42
@lawine

Nein, aber es wäre wünschenswert gewesen, wenn du dich hättest auf dieses Thema beschränkt. Hier gehts eben nicht um Ehebruch, auspeitschen oder Hände abhacken.

Und wie ich zur Beschneidung stehe weißt du ja, es sollte verboten bleiben/werden. Einfach für alle Kinder egal ob Jungs oder Mädchen. Jeglicher Versuch die Beschneidung von Mädchen zu legalisieren, sollte strikt unterbunden werden. Bekannte Fälle sollten sehr hart bestraft werden. Bei Jungs wünsche ich mir eine eben so strikte Vorgehensweise und deswegen würde ich das Gesetz, welches in Island diskutiert wird, ausdrücklich begrüßen. Vielleicht ist es eine Chance das weitere Länder mitziehen und hier endlich Gleicheit zwischen den Geschlechtern schaffen.

Denn schon allein jemandem zu erklären, für den die Mädchenbeschneidung nichts schlimmes ist, dass man hier das bei Jungen erlaubt, nicht aber bei Mädchen, da macht man sich unglaubwürdig. Auch für Leute mit islamische/afrikanische Beschneidungsriten an Mädchen und jungen Frauen die hier, evtl. durch Zuzug, mehr und mehr einzug finden könnten.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:47
@Bone02943
lawine schrieb:Abgesehen vom Schnurrbart gälten alle Punkte auch für Frauen, schreibt der Zentralrat und fährt dann kryptisch fort:
ok, das ist dann schon diskriminierend mit dem schnurrbart.
lawine schrieb:die Genitalbeschneidung /Verstümmelung von Mädchen in einer Aufzählung mit dem Schneiden von Finger -und Fußnägeln zu nennen, zeigt die ganze Verachtung, die diese Splittergruppe um Illih und Co Frauen gegenüber empfinden.
ok... Du meinst Menschen gegenüber und die Gleichgültigkeit die Frauenrechtsbewegungen und Gesetz männlichen Menschen gegenüber aufbringen?

Man könnte nun sagen "ich habs doch gesagt".
Die extremisten haben sich darauf beschränkt die FGM als Gesetz durchzupeitschen und die Jungs im Regen bzw. in der Hölle verrotten lassen, jetzt kommt eben die Kacke zurück.
Karma.
Wird erst erledigt sein wenn man anfängt nachhaltig lobbyismus zu betreiben.
Hoffe man lernt daraus.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:50
Bone02943 schrieb:Nein, aber es wäre wünschenswert gewesen, wenn du dich hättest auf dieses Thema beschränkt. Hier gehts eben nicht um Ehebruch, auspeitschen oder Hände abhacken.
hättest du vor 2 Jahren gedacht, dass es sich bei Illi nicht nur um Vollverschleierung geht?
das was der Zentralrat der Muslime da schreibt, ist keine direkte Aufforderung zur Beschneidung, aber : es ist eine Verteidigung einer Praxis, die wie kaum eine andere gegen Frauen gerichtet ist.


deswegen denke ich, die Salamitaktik der Salafisten endet nicht beim BeschneidungsGEBOT (was ich total ablehne!!!)
das Ziel ist die Sharia. umfassend einzuführen. ist ein archaischer salafistischer Islam
die offizielle Befürwortung der weiblichen Beschneidung hat direkt mit dem Islam zu tun.
mit der Islamisierung der GEsellschaft.

in einer Gesellschaft, wo es keine Befürworter deiser Praxis gibt, bräuchte es keinen Zentralrat, der diese Fatwa verbreitet.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

19.02.2018 um 23:53
lawine schrieb:deswegen denke ich, die Salamitaktik der Salafisten endet nicht beim BeschneidungsGEBOT (was ich total ablehne!!!)
das Ziel ist die Sharia.
Nur gehts hier aber nicht darum. Jedenfalls nicht in die Richtung, in die du hin willst. Hier muss doch nicht noch eine "Ist der Islam zu gefährlich für Europa"-Debatte losgetreten werden.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden