weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beschneidung erlauben oder verbieten?

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:05
yenredrose schrieb:Wieso Zwangsbeschneidung? Wer wird denn hier gezwungen? Die Juden machen das freiwillig am 8.Tag bei den Knaben.
8 Tage alte Kinder die die kognitiven Fähigkeiten eines Toastbrots haben können also freiwillig zustimmen Beschnitten zu werden.

Ja ne ist klar.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:05
Zu so einer "logik" fällt mir eigentlich nichts mehr ein, HAHA :D


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:08
Bone02943 schrieb:Gezwungen werden die Kinder, oder kannst du mit acht Tagen schon entscheiden ob du einmal beschnitten sein möchtest?
Was interessieren dich denn die Juden? Die sind schon 5777 Jahre glücklich mit dem Ritus. Die Juden zwingen doch keine anderen Menschen ihre Säuglinge zu beschneiden.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:11
@PoorSoul
Ich muss eine meiner Aussagen korrigieren:

Es bildet sich tatsächlich eine Hornhaut.  Doch diese kann rissig werden und somit Krankheitsübertragung sogar noch fördern.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:13
@yenredrose

Mich interessieren die Rechte von Kindern. Nicht jeder der von jüdischen Eltern geboren wird, will später auch ein Jude sein. Bzw. überhaupt iwie religiös.
Die Juden zwingen ihre Kinder beschnitten zu werden. Und das ist einfach alt , überholt und einfach nicht mehr zeitgemäß. Genau wie bei Muslimen, oder aus hygienischen Gründen.

Soll doch jeder selbst entscheiden, ob er da unten beschnitten sein will oder nicht.
Vielleicht hat so manch ein jude ja auch gar keine Lust beschnitten zu sein. Aber um die Rechte anderer Menschen gehts dir und andere ja nicht.

Außerdem würde nichts dagegn sprechen wenn zum Beispiel auch Juden einfach damit warten. So wichtig kann das ganze ja eh nicht sein, wenn man bei Erwachsenen sogar auch eine symbolische Beschneidung zu lässt. Warum eigentlich? Ist es den Männern wohl zu unangenehm beschnitten zu werden oder was? Lächerlich, aber an Kleinkindern vergreift man sich, so lange sie sich nicht dagegen wehren können.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:28
Bone02943 schrieb:Mich interessieren die Rechte von Kindern. Nicht jeder der von jüdischen Eltern geboren wird, will später auch ein Jude sein. Bzw. überhaupt iwie religiös.
Jude ist wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, egal ob er das will oder nicht.
Bone02943 schrieb:Die Juden zwingen ihre Kinder beschnitten zu werden. Und das ist einfach alt , überholt und einfach nicht mehr zeitgemäß. Genau wie bei Muslimen, oder aus hygienischen Gründen.
Mit gleicher (Un-) Logik könnte man behaupten Männer schwingen sich nicht mehr mit wehender Banane durch die Bäume. Daher ist das Evolutionsziel, Dieselbige zu schützen nicht mehr notwendig. Weißheitszähne sind auch nicht mehr notwendig, deswegen werden die gezogen.
Bone02943 schrieb: Soll doch jeder selbst entscheiden, ob er da unten beschnitten sein will oder nicht.
Vielleicht hat so manch ein jude ja auch gar keine Lust beschnitten zu sein. Aber um die Rechte anderer Menschen gehts dir und andere ja nicht.


Ich denke, die Mehrheit der Betroffenen stellen sich die Frage überhaupt nicht. Oder kennst du einen jüdischen Mann der sich die Vorhaut wieder transplantiert hat?. Ich kenne aber Männer, die mit der Volljährigkeit sich haben beschneiden lassen, auch die wollen den vorrigen Zustand nicht mehr. Irgendwas müssen die alten Weisen schon gewusst haben heute von einigen bezweifelt wird.
Bone02943 schrieb:Außerdem würde nicht dagegn sprechen wenn zum Beispiel auch Juden einfach damit warten. So wichtig kann das ganze ja eh nicht sein, wenn man bei Erwachsenen sogar auch eine symbolische Beschneidung zu lässt. Warum eigentlich? Ist es den Männern wohl zu unangenehm beschnitten zu werden oder was? Lächerlich, aber an Kleinkindern vergreift man sich, so lange sie sich nicht dagegen wehren können.
Ich würde mich nicht in die Angelegenheiten einmischen, von denen ich keine Ahnung habe. Die Juden tun dir nix, lass sie bitte Juden sein.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:28
Bone02943 schrieb:Außerdem würde nichts dagegn sprechen wenn zum Beispiel auch Juden einfach damit warten.
Ein jüdisches kind ist erst dann in der gemeinschaft der juden aufgenommen, bis es beschnitten ist.
So lange es nicht so ist, lebt dieses kind in sünde (oder ähnlich)
Ohne beschneidung, kein jude.

Das ist bei den moslems anders, aber auch da ist es nicht der hygiene wg, sondern wg der zugehörigkeit zum islam und weils den bund mit abraham darstellt.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:30
@Lemniskate

Das ist mir bekannt, doch sollten die Rechte der Kinder, zumindest in Deutschland, weiter oben angesiedelt sein als religiöse Belange.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:34
yenredrose schrieb:Weißheitszähne sind auch nicht mehr notwendig, deswegen werden die gezogen.
Nur wenn sie Probleme machen. Und genau so sollte es mit der Vorhaut sein, so lange keine medizinische Notwendigkeit besteht dann bleibt sie halt dran, bis der Inhaber dieser Vorhaut selbst darüber entscheiden kann und darf.
yenredrose schrieb:Ich denke, die Mehrheit der Betroffenen stellen sich die Frage überhaupt nicht. Oder kennst du einen jüdischen Mann der sich die Vorhaut wieder transplantiert hat?. Ich kenne aber Männer, die mit der Volljährigkeit sich haben beschneiden lassen, auch die wollen den vorrigen Zustand nicht mehr. Irgendwas müssen die alten Weisen schon gewusst haben heute von einigen bezweifelt wird.
Das gilt also als Gemeingültig oder wie? Was ist mit all denen die Probleme damit haben, werden die mal wieder ausgeblendet? 
yenredrose schrieb:Ich würde mich nicht in die Angelegenheiten einmischen, von denen ich keine Ahnung habe. Die Juden tun dir nix, lass sie bitte Juden sein.
Können sie doch, was spricht dagegen die Beschneidung symbolisch durchzuführen, es gibt auch Juden die selbst ihre Kinder nicht mehr beschneiden lassen, sind das dann plötzlich keine Juden mehr oder was?


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

22.05.2017 um 18:37
yenredrose schrieb:Ich denke, die Mehrheit der Betroffenen stellen sich die Frage überhaupt nicht.
Du schreibst doch selbst "die Mehrheit".  Solange du nicht schreiben kannst, dass sich niemand diese Frage stellt, ist es eben nicht egal, ob man beschnitten wurde oder nicht.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 09:19
yenredrose schrieb:Jude ist wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, egal ob er das will oder nicht.
Ganz schön rassistisch, diese Definition.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 09:56
Keine Ahnung, ob hier sich schon mal ein Mann geäußert hat, der beschnitten ist.
Ich tue es jedenfalls.

Der Grund bei mir war nicht religiös sondern medizinisch- eine Phimose (Vorhautverengung).
Da von meinen Eltern dieses Problem nicht richtig ernst genommen wurde, bin ich mit 16 selbst zum Arzt, der das diagnostizierte und meinen Eltern erklärte. Insoweit kann ich sehr gut unterscheiden, ob und was vorher besser oder schlechter war.

Anfangs war die Eichel natürlich noch extrem empfindlich- das gab sich aber sehr schnell nach ca. 1 Woche.
Daß Man(n) weniger Gefühle hat, ist absoluter Stuss.
Daß die Eichel trocken und wund wird- völliger Schwachsinn.
Und ja, hygienischer ist das ganze auch.

Also sehe ich keinerlei Nachteil in der Beschneidung, die Eltern tun dem Kind nichts schlechtes dabei.
Ob nun aus religiösen oder medizinischen Gründen- Wir Jungs haben keinerlei Nachteile- und Ihr Mädels sicher auch nicht!

Grüssle

The Saint


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:09
@The_Saint


naja da muss man aber auch unterscheiden...ich weiß ja jetzt nicht wie du beschnitten wurdest.

Ich denke schon das noch mal n Unterschied ist, also wenn wirklich extreme straff und ratzekahl weggeschnitten wird, so dass du quasi keinerlei Haut mehr hast die du irgendwie hin und her bewegen kannst :D, oder ob nur ein Schnitt gemacht wird, so dass man die Vorhaut leichter zurückziehen kann bzw. nur ein Stückchen weggeschnitten.

Also ich weiß nicht was daran so schön sein soll, wenn es so richtig extrem ist, und so manche Sachen nur noch mit Gleitgel und der bloßen Handfläche gehen....denn dafür ist die Eichel eben nicht gemacht, da es keine gewöhnliche Haut ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:12
yenredrose schrieb:Die Juden zwingen doch keine anderen Menschen ihre Säuglinge zu beschneiden.
Das bedeutet also, dass man als Jude geboren wird.
Spannende These in einer aufgeklärten Gesellschaft. Ich dachte da eher, dass man sich seine Religionszugehörigkeit aussuchen darf.
yenredrose schrieb:Jude ist wer von einer jüdischen Mutter geboren wurde, egal ob er das will oder nicht.
Das mag in grauer Vorzeit gegolten haben - in einer aufgeklärten Gesellschaft gilt das aber nicht.
yenredrose schrieb:Weißheitszähne sind auch nicht mehr notwendig, deswegen werden die gezogen.
Sie werden gezogen, wenn es medizinisch sinnvoll ist. So wie auch bei einer medizinisch sinnvollen Vorhautentfernung keiner was sagt.
Aber ich wüsste nicht, dass es anerkannt wäre, seinem Kind aus religiösen Gründen Zähne zu ziehen.
yenredrose schrieb:Ich denke, die Mehrheit der Betroffenen stellen sich die Frage überhaupt nicht.
Dann darf diese Mehrheit sich auch beschneiden lassen. Aber
yenredrose schrieb:Die Juden tun dir nix, lass sie bitte Juden sein.
nicht auf Kosten einer Minderheit, die das nicht möchte.
Sie dürfen Juden sein, wie sie wollen - solange sie damit nicht in Grundrechte auf eine Weise eingreifen, die in Relation zur Ausübung ihrer Religion unverhältnismäßig ist.

Dein Argument ist: "Tja, wenn er halt in eine jüdische Familie hineingeboren ist, hat er halt die Entfernung seiner Vorhaut zu dulden. Er hätte sich ja in eine Familie mit anderer Religionszugehörigkeit hineingebären lassen können."

Dieses Argument würde jede Verstümmelung rechtfertigen, wenn sie eben religiös motiviert ist.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:20
Neue Studie belegt, dass Beschnittene ein doppelt so hohes Krebsrisiko haben:

Circumcised men at twice the risk for cancer-causing HPV, study shows:

http://www.healio.com/infectious-disease/stds/news/online/%7Bee2769c4-b9b0-4daa-8eef-943c7205ed6c%7D/circumcised-men-at-...


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:21
kleinundgrün schrieb:. Ich dachte da eher, dass man sich seine Religionszugehörigkeit aussuchen darf.
Also ich weiss nicht wies Dir erging aber als ich mit Entscheidungen anfing war ich bereits getauft und Mitglied einer der Glaubensgemeinschaft. Meine freie Entscheidung beruhte darin auszutreten als ich Volljährig war.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:25
The_Saint schrieb:Also sehe ich keinerlei Nachteil in der Beschneidung, die Eltern tun dem Kind nichts schlechtes dabei.
Stell Dir mal eine Religion vor, die seit 5000 Jahren den Kindern die Ohrläppchen und/oder die kleinen Zehen amputiert.
Beides wird keine signifikanten Nachteile im Leben haben. Aber es ist eben auch eine faktisch nicht reversible chirurgische Maßnahme, die einer nicht einwilligungsfähigen Person aufgezwungen wird.

Das mag in einer homogenen religiösen Gesellschaft noch an gehen. Aber zumindest hierzulande sind wir von einer solchen religiös determinierten Gesellschaft weit genug weg. Wir leben hier aufgeklärte Werte. Die Grundidee ist, sich seinen Glauben auszusuchen, was bedeutet, dass irreversible und nicht unerhebliche Maßnahmen zur Festigung oder Initialisierung der Religionszugehörigkeit ohne die Einwilligung des Betroffenen unzulässig sind.
wichtelprinz schrieb:Also ich weiss nicht wies Dir erging aber als ich mit Entscheidubgen anfing war ich bereits getauft
Ich vermute mal, dass die Taufe keine bleibende körperliche Veränderung bewirkt hat?

Edit: Wichtelprinz: Vergiss es. Kannst Dir sparen, darauf zu antworten.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:28
@kleinundgrün
Ist doch egal. Du hast den stuss behauptet das hier irgendwer so frei sei seine Religion selbst zu wählen. Wenn diese Geaellschaft so beharrt auf Selbstbestimmung in dieser Sache wäre, dann wäre es verboten sein Kind in eine Glaubensgemeinschaft zu integrieren und es religiös zu erziehen.

Ps: vergiss es mich bevormunden zu wollen ob ich so ein stuss unkomentiert hier stehen lasse.


melden

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:31
yenredrose schrieb:Weißheitszähne sind auch nicht mehr notwendig, deswegen werden die gezogen.
Nur wenn es zu einer Verschiebung der Kauleiste / Zahnreihen führen würde bzw. nicht genug Platz im Kiefer vorhanden ist. Ansonsten bleiben die drin.
knopper schrieb:Also ich weiß nicht was daran so schön sein soll, wenn es so richtig extrem ist, und so manche Sachen nur noch mit Gleitgel und der bloßen Handfläche gehen....denn dafür ist die Eichel eben nicht gemacht, da es keine gewöhnliche Haut ist.
Ich möchte nicht zu sehr ins Detail gehen, aber es wird tatsächlich schwieriger und Spucke und Gleitgel müssen eigentlich immer parat sein.

Für mich als Frau jetzt auch nicht sooo angenehm, wenn man sich da "abschuften" muss.


Ein beschnittener Penis ist - auf's Liebesspiel bezogen - nicht besser oder schlechter als ein unbeschnittenes Genital. Eben einfach nur anders.


melden
Anzeige

Beschneidung erlauben oder verbieten?

23.05.2017 um 10:32
The_Saint schrieb:Wir Jungs haben keinerlei Nachteile- und Ihr Mädels sicher auch nicht!
Das erkläre mal denen die selbst aber über Nachteile sprechen. So wie du, gibt es eben auch andere Stimmen die nach der Beschneidung einfach unzufrieden sind. Du solltest nicht von dir auf alle anderen Männer dieser Welt schließen, und so wie du es hast machen lassen ist es doch voll ok. Du hast dich selbst dazu entschieden, wunderbar, aber niemandem sollte das aufgezwungen werden.


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden