Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2018 um 22:10
Zitat von LaKaveliLaKaveli schrieb:Definiere mal in Jahren dein Mittel bis langfristig bitte.
Ich würde mal sagen nach der nächsten Bundestagswahl aufwärts. Kann kurz nach der BTW oder auch später sein. Wobei 3 Jahre ja eigentlich noch kurzfristig sind. Von daher kann man sagen der Erfolg der AfD kann womöglich nur von kurzer Dauer sein. Wie gesagt meine Ansicht.
Kommt halt auf verschiedene Faktoren an wie das Ganze ablaufen wird und mit welcher Geschwindigkeit.
Zitat von LaKaveliLaKaveli schrieb:das die AFD eine Hoffnung ist für Deutschland.
Kommt drauf an wie man das betrachtet. Aus meiner Perspektive kann eine AfD auch eine Bereicherung für die deutsche Politik sein...aber sicher nicht mit Leuten an der Spitze wie Bernd....ehm Björn Höcke oder Andre Poggenburg.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2018 um 22:56
Die AfD sitzt bei Illner wieder mal mit am Tisch, auch ohne Einladung.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2018 um 23:20
@LaKaveli

Wie siehst du die Bestrebungen der AfD die journalistische Arbeit einzuschränken und Versuche Parteitage im geheimen zu veranstalten?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.07.2018 um 23:24
@LaKaveli
Diese Sympathiesanten haben vielfach so sehr sympathisiert das sie dann irgendwann rausgeflogen sind.
Nicht wegen der Symapathisiererei,sondern wegen wegen grenzwertiger Aussagen nah an Volksverhetzung...oder weil sie Links setzten von Seiten die so rechtsaussen waren das man sich weitere Diskussion ersoaren konnte,oder weil sie einfach menschenverachtenden Sermon hinausplärrten und nichtgleichgesonnene User wüst beschimpften,offenbar nahmen die sich ein Beispiel an den Tiraden einiger AfD-Funktionäre...*hüstel*


melden