Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:01
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Bei den anstehenden Landtagswahlen zum Beispiel wäre eine ziemlich große Portion Zuversicht in AfD-Kreisen nachvollziehbar.
Warum?
Im Westen: Meuthen unterstützt die Wirtschaftsliberalen und bleibt vage.
In Osten: Höcke präsentiert das "staatsnahe", auf Beiträgen und Steuern fußende Konzept.
Jedem werden die Befriedigng seiner Ansprüche versprochen.
Alle Versprechungen in einer Partei vereint.
Also müsste ja theoretisch jeder diese Einheitspartei wählen.

Beitrag von eckhart (Seite 2.715)
Zitat von eckharteckhart schrieb am 25.07.2018:Björn Höcke will Vorteile für Deutsche, Jörg Meuthen favorisiert weniger Staat.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:06
@eckhart
Aufgrund der Umfragen. Die AfD hat das erklärte Ziel in beide Landtage einzuziehen. Egal mit wieviel Prozent sie es schaffen, ist jeder Prozentpunkt über Fünf ein Gewinn. Sogar ein bedeutender Gewinn. Die Chancen dass sie dieses Ziel verfehlen sind annähernd Null, gemessen an den momentanen Umfragen. Deshalb haben sie allen Grund, zuversichtlich den Ausgang der Wahlen zu erwarten.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:06
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Landlufts Frage war aber nicht zu welchem Teil welcher Bevölkerung wer gehört, sondern wer das Volk ist.
Diese Frage wurde durch das Bundesverfassungsgericht erschöpfend beantwortet.
Nein, da hast du meine Frage missverstanden. Ich habe nicht nach der staatsrechtlichen Definition von Volk im Sinne des Grundgesetzes gefragt, sondern ich wollte wissen, wer konkret das Volk ist, an dem angeblich immer "vorbeiregiert" wird, und an der Beantwortung dieser Frage bist auch du gescheitert.

Die von Rechtsextremisten und ihren Sympathisanten vorgetragene Behauptung, dass es solch ein im Abseits stehenden Volkes gebe, setzt voraus, dass dieses Volk eine durch und durch homogene Gruppe mit einheitlichen Interessen ist. Damit kann aber nicht das Volk im Sinne des Grundgesetzes gemeint sein, denn das ist eine ausgesprochen heterogene Gruppe mit ganz unterschiedlichen Interessen. Also, noch einmal: Wer genau ist dieses Volk aus der braunen Erzählung?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:11
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Deshalb haben sie allen Grund, zuversichtlich den Ausgang der Wahlen zu erwarten.
Wenn da nicht Maaßen wäre...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:12
@Landluft
Was Rechtsextremisten denken musst du Habeck fragen, der ist in dieser Hinsicht anerkannter Experte.
Die Definition was AfD-Anhänger deiner Meinung nach denken (die ja für dich offenbar Rechtsextremisten sind) hast du selbst schon geliefert: Sie halten sich für ein homogenes Volk im ethnischen Sinn. Das zumindest ist deine eigene Erklärung.

Und? Soll ich dir jetzt sagen ob ich das auch so sehe? Warum willst du wissen was ich von deiner Vermutung halte?

@eckhart
Wie sollte Maaßen den Ausgang der Landtagswahlen beeinflussen?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:16
@Dennis75

Übe das mit dem verstehenden Lesen bitte noch einmal.

Meine Frage war nicht, was du von meinen Vermutungen hältst, sondern wer dieses Volk ist, von der AfDeppen reden, denn das Volk im Sinne des Grundgesetzes ist es, wie bereits festgestellt, nicht. War das jetzt für dich klar genug oder soll ich es dir aufmalen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:21
@Landluft
Redest du nochmal in so arrogantem Ton mit mir, dann endet das Gespräch zwischen uns beiden genau in dem Moment.
Nur damit klare Kante ist.

Ich sagte es bereits mehrfach:
Es ist nicht meine Aufgabe zu wissen was für die Mehrheit der AfD-Wähler das Wort "Volk" bedeutet, wer dazu gehört oder nicht oder warum eigentlich. Es reicht mir völlig dass ich meine ganz persönliche klare Meinung habe was das Wort für MICH bedeutet.
Spekulationen und Mutmaßungen ob andere Leute das auch so oder anders sehen überlasse ich denen die es interessiert.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:26
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Es ist nicht meine Aufgabe zu wissen was für die Mehrheit der AfD-Wähler das Wort "Volk" bedeutet, wer dazu gehört oder nicht oder warum eigentlich.
Da will ich dir gar nicht widersprechen. Aber warum antwortest du dann auf eine Frage, die eigentlich an @Luke.Skywodka gerichtet war?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:28
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Wie sollte Maaßen den Ausgang der Landtagswahlen beeinflussen?
Gar nicht!
Übersteht die Zuversicht der AfD Maaßen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:35
@Landluft
Offensichtlich hatte ich dich falsch verstanden.

Eigentlich ist das auch kein Wunder:

Ein wesentlicher Teil der aktuellen Strategie im Umgang mit der AfD besteht darin, möglichst große Deutungshoheit über Allgemeinplätze zu erlangen. Beide Gruppen spielen das Spiel, AfD-Anhänger und NICHT-AfD-Anhänger.

Zum Beispiel, wie absurd ist die Diskussion überhaupt wer das Volk ist? Wie kommt man überhaupt darauf diese Frage zu stellen?
Und plötzlich merkt man: Wow, sogar die absoluten Maßstäbe und Vorbilder der Gesellschaft (namentlich die Bundeskanzlerin) wissen es nicht.
Da kann man vom "einfachen Bürger" noch viel weniger erwarten dass er es weiß.

Also reden plötzlich alle darüber wer das Volk überhaupt ist, und jeder, aber auch wirklich JEDER, fühlt sich berufen seinen Senf dazu zu geben.
Da ist es nicht verwunderlich dass jeder eine eigene Meinung hat und den Begriff so besetzt wie er selber denkt.

Und natürlich besteht das Motiv der Diskussion überhaupt nicht darin dass man sich einigt, sondern darin dass man sich gegenseitig beweist wie überlegen die eigene Meinung ist und wie unterlegen die Meinung des "Gegners".

Ich hatte gedacht, es geht dir um eine möglichst einfache Begriffsklärung. Das hätte Konsens erzeugt, und man kann höchstens darüber gemeinsam nachdenken wie man alle möglichen Auslegungen unter einen Hut bringt so dass alle zufrieden sind.
Das war aber nicht deine Absicht. Jetzt erkenne ich meinen Irrtum. Also vergiss einfach dass ich mich ungefragt eingemischt habe.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:37
@Dennis75
https://www.welt.de/politik/deutschland/article180587774/Kritik-an-Maassen-FDP-fordert-Aufklaerung-von-Seehofer.html
„Die pauschale Ablehnung einer Beobachtung selbst von Teilen der AfD durch den Verfassungsschutz reicht mir nicht mehr aus.“

Maaßen müsse erklären, warum die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Beobachtung der Partei nicht vorliegen.
Kann Maaßen das?
Schwindet dadurch nicht die Zuversicht der AfD?
Oder ist es der AfD egal?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:41
@eckhart
Kann ich nicht sagen. Vom Bauchgefühl her würde ich raten, der Mehrheit der (potenziellen) AfD-Wähler ist es völlig Schnuppe was Maaßen sagt.

Vielleicht würde es der AfD sogar noch Auftrieb geben wenn sie eine Woche vor den Wahlen plötzlich vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Man könnte es als billigen und durchsichtigen Trick auslegen, die Partei ungerechtfertigt zu diskriminieren.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 18:44
@Dennis75
Genau das denke ich über die AfD!
weil es viel wichtiger ist als: "Wie geht es weiter mit der AfD?"


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 19:59
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Zum Beispiel, wie absurd ist die Diskussion überhaupt wer das Volk ist? Wie kommt man überhaupt darauf diese Frage zu stellen?
Ehrlich gesagt, ist die Antwort auf die Frage so offensichtlich, dass ich mich frage, ob deine Frage eine rhetorische ist......

Natürlich könnte man einfach sagen, dass das, was AfD und Konsorten über das Volk erzählen ("an ihm wird vorbei regiert") einfach der übliche AfD Schwachsinn ist, aber man kann eben auch in Form einer Frage versuchen, diese Formulierung als das was sie ist, zu entlarven: Schwachsinn.

Denn wenn wirklich am Volk vorbei regiert würde, müsste die AfD noch viel mehr Prozente haben, als sie hat und die Regierungsparteien dürften bei der letzten Umfrage so ungefähr null Prozent eingefahren haben.
Dem ist aber nicht so.

Sagt man dem AfDler (oder seinen Anhängern) nun: Du redest Schwachsinn, wird der erwiedern, dass man selbst ja nur ein Systemschaf oder sowas ist.

Fragt man ihn aber, "wer ist denn nun dieses Volk" wird es plötzlich ganz still.....
Der AfDler merkt wohl, dass er Unsinn erzählt hat und schweigt.
Und wenn es gar ein betretenes Schweigen ist, besteht eine kleine Möglichkeit, dass der derart Schweigende in sich geht und etwas lernt


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:15
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:aber man kann eben auch in Form einer Frage versuchen, diese Formulierung als das was sie ist, zu entlarven: Schwachsinn.
Ein gutes Beispiel für das was ich sagte: Es ist überhaupt nicht die Absicht in solchen Diskussionen, dass man versucht einen Streit beizulegen indem man sich um Konsens bemüht. Sondern der einzige Grund besteht darin, den Feind zu besiegen indem man vor allem sich selber beweist wie sehr man selber im Recht ist.

Solches Kindergartenverhalten ist mir zu blöd. Aber bitte, wer sein Feindbild so innig liebt der soll es halt pflegen.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:25
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Solches Kindergartenverhalten ist mir zu blöd. Aber bitte, wer sein Feindbild so innig liebt der soll es halt pflegen.
Entschuldige bitte, aber Kindergartenverhalten sehe ich im Moment vor allen in deinen Beiträgen.
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Ein gutes Beispiel für das was ich sagte: Es ist überhaupt nicht die Absicht in solchen Diskussionen, dass man versucht einen Streit beizulegen indem man sich um Konsens bemüht.
Wenn du dir meine Zeilen nochmal durch den Kopf gehen lässt, könntest du darin den Versuch einen Konsens herbei zu führen durchaus erkennen.

=>"Sagt man dem AfDler (oder seinen Anhängern) nun: Du redest Schwachsinn, wird der erwiedern, dass man selbst ja nur ein Systemschaf oder sowas ist.

Fragt man ihn aber, "wer ist denn nun dieses Volk" wird es plötzlich ganz still.....
Der AfDler merkt wohl, dass er Unsinn erzählt hat und schweigt.
Und wenn es gar ein betretenes Schweigen ist, besteht eine kleine Möglichkeit, dass der derart Schweigende in sich geht und etwas lernt"
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Sondern der einzige Grund besteht darin, den Feind zu besiegen indem man vor allem sich selber beweist wie sehr man selber im Recht ist.
Ehrlich gesagt, gibt es mMn Punkte, wo man gar keinen Konsens herbeiführen sollte.
Wie sähe denn deiner Meinung nach ein Konsens bezgl. Rassismus aus?

Ein wenig Rassismus ist okey?
Abgesehen davon ist es völlig normal und legitim eine Diskussion mit Argumenten für sich entscheiden zu wollen. Kindisch wird es erst dann, wenn man das bessere Argument nicht anerkennt, weil es nicht das eigene ist.

Und einen Afdler zu fragen, was er denn nun mit "das Volk" (im Kontext von "am Volk wird vorbei regiert") meint, finde ich didaktisch einwandfrei und kein bisschen kindisch.


Wie würdest du denn vorschlagen in so einem Fall (man findet diese Aussage "am Volk wird vorbei regiert " völlig und absolut falsch) vor zu gehen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:29
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Es ist überhaupt nicht die Absicht in solchen Diskussionen, dass man versucht einen Streit beizulegen indem man sich um Konsens bemüht.
Mit Rassisten kann es für mich keinen Konsens geben.
Das ist die Zusammenfassung dessen, was ich heute im Rassismus - Thread schrieb und das gilt für mich uneingeschränkt auch hier!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:35
@Groucho
Versuche mal für den Moment aus deiner Kategorie-Fixierung heraus zu kommen und meinen Standpunkt von einer umfassenderen Perspektive zu sehen. Dann verstehst du vielleicht eher was ich meine.

Was ist jetzt genau der Grund, warum du einen AfD-Wähler fragen würdest was für ihn das Volk ist?

Du sagtest es bereits: Weil du ihm beweisen willst was für einen Schwachsinn er redet.
Und wenn er nicht einsehen will wie Recht du hast, ist er eben dein Feind oder einfach nur dumm und muss beseitigt werden falls er nicht einsehen will wie Recht du hast.

Das nennt man "distributive Verhandlungssituation".
Na dann, viel Spaß und Erfolg dabei. Ich gebe mich dafür jedenfalls nicht her.

Aber falls du jemals in deinem Leben einen AfD-Wähler nach seiner Meinung fragst was das Volk eigentlich ist damit FRIEDEN herrscht, und zwar nicht nur für dich sondern für ALLE, dann reden wir weiter. Vorher nicht.

@eckhart
Und das gilt auch für dich.


3x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:40
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb: und muss beseitigt werden falls er nicht einsehen will wie Recht du hast.
Wo wurde dies geschrieben? @Dennis75
Du weißt aber schon, dass dies eine a) boshafte und b) haltlose Unterstellung ist?

Um es mit Deinen Worten zu zitieren:
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb: Aber bitte, wer sein Feindbild so innig liebt der soll es halt pflegen.



melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

05.08.2018 um 20:40
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Und das gilt auch für dich
Wenn es auch für mich gilt:
Zitat von Dennis75Dennis75 schrieb:Was ist jetzt genau der Grund, warum du einen AfD-Wähler fragen würdest was für ihn das Volk ist?
Ich möchte wissen, was im hypothetischen Fall einer Machtergreifung der AfD mit denen geschieht, die sich von denen, die derzeit auf den Straßen "Wir sind das Volk" rufen, distanzieren?


2x zitiertmelden