Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.782 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 18:29
@kuno, ich denke mal, es wird auch jetzt noch viele geben, welche diesen Ausverkauf und Umstrukturierungen von Firmen (und damit Arbeitsplatzverlust) übel nehmen.

Und ja, viele wollten "in den Westen", weil sie nicht geschnallt hatten, dass da auch nicht alles Gold ist was glänzt.
Ich kenne wiederum Viele, welche beide Staaten ziemlich realistisch gesehen hatten (die jeweiligen Vor- und Nachteile) -> die wählen aber dann größtenteils auch keine AfD - aufgrund ihres RealitätsSinnes ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 18:34
Die afd ist in den Umfragen zweitstärkste Partei. Und das nur weil die Koalition nix hinbekommt...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 18:43
Zitat von DurchfallDurchfall schrieb:Die afd ist in den Umfragen zweitstärkste Partei.
Würde ich jetzt nicht so behaupten:

Bei Emnid 3. stärkste bei Forsa 4.stärkste in den aktuellen Umfragen
https://www.wahlrecht.de/umfragen/


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:00
@tudirnix
INSA halte ich für am kompetentesten. Da sind sie gut unterwegs


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:23
@listenEuropa
Hier ist der AfD-Thread und kein Klimaleugner-Thread!

Die AfD leugnet, dass der Klimawandel durch Industrialisierung menschenverursacht ist.
Das ist Fakt!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:27
https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-09/hamburger-schulen-afd-aufruf-linke-lehrkraefte-denunzieren
Die Hamburger Fraktion der AfD ruft Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern dazu auf, Hinweise auf linke Ideologien im Klassenzimmer auf einer Website zu melden. Der Sozialwissenschaftler Tim Engartner unterrichtet zukünftige Politiklehrerinnen und -lehrer. Er erklärt in diesem Gastbeitrag, dass sie keine Angst haben müssen, ihre Meinung im Unterricht zu sagen. Er vertritt die Ansicht, dass die Schule nicht neutral sein kann und darf.
----------------------
Zwar müssen Lehrkräfte ihre eigenen Standpunkte als solche transparent machen, aber solange sie darauf hinweisen, dass ihre Sichtweise nur eine von mehreren legitimen Positionen darstellt, ist dies unzweifelhaft zulässig. Schüler und Schülerinnen müssen auch Positionen beziehen dürfen, die nicht denen der Lehrkraft entsprechen, ohne Angst haben zu müssen, dass ihnen diese – etwa bei der Benotung – zum Nachteil gereichen.
------------------
Es besteht also kein Grund, dass Lehrerinnen und Lehrer sich einschüchtern lassen. Die überwältigende Mehrheit ist sogar durch den Beamtenstatus geschützt. Gemäß Amtseid sind Beamte verpflichtet, das Grundgesetz nicht nur zu achten, sondern auch zu verteidigen. Sie sollen grundgesetzwidrige und demokratiegefährdende Entwicklungen erkennen und dürfen diese auch im Klassenzimmer benennen. Auch für die Schule gilt: Wer Alexander Gaulands Bemerkung, die zwölf Jahre Nazizeit seien nur ein "Vogelschiss" in der 1.000-jährigen Geschichte Deutschlands, unwidersprochen lässt, bahnt völlig abwegigen Geschichtsdeutungen den Weg. Wenn AfD-Politiker den Mord an sechs Millionen Juden und 50 Millionen Tote im Zweiten Weltkrieg relativieren, dürfen Lehrkräfte das nicht nur im Unterricht kommentieren, sondern müssen es sogar tun, um der ahistorischen Relativierung oder möglicherweise gar der strafrechtlich relevanten Leugnung des Holocaust zu begegnen.

Damit machen sie sich nicht der Indoktrination schuldig, sondern verteidigen demokratische Werte. Es ist außerdem Lehrerinnen und Lehrern nicht zuzumuten, Stimmen und Stimmungen im Unterricht unwidersprochen zu lassen, die sich gegen zentrale Grundgesetzartikel wie Artikel 1 Absatz 1 ("Die Würde des Menschen ist unantastbar.") und Artikel 3 Absatz 1 ("Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.") richten.

Lehrkräften muss es also erlaubt sein, gegen Hetze, Stimmungsmache und Falschbehauptungen von Björn Höcke, Beatrix von Storch und André Poggenburg Stellung zu beziehen. Wer den Einsatz von Schusswaffen gegen Geflüchtete an der Grenze erwägt (von Storch), das Berliner Holocaust-Mahnmal als "Denkmal der Schande" bezeichnet (Höcke) oder die hier lebenden Türken als "Kameltreiber" diffamiert (Poggenburg), bewegt sich längst nicht mehr auf dem Boden unserer freiheitlich demokratischen Grundwerte. Eben jene Grundwerte sollen jedoch in der Schule vermittelt werden. Lehrerinnen und Lehrer sollten sich in solchen Fällen nicht auf ein Neutralitäts- oder Mäßigungsgebot zurückziehen.

Ihre Aufgabe ist es zudem, Demokratie nicht nur als Staatsform zu erläutern, sondern auch als Lebensform zu praktizieren: bei der Wahl der Klassensprecherin oder des Klassensprechers, bei der Festlegung von Unterrichtsthemen, bei der Auswahl von Exkursionszielen sowie bei der geplanten Um- oder Neugestaltung des Schulgeländes.
Liebe AfD: Eure schulische Umerziehung könnt ihr euch also sonst wo reinschieben, alle miteinander :fuya:


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:28
@listenEuropa
Wie stellt sich eigentlich die AfD ihre Bundestagsarbeit vor?
Sollen Thesen der AfD so oft wiederholt werden,
bis sie auswendig von Teilen der Bevölkerung wiedergegeben werden?

Bei denen, die die AfD "Volk" nennt, klappts ja schon!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:30
@eckhart

das wir vor 60 Jahren 3 Milliarden Menschen auf der Erde waren und nun schon deutlich über 7.6 MILLIARDEN kann nicht damit zu tun haben oder ?


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:31
Zitat von VenomVenom schrieb:Die Hamburger Fraktion der AfD ruft Schülerinnen und Schüler und ihre Eltern dazu auf, Hinweise auf linke Ideologien im Klassenzimmer auf einer Website zu melden.
Ach, das hat schon viele Vorläufer...

Vor 40 Jahren: DDR
Vor 60 Jahren: USA (McCarthy Ära)
Vor 80 Jahren: Dausendjähriges Reich

Was nicht heißt, dass man sich nicht Gedanken machen sollte...


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:32
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:das wir vor 60 Jahren 3 Milliarden Menschen auf der Erde waren und nun schon deutlich über 7.6 MILLIARDEN kann nicht damit zu tun haben oder ?
Selbstverständlich hat das damit zu tun, obwohl das nicht die AfD herausbekommen hat!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:36
Zitat von RealoRealo schrieb:Ach, das hat schon viele Vorläufer...

Vor 40 Jahren: DDR
Vor 60 Jahren: USA (McCarthy Ära)
Vor 80 Jahren: Dausendjähriges Reich

Was nicht heißt, dass man sich nicht Gedanken machen sollte...
Ist doch nur ein großer Patzer der AfD. So einen Scheiß lässt sich eine Demokratie nicht gefallen. Und die Schüler oder Eltern dei bei so einem QuasiGESTAPO Scheiß mitmachen sollten lieber aufpassen, nicht das sie selber Opfer von Nazi-Outing werden oder ähnliches ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:42
@Fichtenmoped

die Menschheit hat sich mehr als verdoppelt in den letzten 60 Jahren.
Das am Ende mehr Co2 dabei rauskommt ist ja wohl logisch !


Dafür brauch ich mich nicht mit Klimaforschung beschäftigen !

@eckhart
richtig und eine AFD wird das auch nicht ändern.
aber wen soll das wütende Volk denn wählen ?
Antonia Hofreiter ?

Nenn mir mal eine Alternative


4x zitiertmelden