Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

70.833 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:48
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:aber wen soll das wütende Volk denn wählen ?
Antonia Hofreiter ?

Nenn mir mal eine Alternative
Wenn "das wütende Volk" (was immer sich dahinter verbirgt), ohne Drittes Reich oder DDR nicht leben kann, weil es nicht gesagt bekommt wen es zu wählen hat.
Dann tippe ich auf eine gesundheitliche Einschränkung.

Und ich bin ratlos!

edit:
@listenEuropa
Ich musste Antonia erst mal googeln!

Das ist auch ein Anzeichen für eine Epedemie!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:50
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:aber wen soll das wütende Volk denn wählen ?
Antonia Hofreiter ?

Nenn mir mal eine Alternative
Eine Frage. Was ist nun das Ziel? Die AfD an die Macht zu bringen um dann wieder abzuwählen? Die AfD ist auf Kurz oder Lang zum großen Scheitern verurteilt. WAS genau wollen denn die Protestwähler? Ok, verstehe die aus der Mitte wollen nicht als Nazis bezeichnet werden und mehr oder weniger strengere Grenzkontrollen. Was noch?

Die die von Umvolkung sprechen sind btw. genauso zum Scheitern verurteilt. Diese Menschen werden wenn sie nicht schon sind völkische Nationalisten werden und diese werden nicht als Gewinner rauskommen, ob friedlich oder mit Gewalt...sie werden bekämpft und sie bekämpfen sich auch selbst.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 19:50
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Dafür brauch ich mich nicht mit Klimaforschung beschäftigen !
Aber Du kannst erkennen, dass viele Aussagen der AfD nur eine Sache sind: Bullshit. Ein großer Haufen braune Scheiße.
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:aber wen soll das wütende Volk denn wählen ?
Auf jeden Fall NICHT die AfD, denn sie ist keine Alternative. Die deutsche Parteienlandschaft besteht ja nicht nur aus der AfD, CDU/CSU, SPD, Linkspartei und Grün. Wie wäre es zum Beispiel mit der PARTEI? Sie soll sehr gut sein, vielleicht eine echte Alternative.

Wer heute noch AfD wählt, hat den Schuss nicht gehört. Ist so.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:05
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Wie wäre es zum Beispiel mit der PARTEI? Sie soll sehr gut sein, vielleicht eine echte Alternative.
Davon habe ich auch schon gehört das DIE PARTEI im Gegensatz zur AfD sehr gut sein soll. Aber einige scheinen lieber eine sehr schlechten Partei den Vorzug zu geben, als einer sehr guten. Warum verstehe ich aber noch nicht.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:20
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Davon habe ich auch schon gehört das DIE PARTEI im Gegensatz zur AfD sehr gut sein soll.
Was soll daran gut sein?

Und wieso sollten Leute, die sich von der Politik verarscht fühlen, eine Partei wählen, die ganz offen ihre Verarsche betreibt?
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:richtig und eine AFD wird das auch nicht ändern.
aber wen soll das wütende Volk denn wählen ?
Gegenfrage: warum sollte jemand, der sich von der Politik verarscht fühlt und wütend ist, aber KEIN Rassist ist, die AfD wählen?
Völlig groteske Behauptung.

Und wenn man keine Partei findet, die einen repräsentiert (wählt man ganz sicher keine Rassisten und Nazis), dann könnte man sich ja außerparalamentarisch betätigen.

Stichwort APO

Wikipedia: Außerparlamentarische Opposition


2x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:30
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Was soll daran gut sein?
DAS ist Protestwahl. Vor allem schadet das nicht wirklich.


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:35
Zitat von VenomVenom schrieb:Eine Frage. Was ist nun das Ziel? Die AfD an die Macht zu bringen um dann wieder abzuwählen? Die AfD ist auf Kurz oder Lang zum großen Scheitern verurteilt. WAS genau wollen denn die Protestwähler? Ok, verstehe die aus der Mitte wollen nicht als Nazis bezeichnet werden und mehr oder weniger strengere Grenzkontrollen. Was noch?
Tja was will die Mitte denn ?. Das der deutsche Bundestag endlich aufhört und vorallem gegensteuert gegen diese absurde Asylpolitik ?
Das keine Hunderte Millionen € verballert werden müssen in den nächsten Jahren ! für diese von der EU und Regierung verursachten Probleme
Viele dieser MITTE gehen Tag für Tag arbeiten und müssen mit ansehen wie was passiert ?
Vielleicht sollte deren Geld dahinwandern wo es hingehört . In unsere Kindergärten, Schulen, Bildung, Renten , Wohnungsbau etc


Ich bestreite ja nicht, das es so einige gibt bei der AFD die sich das braune Pack ins Boot holen oder selber rechtsorientiert sind. Dumm , ja .
Ohne jene wäre die AFD weiter oben.


@Fichtenmoped
ohne Worte !


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:40
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:DAS ist Protestwahl. Vor allem schadet das nicht wirklich.
Keine Frage besser als de AfD aber ansonsten halte ich das nicht für Protest, sondern schlicht für kindisch.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:41
@listenEuropa
Im Dezember wird der Migrationspakt unterschrieben, dann sollte es ein wenig besser laufen. Btw, aus welchem Grund auch immer fürchten sich ausgerechnet die Neuen Rechten vor diesem Pakt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:54
Wer aus Protest AfD wählt, der leckt im Restaurant auch die Klobürste ab, weil ihm die Speisekarte nicht gefällt.
So dämlich kann man gar nicht sein.
Eine Partei wählen, die selbst keinen Plan hat, sondern nur dumpfen Populismus betreibt, dazu gehört schon viel Blödheit.
Die AfD kann kein Problem unserer Zeit lösen, im Gegenteil, sie ist ein großes Problem zusätzlich.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:58
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:absurde Asylpolitik
Was ist denn so absurd? Menschen in Not zu helfen...?
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Das keine Hunderte Millionen € verballert werden müssen in den nächsten Jahren
Die Bankenrettung hat 160 Milliarden Euro gekostet, die Wiedervereinigung 1.800 Milliarden Euro, die Flüchtlinge in den letzten vier Jahren gerade mal 45 Milliarden...
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Vielleicht sollte deren Geld dahinwandern wo es hingehört . In unsere Kindergärten, Schulen, Bildung, Renten , Wohnungsbau etcI
Bis dato hat sich jede Migration gerechnet und hat eine postitive Bilanz nach ein paar Jahren. Aber es ist ja viel einfacher, Asylanten zum Sündenbock zu machen...
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Viele dieser MITTE gehen Tag für Tag arbeiten und müssen mit ansehen wie was passiert ?
Ach..? Wir zahlen Deutschen etwa 40 Milliarden Euro pro Jahr für Hartz4. In wieweit hat sich der in Deutschlang geborene qualifiziert, Geld zu bekommen und Flüchtlinge nicht? Was, wenn er noch nie gearbeitet hat und auch kein Interesse daran hat...?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 20:59
@Venom
ich weiss .
Weil dann viele viele Hassprediger der AfD dann nix mehr zu melden hätten und so einige Braunjackenträger vllt "abspringen".

Also ich schaue viel Bundetag im TV (wenn mir möglich) und das von jeder Partei.
ABER diese rechte Propaganda die von allen beschrieben wird habe ich seit sehr sehr langer Zeit nicht im TV gesehen seitens der AFD.

Manche schaffen es keine 15 min überlegen wie "RECHTS" die AFD denkt bevor man hier mit DER PARTEI kommt oder wie @Groucho richtig beschreibt was Sache ist . KLEINKIND Verhalten. LINKSradikal ist kein Stück besser.

Glückwunsch, dem der es sich anschaut bis zum Ende . die letzten 5 min reichen auch.



Die traurige Wahrheit. und das Gesicht dazu
https://www.youtube.com/watch?v=z7d96FcPkvo (Video: "Wollen Sie uns verprügeln?" - Alice Weidel (AfD))


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:05
@kurzschluss
absurd was Du von Dir gibst .

Das war doch absehbar das es dort eskaliert ! und die alle irgendwo hinwollen und müssen und auch Ihr Recht, Ihre Kinder in ein sicheres
Land bringen zu wollen wo kein Krieg ist .
Als wenn das alles von heut auf morgen kam und die EU es nicht wusste und innerhalb von ein paar Tagen alle da waren .....
So ein Quatsch !


1x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:07
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:ich weiss .
Weil dann viele viele Hassprediger der AfD dann nix mehr zu melden hätten und so einige Braunjackenträger vllt "abspringen".
Und die "Umvolkung" soll dann endgültig ganz Europa "verseuchen", laut einigen :D

Meine Frage ist: Selbst wenn man deutlich weniger Flüchtlinge aufnimmt (im Vergleich zu 2015 und 2016 trifft das auch zu)...man kann NICHTS dagegen unternehmen was die Fertilitätsrate angeht bzw. Vergleich zwischen deutscher und migrantischer Geburtenrate. Das ist etwas vollkommen normales. Wenn die "ethnischen" Deutschen weniger Kinder zeugen als die was weiß ich..Türken und Sonstigen dann ist es nunmal etwas vollkommen natürliches. Was will man da gesetzlich machen bis auf die Förderung von Familienpolitik bzw. Familien zum Beispiel? Und wenn man Familien fördert dann muss man das gleichbehahandelnd machen. Du kannst nicht ethnische Deutsche bevorzugen und das ist genau das was manche Leute wollen, ich sage nur völkische Nationalisten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:09
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:absurd was Du von Dir gibst .
Nein. Das sind fundierte Zahlen, die jederzeit belegbar sind. Klar, daß Afd Anhängern Fakten absurd vorkommen...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:26
@kurzschluss
schau Dir die letzten 5 Min an . das sind fundierte Zahlen die wirklich zählen.
Machst Du aber nicht , ich weiß.

Deine 45 Milliarden dann ein Witz sind solltest auch Du einsehen.

das das Bankenrettung damit nix zu tun hat und auch hausgemacht ist muss ich Dir nicht erzählen.
Traurig aber wahr
Ich bin kein AFD Anhänger . Sie sagte hat einfach die Wahrheit in diesem Fall, auch wenn es Dir und auch vielen anderen nicht passt.

@Venom

Und das es hier Migration geben wird und auch soll und auch muss ! ist jedem normal denkendem klar.
Das Problem war halt unkontrollierte Einwanderung , die die schon längst abgeschoben werden hätten müssen begehen Strafttaten,
(haben ja auch keine Alternative) das kommt natürlich den Rechts denkenden zu Gute .

ZITAT :

Inzwischen behauptet kein Ökonom oder Manager mehr, dass die massenhafte Zuwanderung für den deutschen Staat ein Segen sei. Im Gegenteil: Wegen des geringen Bildungsniveaus kalkuliert der Finanzwissenschafter Bernd Raffelhüschen, «dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 450 000 Euro kostet». Bei zwei Millionen Zugewanderten bis 2018 summiere sich das auf Gesamtkosten von 900 Milliarden Euro.

Allerdings könnten die Zahlen noch höher sein – wegen der vielen neuen Langzeitarbeitslosen. Tatsächlich sind bis jetzt nur 13 Prozent der Flüchtlinge erwerbstätig, und auch das meist nur als Praktikant oder Hilfskraft. Denn 59 Prozent von ihnen verfügen über keinen Schulabschluss. Viele sind Analphabeten.

Entsprechend düster sind die Perspektiven. Doch darüber redet man in der deutschen Politik und in der deutschen Medienlandschaft lieber nicht, oder wenn, dann nur sehr gewunden.


4x zitiertmelden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:31
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Sie sagte hat einfach die Wahrheit in diesem Fall
Das musst du mir erzählen, kommt ja nicht oft vor, daß die Afd die Wahrheit sagt...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:35
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Und das es hier Migration geben wird und auch soll und auch muss ! ist jedem normal denkendem klar.
Das Problem war halt unkontrollierte Einwanderung , die die schon längst abgeschoben werden hätten müssen begehen Strafttaten,
(haben ja auch keine Alternative) das kommt natürlich den Rechts denkenden zu Gute .
Ja, aber schau mal. Ich höre seitens gewisser Rechten (inkl AfDler) immer wieder oder lese immer wieder von "Minderheit in eigenem Land".
Ich glaube selbst kleine Kinder wissen, dass selbst wenn man so weit gehen würde, dass man sogar die Migration ganz stoppt...man nicht den Prozess aufhalten würde der dafür sorgt, dass es weniger ethnische Deutsche und mehr Deutsche mit Migrationshintergrund und Migranten gibt.

Siehst du worauf das hinausläuft? Man kann diesen Prozess nicht aufhalten. Vermischungen und Verschwinden von "einheitlicher Ethnie oder Herkunft" ist etwas vollkommen normales und natürliches. Da haben die Neuen Rechten quasi den Krieg bereits verloren den sie angezettelt haben.

Was die Islamisierung angeht, schwieriges Thema. Natürlich gibt es immer mehr Muslime in Europa, momentan zumindest. Aber daraus eine Apokalypse zu machen ist unnötig. Das sind auch nur Menschen auch wenn es auch bei ihnen problematische Leute gibt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:39
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:Inzwischen behauptet kein Ökonom oder Manager mehr, dass die massenhafte Zuwanderung für den deutschen Staat ein Segen sei.
Doch.
https://archiv.wirtschaftsdienst.eu/jahr/2016/7/die-kosten-der-fluechtlingskrise-in-deutschland-eine-investition-in-die-zukunft/

Die Studie besagt genau das Gegenteil von deiner.
Welche würdest du als Afd nehmen, um Ängste zu schüren? Die beste oder schlechteste Studie?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

23.09.2018 um 21:41
Zitat von listenEuropalistenEuropa schrieb:dass jeder Flüchtling in seiner Lebenszeit per saldo 450 000 Euro koste
Achja, das bedeutet, daß kein Flüchtling jemals arbeitet. Ernsthaft...?


melden