Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.04.2019 um 23:31
tudirnix schrieb:das ist aber noch lange kein beleg dafür, dass die SPD dem Frohnmaier ihre Stimme geben würde. Das ist haltlose Spekulation deinerseits.
Hatte ich da eventuell wieder meine Ironie-Tags vergessen? ;)

Gruß Dete

PS: Natürlich gibt es keinen Beleg dafür, dass die derzeitige SPD Fraktion auch nur ansatzweise einer fremden Macht hörig ist!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.04.2019 um 23:37
@Dete

Ich weiß nicht was du hier suggerieren möchtest, aber glaubst du ernsthaft, die SPD würde einem kleinen Neonazi ihre Stimme geben?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

11.04.2019 um 23:50
tudirnix schrieb:Ich weiß nicht was du hier suggerieren möchtest, aber glaubst du ernsthaft, die SPD würde einem kleinen Neonazi ihre Stimme geben?
Nein! Ich würde es auch nicht tun.
Und ich würde es auch nicht für einen nächsten Kandidaten tun.

Es war einfach nur der Versuch eines kleinen Seitenhiebs auf die völlig Irrationalität der Beziehung der "Rechten" und "Linken" zu Russland.

Gruß Dete


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 01:06
spoof schrieb:che71 schrieb:
Empörung über soziale Ungerechtigkeit.

Man könnte diese Empörten mal eine Rundreise in alle Länder der Welt machen lassen, dann würden sie vllt nicht mehr so empört über die soziale Ungerechtigkeit in Deutschland sein. Dann wären sie sogar dankbar hier in diesem "sozial ungerechten" Staat leben zu können (ich reise sehr viel aus beruflichen Gründen sowohl innerhalb als auch ausserhalb der EU)
Und was ändern solche Rundreisen nun an der sozialen Ungerechtigkeit im eigenen Land? Zu wissen, daß es manchen Menschen in anderen Ländern noch schlechter geht verbessert ja nicht die Lage derer die wiederum hier ins (sozioökonomische) Hintertreffen geraten sind.

Und die "Empörung" über soziale Ungleichheit vom rechten Rand (manche sprechen auch von völkischem Antikapitalismus) ist bei genauerer Betrachtung auch nur ein rein oberflächlicher Akt humaner Weichenstellungen, denn letztlich zielt diese auch nur auf den arbeitslosen Ronny oder den flaschensammelnden Rentner Jupp ab während die Schuld dafür bei Tante Merkel und den ganzen "Fremdlingen" gesucht wird die sich angeblich nur in "unseren" Sozialsystemen bequem machen wollen.

Daß viele davon dann ausgerechnet noch der marktradikalen AfD ihre Stimme geben macht dann nochmal besonders deutlich, daß einige sogar entgegen ihrer eigenen sozialen Interessen wählen gehen weil die Angst und die Wut auf die eigenen stereotypisierten Feindbilder längst überhand genommen hat.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 01:55
Libertin schrieb:Daß viele davon dann ausgerechnet noch der marktradikalen AfD ihre Stimme geben macht dann nochmal besonders deutlich, daß einige sogar entgegen ihrer eigenen sozialen Interessen wählen gehen weil die Angst und die Wut auf die eigenen stereotypisierten Feindbilder längst überhand genommen hat.
Dummheit liegt halt darin, sich den eigenen Schlächter selbst auszusuchen und das dann auch noch für Entscheidungsfreiheit zu halten.
Dass die einzige Partei, die dem Prekariat wenigstens etwas helfen könnte, die Linke ist, kommt ihnen nicht in den Sinn, denn erstens ist das ja genau der Feind und außerdem könnte man dann nicht mehr so bequem die Ausländer und Flüchtlinge für das eigene Versagen und die sich daraus ergebende eigene Misere verantwortlich machen.

Auch als stramm Rechter hat man es nicht leicht diese Tage. :troll:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 08:26
Realo schrieb:Dass die einzige Partei, die dem Prekariat wenigstens etwas helfen könnte, die Linke ist, kommt ihnen nicht in den Sinn
Das wird denen schon in den Sinn kommen.
Aber sollen sie eine Partei wählen, welche neben dem Sozialen (was sie sicher nicht ablehnen) darüber hinaus auch genau für solche Inhalte stehen, die sie partout nicht wollen?
Die werden wohl hoffen, dass die AfD doch nicht so hoch kommt (da sie ja verbal auch nieder gehalten wird), damit die AfD dem Land sozial gesehen mal nicht schaden könnte (meine Vermutung, dass manche AfD-Wähler das denken und hoffen).
Realo schrieb:Auch als stramm Rechter hat man es nicht leicht diese Tage. :troll:
Na logisch, wenn man sich mit etwas Gutem dann gleichzeitig auch etwas Nachteiliges einhandeln müsste. Rechte (und es gibt auch noch Andere) sind nun mal nicht mit der Asylpolitik der Linken einverstanden.

Man müsste nun deswegen natürlich nicht die AfD wählen, aber soundsoviel Prozent sehen das offensichtlich so oder denken wirklich rechtsextrem.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 08:45
Libertin schrieb:Und was ändern solche Rundreisen nun an der sozialen Ungerechtigkeit im eigenen Land? Zu wissen, daß es manchen Menschen in anderen Ländern noch schlechter geht verbessert ja nicht die Lage derer die wiederum hier ins (sozioökonomische) Hintertreffen geraten sind.
Zu wissen, dass es den meisten Menschen in der Mehrheit der restlichen Welt schlechter geht, könnte ja einen durchschnittlich intelligenten Menschen auf die Idee bringen, dass es doch nicht so schlecht hier ist und vielleicht vergeht dann der Frust.
Ich meine, ich war auch frustriert hohe Steuern zahlen zu müssen, bis ich angefangen habe zu reisen.. Seitdem bin ich sogar froh, dass ich ein Winziges dazu beitrage unseren "sozial ungerechten Staat" aufrechtzuerhalten


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 09:11
spoof schrieb:Zu wissen, dass es den meisten Menschen in der Mehrheit der restlichen Welt schlechter geht, könnte ja einen durchschnittlich intelligenten Menschen auf die Idee bringen, dass es doch nicht so schlecht hier ist und vielleicht vergeht dann der Frust.
Erstaunlich dass dieses völlig unsinnige "Argument" so oft gebraucht wird.
Unfassbar.

Klar, wenn im Werkunterricht der kleine Theo den Finger mit dem Hammer zertrümmert bekommt, soll er sich mal nicht so anstellen und dankbar sein, denn dem kleinen Harry wurden an der Kreissäge zwei Finger abgetrennt.

Man glaubt es kaum.....


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 09:26
was die AFD gibts noch ?

ich dachte das ist nur ne schnappsidee :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 09:33
Wandermönch schrieb:ich dachte das ist nur ne schnappsidee
Aus dem lustigen Club für Besserverdienende wurde ein ordinäres Plumpsklo und das steht noch heute.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 10:42
groucho schrieb:Erstaunlich dass dieses völlig unsinnige "Argument" so oft gebraucht wird.
Unfassbar.
Optimierungsbedarf besteht immer. Unfassbar ist es, dass die Realität vergessen wird bzw. nicht wahrgenommen wird und Menschen in einer Blase ihren Frust ablassen möchten. Will nicht wissen was passiert, wenn diese Blase mal deswegen platzt


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 10:47
spoof schrieb:Optimierungsbedarf besteht immer.
Tatsächlich?
Und wenn dann jemand diese "Optimierungen" anspricht, heißt es schnell:
spoof schrieb:Unfassbar ist es, dass die Realität vergessen wird bzw. nicht wahrgenommen wird


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 11:59
Optimist schrieb:Die werden wohl hoffen, dass die AfD doch nicht so hoch kommt (da sie ja verbal auch nieder gehalten wird), damit die AfD dem Land sozial gesehen mal nicht schaden könnte (meine Vermutung, dass manche AfD-Wähler das denken und hoffen).
Na! Für AfD-Wähler, die hoffen, dass sie letztendlich von linksgrünen vor der AfD gerettet werden, finde ich ja erst recht keine Worte!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 12:16
spoof schrieb:Zu wissen, dass es den meisten Menschen in der Mehrheit der restlichen Welt schlechter geht, könnte ja einen durchschnittlich intelligenten Menschen auf die Idee bringen, dass es doch nicht so schlecht hier ist und vielleicht vergeht dann der Frust.
Achso, weil dann der Mangel an der eigenen gesellschaftlichen Teilhabe dann auf einmal nicht mehr so schlimm wirkt? Zu wissen, daß Menschen in anderen Ländern nichts zu essen oder Zugang zu sanitären Anlagen haben lässt ja dennoch nicht die eigene persönliche Problemlage in Luft auflösen. Auch das sollte ein durchschnittlich intelligenter Mensch erkennen können und einen schon gar nicht dazu bringen sich mit den gesellschaftlichen Verhältnissen in denen er lebt einfach abzufinden nach dem Motto, "schau mal lieber nach Afrika und halt die Klappe".

Oder noch besser: "Mach lieber Dein Kreuz bei der Afd, denn das ist die Partei für den kleinen Mann". Sozialpopulistische Propaganda für neoliberale Positionen, klingt igendwie widersprüchlich, ist im Wahlkampf aber ein probates Mittel zum Stimmenfang.



Interessant ist übrigens das Interview mit dem Historiker Davide Cantoni über Parallelen in der Entwicklung zwischen der NSDAP und der AfD:

"Wo die NSDAP erfolgreich war, ist es heute die AfD"

Der Historiker Davide Cantoni hat Wahlergebnisse in 11.000 Gemeinden untersucht. Sein Ergebnis: Es gibt eine Kontinuität in der Vorliebe für extrem rechte Parteien.

...

Wo die NSDAP erfolgreich war, ist es heute die AfD. Das erklärt natürlich nicht den ganzen Wahlerfolg der AfD. Aber es ist ein wichtiger Faktor, ähnlich wichtig wie andere Erklärungen, die man bislang oft hören konnte: Arbeitslosigkeit, Verlust von gut bezahlten Jobs im Industriesektor, Unsicherheit wegen der Zuwanderung.


https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-02/afd-waehler-rechtsextremismus-nsdap-gemeinden-milieu/komplettansicht


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 12:42
Dass Frohnmaier als von Putin kontrollierte Klatschpuppe innerhalb der AfD kein Einzelfall ist, zeigen Beispiele aus dem neuen Spiegel: Danach hat Gauland in der jüngsten Fraktionssitzung sich hinter Frohmaier gestellt und zu kollegialer Unterstützung aufgefordert, wenn er oder andere von den Medien angegangen würden. Während Frohnmaier selbst seine Teilnahme an einem "Wirtschaftsforum" auf der von Russland annektierten Krim abgesagt hat, wollen die AfDler Waldemar Herdt und Gunnar Lindemann trotzdem reisen, obwohl das Auswärtige Amt davor warnt. Offenbar kann der gemeine AfDepp sich nicht verweigern, wenn Putin ruft.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 12:43
@eckhart @Landluft @che71 @Libertin

So so, die Verfassung ist nur ein Provisorium. Das meint der hessische Landtagsabgeordnete Gerhard Schenk in einer öffentlichen Veranstalltung vor Schülern einer 9. Klasse. Diese zeigten sich entsetzt.
Einen denkwürdigen Besuch im hessischen Landtag absolvierten die Schüler der 9. Klassen der Von-Galen-Schule in Eichenzell mit ihren Politiklehrern. Sie wurden so auch direkt mit der Tatsache konfrontiert, dass der Umgangston unter den gewählten Abgeordneten ziemlich rau und nicht eben sachlich zu nennen ist. Fassungslos äußerten sich die Jugendlichen aber über den Diskussionsbeitrag des Bebraer AfD-Abgeordneten Gerhard Schenk, der in einer Diskussion mit den Schülern erklärt hatte, die Verfassung der Bundesrepublik habe "eindeutig nur provisorischen Charakter"
Ein Schüler kommenteierte berechtigt:
„Darf ein Politiker wie z.B. Herr Schenk die Gültigkeit der Verfassung dermaßen in Frage stellen? Ist das nicht verfassungsfeindlich?“
https://osthessen-news.de/n11615436/schueler-entsetzt-ueber-afd-aeusserung-fall-fuer-den-aeltestenrat.html?fbclid=IwAR1G...

Das er auch den Klimawandel leugnete, sei nebenbei erwähnt.

Verdachtsfall!


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 12:56
@tudirnix

Dass in der AfD auch Reichsbürger und andere gefährliche Spinner eine feste Heimat haben, ist ja nicht neu.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 13:20
tudirnix schrieb:Fassungslos äußerten sich die Jugendlichen aber über den Diskussionsbeitrag des Bebraer AfD-Abgeordneten Gerhard Schenk, der in einer Diskussion mit den Schülern erklärt hatte, die Verfassung der Bundesrepublik habe "eindeutig nur provisorischen Charakter"
Die Aushöhlung freiheitlich-demokratischer Grundlagen in dem selbige zuvor noch als Steigbügelhalter zur eigenen Machtergreifung genutzt wurden kommt uns doch irgendwo bekannt vor. Auch damals war der demokratische Weg dorthin nur ein provisorischer gewesen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 13:26
Libertin schrieb:Auch damals war der demokratische Weg dorthin nur ein provisorischer gewesen.
Die Frage wäre allerdings, ob der Verfassungsschutz der die AfD ja beobachtet, auch in dieser Richtung denkt und versucht Muster zu erkennen, oder ob er den Job eher als unvermeidliche Pflichtaufgabe ansieht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

12.04.2019 um 14:26
Realo schrieb:Die Frage wäre allerdings, ob der Verfassungsschutz der die AfD ja beobachtet, auch in dieser Richtung denkt und versucht Muster zu erkennen, oder ob er den Job eher als unvermeidliche Pflichtaufgabe ansieht.
So lange wie Gestalten wie der Maaßen das Sagen haben oder Staatsanwälte sich zur AgD hingezogen fühlen, so lange wie bei der Polizei und Bundeswehr rechtes Gedankengut frei zirkuliert, habe ich massive Bedenken, ob die Beobachtung zu etwas führt. Sind ja alles nur „Einzelfälle“, man ist ja nur „Mausgerutscht“ und „das wird man ja wohl sagen dürfen“.


melden
406 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Welt in 20 Jahren40 Beiträge