Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 11:24
@Brunche
Ich sehen schon ,deine an mich gerichteten Fragen wurden schon von meinen Mitstreitern perfekt beantwortet,so daß ich sie nur nur dir gegenüber abnicken brauch.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 11:46
@Brunche
Brunche schrieb:Wie ich früher schon mal geschrieben habe, wenn man an Gott glaubt, ist es hilfreich die Logik auszuschalten. Es gibt für mich zu viele Widersprüche, in der Bibel und in der Argumentation der Gläubigen. Aber ich akzeptiere andere Meinungen. Jedem das Seine.
Wer die Logik ausschaltet, der hat natürlich noch sehr viele Widersprüche
ab zu arbeiten.
Wissenschaft und Glaube ergänzen sich. Wer sich nur auf eine Seite stellt, hat
sein Lebenszweck noch nicht erkannt.
Du beklagst die Ausbeutung und die schlimmen Zustände die wir haben, ohne zu
bedenken, das genau aus dem Bereich der Wissenschaften und Technologien; wo
ja meistenteils ohne Gottverständnis gearbeitet wird, diese Zustände ihre Ursachen
haben.

Schau dir alle Arten von Industriezweigen an. Jedes technische Produkt erfordert
einen sehr hohen Aufwand. Und wie gehst du in deinem Alltag mit diesen Produkten
um.
Schau nach China, hier ist die Industrialisierung soweit das dort tag täglich Menschen
an den höllischen Dämpfen ersticken.
Schau dir den Umgang mit unserem Wasser an (was ja kostenlos sein sollte) hier
wird tonnenweise eine Chlorverseuchung vorgenommen die unsere Gesundheit
angreift.

Der Beispiele kann ich dir noch in Unmenge aufzählen, allein das wenige sollte dir
klarstens vor Augen führen, das all das, was wir zur Zeit sehen einfach nicht von Gott
gewollt ist.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 13:25
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:da steht reichlich zu in der bibel.

allerdings nicht ,dass man versucht sich gott untertan zu machen ,sondern versucht ihm sich gleichzumachen.
Gleich machen geht nicht.

Wenn 2 gleich Starke miteinander kämpfen würden, dann würde dieser Kampf ewig währen. Es würde kein Ende je in Sicht sein.

Sollte 1 Partei stärker sein, so könnte es irgendwann ein Kampf auf Leben und Tod sein, wobei der Stärkere sich dafür entschließen könnte, gelangweilt seinem "Piesacker" sich zu entledigen, bzw. es auch ernsthaft tun würde.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 13:46
@Phantomeloi


ist natürlich auch nur der versuch sich gleichzumachen.

obwohl ich eigentlich untertrieben hatte, es wird auch biblisch versucht sich über den "thron gottes" zu erheben:

(Jesaja 14:13) . . .Was dich betrifft, du hast in deinem Herzen gesagt: ‚Zu den Himmeln werde ich aufsteigen. Über die Sterne Gottes werde ich meinen Thron erheben, und ich werde mich niedersetzen auf den Berg der Zusammenkunft in den entlegensten Teilen des Nordens. 

den erwähnten widersachern ( hebräisch:satan) ist nur eine gewisse zeit eingeräumt um ihre behauptungen ,die im grunde immer darauf abzielen ,dass gott kein RECHT hat über leben und tod zu entscheiden unter beweis zustellen und somit über das leben zu herrschen bzw. zu regieren , dieser rechtsstreit nähert sich aber seinem ende , da satan ,also der widersacher in dieser rechtsfrage im grunde alle seine argumente und karten ausgespielt hat. da ist mit nichts neuem weiter zu rechnen.
Phantomeloi schrieb:Sollte 1 Partei stärker sein, so könnte es irgendwann ein Kampf auf Leben und Tod sein, wobei der Stärkere sich dafür entschließen könnte, gelangweilt seinem "Piesacker" sich zu entledigen, bzw. es auch ernsthaft tun würde.
das kommt ja schlussendlich genau dazu. wenn man der bibel folgen will ,dann ist das ausführlich in der offenbarung des johannes beschrieben.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 13:50
@pere_ubu

Aha!
Danke.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:00
@pere_ubu
Gott hat tatsächlich kein Recht ein Paradies wie bei den Zeugen Jehovas zu schaffen, wo in den Abbildungen nur lächelnde Familien mit ihren Kindern zu sehen sind. Da muss ich ganz dem Satan der Zeugen Jehovas recht geben, weil warum sollen sie noch Kinder kriegen wenn sie sowieso ewig im Paradies auf der Erde leben? Das ist ein Widerspruch und ein Gott der Widersprüche würde von Satan schnell zerrissen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:13
Simowitsch schrieb:Gott hat tatsächlich kein Recht ein Paradies wie bei den Zeugen Jehovas zu schaffen
das brauch er gar nicht erst zu schaffen ,sondern nur wiederherstellen.
das verlorene irdische paradies ist der garten eden.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:17
@pere_ubu
Und wie geht das dann vor sich? Kommt eine Drangsal und wenn ja, wie viele Menschen bleiben übrig?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:17
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Gott hat tatsächlich kein Recht ein Paradies wie bei den Zeugen Jehovas zu schaffen
Mit welchem Recht bist du ausgestattet, das du Gott Rechte zubilligst oder in Abrede
stellst.
Bist du selber Gott?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:28
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Und wie geht das dann vor sich? Kommt eine Drangsal und wenn ja, wie viele Menschen bleiben übrig?
kann das sein ,dass du die bibel gar nicht kennst?
du hinterlässt grad den eindruck bei mir.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

26.02.2014 um 19:40
@pere_ubu
Es gibt eben Christen die meinen ohne Drangsal auskommen zu können, die Erde wird auf friedlichem Weg umgeformt. Diese kennen zwar auch die Bibel, aber interpretieren sie großzügiger.


melden

Gott

26.02.2014 um 21:21
@Idu
Idu schrieb:Wer die Logik ausschaltet, der hat natürlich noch sehr viele Widersprüche
ab zu arbeiten.
Bibel = unlogisch = viele Widersprüche
Idu schrieb:Wissenschaft und Glaube ergänzen sich. Wer sich nur auf eine Seite stellt, hat
sein Lebenszweck noch nicht erkannt.
Ich glaube an die Wissenschaft! Ergänzt sich hervorragend! ;)
Idu schrieb:Du beklagst die Ausbeutung und die schlimmen Zustände die wir haben, ohne zu
bedenken, das genau aus dem Bereich der Wissenschaften und Technologien; wo
ja meistenteils ohne Gottverständnis gearbeitet wird, diese Zustände ihre Ursachen
haben.
Wissenschaften und Technologien sind Werkzeuge die den Menschen weiterbringen. In die richtige oder falsche Richtung sei dahingestellt. Die Ursachen sehe ich im Menschen selbst. Gier und Neugier. Und die gibt's bei allen Menschen. Schwach und stark ausgeprägt. Bei Gläubigen und Ungläubigen.


melden

Gott

27.02.2014 um 17:48
ICH ist Gott. Doch ICH ist nicht der Gott der Religionen. Diesen Gott gibt es nicht. ♥


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

27.02.2014 um 21:04
Memorylove schrieb:ICH ist Gott.
Oh Gott, bloss nicht. :D
Viel Spass bei der Schöpfung und bei der Apokalypse.


melden
suseven
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

28.02.2014 um 21:21
Gott ist all die Energie und das Licht auf der Erde und im Universum.

Diese Kraft, von in Frauenkleidern betuchten Schmarotzern als Gott verehrt, steckt in jedem von uns.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

01.03.2014 um 01:01
Das war gut : ICH ist Gott. Doch ICH ist nicht der Gott der Religionen. Diesen Gott gibt es nicht.

das sind gleich drei Sachen

Ich ist Teil von Gott - die Seele ist der Teil von Gott ... und wenn Seele dann draussen ist ?? Asche zu Asche - und Staub zu Staub .... oder auf Jahre im Coma an Geräten hängen
aber die Seele oder der Teil von Gott ist weg.

Der Gott der Religionen ist ist zusammenkommen von vielen ICH ... Unabhängig der Konfession -
alleine das zusammentreffen von einer Gruppe von Gott-Gläubigen ist auch Ohne Dachorganisation oder Gotteshaus - für sich selbst Kirche von vielen Ich's

der Gott der Kirche - ist zum Teil für die Gläubigen an eine Kirche oder Religion -
der Glaube an eine Institution und damit an einen Falschen Gott -
sie - diese Sorte Gäubigen glauben damit an Falsche Götter - nicht aber an den Gott der Über diesen Kirchen oder religionen steht ...

Gott ist der Erste und Einzige, die Geistige Macht des Universums ohne Figur oder Körper -
dein Direckter Nachfolger oder Vertreter oder Mitarbeiter sind der oder die Henades -
dessen Gefolge oder Mitstreiter und Mitarbeiter sind die Trias (Dreier-Linie) -
diese dann die Verbindung zu Menschen Mystikern und Magierm halten und denen eine Teil ihrer Kräfte zugestehen oder übertragen

das ist Er mit seinem Gefolge
nun kann sich jeder Einteilen wo diese "Ersten Engel" oder Gottes Sohn oder Söhne einzuordnen sind
der Rest = U . S . W .

? Warum ?
Er ist ein Bisschen Sauer und es behagt " I H M " einiges nicht ...
aber es gibt die Menschliche Aussage
der Mensch Denkt aber Gott Lenkt ( Mit seinen Zufällen )

EL = "Der"


melden

Gott

01.03.2014 um 01:59
die meisten versuchen gott als teil der welt zu begreifen, was aber schlichtweg zu dem problem führt, das, wenn man gott als schöpfer begreift, es dazu kommt das gott sich selbst hätte schaffen müssen, als teil dieser welt, womit der geschaffene gott nicht mehr gott sein kann...
daher ist gott nicht als teilder welt zu sehen.

andersherum ist die welt kein teil von gott, denn diese hat er ja aus dem "nichts" heraus geschaffen, wobei der begriff dem eigentlichen nicht nahe genug kommt...


melden

Gott

01.03.2014 um 05:13
"Wer oder Was ist für euch Gott" ?
Gott ist erklärt als "Ursprung allen Seins". Nenn' es "Schöpfer der Welt", "Demiurg", "erster unbewegter Beweger"... die funktionale Rolle ist in jedem Fall so ziemlich gleich.


melden

Gott

01.03.2014 um 05:18
@Jay-Jay
Jay-Jay schrieb:die meisten versuchen gott als teil der welt zu begreifen, was aber schlichtweg zu dem problem führt, das, wenn man gott als schöpfer begreift, es dazu kommt das gott sich selbst hätte schaffen müssen, als teil dieser welt, womit der geschaffene gott nicht mehr gott sein kann...
daher ist gott nicht als teilder welt zu sehen.
Das ist einfach Quatsch mit Soße. So als würdest du fragen, aus welchen Teilen denn bitte Atome bestehen. Atome sind (bzw. waren ursprünglich - als die Atomistik aufkam) gerade dadurch definiert, selbst keine weiteren Teile mehr zu besitzen, also unteilbar zu sein - im Gegensatz zu allem anderen in der Welt. Ganz analog ist Gott gerade so erklärt, selbst ungeschaffenes Sein (Aseität) zu sein - im Gegensatz zu allem anderen in der Welt. Die Frage, wer oder was Gott erschaffen hat, ist schlichtweg sinnfrei.

Die Frage nach dem Verhältnis von Gott zur Natur - transzendent, immanent, identisch - wurde in der Geschichte aber schon häufig aufgeworfen und diskutiert. 100%-ig mag ich persönlich mich da nicht festlegen, tendiere aber eher zu der Auffassung, dass Gott ebenfalls Teil der Wirklichkeit ist.


melden
Anzeige

Gott

01.03.2014 um 06:51
es ging nicht darum, dass Gott geschaffen sei, es ging dabei um die Konsequenz, dass, wenn Gott ein teil der geschaffenen Welt sei, es sich nicht mehr um Gott handeln kann, da er sich schlicht und ergreifend selbst hätte schaffen müsste.

Gott und geschaffene Welt unterscheiden sich und keines von beiden beinhaltet jeweils das andere. man muss eine kategoriale Unterscheidung vornehmen.

Mein Tipp: mal nen Schöpfungslehre-Kapitel in nem Fachbuch über Dogmatik nachschlagen, liest sich meist mit viel Kopfschmerz, aber ist durchaus sinnvoll als Grundlage. ;)

ansonsten, der atomvergleich hinkt dermaßen, wenn man mal an subatomare Teilchen und an Dinge wie Quantenmechanik denkt, ist die Argumentation deinerseits "Quatsch mit Soße".


melden
457 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt