Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 11:44
@Idu
Idu schrieb:Die Menschheit oder besser die einzelnen Menschen werden deshalb von Krankheiten
befallen, weil sie gegen die von Gott uns gegebene Lebensordnung verstoßen.
Und warum erkranken Tiere?
Warum können wir uns bei Tieren mit Krankheiten infizieren?
Weil die Tiere gegen die Gott gegebene Lebensordnung verstoßen haben?
Warum verschwinden Krankheiten durch die Einnahme eines Medikamentes und nicht durch beten?


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 11:48
Nachtrag:
Idu schrieb:Wer lieblos gegen den Geist handelt und sogar diesen Geist leugnet, muß sich nicht
wundern, das es zu allerlei Krankheiten führt.
Das paßt bei Krankeiten von Tieren dann aber nicht mehr.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 11:49
@Micha007
Micha007 schrieb:Warum verschwinden Krankheiten durch die Einnahme eines Medikamentes und nicht durch beten?
Wenn die Krankheiten mal so einfach nach der Einnahme eines Medikamentes verschwinden
würden, ja da frag ich dich doch wieso wir unheilbaren Krebs und vieles andere haben.

Warum sind dann die krank machenden Häuser voller Patienten?

Der Wiederspruch in deiner Argumentationskette ist offensichtlich.


melden

Gott

21.06.2014 um 11:52
@Micha007
Micha007 schrieb:Warum verschwinden Krankheiten durch die Einnahme eines Medikamentes und nicht durch beten?
Die meisten Krankheiten verschwinden nicht von Medikamente, sondern die Symptome werden nur beseitigt.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 11:53
@Micha007
Auch hier sehe ich einen Wiederspruch in deiner Argumentationskette
Micha007 schrieb:Und warum erkranken Tiere?
Warum können wir uns bei Tieren mit Krankheiten infizieren?
Weil die Tiere gegen die Gott gegebene Lebensordnung verstoßen haben?
Der Mensch mit seiner Tierhaltung quält die Tiere und macht sie krank.

Wir infizieren die Tiere und nicht umgekehrt!


melden

Gott

21.06.2014 um 11:56
@Micha007
Micha007 schrieb:
Und warum erkranken Tiere?
Warum können wir uns bei Tieren mit Krankheiten infizieren?
Weil die Tiere gegen die Gott gegebene Lebensordnung verstoßen haben?

@Idu schrieb:

Der Mensch mit seiner Tierhaltung quält die Tiere und macht sie krank.

Wir infizieren die Tiere und nicht umgekehrt!
Völlig richtig, ist leider so.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 11:58
Idu schrieb:Wir infizieren die Tiere und nicht umgekehrt!
Blödsinn , die Infektionsgefahr wird nur durch unsere Massentierhaltung begünstigt , die Wahrscheinlichkeit das sich ein erreger ausbreiten kann steigt überproportional mit der anwesendheit einer bestimmten Art auf engem Raum .
Dieses Prinzip ist in der Forstwirtschaft schon lange bekannt und es wurde umgeschwenkt weg von den Monokulturen hin zu mehr Vielfalt .


melden

Gott

21.06.2014 um 12:00
@Heijopei
Heijopei schrieb:Blödsinn , die Infektionsgefahr wird nur durch unsere Massentierhaltung begünstigt , die Wahrscheinlichkeit das sich ein erreger ausbreiten kann steigt überproportional mit der anwesendheit einer bestimmten Art auf engem Raum .
Auch richtig, und wer ist Schuld daran? Der Mensch!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:02
@Idu
Idu schrieb:Wenn die Krankheiten mal so einfach nach der Einnahme eines Medikamentes verschwinden würden,
Kopfschmerzen verschwinden durch die Einnahme eines einfachen Schmerzmittels, nicht durch beten.
Idu schrieb:Warum sind dann die krank machenden Häuser voller Patienten?
In diese Häuser kommt man, NACHDEM man erkrankt ist. Aber scheinbar bist Du kerngesund undbist noch nie ernsthaft erkrankt, sonst würdest Du anders darüber reden.

@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Die meisten Krankheiten verschwinden nicht von Medikamente, sondern die Symptome werden nur beseitigt.
Da die Symptome die Ursachen sind, ist das so schon ganz richtig. Ist halt nur ein anderes Wort für Ursachen.
Idu schrieb:Wir infizieren die Tiere und nicht umgekehrt!
Aaah ja, wir infizieren Zecken erst mit Boreliose, um uns später daran zu infizieren.


Weißte, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man nicht solch dummdreiste Äußerungen von sich geben.

Bleib Du bei Deiner Bibel, da hast Du mehr Ahnung als ich, und ich bleibe bei der wissenschaftlichen Erklärung der Umwelt, weil ich da mehr Ahnung habe als Du.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:02
@Heijopei
Heijopei schrieb:Dieses Prinzip ist in der Forstwirtschaft schon lange bekannt und es wurde umgeschwenkt weg von den Monokulturen hin zu mehr Vielfalt .
Das da in allen Bereichen mal ein Umdenkprozess stattfinden muß scheint mir absolut
notwendig.

Allerdings sollte man nicht alles einfach als
Heijopei schrieb: totalen Quatsch
und
Heijopei schrieb:Blödsinn
abtun, weil das bescheinigt dem Schreiber keine fundierte Argumentationskette.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:05
@morgenrot37
cucharadita schrieb:Der Mensch!
Genau , und weil wir ja beim Thema bleiben wollen ist das auch nichts neues .

Es gibt die Erzählungen von Sodom und Gomorrha , die 7 Plagen , die Reiter der Apokalypse .

Erfahrungen die die Menschheit ja schon irgendwann einmal gemacht zu haben scheint .

Die Frage ist wieso lernen wir nicht daraus .


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:08
@Idu
Allerdings sollte man nicht alles einfach als

Heijopei schrieb:
totalen Quatsch

und

Blödsinn


abtun, weil das bescheinigt dem Schreiber keine fundierte Argumentationskette.
Ok , akzeptiert.
Das sehe ich ein und gelobe besserung .


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:08
Micha007 schrieb:Da die Symptome die Ursachen sind
ähh,ja gewiss doch.
:ask:

noch nie etwas von der kritik gehört ,dass man nur an den symptomen rumdoktert, aber an die wurzel ,die ursachen damit nicht herankommt??


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:08
@Micha007
Micha007 schrieb:Weißte, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man nicht solch dummdreiste Äußerungen von sich geben.
Deine Nebelkerzen verfangen da in keinster Weise.

Warum haben wir diese Elend auf der Welt mit all diesen Plagen und Krankheiten war die
Frage.

Und du hast keine Antwort.
Heijopei schrieb:Die Frage ist wieso lernen wir nicht daraus .
Weil so manch einer einfach Lernresitent ist.


melden

Gott

21.06.2014 um 12:08
@Heijopei
Heijopei schrieb:Die Frage ist wieso lernen wir nicht daraus .
Weil im besagten Fall, der Mensch zu egoistisch ist.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:19
morgenrot37 schrieb:Weil im besagten Fall, der Mensch zu egoistisch ist.
Auch das ist in der Bibel ausführlich beschrieben , die Geschichte als wir aus dem Paradies vertrieben wurden .
Laut der erzählung hätten wir in Saus und braus Leben können, wenn wir uns mit dem zufriedengegeben hätten was uns mit auf den Weg gegeben wurde .
Es wurde nur eine einzige Bedingung gestellt . Iss nicht von diesem einen Baum .

Ich sehe das als Metapher für die Gier des Menschen , und als Warnung .

Schliesslich leben wir auf einem endlichen Planeten , und irgendwann ist mal das Ende der Fahnenstange erreicht .
Das wissen wir , blenden es aber aus weil wir "Götzen" verehren und um das goldene Kalb tanzen als wenn es kein Morgen gibt .
Erstaunlich das die Menschen das damals schon wussten , und wir es bis heute nicht verstehen .


melden

Gott

21.06.2014 um 12:41
@Heijopei
Heijopei schrieb:Es wurde nur eine einzige Bedingung gestellt . Iss nicht von diesem einen Baum .
Ja, diese Anweisung war für den Menschen schon zuviel.
Heijopei schrieb:Es wurde nur eine einzige Bedingung gestellt . Iss nicht von diesem einen Baum .
Diese Bedingung war aber zuviel, der Mensch will Alles.
Heijopei schrieb:Ich sehe das als Metapher für die Gier des Menschen , und als Warnung .
Wäre möglich, denn sieh mal, was der Mensch heute an Fleisch verzehrt, das geht, wie man so schön sagt, auf keine Kuhhaut.
Heijopei schrieb:Schliesslich leben wir auf einem endlichen Planeten , und irgendwann ist mal das Ende der Fahnenstange erreicht .
Ich denke, dass wir da ziemlich nah dran sind.
Heijopei schrieb:Erstaunlich das die Menschen das damals schon wussten , und wir es bis heute nicht verstehen .
Ja, sehr erstaunlich.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.06.2014 um 12:56
@morgenrot37
Heijopei schrieb:
Erstaunlich das die Menschen das damals schon wussten , und wir es bis heute nicht verstehen .


Ja, sehr erstaunlich.
Ja nicht wahr ?

Ich spanne jetzt mal einen sehr Hypothetischen Bogen , also bitte nicht allzuernst nehmen das ganze .


Mal angenommen unsere Spezies hat das alles schon einmal erlebt , hat ihre Heimat vernichtet und zu einem Ort gemacht wo ein Überleben nicht möglich ist .
Irgendwie wurden wir dann mit einer Art "Arche" auf die Erde gebracht , mit einem Leitfaden wie man es besser machen kann um es nicht wieder zu verkacken . In Mystischen Texten versteckt .

Wurde der "Missing link" eigentlich schon gefunden , also der Evolutionssprung vom Tier zum modernen Menschen ?
Es gibt einige anhaltspunkte , das es so gewesen sein könnte .



Das Rätsel der präastronautik , Ausserirdische und weiss ich noch alles würde sich so erklären lassen .

Immerhin gibt es auch heute schon Gedankenspiele wie man unsere Spezies , auf andere Planeten verbringen kann .


melden

Gott

21.06.2014 um 13:11
@Heijopei
Heijopei schrieb:Ich spanne jetzt mal einen sehr Hypothetischen Bogen , also bitte nicht allzuernst nehmen das ganze .
Ich nehme das aber ernst, weil meine Gedanken nämlich auch in diese Richtung gehen.
Heijopei schrieb:Mal angenommen unsere Spezies hat das alles schon einmal erlebt , hat ihre Heimat vernichtet und zu einem Ort gemacht wo ein Überleben nicht möglich ist .
Irgendwie wurden wir dann mit einer Art "Arche" auf die Erde gebracht , mit einem Leitfaden wie man es besser machen kann um es nicht wieder zu verkacken . In Mystischen Texten versteckt .
Halte ich für möglich, aber der Mensch lernt nicht dazu, weil er immer alles besser weiss.
Das kann sich noch hundertmal wiederholen, es wird immer wieder so sein, dass der Mensch alles kaputt macht.
Heijopei schrieb:Wurde der "Missing link" eigentlich schon gefunden , also der Evolutionssprung vom Tier zum modernen Menschen ?
Es gibt einige anhaltspunkte , das es so gewesen sein könnte .
Ich weiss leider nicht, in wie weit die Wissenschaft da vorgedrungen ist.
Heijopei schrieb:Immerhin gibt es auch heute schon Gedankenspiele wie man unsere Spezies , auf andere Planeten verbringen kann .
Ja, weil der Mensch weiss, dass die Erde bald am Ende ist, und die Bevölkerung immer weiter zunimmt.


melden
Anzeige

Gott

21.06.2014 um 13:20
@Marouge
Marouge schrieb:Ok, dann zeig mir eine "grosse" bzw. Deinen Ansprüchen genehme Studie, die zu dem Schluss gelangt ist, dass Gebete zu Gott tatsächlich eine Wirkung auf die Genesung der Patienten hatten, danke.
denkst du wirklich, das der glaube an gott,
etwas mit studien zu tun hat?
Marouge schrieb:Wie meinen? Entweder, ich glaube an einen Gott oder nicht, was gibt´s denn da gross dazwischen bitte?
klar..
deswegen wirkt der glaube auch so bei dir,
wie er wirkt...
da sind welten dazwischen...
Marouge schrieb:Und "vielleicht...blablablubb" ist Deine logisch nachvollziehbare Antwort darauf?
Im Ernst und echt jetzt???
nichts echt jetzt...
entweder siehst du mit deinen augen die wirklichkeit oder nicht...
echt jetzt...

@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ganz einfach im grunde.
ein "wunder" ,dass du da nicht von alleine draufkommst.

es gibt unzählige christen ,die sich zwar so nennen , und vorgeben gottes und jesu willen zu tun ,aber es einfach nicht machen.
ich danke dir für deinen post, denn genau das,
hätte ich auch gebracht...

@Heijopei
Heijopei schrieb:Einen Gott wirst du in keiner Kirche oder Religion finden , die braucht er nämlich nicht .
naja fast...
es kommt immer darauf an,
welchen gott man den folgen will...
denn manche götter hätten ohne ihren körper(kirche/gemeinde)keinen bestand...

@Heijopei
Heijopei schrieb:Halte ich für totalen Quatsch , und genau das ist die Masche mit der sich Millionen von Gläubigen verarschen lassen .
Man kann sich bei keiner übergeordneten Instanz von seinen Taten freikaufen .
klar kann man das....
aber die frage ist, wer dann diese übergeordenete instanz ist...
ein guter anwalt vielleicht,
oder gute bekannte...
oder die kirche...
Micha007 schrieb:Und warum erkranken Tiere?
Warum können wir uns bei Tieren mit Krankheiten infizieren?
Weil die Tiere gegen die Gott gegebene Lebensordnung verstoßen haben?
wie behandelt denn der mensch das tier?
wie geht er mit deren lebensraum um?
haben mast-tiere ein leben?
und wenn du ja sagst...
stellst du dir so ein leben vor?
dann könntest du ja mit einem von diesen tieren tauschen...
aber so wie es im fersehen gezeigt wird(beschönigt), ist es dann leider doch nicht...

@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Die meisten Krankheiten verschwinden nicht von Medikamente, sondern die Symptome werden nur beseitigt.
ganz genau liebe @morgenrot37
und da wurde noch keine heilung an der wurzel getätigt..

ich sah letztens einen beitrag, das man wegen der gewalt an den schulen,
im sport nun wrestling einführen will...
die idee, das sich die kinder abreagieren...
was ist das für eine scheiß idee...
ich will nicht einen stoppa, der die energie "umlenkt"
ich will wissen, warum die kinder überhaupt so "gefühlskalt" werden...
mich interessiert, was diese wurzel nährt,
und das gehört dann geheilt...

@Idu
Idu schrieb:Der Mensch mit seiner Tierhaltung quält die Tiere und macht sie krank.

Wir infizieren die Tiere und nicht umgekehrt!
das finde ich sehr gut formuliert...
tiere wie müll zu behandeln und sich dann wundern,
woher das ungeziefer kommt...
Heijopei schrieb:Blödsinn , die Infektionsgefahr wird nur durch unsere Massentierhaltung begünstigt , die Wahrscheinlichkeit das sich ein erreger ausbreiten kann steigt überproportional mit der anwesendheit einer bestimmten Art auf engem Raum .
Dieses Prinzip ist in der Forstwirtschaft schon lange bekannt und es wurde umgeschwenkt weg von den Monokulturen hin zu mehr Vielfalt .
was für ein schönes bild...
lieber vielfältig quälen,
also einfältig....
und hier hat auch schon @morgenrot37
die passende antwort geliefert:
morgenrot37 schrieb:Auch richtig, und wer ist Schuld daran? Der Mensch!
@Micha007
Micha007 schrieb:Da die Symptome die Ursachen sind, ist das so schon ganz richtig. Ist halt nur ein anderes Wort für Ursachen.
das denke ich nicht, das symptome die ursache sind...
die symptome sind wie bei einen erdbeben, die vorbeben...
die vorbeben sind aber nicht die ursache...
Micha007 schrieb:Weißte, wenn man keine Ahnung von der Materie hat, sollte man nicht solch dummdreiste Äußerungen von sich geben.

Bleib Du bei Deiner Bibel, da hast Du mehr Ahnung als ich, und ich bleibe bei der wissenschaftlichen Erklärung der Umwelt, weil ich da mehr Ahnung habe als Du.
was macht dich so besonders,
das du immer den leuten den mund verbieten willst?
wir machen was wir wollen und nicht das,
was du gerne hättest...

@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ähh,ja gewiss doch.
:ask:

noch nie etwas von der kritik gehört ,dass man nur an den symptomen rumdoktert, aber an die wurzel ,die ursachen damit nicht herankomm
ganz genau..


melden
501 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der jüngste Tag68 Beiträge