Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 10:25
@BhaktaUlrich
Sondern hier ist die stärke der Kette gemeint deren kraft zu halten was sie festhält. Anseilen würde wohl nicht ausreichen die Angriffe der illusorischen Maya (Materie , Materialismus) auf das göttliche Prinzip festzuhalten.
BhaktaUlrich schrieb: Yoga bedeutet sich mit "einem Weg" zu verbinden,
Ich hoffe, jetzt habe auch ich es verstanden. Also lege ich niemandem eine Kette an, sondern bin ein Glied von dieser Kette?

Heißt es nicht, die Kette sei (nur) so stark wie ihr schwächstes Glied?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 11:04
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Das Ziel von Yoga ist, Körper, Geist und Seele in Harmonie zu verbinden, um zu unserem Selbst zu finden. Lebendige Lebenskraft beginnt dann unser Leben zu bereichern. Mit Yoga kann ein wunderbarer Weg beginnen, der zu einem friedvollen, gesunden und damit erfüllten Leben führt.
Was Anderes meinte ich ja auch nicht.:) Nur das woran man anbinden soll deiner Auslegung nach ist bereits in jedem Wesen vorhanden, das atmet, selbst in der Pflanze und auch im Stein läßt sich Sauerstoff nachweisen und im ganzen Universum ebenfalls. Wer korrekt Yoga ausübt wird automatisch nicht auf sein Ego konzentriert sein, es sei denn er mißbraucht Yoga bewusst. Deswegen muss man sich auch nicht an Atman anbinden, sondern sollte ihn durch Prana fließen lassen, damit er und Brahman durch uns wirken können.:)

Die Erkenntnis Panta rhei (Alles fließt) ist dabei erste und grundlegende Voraussetzung. Wir müssen uns nicht an die Kette (Atman) anbinden oder einfügen, wir sind die Kette, wenn wir Prana fließen lassen.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 11:20
@BhaktaUlrich

Da Yoga auf Üben und Erfahren basiert und nicht auf Befolgen von bestimmten Glaubenssätzen, können Anhänger aller Religionen aus den spirituellen Lehren sowie den drei grundlegenden Techniken Nutzen ziehen. Wenn sie regelmäßig geübt werden, führen diese Yoga-Methoden unfehlbar zu höherer spiritueller Bewusstheit und Wahrnehmung.


http://www.yogananda-srf.org/meditation/HomeStudy/Paramahansa_Yoganandas_Lehrbriefe_zum_Selbststudium.aspx


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 14:26
@ähhh
ähhh schrieb:Wenn es einen Gott gibt, warum sollte Liebe für ihn so wichtig sein?
Dein menschliches Verständnis von Liebe ist noch geprägt von Begierden und der
materiellen Fleischeslust.

Die geistige Liebe ist pur Zustand und aus dem ist die Welt erschaffen.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 14:35
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Wenn man sich nicht - an die regeln des Yoga ( des individuellen Weges) mit seiner Psyche und seinem Geist so wie dem falschen ich Ego ankettet
Wenn ich mir deine Beschreibung anschaue, siehst du hier eine Psyche einen Geist und
ein falsches ich Ego.
Das ist eine sehr unscharfe und sehr ungenaue Beschreibung unseres ICH

Jeder Mensch ist ein ICH und das besteht aus:
Körper, Seele und Geist
und wer da eine andere Beschreibung sieht, muß das zuerstmal genau erklären
können.


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 14:38
@ähhh
ähhh schrieb:.
Wenn es einen Gott gibt, warum sollte Liebe für ihn so wichtig sein?
ähhh schrieb:Aber sollte ein Gott, der das alles erschaffen hat; die Erde, die Sonne und das ganze Universum- nicht über allem was menschlich ist, erhaben sein?
Reine Liebe ist die erhabene Selbst, nur reine Liebe ist dauerhaft. alles andere muss untergehen.
Wie Gold im Schmelzofen ist die Liebe, alles andere Verbrennungen
ähhh schrieb:Wenn wir von Gott einen Freien Willen erhalten haben- warum?
Dies ist ein Akt der reinen Liebe


melden

Gott

20.02.2014 um 15:21
@Idu
Idu schrieb:Dein menschliches Verständnis von Liebe ist noch geprägt von Begierden und der
materiellen Fleischeslust.
Oh du kennst mich also so gut, ja? Also ich liebe meine Eltern nicht aus irgendwelchen Materiellen Gründen und meine Freundin liebe ich auch nicht des Sexes wegen.

@Suchhund
Suchhund schrieb:Dies ist ein Akt der reinen Liebe
Na wenn diese Antwort dich befriedigt, dann freue ich mich für dich. Mich überzeugt es nicht. Kannst du das näher ausführen?


melden
Suchhund
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 15:36
@ähhh
Suchhund schrieb:
Dies ist ein Akt der reinen Liebe
ähhh schrieb: Kannst du das näher ausführen?
Reine Liebe ist eine bedingungslose Liebe, es ist mit nichts gebunden, so dass sie frei entscheiden können.
Konnten sie nicht, würden sie nicht frei sein und Bedingungen erfüllen.


melden

Gott

20.02.2014 um 15:37
Hare Krishna

@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Ich hoffe, jetzt habe auch ich es verstanden. Also lege ich niemandem eine Kette an, sondern bin ein Glied von dieser Kette?

Heißt es nicht, die Kette sei (nur) so stark wie ihr schwächstes Glied?
Ich danke dir - ich finde das du das Kristallklar siehst. :)


melden

Gott

20.02.2014 um 15:49
Hare Krishna

@Kayla
Kayla schrieb:Da Yoga auf Üben und Erfahren basiert und nicht auf Befolgen von bestimmten Glaubenssätzen, können Anhänger aller Religionen aus den spirituellen Lehren sowie den drei grundlegenden Techniken Nutzen ziehen. Wenn sie regelmäßig geübt werden, führen diese Yoga-Methoden unfehlbar zu höherer spiritueller Bewusstheit und Wahrnehmung.
Sicherlich ist das richtig - für mich geht es aber nicht darum in einen höhere Bewusstseins zustand zukommen - sondern wieder nach hause zu Zu Gott dem Ursprung Krishna zukommen - da wo ich sein winziges Fragment hingehöre und diese Immaterielle Welt Gottes hat mit den Welten des Universum so ganz und gar nichts zu tun.

Das Bewusst sein erhöhen bedeutet hier im Universum in erster Linie in die höheren paradiesischen Welten = Bewusstseinsebenen zu gelangen, Gottes Ausstrahlung Energie und
Kräfte zu genießen. Dabei muss man sehr auf passen - denn auch die Asuras =Dämonen haben paradiesische Welten die den Welten der oberen höheren Bewusstseinsebenen der Halbgötter in nichts nachstehen.

Auch sie lassen sich gerne als Götter anbeten. :)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 17:52
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:für mich geht es aber nicht darum in einen höhere Bewusstseins zustand zukommen - sondern wieder nach hause zu Zu Gott dem Ursprung Krishna zukommen - da wo ich sein winziges Fragment hingehöre
Das könnte schwieriger werden, als 100 Euro abzulehnen, oder sonstigen materielle Dingen zu entsagen.

Vergleicht man dieses Gefühl
BhaktaUlrich schrieb: wieder nach hause zu Zu Gott dem Ursprung Krishna zukommen
mit "Sehnsucht", so gehört dafür ein einzigartiges Gefühl dazu, es nicht nur "gelassen" zu ertragen (nicht zu Hause zu sein), sondern dann könnte man sich in der Fremde auch wohlfühlen müssen, um mit diesem Wohlwollen und -gefühl nach Hause zu gehen.

Wer Fernweh oder Heimweh kennt, der weiß, wie dieses Gefühl einen übermannt. Ob man jetzt im schönsten Ort zu Hause ist, oder (bei Heimweh) am schönsten Ort zugegen ist.

Könnte gelingen mit Konzentration oder wie @Kayla es vorher beschrieb: Aufmerksamkeit (doch worauf).


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 17:59
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:Auch sie lassen sich gerne als Götter anbeten. :)
Wer lässt sich schon gerne NICHT anbeten?
Jedem Wesen gefällt eine bestimmte Aufmerksamkeit. Jedem tut Aufmerksamkeit gut.

Wenn´s natürlich "krankhaft" überzogen wird, und das sehe ich so bei Aufmerksamkeits-Junkies, dann wird die Sache wirklich ernst.

GOTT: für manche ist Geld der einzig-erste Gott (Priorität) in ihrem Leben.
Für andere ist es ihr Schein, der andere (be)trügt.
Halbe Götter ähneln sich nur im "An-Schein". Sie sind sterblich.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 19:07
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb: da wo ich sein winziges Fragment hingehöre und diese Immaterielle Welt Gottes hat mit den Welten des Universum so ganz und gar nichts zu tun.
Die Welt geht aus dem Immateriellen hervor und jedes Fragment ist daran beteiligt. Wenn der Schöpfungsplan es vorsieht das du daran mitwirkst, wirst du schwerlich etwas daran ändern können. Im eigentlichen Sinn geht es nicht darum ins Immaterielle zurückzukehren und dort zu bleiben, weil jeder Funke von da sich in der Welt, in welcher auch immer (auch Paralleluniversen) wiederfindet. Daher ist es wichtig sich der gestellten Aufgabe zu stellen und nicht darum sich dieser durch Weltflucht zu entziehen. Denn wenn du nicht hier sein solltest, wärst du nicht hier.:)
BhaktaUlrich schrieb:Das Bewusst sein erhöhen bedeutet hier im Universum in erster Linie in die höheren paradiesischen Welten = Bewusstseinsebenen zu gelangen, Gottes Ausstrahlung Energie und
Kräfte zu genießen.
Wann und wie das sein wird entscheidet nicht der Mensch.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 19:17
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb: Aufmerksamkeit (doch worauf).
Nur auf das Ein- und Ausatmen gerichtet. Nach einer Weile existieren keine Gedanken mehr, alles wird still und Alles fließt gleichmäßig. Es gibt keine Urteile und keine Bewertungen dessen was man in einem solchen Zustand wahrnimmt, da der Atemfluss es verhindert. Durch die Konzentration auf das Armen (Prana) findet man seine eigene Seele und bleibt dort, sie ist das Element das von Brahman nicht getrennt ist, so das auch weil diese Aufmerksamkeit auf sie gerichtet ist Dämonen oder andere negativen Energien während des Prana-Yoga keinerlei Einfluss haben können, weil keine Gedanken existieren, welche sich an sie heften könnten..:)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 20:11
@Kayla
Aha, dann könnte man durch das Atmen erst mal "innehalten". Und nicht gleich mit einer Überreaktion eine "Anhaftung" riskieren.
Erinnert mich an meine Duschgewohnheit:
mache eine ähnliche Übung seit ein paar Jahren (meist morgens) unter der Dusche; eiskalt aufdrehen und gaanz laangsam bewusst tief ein- und ausatmen.
Hat was :)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.02.2014 um 20:15
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:unter der Dusche; eiskalt aufdrehen und gaanz laangsam bewusst tief ein- und ausatmen.
Ja genau, so ungefähr funktioniert auch Prana-Yoga.:)


melden

Gott

20.02.2014 um 23:16
Hare Krishna

@Kayla

@Phantomeloi


Wenn Gott der Ursprung sich dazu entschlossen hat - Sein wissen - über Seine immaterielle Welt, Sein wissen über seine Transzendenten Erweiterungen = Expansionen - Sein wissen über seine Ausstrahlung dem Brahama Yoti = Nirvana - Sein wissen - über die Materie in Form von Maha Tattwa - Prakriti - Maya - Sein wissen über unser Universum das als eines der kleinsten gilt - Sein wissen - über Milliarden anderen Universen - Sein wissen über den äußern Aufbau - Sein wissen über den inneren Aufbau des Universums - Sein wissen - über die innere Struktur unseres Universum - Sein wissen über die Zeit - das Atom - den Räumen - Sein wissen über die Lebewesen hier im Universum - hier zu seinem erst geboren Sohn geben hat - der zur Aufgabe hat dieses wissen im Universum den Gott gläubigen zu offenbaren - dann nehme ich Gottes des Ursprungs wissen - das ich in keiner empirischen oder anders gearteten Religion - mythologischen Richtung - im Atheismus oder sonst wo finde - als meine Wahrheit an - die ich seit ca 18 Jahre täglich lebe.

Denn ich bin wie alle hier schon seit 15o Billionen 53 Milliarden Jahren anwesend. Wenn ich mich nicht an die Bhakti Yoga halte, werde ich weiter 150 Billionen 35 Milliarden Jahre hier anwesend sein - denn Bhakti yoga ist die hingebende dienende ( austauschende) liebe zum Ursprung Gott und das ist für mich und zu mindesten ca. 1 Milliarde andre Sri Krishna.

Hingebungsvolle dienende liebe schreibt nicht vor das man 24 Stunden auf seinem Hinterteil zu sitzen und zu meditieren hat - sondern hingebender liebender dienst bedeutet - alles was man tut zur Freude Krishnas zu tun - alles was sich im hingebungsvollen dienst zu Krishna gebrauchen lässt auch zu verwerten.

So sind die Gott_geweihten Krishnas - immerzu im Dienste Krishnas beschäftigt. Sie sind bei Natur Katastrophen dieser Welt meisten die ersten die mit sofort vegetarischen zu Gott geopfertem essen (Prasada) erscheinen - bis zu 50000 Portionen und mehr Portionnen am Tag - Food for Live - nennt sich das. Sie gehen durch alle Gesellschaftsschichten und verbreiten den ursprünglichen Namen Gottes Krishna der nicht verschieden vom Ursprung selbst ist. Sie helfen, so gut wie sie können, wo sie nur können, wenn sich drogenabhängig - kriminelle oder ganz normale Bürger sich zu ihnen um Hilfe hinwenden. Sie halten das größte spirituelle Festival ( woodstok) der Welt ab mit über 700000 Besuchern in Polen - vor ca. 15 Jahren waren es gerade mal 5000 Besucher.

Sie verbreiten das wissen Gottes des Ursprung Krishna in dem sie die Selbst finanzierten und Selbst gedruckten Übersetzungen der Veden auf der Straße verkaufen - sie halten Vorträge in den Universitäten - in den Grundschulen - Kindergärten dieser Welt - sie sind in fast allen Ländern im Fernsehen in Dokumentar Sendungen zusehen, sie sind in fast jedem Land Repräsentant - sie Halten jedes Jahr zwei bis drei Stadt Umzüge in den großen Städten dieser Welt ab. Sie haben über 108 Tempel und zahlreich Krishna Zentren - so wie Farmen mit biologischer Kuhhaltung (ohne das die Kühe zum Fleischverzehr geschlachtet werden) auf der Welt errichtet. Sie sind zahlreich im Internet vertreten, wie gesagt sind sie sehr aktiv für den Ursprung Gott Krishna und versuchen ihn immer zu erfreuen.

All Gott_geweihten halten die 4 Grund regeln ein .

1. Kein Fleisch - Fisch - Ei - Knoblauch - Pilze - Zwiebeln - Schokolade oder giftige Lebensmittel Zusätze

2. Kein ungesetzlichen Sex - nur die verheirateten Mönche und Nonnen ist das nach bestimmten regeln ( Kindeszeugung) vorbehalten.

3. Keine Giftstoffe jeglicher Art - also Drogen - Alkohol - Zugratten (Nikotin) - Kaffee - The (Koffein) m.m.

4. Kein Glücksspiel mit Geld Gewinn oder andrer Art.

Die Kinder der meisten verheiraten Mönche und Nonnen gehen meistens in eine normale Schule - die meist Mönche und Nonnen und Anhänger gehen eine regulären Arbeit nach, halten aber alle regeln ein - Anhänger so gut sie können.

Nur das wissen die meisten Menschen in den westlichen Ländern nicht.

Das ist Bhakti Yoga wie er leibt und lebt.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.02.2014 um 00:57
@BhaktaUlrich schrieb:
BhaktaUlrich schrieb:Denn ich bin wie alle hier schon seit 15o Billionen 53 Milliarden Jahren anwesend. Wenn ich mich nicht an die Bhakti Yoga halte, werde ich weiter 150 Billionen 35 Milliarden Jahre hier anwesend sein
So alt ist nichtmal diese Erde, geschweige denn Du :D
Und so viele billionen weitere Jahre wird es diese Erde hier auch gar nicht mehr geben, aber gut zu wissen, dass man so alt werden kann wenn man sich nicht an Bhakti Yoga hält :D
BhaktaUlrich schrieb:All Gott_geweihten halten die 4 Grund regeln ein .

1. Kein Fleisch - Fisch - Ei - Knoblauch - Pilze - Zwiebeln - Schokolade oder giftige Lebensmittel Zusätze

2. Kein ungesetzlichen Sex - nur die verheirateten Mönche und Nonnen ist das nach bestimmten regeln ( Kindeszeugung) vorbehalten.

3. Keine Giftstoffe jeglicher Art - also Drogen - Alkohol - Zugratten (Nikotin) - Kaffee - The (Koffein) m.m.

4. Kein Glücksspiel mit Geld Gewinn oder andrer Art.
Über Fleisch, Fisch, Ei und Schokolade kann man sich ja streiten, aber seit wann sind Knoblauch, Pilze und Zwiebeln giftige Lebensmittel???

Über Sex kann man sich auch streiten, aber seit wann sind Mönche und Nonnen verheiratet??? Und seit wann ist Sex nur den Mönchen und Nonnen vorbehalten???

Ich kenne solche Regeln nicht und in unseren Breiten hier sind sie auch ziemlich unüblich. Ich kenne als Christ die 10 Gebote, da steht aber nix von kein Fleisch, Fisch, Ei, Schokolade, Knoblauch, Zwiebeln und Pilzen... Da steht auch nix von keine Glücksspiele und kein Alkohol, Zugaretten und Kaffee und auch nix davon, dass nur Mönche und Nonnen Sex haben dürfen...

Steht das echt alles so in den Veden? Gabs damals vor 5000 Jahren denn schon Schokolade, Zugaretten und Kaffee???


Nuja wenn du das alles glaubst, dann glaubs halt...


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.02.2014 um 07:01
@BhaktaUlrich
BhaktaUlrich schrieb:das ich in keiner empirischen oder anders gearteten Religion - mythologischen Richtung - im Atheismus oder sonst wo finde - als meine Wahrheit an - die ich seit ca 18 Jahre täglich lebe.
Das du einer Religion folgst und diese nach deinem Verständnis und Wollen auslegst und zu deiner Wahrheit erklärst solltest du eigentlich erkennen können, was ja nicht heißen muss das diese Wahrheit einen Anspruch auf Allgemeingültigkeit hat.
BhaktaUlrich schrieb:All Gott_geweihten halten die 4 Grund regeln ein .

1. Kein Fleisch - Fisch - Ei - Knoblauch - Pilze - Zwiebeln - Schokolade oder giftige Lebensmittel Zusätze

2. Kein ungesetzlichen Sex - nur die verheirateten Mönche und Nonnen ist das nach bestimmten regeln ( Kindeszeugung) vorbehalten.

3. Keine Giftstoffe jeglicher Art - also Drogen - Alkohol - Zugratten (Nikotin) - Kaffee - The (Koffein) m.m.

4. Kein Glücksspiel mit Geld Gewinn oder andrer Art.
Ah ja, ist ja alles ziemlich weltfremd und nein, wenn nur Mönche und Nonnen Kinder in die Welt setzen dürfen dann frage ich mich, wieso ausgerechnet z.B. in Indien das nicht der Fall ist ? Und vor Allem wer einen solchen Unsinn überhaupt in die Welt gesetzt hat ?
BhaktaUlrich schrieb:Nur das wissen die meisten Menschen in den westlichen Ländern nicht.
Die meisten Menschen in den westlichen Ländern sind a) keine Hindus und b) aus antiken Ansichten heraus gewachsen. Außerdem kannst du ihnen nicht vorschreiben welche Nahrung sie zu sich nehmen, weil sie aus einem anderen kulturellen und gesellschaftlichen Hintergrund heraus leben, welcher deinen Ansichten gar nicht entsprechen kann. Dogmatische Vorschriften wie du sie hier aufstellst laufen zum Anderen jedem schwer erkämpften Recht auf private Selbstbestimmung zuwider.
Du kannst deinen selbst aufgestellten Zwängen und puritanischen Regeln ja auch selbst folgen, das ist deine Sache, sie aber der ganzen Welt aufdrücken wollen, das kannst du nicht. :)


melden
Anzeige

Gott

21.02.2014 um 08:01
@Tommy57
@BhaktaUlrich
Tommy57 schrieb:Das ist eine gute Frage! Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Gott etwas Mächtiges ist, etwas das von einem Menschen verehrt oder angebetet wird.
Woher willst Du das wissen?
Tommy57 schrieb:Ich habe mich vor Jahren intensiv mit der Frage beschäftigt, wer oder was ist Gott?
BhaktaUlrich schrieb:als meine Wahrheit an - die ich seit ca 18 Jahre täglich lebe.
Was für eine Zeitverschwendung! Man stelle sich vor, was für sinnvollere Dinge man in dieser Zeit hätte erledigen können....
Tommy57 schrieb:Nach gründlichem forschen und prüfen verschiedener Arten von Religion und deren Vorstellungen bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass sich der wahre Gott in der Heiligen Schrift, in der Bibel dem Menschen geoffenbart hat. Aus diesem Grund bin ich ein Nachfolger Jesu Christi geworden.
Mein herzliches Beileid!
BhaktaUlrich schrieb:Denn ich bin wie alle hier schon seit 15o Billionen 53 Milliarden Jahren anwesend.
Dir ist wohl ein Rechnungsfehler unterlaufen. Ich bin schon seit 151 Billionen und 123.34567843 Milliarden Jahren hier...
BhaktaUlrich schrieb:All Gott_geweihten halten die 4 Grund regeln ein .

1. Kein Fleisch - Fisch - Ei - Knoblauch - Pilze - Zwiebeln - Schokolade oder giftige Lebensmittel Zusätze
Meine Grundnahrungsmittel!!! Du schockierst mich...
BhaktaUlrich schrieb:2. Kein ungesetzlichen Sex - nur die verheirateten Mönche und Nonnen ist das nach bestimmten regeln ( Kindeszeugung) vorbehalten.
Kein Problem. Verheiratet bin ich schon. Muss nur noch meine eigene Sekte gründen und mich als Mönch betiteln...
BhaktaUlrich schrieb:3. Keine Giftstoffe jeglicher Art - also Drogen - Alkohol - Zugratten (Nikotin) - Kaffee - The (Koffein) m.m.
Tee ist gesund und hilft mir wenn ich krank bin. Die anderen Sachen helfen mir zu ertragen was Du hier so von Dir gibst...
BhaktaUlrich schrieb:4. Kein Glücksspiel mit Geld Gewinn oder andrer Art.
Du bist mittendrin in deinem eigenen Glücksspiel! Wie alle anderen die einer Religion angehören denkst Du, dass dein Glaube der einzig Richtige ist und alle anderen falsch liegen. Vielleicht hast du ja Glück und es ist wirklich so. Was aber wenn Du Pech hast? Wohl eine Frage die dich nicht interessiert, weil Du ja weißt, dass Du richtig liegst, nicht wahr?


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Propheten11 Beiträge