Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie

Gott

22.06.2014 um 01:13
@MadameVastra
MadameVastra schrieb:@morgenrot37
Bekehren bringt nichts. Das meinte mein Freund wohl. Er meinte auch, dass man irgendwann anfängt sich zu verhaspeln, weil man eben nicht alles erklären kann. Und das sollte man seiner Meinung nach auch nicht. Man sollte nichts hinterfragen, sondern nur glauben.

Also glaube, aber versuche nicht andere Menschen zu erwecken, indem du dich immer verstrickst. Du stellst Gott als Trottel dar und ich glaube, dass willst du nicht wirklich. Überlass es jeden selbst ob er glauben will/kann/soll oder nicht.
Ich habe noch nie versucht jemanden zu bekehren, werde das auch in Zukunft nicht tun.


melden
Anzeige

Gott

22.06.2014 um 01:13
@DiePandorra

Hm...wenn Du meinst...ich nehme es halt anders wahr.

Dann streichen wir morgenroth und ersetzen es gegen Gläubige?

"Gläubige" ist aber auch ein blödes Wort dafür, irgendwelche Vorschläge

@GiusAcc
@morgenrot37


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:14
morgenrot37 schrieb:Ich habe noch nie versucht jemanden zu bekehren, werde das auch in Zukunft nicht tun.
Durch deine Worte und indirekten Vorwürfe tust du jedoch genau das. Und selbiges geht irgendwann nach hinten los.


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:15
cucharadita schrieb:"Gläubige" ist aber auch ein blödes Wort dafür, irgendwelche Vorschläge
Erleuchtete, Heilige, besondere Menschen?


melden

Gott

22.06.2014 um 01:15
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Ich habe noch nie versucht jemanden zu bekehren, werde das auch in Zukunft nicht tun.
Doch, genau das tust Du aber. Und noch schlimmer: Du suggerierst denjenigen, die nicht Deinen Glauben teilen, Schuld. Und das ist übel.

@MadameVastra
Erleuchtete, Heilige, besondere Menschen? - Abgelehnt!^^


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:17
DiePandorra schrieb:Erleuchtete, Heilige, besondere Menschen? - Abgelehnt!^^
tumblr mclqa1y3g71rodugmo1 500


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:17
MadameVastra schrieb:Und selbiges geht irgendwann nach hinten los.
nö, das finde ich gar nicht , sie ist sehr nett und zwingt niemanden etwas auf , was soll da nach hinten losgehen ?
Ich finde eher das wir einen Gang zurückschalten sollten, nur mal so nebenbei .


melden

Gott

22.06.2014 um 01:18
@MadameVastra
MadameVastra schrieb:Die Sinne des Menschen sind zu beschränkt und manchmal fühlt er sich gefangen in seinen kleinen Körper. Er will frei und bei "Papa" sein.
Ja, am Anfang kommt man sich schrecklich einsam vor und ich dachte auch immer ich müsse mir jetzt eine Gemeinde oder Gruppe suchen die ähnlich ticken, bin ich weit von abgerückt.
Man zieht dann automatisch Menschen in sein Leben, die einen verstehen.

Auch ich habe in den Himmel geweint und wollte nur noch weg hier, aber es wird besser...immer besser, auch wenn ich noch oft stolpere, das aufstehen wird leichter.


melden

Gott

22.06.2014 um 01:18
@cucharadita
cucharadita schrieb:"Gläubige" ist aber auch ein blödes Wort dafür, irgendwelche Vorschläge
Gläubige ist okay.


melden

Gott

22.06.2014 um 01:19
@Heijopei
Ja, ich schalte einen Gang zurück.
Ich kann @MadameVastra nicht weinen sehen. :cry:


melden

Gott

22.06.2014 um 01:19
MadameVastra schrieb:Erleuchtete, Heilige, besondere Menschen?
Jetzt fühl ich mich verarscht :( war das ernst gemeint?


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:21
cucharadita schrieb:Ja, am Anfang kommt man sich schrecklich einsam vor und ich dachte auch immer ich müsse mir jetzt eine Gemeinde oder Gruppe suchen die ähnlich ticken, bin ich weit von abgerückt.
Man zieht dann automatisch Menschen in sein Leben, die einen verstehen.

Auch ich habe in den Himmel geweint und wollte nur noch weg hier, aber es wird besser...immer besser, auch wenn ich noch oft stolpere, das aufstehen wird leichter.
Das hätten auch seine Worte sein können. Mich interessiert halt nur, warum einige Menschen von ihm mehr oder minder heimgesucht werden. Die ganzen Sektenmitläufer (im Christentum, Islam usw.) mal nicht mitgezählt.
cucharadita schrieb:Jetzt fühl ich mich verarscht :( war das ernst gemeint?
Lies nochmal meinen Text oben. Yap, war ernst gemeint. Ich grübel eben noch und sehe solche Menschen als besonders an.
DiePandorra schrieb:Ich kann @MadameVastra nicht weinen sehen. :cry:
*knuffel* Ist ja alles wieder gut. :D


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:24
@MadameVastra
MadameVastra schrieb:Das hätten auch seine Worte sein können. Mich interessiert halt nur, warum einige Menschen von ihm mehr oder minder heimgesucht werden.
Die Erweckung der Leviten der Neuzeit.
Die Welt, so wie sie ist, geht ihrem Ende entgegen.


melden

Gott

22.06.2014 um 01:25
@MadameVastra

Ich denke das wir in einer quasi Übergangszeit sind, denn ich lerne immer mehr Menschen kennen die ähnliches erfahren.

Vor kurzem hat mich ein Freund angesprochen, und mir von seinem Erlebniss mit "Papa" erzählt, er war froh mich zu sehen, weil er meinte sonst würde er keinen kennen mit dem er darüber reden kann, weil ihn alle für bescheuert erklären würden.

Nun ja, wer weiß vieleicht passiert es dir ja auch noch.

mehr will ich dazu nicht schreiben, denn dann schreien alle gleich wieder Esogeschwurbel -.-
:D

@Idu

Ja, Danke :)


melden
MadameVastra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:29
Hm.. so langsam glaube ich das auch. Immer mehr Menschen werden sozusagen "erweckt". Ob die Welt jetzt untergeht weiß ich eher nicht, obwohl ich es mir wünschen würde (so sehr wie ich diese Welt hasse).

Ich denke, dass ihr eben alle die Kinder dieses "Papas" seid. Er will euch zu sich holen. Warum, wieso, weshalb können wir Erdenwürmer hier schlecht beantworten. Ich mit meiner wissenschaftlichen Neugierde empfinde das alles als hochspannend.


melden

Gott

22.06.2014 um 01:30
@morgenrot37
Sich mit Sterbenden zu unterhalten und anderweitig zu forschen, um die Palliativmedizin weiterzuentwickeln ist etwas ganz anderes, als zu verkünden man wüsste, was nach dem Tode geschieht.
Das eine ist sehr gut und wichtig und richtig.
Das andere ist eine Sache, bei dem man rumspekuliert und sich was zusammenreimt und das dann als wahr betrachtet.

Nahtoderfahrungen sind für mich nichts weiter, als Effekte des Gehirns vorm Sterben, weil die Synapsen Alarm schlagen.

Ich habe mir den Link durchgelesen.
Ausschnitte daraus:
Quelle:
http://www.welt.de/wissenschaft/article1938328/Die-Seele-existiert-auch-nach-dem-Tod.html


"Auch seriöse Forscher behaupten "

"Gewöhnlich nur im engsten Freundeskreis berichtet der amerikanische Chemiker James Grant"

"Immerhin: Die Quelle ist ein vertrauenswürdiger Naturwissenschaftler."

"gehabt haben soll"

"Er hatte eines Abends die Vision, dass im 450 Kilometer entfernten Stockholm, seiner Heimatstadt, ein Feuer ausgebrochen, aber einige Häuser vor seiner Wohnung zum Stillstand gekommen sei. Ein Bote hatte später seine Eingebung bestätigt. "

"Hat die Naturwissenschaft etwas zu solchen Vorstellungen zu sagen? Inzwischen gibt es eine Reihe von namhaften Physikern, die solche Effekte für real halten. Dabei kommen sie zu dem revolutionären Schluss, dass es eine physikalisch beschreibbare Seele gibt. Das Fundament für die atemberaubende These liefert das quantenphysikalische Phänomen der Verschränkung."
1. Es wird also nur behauptet, bewiesen ist gar nichts.

2. Auch ein Naturwissenschaftler kann sich irren, dass macht diese Story mit dem toten Studenten nicht glaubwürdiger.

3. Ich habe nachgeforscht und alle Quellen, die von der angeblichen Vision des Emanuel von Swedenborg berichten widersprechen sich gegenseitig:
Mal hat er die Vision beim Essen, als er bei William Castel zu Gast war, dann hat er sie in der Nacht und wacht davon auf, dann hat er sie wieder bei William Castel, nur geht er da hinaus und kommt dann rein und hat die Vision nicht bei Tisch.

Ich las auch Folgendes über Swedenborg:
"Mitte April 1745 ist er in London. Mehr als eine entscheidende Lebensstunde hat ihn in dieser Stadt, für die er Sympathie empfand, angetroffen. Eines Mittags speist Swedenborg im Gasthof und hat dabei eine plötzliche Vision seiner immer noch bestehenden Mängel in der plastischen Erscheinung von Kriechtieren auf dem Boden, die sich mit einem Knall auflösen; gleichzeitig hört er eine energische Vermahnung: »Iß nicht so viel!« Sehr erschrocken und nachdenklich geht er nachhause. In der folgenden Nacht jedoch wird ihm ein ganz anderes, umstürzendes Visionserlebnis zuteil, das zum Angelpunkt seines gesamten weiteren Lebens geworden ist. Swedenborg hat später darüber lediglich ein paar mündliche Andeutungen gemacht; der sonst so Schreibgewandte hat es niemals über sich gebracht, das in dieser Nacht geschaute Mysterium schriftlich niederzulegen. Nur soviel ist bekannt: Er sah eine überwältigende Lichterscheinung, Gott selbst, der ihn berief, den inneren Sinn der Heiligen Schrift aufzuschließen, und ihm gleichzeitig den Blick in die jenseitige Welt eröffnete. Seinen bewußten Verkehr mit den Bewohnern der anderen Welt hat Swedenborg später immer wieder in staunender Dankbarkeit von diesem Zeitpunkt an datiert."
Quelle:
http://schrein.heimat.eu/swedenborgl.htm

Scheint, als wäre der Gute von Halluzinationen (die Kriechtiere, die er sah) geplagt gewesen.
Und warum weiß man so genau von diesem Erlebnis, wenn es doch lediglich mündliche Andeutungen gab?
Kann auch mit der Zeit eine Menge hinzugedichtet worden sein.

4. Hat man wirklich eine Definition von "Seele" gefunden? Es wird doch da auch nur wieder spekuliert.

Am Ende des Artikels steht, dass es Auszüge eines Buches von Rolf Froböse sind, die Verwendung fanden.
Habe nach diesem Buch geschaut und es enthält auf sage und schreibe 128 Seiten Anekdoten und sonst nichts.
Der Artikel soll also nur dazu dienen, dass die Leute das Buch kaufen, welches anscheinend überhaupt nichts mit dem Thema "Leben nach dem Tod" zu tun hat, es geht im Buch nämlich hauptsächlich um den Zufall. :ask:

@Micha007 hat zu dem Link ja auch was gepostet, sehe ich gerade.
@morgenrot37 schrieb:
Das finde ich sehr Lobenswehrt was du da machst, aber ein kleines bisschen mehr Liebe zu Gott, würde deine Arbeit fruchtbarer machen. Versuche es doch mal.
"Nett", wie du die Leistung von @DiePandorra kleinredest, nur weil sie Menschen auch ohne Gott im Hinterstübchen hilft...
@Idu schrieb:
Die Menschheit oder besser die einzelnen Menschen werden deshalb von Krankheiten
befallen, weil sie gegen die von Gott uns gegebene Lebensordnung verstoßen.
...
Eigentlich möchte ich dazu nichts weiteres sagen, weil das ganze schon für sich selbst spricht und mir sowieso nichts nettes dazu einfallen würde...
@Idu schrieb:
Ursache sind im wesentlichen falsche Ernährung sowie alle möglichen vergehen gegen
die mosaischen Gesetze.

Insbesondere die Eigenliebe ist eines der Hauptkrankheitsfaktoren für Aids und Krebs.
Unfassbar!
@pere_ubu schrieb:
noch nie etwas von der kritik gehört ,dass man nur an den symptomen rumdoktert, aber an die wurzel ,die ursachen damit nicht herankommt??

@Koman schrieb:
ganz genau..
Ernsthaft?
Und wie hat man dann zum Beispiel die Pocken ausgerottet, wenn man nicht die Ursache bekämpft hat?
@Threadkiller2 schrieb:
Das sehe ich nicht so, Atheismus hat weder etwas mit glauben noch mit der wissenschaft was zu tun.
Sehe ich auch so. ^^
@Micha007 schrieb:
Zum ko*en diese Aussage, daß man von beten gesund werde.

Mein Vater war schwer erkrankt und ist in einem religiös geführten Krankenhaus verstorben ist.
Das tut mir sehr leid.
Meinem Vater erging es ebenso...

Und vom "Gesund-Beten" halte ich genauso wenig!
@Idu:
Und ein Gebet, funktioniert eben nur bei einem von Herzen gläubigen Menschen.
Ja, genau...
Alle anderen haben eben nicht richtig inbrünstig gebetet und geglaubt, deswegen hat Gott sie nicht gesund gemacht...


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:34
@Idu
Idu schrieb:Die Welt, so wie sie ist, geht ihrem Ende entgegen.
Das ist auch immer son Quatsch , die Welt geht nicht unter sondern eher die Menscheit

Die Erde stirbt erst wenn sich die Sonne zu einem roten Riesen aufbläht , aber bis dahin dauerts noch .

die Erde braucht den Menschen nicht , und schon gar keinen Gott .


melden

Gott

22.06.2014 um 01:35
@Heijopei

Er/Sie schreibt doch nur
Idu schrieb:so wie sie ist
Das was Du da jetzt reininterpretierst, kann ich nicht nachvollziehen.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:38
@Heijopei
Idu schrieb:
Die Welt, so wie sie ist, geht ihrem Ende entgegen.

Heijopei:
Das ist auch immer son Quatsch , die Welt geht nicht unter sondern eher die Menscheit
Die Welt, so wie sie ist! geht ihrem Ende entgegen,
wenn du da etwas anderes daraus liest und glaubst die Welt würde untergehen sollen,
dann ist das nur deine Interpretation.

Die Erdkugel wird uns noch einige Jahrmillionen erhalten bleiben.


melden
Anzeige
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.06.2014 um 01:43
@Idu
Idu schrieb:Die Welt, so wie sie ist! geht ihrem Ende entgegen,
Das stimmt nicht , das ist eine Lüge mit der uns die Religionen Angst machen wollen .

Die Welt so wie sie gerne hätten geht vielleicht dem Ende entgegen , aber das haben wir selbst schuld weil wir zu blöd sind nen Eimer Scheisse umzutreten .


melden
504 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionen144 Beiträge