Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie

Gott

18.07.2014 um 19:59
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Warum soll/darf/kann/was auch immer ich nicht an weiss der Himmel wie viele Götter glauben? Wenn ich an nen Gott oder ne Göttin der Liebe, an den Sonnengott ( hieß glaub ich Re ), und an noch 1.000 andere Götter für ebenso viele "Fachrichtungen" glauben will, lass ich mir das auch nicht durch die 10 Gebote verbieten. Und lasse mir dadurch ebensowenig verbieten, an den Gott zu glauben, den die Bibel uns nahelegen möchte.
Du darfst an viele Götter glauben, aber laut Bibel sollst du nur EINEN Gott anbeten, das ist ein Unterschied.
SpiritualSoul schrieb:Genausowenig wie ich mir - durch welchen Glauben auch immer - jemals verbieten lassen werde, an Erzengel zu glauben oder jene anzubeten.
Glauben darfst du das, tu ich auch, aber nicht anbeten.
SpiritualSoul schrieb:Auch lasse ich mir den Glauben an Reinkarnation nicht versagen, nur weil davon in der Bibel nicht die Rede ist
Da haben wir was gemeinsam, daran glaube ich auch, es gibt immer noch Stellen in der Bibel, die das bezeugen.
SpiritualSoul schrieb:Dieser eine Gott welcher, von dem in der Bibel die Rede ist, scheint ein ziemlich strenges Geschöpf zu sein - und das ist das, was mich DARAN stört.
Gott wird im AT. als sehr streng beschrieben, im NT. ist er die Liebe und Güte selbst.
Er ist unser Vater, muss uns also auch den richtigen Weg weisen, so wie du, wenn du Vater bist, es bei deinen Kindern auch machst, und wir Kinder müssen diesen Weg gehen.
SpiritualSoul schrieb:Ich glaube durchaus an eine "höhere Macht", durchaus auch an den Gott, von dem in der Bibel die Rede ist - aber lyncht mich, steinigt mich, wenn ich euch sage, Gott ist nicht das einzige Geistwesen, welches in meinem Glauben seinen Platz hat.
Du wirst nicht gelyncht, gesteinigt oder gefedert, wenn du glaubst das es da noch mehr geistige Wesen gibt, die gibt es tatsächlich.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:03
SpiritualSoul schrieb:Gott ist nicht das einzige Geistwesen, welches in meinem Glauben seinen Platz hat.
Es gibt ja Myriaden mal Myriaden von geistigen Wesen aller Art.

Gott ist der Schöpfer und Herr der Geister.


melden

Gott

18.07.2014 um 20:06
Ich lasse mir allerdings auch nicht durch eine Bibel vorschreiben, wen ich anbete, darum rufe ich jetzt in Harmonie und Liebe Erzengel Gabriel. ;)

( Ein Satz, der selbstverständlich jetzt rein provokativ zu interpretieren ist, aber verboten worden ist es mir nicht - auch nicht durch eine Bibel, wessen Begründung wiederum in meiner Glaubenswelt zu suchen ist )


melden

Gott

18.07.2014 um 20:10
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Ich lasse mir allerdings auch nicht durch eine Bibel vorschreiben, wen ich anbete, darum rufe ich jetzt in Harmonie und Liebe Erzengel Gabriel. ;)

( Ein Satz, der selbstverständlich jetzt rein provokativ zu interpretieren ist, aber verboten worden ist es mir nicht - auch nicht durch eine Bibel, wessen Begründung wiederum in meiner Glaubenswelt zu suchen ist )
Ja genau, mit einem kleinen Satz kurz gesagt: Du lässt es dir nicht verbieten. Das ist dein gutes Recht. :)


melden

Gott

18.07.2014 um 20:20
Idu schrieb:Gott ist der Schöpfer und Herr der Geister.
Da muss ich dir allerdings auch widersprechen.

Es gibt gefallene Engel. Warum gibt es sie, wenn Gott ( dem Vollkommenheit nachgesagt wird ) der Schöpfer der Geister - also auch dieser gefallenen Engelwesen - ist? Hat er doch Fehler gemacht? ;)


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:25
Sicher gibt es die gefallenen Engel.

Einer, der größte, ist ja Luzifer.

Was soll daran falsch sein?

Fehler kann doch immer nur der Einzelne für sich selber beurteilen.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:27
SpiritualSoul schrieb: auch nicht durch eine Bibel, wessen Begründung wiederum in meiner Glaubenswelt zu suchen ist )
Diese Begründung, wenn möglich, wüßte ich gerne, da du auf eine Glaubensrichtung deutetet ?


melden

Gott

18.07.2014 um 20:31
Idu schrieb:Fehler kann doch immer nur der Einzelne für sich selber beurteilen.
Das ist wohl sehr richtig, ABER :


Schlüpfe ich doch mal, um meine Frage zu erklären, in die Rolle Gottes. Um Missverständnissen vorzubeugen, sage ich schon jetzt: Ich masse mir nicht an, Gott oder der erneut inkarnierte Jesus zu sein - ich möchte lediglich erklärend wirken.

Ich erschaffe jetzt in meiner geistigen Welt Engel.
Einer davon ist - um es auf die Spitze zu treiben - mal Luzifer.

Also habe ich - der sich immer noch in der Rolle Gottes befindet - mit der Erschaffung Luzifers einen ganz markanten Fehler gemacht - denn dass dieser Engel gefallen ist, zeigt doch schon, dass da "Dinge vorgefallen" sind, die ganz sicher nicht kompatibel mit Gottes Plänen waren.
GiusAcc schrieb:Diese Begründung, wenn möglich, wüßte ich gerne, da du auf eine Glaubensrichtung deutetet ?
Ganz einfach: Ich lasse mir nicht durch die Bibel verbieten, Erzengel oder irgendwelche Götter gleich welcher Art und Richtung anzubeten. nur weil in den 10 Geboten sowas steht. Ich glaube und bete nicht nur zum biblischen Gott.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:33
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Da muss ich dir allerdings auch widersprechen.

Es gibt gefallene Engel. Warum gibt es sie, wenn Gott ( dem Vollkommenheit nachgesagt wird ) der Schöpfer der Geister - also auch dieser gefallenen Engelwesen - ist? Hat er doch Fehler gemacht
Es liegt doch auf der Hand .
Es gibt immer für und wieder , ein negativ und ein positiv .
Das ist kein Fehler sondern liegt in der Natur der Dinge .


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:38
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Ich masse mir nicht an, Gott oder der erneut inkarnierte Jesus zu sein
Warum eigentlich nicht? :-)

Ich empfinde Alan Watts Definition von Gott für mich persönlich als so ziemlich die stimmigste von allen Philosophien. ^^

www.youtube.com/embed/ij5blFI_7l0


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:39
SpiritualSoul schrieb:Also habe ich - der sich immer noch in der Rolle Gottes befindet - mit der Erschaffung Luzifers einen ganz markanten Fehler gemacht - denn dass dieser Engel gefallen ist, zeigt doch schon, dass da "Dinge vorgefallen" sind, die ganz sicher nicht kompatibel mit Gottes Plänen waren.
Luzifer, so wie wir ihn aus der Beschreibung kennen, war doch genauso mächtig wie Gott selber.

Über Äonen von Zeiten hat sich hier die Urgottheit, im Gegenpol "Luzifer" eine Wesenheit als Auffanggefäß göttlicher Ideen geschaffen.

Mit ihm und seinen Intrigen, sind dann Myriaden von Geister auch betroffen gewesen.

Gottes Pläne sind uns nur selten verständlich.


melden

Gott

18.07.2014 um 20:44
Idu schrieb:Gottes Pläne sind uns nur selten verständlich.
Wohl mit einer der Gründe dafür, warum es in der Richtung nicht wenige Skeptiker gibt.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:44
Luzifer, so wie wir ihn aus der Beschreibung kennen, war doch genauso mächtig wie Gott selber./ZITAT]


Aus welcher Beschreibung ?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:48
@SpiritualSoul

Ja Skeptiker gibt es überall.

@GiusAcc
Die Beschreibungen, die ich so aus diversen Schriften gelesen habe.
Kundgaben, Bücher.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 20:53
@Idu
Satan kann doch nicht so mächtig gewesen sein wie Gott selbst ?


melden

Gott

18.07.2014 um 20:59
Kotknacker schrieb:Ich empfinde Alan Watts Definition von Gott für mich persönlich als so ziemlich die stimmigste von allen Philosophien. ^^
Könntest du mir, da ich momentan mit einer geschwindigkeitsgedrosselten Mobilfunkverbindung unterwegs bin ( und daher nicht schauen kann - auch mein YouTube-Downloader wird erst in 90 Minuten mit seiner Arbeit fertig sein ) kurz in Wort und Schrift diese Definition zusammenfassen? Wäre ich dir sehr dankbar dafür. ;)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 21:16
GiusAcc schrieb:Von personifizieren kann keine Rede sein, Gott ist keine Person sondern ein Geistwesen, für die Gläubigen.
sicher ist gott ein geist . aber kein unpersönlicher !

Der Apostel Paulus schrieb: „Jehova nun ist der GEIST“ (Joh 4:24; 2Ko 3:17, 18). Der Tempel, der auf Christus als Grundeckstein gebaut wird, ist eine „Stätte . . ., die Gott durch den Geist bewohnen wird“ (Eph 2:22).

Das bedeutet nicht, daß Gott eine unpersönliche, unleibliche Kraft wie der Wind ist. Die Bibel zeigt unmißverständlich, daß er eine Persönlichkeit ist. Er hat auch einen Aufenthaltsort, so daß Christus davon sprechen konnte, daß er ‘zu seinem Vater gehen’ würde, und zwar, um „vor der Person Gottes [wörtlich: „dem Gesicht Gottes“] für uns zu erscheinen“ (Joh 16:28; Heb 9:24; vgl. 1Kö 8:43; Ps 11:4; 113:5, 6; siehe JEHOVA [Die Person, die den Namen trägt]).


http://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1200004211?q=person+gottes&p=par

wie sollte man sich ansonsten auch gott nähern können ,wie jakobus es beschrieb?

jakobus 4:8
Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen.


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 21:28
@SpiritualSoul

Lass uns annehmen, dass du jede Nacht, jeden Traum träumen kannst, den du träumen möchtest. Und, dass du die Macht hättest innerhalb eines Traumes 75 Jahre zu träumen oder irgendeine Länge an Zeit, die du haben möchtest. Und du möchtest natürlich am Anfang dieses Abenteuers all deine Wünsche erfüllen. Du würdest jede Art von vorstellbaren Vergnügen haben. Und nach mehreren dieser vergnüglichen Nächte, in dem du ein ganzen Leben träumst denkst du dir:

"Wow, das war toll, aber jetzt wollen wir mal eine Überraschung haben. Lass uns einen Traum haben, der nicht unter Kontrolle ist. Irgendetwas wird mit mir passieren, aber ich weiss nicht was."

Und du würdest dich in der Erde eingebuddelt vorfinden und dich dort ausbuddeln und sagen: "Wow, da bin ich aber noch mal glimpflich davon gekommen, oder?"

Dann würdest du mehr und mehr abenteuerlustig werden und mehr und mehr mit dieser Art von unbekannten Gedanken spielen. Schließlich würdest du träumen wo du jetzt bist. Du würdest den Traum des Lebens träumen, den du heute lebst. Und dieses jetzige Leben wäre eines von vielen in der unendlichen Vielfalt an möglichen Wahlmöglichkeiten, die du hast. Um zu spielen, dass du eben nicht Gott bist, weil die ganze Natur des Gottes in dir, nach dieser Idee ist: Zu spielen, dass du es nicht bist. Also ist dieser Idee nach jeder für sich selbst grundsätzlich, die letzte Wirklichkeit. Nicht Gott in einem politisch königlichem Sinn, sondern im Sinne des Selbst sein, das tief unten wo auch immer in einem jeden von uns drin steckt. Und wir sind es alle, aber wir geben vor es nicht zu sein.


melden

Gott

18.07.2014 um 21:34
Kotknacker schrieb:Lass uns annehmen, dass du jede Nacht, jeden Traum träumen kannst, den du träumen möchtest.
Damit wären wir doch in der Welt der Klarträume ( Stichwort Lucid Dreaming ), oder ? Denn Klarträume kann man - etwas Übung vorausgesetzt - beeinflussen.
Kotknacker schrieb:Und, dass du die Macht hättest innerhalb eines Traumes 75 Jahre zu träumen oder irgendeine Länge an Zeit, die du haben möchtest.


Bewegen wir uns hier noch in einer Annahme? Ich denke schon - denn die Macht habe ich nicht, denke ich mal.

Da wir aber nun bei Mächten sind - die Allmacht Gottes schlummert doch ganz bestimmt nicht in uns Menschen.

Ich stelle nicht in Frage, dass wir uns spirituelle Fähigkeiten aneignen können - aber an die Allmacht Gottes kommen wir ganz bestimmt nicht, so sehr wir es auch wollen würden. Davon bin ich trotz meines Glaubens an "höhere Mächte" überzeugt.


melden
Anzeige
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 21:44
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Satan kann doch nicht so mächtig gewesen sein wie Gott selbst ?
Es gibt da an verschiedenen Stellen beschreibungen.
Hier mal eine, die ich auf die schnelle finden konnnte:
5
So du Ohren hast zu hören, so höre: Satan ist ursprünglich als ein Geistmensch geschaffen worden. Als er aber durch ein Gesetz seine volle Freiheit hätte erkennen und annehmen sollen, ward er unwillig und fiel durch die Verachtung des Gesetzes und somit auch durch die Verachtung Gottes. Da er aber gleich Adam ein Urvater der ferneren Menschen für die Ewigkeit hätte werden sollen, so trug er auch gleich einem Samenkorn Aeonen von künftigen Menschen in sich und riß sie sogestaltet von Mir, seinem Schöpfer, los. Die Folge davon war die materielle Schöpfung aller Welten, welche da ist ein notwendiges Gericht. - Er allein für sich kann wohl noch lange bleiben, was er ist; aber die zahllosen Keime der Menschen werden ihm genommen, auf dem freilich harten Wege durch die Materie. Diese Keime aber gehen aus seinem gesamten Wesen hervor: bald aus seinen Haaren, aus seinem Haupte, bald aus seinem Halse, seiner Zunge, seinen Zähnen, seiner Brust, aus seinen Eingeweiden, aus seiner Haut, seinen Händen und Füßen. Und siehe, je nachdem die jeweilige Menschheit aus des gefallenen Satans einem oder dem andern Teile hervorgeht, muß sie auch entsprechend behandelt und geführt werden, um die Stufe der wahren Vollendung zu erreichen.
RB Kap. 153 Vers 5


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt