Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

18.07.2014 um 21:45
SpiritualSoul schrieb:Bewegen wir uns hier noch in einer Annahme? Ich denke schon - denn die Macht habe ich nicht, denke ich mal.
Natürlich. Alles ein reines Gedankenexperiment. :-)

Welche Rolle spielt der Wille bzw. das Wollen, wenn der Glaube nicht da ist? Ich bin jedenfalls überzeugt: Die Macht "Wunder" zu vollbringen wie Jesus oder Moses es getan haben, ist in jedem von uns drin.


melden
Anzeige

Gott

18.07.2014 um 22:00
@feallai
feallai schrieb:und ich dachte es geht um DAS wort gottes, welches die macht hatte, die welt zu erschaffen ;)
Das ist eigentlich egal ob das Wort vom Gott oder von dir selbst kommt, es geht hier um die reinheit des wortes und das hat Macht, ja das glaube ich.


melden

Gott

18.07.2014 um 22:27
Das Wort hat Macht?? Darf ich fragen, inwiefern du das genau meinst? Meinst du das Wort Gottes - dann wage ich es nicht, dir zu widersprechen. Meinst du das Wort im Allgemeinen, so stelle ich diese Äußerung in Frage.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

19.07.2014 um 00:08
@Brunch
Brunche schrieb:Ich bin eben ein bisschen schwer von Begriff. Und du bist anscheinend nicht in der Lage auf Anhieb was vernünftig zu erklären.
Das kann sein.
Brunche schrieb:Ich denke, wir haben da ein Definitionsproblem bzw, ich hab's falsch verstanden.
Und auch das kann sein.
Brunche schrieb:Ich ging immer vom Wort Gottes aus, was eben eine andere Umschreibung der Bibel ist.
Ich habe nie von Wort Gottes geschrieben, sondern, das Gott, das Wort ist. Wie kommst du also darauf, das ich von Wort Gottes spreche?

Gott kann nicht sprechen.
Keenan schrieb:
Darum geht es ja auch nicht ohne Gott. :)

Das hingegen, ist mir noch immer ein Rätsel...
Warum ist dir das ein Rätsel? Wenn du ohne das Wort nicht leben kannst und damit ist jedes Wort gemeint, egal welches, dann kannst du doch auch nicht ohne Gott leben, da Gott das Wort ist.

Was ist daran schwer zu verstehen?

@feallai
feallai schrieb:und ich dachte es geht um DAS wort gottes, welches die macht hatte, die welt zu erschaffen
Das wurde alles zu seiner Zeit verdreht. Es ging immer darum, das Gott das Wort ist, denn "hinter" diesem Wissen verbirgt sich die Erkenntnis ,das seinesgleichen sucht. Man hat Gott, das Wort, dann absichtlich verbildlicht, damit viele sich nicht des Wortes bewußt werden und damit ihre wirkliche Macht zu verlieren.

Deshalb leben so viele, ja fast alle, auf der Welt unbewußt, ohnmächtig den Alltag, ihr Leben, das Dasein, die Wirklichkeit.

Wenn du nun fragst um welches Wort es sich handelt, so ist die Antwort darauf um jedes und keines.


melden

Gott

19.07.2014 um 16:13
@keenan

Wie aber gelangst du zu der Erkenntnis/Meinung/wie auch immer ich das nennen darf, dass Gott das Wort ist?
Wenn ich den Gedanken nämlich jetzt etwas weiter spinne, gelange ich zu der Gleichung, dass das Wort "Gott" wie bereits erkannt ein Wort ist.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

19.07.2014 um 16:48
@SpiritualSoul
@keenan
Ich verstehe immer nicht wieso man "Gott" auf ein Wort reduzieren muss , im prinzip beschreiben wir damit doch nur etwas was wir nicht erklären können aber das einen Namen haben muss.

Auch braucht "Gott" keinen glauben oder eine Kirche.
Wir haben es in uns , aber das ständige hinterfragen verklärt den Blick und bereitet Scharlatanen wie den kirchlichen institutionen oder Sekten Tür und Tor .


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

19.07.2014 um 19:29
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Wie aber gelangst du zu der Erkenntnis/Meinung/wie auch immer ich das nennen darf, dass Gott das Wort ist?
Das ist doch selbsterklärend:

Durch das Wort gelange ich zu der Erkenntnis.
SpiritualSoul schrieb:Wenn ich den Gedanken nämlich jetzt etwas weiter spinne, gelange ich zu der Gleichung, dass das Wort "Gott" wie bereits erkannt ein Wort ist.
Wörter kann man nicht zählen, denn Zahlen bestehen auch aus Wörtern. Dieser Satz gilt auch für dich @Heijopei


Man kann Gott nicht auf ein Wort reduzieren. Wie soll man das auch machen, wenn er das Wort ist. Ein Gott ist ein scheinbarer Gott, ein verbildlichter Gott, ein erzählbarer Gott. Diese Gottesform, des einen, benötigen nur die, die bestimmtes, scheinbar erfahren müssen. :)


melden

Gott

20.07.2014 um 00:05
@keenan / jesussah

Du hattest mir mal versprochen Klartext zu sprechen - kriegst es aber immer noch nicht hin.
Hör einfach auf zu schwurbeln, es nervt!


melden

Gott

20.07.2014 um 00:36
Dann verfolge den Thread nicht weiter - ganz einfach. ;)
Die Fragen, die aufkamen, sind klar beantwortet worden.


melden
Heijopei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 00:45
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Dann verfolge den Thread nicht weiter - ganz einfach. ;)
Also du solltest schon sagen wen du meinst , ich würd mich eh nicht dran halten .
Aber wär schon cool wenn du da etwas differenzieren könntest.
keenan schrieb:Durch das Wort gelange ich zu der Erkenntnis.
Falsch , durch das was du tust erlangst du die erkenntnis .

Ein Wort bedeutet nichts , ein fingerschnippen kann ganze Staaten auslöschen .


melden

Gott

20.07.2014 um 00:55
Ich meinte durchaus den User über mir ;)

Wenn mich etwas nervt, verfolge ich einen Thread nicht weiter - ist es so oder nicht? =)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 13:21
@Lepus
Lepus schrieb:Du hattest mir mal versprochen Klartext zu sprechen - kriegst es aber immer noch nicht hin.
Hör einfach auf zu schwurbeln, es nervt!
Klartext bedeutet das hier, mein lieber:

Wahrheit = Wahrheit

Wenn du etwas anderes lesen willst, dann bist du wohl nicht klar genug. Und wenn es dich nervt, dann lese es nicht, keiner zwingt dich dazu.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 13:25
@Heijopei
Heijopei schrieb:Falsch , durch das was du tust erlangst du die erkenntnis .
Das Tun bewirkt das Wort. Auch wenn man nicht tut, kann man erkennen.

"Ich brauche keinen Schritt vor die Tür zu gehen, um das Leben zu erkennen, denn ich entspreche dem Leben"

Heijopei schrieb:Ein Wort bedeutet nichts , ein fingerschnippen kann ganze Staaten auslöschen .
Fingerschnippen besteht auch aus Wort/Wörtern. Und da kannst du mal sehen, wie viel Macht das Wort an sich hat, denn es hat in der Tat, Macht.


melden

Gott

20.07.2014 um 18:32
@SpiritualSoul

@Heijopei hat schon recht, adden macht es einfacher. ^^
Du kannst User adden, indem du die Namen neben dem Textfeld anklickst.
Dann weiß man auch, wenn du ansprichst und derjenige bekommt auch eine Nachricht. ^^
@SpiritualSoul schrieb:
Dann verfolge den Thread nicht weiter - ganz einfach.
Das entscheide immer noch ich selbst. ^^

Meine Aufforderung an @keenan ergibt sich nicht nur auf seine Beiträge in diesem Thread, sondern auf seine generelle Diskussionskultur, die schon einige User bemängelt haben.
Und irgendwann reicht es nun mal und es muss ihm auch gesagt werden, finde ich.
Damit man vielleicht daran arbeiten kann, dass jeder jeden versteht und zwar möglichst auf Anhieb und nicht nach x-maligem Nachfragen und ewigen Wiederholungen.
@SpiritualSoul schrieb:
Die Fragen, die aufkamen, sind klar beantwortet worden.
Er beantwortet Fragen mit Gegenfragen - das nenne ich alles andere als "klar" und erzeugt Missverständnisse (ich unterstelle ihm auch, dass das so gewollt ist und er sich dann an der vermeintlichen "Unklarheit" der User ergötzen kann).
@Brunche kann ein Lied davon singen, wie dir in diesem Thread vielleicht aufgefallen ist.


@keenan
Und wieder nur leere Hülsen von dir.
Mit Worten jonglieren kannst du, dass muss man dir lassen - auch wenn nicht viel dabei herauskommt, was eine ernsthafte Diskussion fördert, die nicht ständig von Wiederholungen gestört wird. ;)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 18:37
@Lepus
Lepus schrieb:Und wieder nur leere Hülsen von dir.
Seit wann ist dies:

Wahrheit = Wahrheit

Leer?

Dieses Wort ist mit sich selbst erfüllt. :)
Lepus schrieb:Mit Worten jonglieren kannst du, dass muss man dir lassen - auch wenn nicht viel dabei herauskommt, was eine ernsthafte Diskussion fördert, die nicht ständig von Wiederholungen gestört wird. ;)
Wenn du viel suchst, dann bist du bei mir an der falschen Adresse. :)


melden

Gott

20.07.2014 um 21:05
ich glaube das problem ist, dass gott eine erfahrung ist, die jeder selbst macht, oder eben nicht.
das kann einem niemand erklären


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 23:23
@feallai



Gott kann man aber nicht erfahren. Erfahren bedeutet etwas zu sammeln, etwas zu erlangen. Gott kann man nicht sammeln, erfahren, erlangen.


melden

Gott

20.07.2014 um 23:27
@keenan
erfahren bedeutet auch etwas wahrzunehmen. und wenn du gott wahrnimmst, seine gegenwart und seine kraft, dann hast du ihn erfahren.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

20.07.2014 um 23:30
@feallai


Gott kennt aber keine Gegenwart und keine Kraft. Das Gottesbild entspricht einem Traum, in einem Traum.


melden
Anzeige

Gott

20.07.2014 um 23:31
@keenan
natürlich kennt er sie. gottes geist berührt uns ständig.


melden
322 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Wunder des Jesus,Wie?23 Beiträge