Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie

Gott

21.07.2014 um 00:35
@keenan
keenan schrieb:Das heißt du gebrauchst Gott? Wie kann ein Gott, der gebraucht wird, klar sein? Jemand der etwas braucht um wirklich zu leben, kann nicht klar sein. Deshalb braucht er oder sie ja auch solche Träume ähmmm Gedanken. :)
Wir brauchen alle Gott, du auch, aber brauchen, und nicht wie du sagst "gebrauchen," ist ein Unterschied.


melden
Anzeige
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 00:39
@feallai
feallai schrieb:ich kann selbst entscheiden, ob ich auf gottes weg höre oder nicht. das steht mir völlig offen.
Jemand der Entscheidungen trifft, kann nicht freien Willens sein, denn der versucht durch seine Entscheidung frei zu sein. Das ist scheinbare Freiheit, nicht wirkliche. Dein Bild von einem Gott hat sich durch den Umstand, durch die Umstände deines Lebens geformt. Du hast bestehende Informationen übernommen, weil dein Leben sonst leer wäre. Du brauchst diese Gedanken um über Wasser zu bleiben. Das ist nun nicht schlecht oder falsch, sondern dient lediglich nur für den Selbstzweck.
feallai schrieb:Brauchst du "deinen", verbildlichten Gott? Nicht klar, denn dieser ist nicht Selbstverständlich. /ZITAT]

hm, doch. er ist für mich selbstverständlich da. und nicht nur für mich.
Nein,nicht nur für dich, sondern auch für die, die den selben Traum träumen. Denn wäre dein Gott wirklich Selbstverständlich, dann würde jeder diesen Gott, von Geburt an kennen und im erwachsenen Alter erleben. Es gibt aber so viele Menschen, die deinen Gott nicht erleben, weil ihr Leben nicht deinem entspricht. in den Entscheidungen vieler kommt doch nicht mal Gott vor, weil viele nicht wissen, was Gott ist. Du denkst scheinbar zu wissen,was Gott ist.

In Wirklichkeit kennt aber Gott jeder schon von Geburt an. Keiner braucht bestimmte Erfahrungen zu sammeln, um Gott zu kennen.


@morgenrot37
GiusAcc schrieb:Gott ist, die Gegenwart genauso wie die Vergangenheit und die Zukunft.
Wenn Gott das wirklich wäre, könnte ich und alle es nicht verneinen. Alleine deine Formulierung, in der Gegenwart, deines vergehenden Lebens, beweist, das Gott nicht die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sein kann, denn du entsprichst diesen Zeitformen. Und von dir auf Gott zu schließen, resuliert im Größenwahn. :)
morgenrot37 schrieb:Wir brauchen alle Gott, du auch, aber brauchen, und nicht wie du sagst "gebrauchen," ist ein Unterschied.
Jemand der etwas braucht, geraucht etwas. Du brauchst die bestimmten Gedanken, eines verbildlichten Gottes. Damit gebrauchst du sie um dich zu erklären. Du bist damit in Wirklichkeit aber alles andere als geklärt. Du träumst.....


melden

Gott

21.07.2014 um 00:48
@keenan
keenan schrieb: Du träumst.....
Wer hier träumt, lässt sich ganz leicht feststellen, wenn man deine Postings und die der Anderen, einschliesslich meine, liest.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 00:51
@morgenrot37
Wer hier träumt, lässt sich ganz leicht feststellen, wenn man deine Post's, und die der Anderen, einschliesslich meine, liest.
Die anderen stimmen dir zu, weil sie dem selben Traum erliegen. Wenn du dich durch die Träume anderer bestätigt fühlst, weil du denkst, das die Träume, keine sind, dann frage dich mal, warum ihr in Wirklichkeit untereinander Gruppen bilden müßt, wenn ihr doch alle gleich erschaffen wurdet. :)


melden

Gott

21.07.2014 um 00:54
@keenan
keenan schrieb:dann frage dich mal, warum ihr in Wirklichkeit untereinander Gruppen bilden müßt, wenn ihr doch alle gleich erschaffen wurdet. :)
Wer bildet denn hier Gruppen? Ich glaube, dass jetzt DU träumst.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 00:55
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Wer bildet denn hier Gruppen? Ich glaube, dass jetzt DU träumst.
Na Leute, die denken, das selbe, an das selbe zu glauben. :)


melden

Gott

21.07.2014 um 00:57
@keenan
ist es nicht auch normal, dass gleich erschaffene sich zusammen tun?

und meine träume sind so wirr, da kann nichts vernünftiges bei zustande kommen. außerdem bin ich hellwach, wenn ich bete oder im gottesdienst bin


melden

Gott

21.07.2014 um 00:57
@keenan
morgenrot37 schrieb:
Wer bildet denn hier Gruppen? Ich glaube, dass jetzt DU träumst.


Na Leute, die denken, das selbe zu glauben. :)
Achso, und deshalb ist man dann gleich eine Gruppe.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:01
keenan schrieb:In Wirklichkeit kennt aber Gott jeder schon von Geburt an. Keiner braucht bestimmte Erfahrungen zu sammeln, um Gott zu kennen.
Wenn dem so wäre, dann sollte man doch meinen, das jeder sein Gottesbild hat und gut ist.

Warum sehen wir dann hier in der Wirklichkeit überwiegend Argumente, die gegen eine Gott sprechen sollen?


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:02
@feallai
feallai schrieb:ist es nicht auch normal, dass gleich erschaffene sich zusammen tun?
Es ist nicht normal, das gleich erschaffene, geteilt leben um zusammen zu kommen.
feallai schrieb:und meine träume sind so wirr, da kann nichts vernünftiges bei zustande kommen. außerdem bin ich hellwach, wenn ich bete oder im gottesdienst bin
Man träumt nicht nur im Liegen, sondern auch im stehen. Diese beiden Traumarten liegen sehr nah beieinander. :)


@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Achso, und deshalb ist man dann gleich eine Gruppe.
Ja, natürlich, denn die anderen glauben nicht an das selbe. Wenn ihr keine Gruppe und die anderen, die an etwas anderes glaubt, denkt, keiner Gruppe entsprechen würden, dann wären deine Gedanken und die Gedanken der anderen gleich.

Gleich erschaffene denken gleich. Da diese Gedankengänge eines Gottes aber nicht Selbstverständlich sind, weil sie nur bei den wirken, die bestimmte Erfahrungen machen, kann diese Erfahrung nicht von Gott kommen.

Bei Gott gibt es in Wirklichkeit nichts verschiedenes.

Aber ich verstehe, warum du oder ihr euren Glauben braucht. Ihr versteht nur nicht, was er bei euch anrichtet. :)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:05
@Idu
Idu schrieb:Wenn dem so wäre, dann sollte man doch meinen, das jeder sein Gottesbild hat und gut ist.
Gott ist das Wort, entspricht keinem Gottesbild, denn Gottesbild ist auch nur "ein" Wort von so vielen. Gottesbilder, in dem Gott einem Vorbild entspricht, wie der, einer Kraft, werden nur von den gebraucht die sich ein Leben erträumen, statt in der Wirklichkeit zu leben. Denn in Wirklichkeit gibt es hier keine Göttliche Kraft. Hier gibt es nur Menschliche Kraft, natürliche Kraft. Das ist Wirklichkeit.

Jemand der Träumt, nimmt die wirkliche Kraft mit in seine Träume um sie umzuformen. :)


melden

Gott

21.07.2014 um 01:05
@keenan
keenan schrieb:Aber ich verstehe, warum du oder ihr euren Glauben braucht. Ihr versteht nur nicht, was er bei euch anrichtet. :)
Hauptsache du verstehst das.


melden

Gott

21.07.2014 um 01:08
Aber ich verstehe, warum du oder ihr euren Glauben braucht. Ihr versteht nur nicht, was er bei euch anrichtet. :)
Hauptsache du verstehst das.
wir jedenfalls nicht... :D


ich weiß wann ich träume und wann nicht. und gott ist kein traum, das bleibt auch so und ist für mich so wie für sehr viele andere menschen realität...

in der bibel steht nichts davon, dass gott ein traum sei. und die bibel ist gottes wort.


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:12
@keenan
keenan schrieb:Aber ich verstehe, warum du oder ihr euren Glauben braucht. Ihr versteht nur nicht, was er bei euch anrichtet. :)
Was hat er bei dir angerichtet.? Dein Glaube?

Also du glaubst:
keenan schrieb: Denn in Wirklichkeit gibt es hier keine Göttliche Kraft. Hier gibt es nur Menschliche Kraft, natürliche Kraft. Das ist Wirklichkeit.
das die Kräfte die wir ja im Magnetismus sehen, keine göttlichen Kräfte sind.
unerklärbare Naturphänomene,

Deine Wirklichkeit wird sterben und mit dir deine menschlich natürliche Kraft, alles was dir bleibt wird sein eine Erinnerung


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:13
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Hauptsache du verstehst das.
Ich verstehe nicht mehr als du. Ich träume nur nicht. Warum auch, wenn die Wirklichkeit dafür da ist, um zu sie zu verstehen? Wer jedoch diese Wirklichkeit nicht verstehen kann, weil diese so voller Leid ist, der muß sich in Träume verziehen, ein Leben erträumen, vorstellen, um zu überleben.

Das ist ein feiner Trick eines alten Herren. Durch diesen Trick zwingt euch der alte Herr vom Leben, zu Überleben. Vom freien Willen, zur Unfreiheit, zu Entscheidungen, wodurch ihr frei sein wollt aber nicht wirklich könnt. :)


@feallai
feallai schrieb:ich weiß wann ich träume und wann nicht. und gott ist kein traum, das bleibt auch so und ist für mich so wie für sehr viele andere menschen realität...
Du weißt wann du Schläfst und träumst. Doch was ist, wenn du träumst das du schläfst und träumst? Es gibt nicht nur die einseitigen Träume, sondern auch die, die ineinander wirken.

Du denkst nicht zu träumen, doch wie wirklich kein deine Wirklichkeit schon sein, die gerade du erlebt hast? Ist das nicht der Grund warum du solche Gedanken, eines Gottes brauchst? Alleine das beweist doch, das du träumst. Der Schmerz hätte dich eigentlich wachrütteln sollen, doch du bist auf den alten Trick reingefallen.
feallai schrieb:in der bibel steht nichts davon, dass gott ein traum sei. und die bibel ist gottes wort.
Die ganze Bibel zeigt dir auf, das der Mensch Träumt. So wie auch der Koran. Die Bahgavad Gita. Viele Menschen, die gelitten haben, verstehen diese Bücher so, wie es ihnen paßt, denn das Leid muß erstickt werden.

Ein Buch kann dir die Wirklichkeit nicht aufzeigen. Und erst recht nicht Gott. :)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:20
@Idu
Idu schrieb:Was hat er bei dir angerichtet.? Dein Glaube?
Ich habe keinen Glauben, der abseits des Menschlichen liegt. Mein Glaube trifft auf den Menschen und damit auf wirkliches.

Was dieser Glaube bei mir anrichtet ist wirkliches.

Was richtet dein Glaube bei dir an?
Also du glaubst:

Keenan schrieb:
Denn in Wirklichkeit gibt es hier keine Göttliche Kraft. Hier gibt es nur Menschliche Kraft, natürliche Kraft. Das ist Wirklichkeit.

das die Kräfte die wir ja im Magnetismus sehen, keine göttlichen Kräfte sind.
unerklärbare Naturphänomene,
Ich sehe keine Magnetische Kraft, denn ich bin kein verträumter Wissenschaftler. Ich sehe nur die Kraft, die sich wirklich ausdrücken will, aber aus bestimmten Gründen, bei vielen sich nicht wirklich ausdrücken kann. Ich sehe nur die Kraft der Menschen, die sie mit ihrem Körper und ihren Gedanken, Geist und ihren Gefühlen, ihrer Seele ausdrücken wollen..

Die Gedanken eines Träumers finden nur bei den Zustimmung, die das selbe Träumen. :)
Idu schrieb:Deine Wirklichkeit wird sterben und mit dir deine menschlich natürliche Kraft, alles was dir bleibt wird sein eine Erinnerung
Hast du angst vor dem Tod?

Man kann entweder in Wirklichkeit sterben oder in seinen Träumen. Der, der in seinen Träumen stirbt, muß von Rolle zur Rolle schlüpfen um die Wirklichkeit zu verstehen und damit immer wieder sterben. Der, der die Wirklichkeit verstanden hat, der stirbt. Was ist dir lieber? :)


melden

Gott

21.07.2014 um 01:27
@keenan

es ziemt sich nicht die user hier zu verwirren. was soll das bringen?
irgendwann wirst du dich in widersprüche verfangen, da bin ich mir sicher.


melden

Gott

21.07.2014 um 01:29
@keenan
keenan schrieb:Ich träume nur nicht.
Ich träume auch nicht, weder bei Tag noch bei Nacht,( das heisst, meine nächtlichen Träume weiß ich nicht)
keenan schrieb: Wer jedoch diese Wirklichkeit nicht verstehen kann, weil diese so voller Leid ist, der muß sich in Träume verziehen, ein Leben erträumen, vorstellen, um zu überleben.
Du glaubst wohl, weil die Gläubigen an Gott glauben, sehen sie die Wirklichkeit nicht.
Unser gläubiges Auge verschließt sich nicht vor dem Elend dieser Welt, im Gegenteil, der Gläubige sieht es viel eher und intensiver.
keenan schrieb:Das ist ein feiner Trick eines alten Herren. Durch diesen Trick zwingt euch der alte Herr vom Leben, zu Überleben. Vom freien Willen, zur Unfreiheit, zu Entscheidungen, wodurch ihr frei sein wollt aber nicht wirklich könnt. :)
Ich nehme mal an, mit dem alten Herrn, meinst du unseren Gott-Vater. Er hat es nicht nötig mit Trix zu schaffen. Der freie Wille den er uns gab, lässt uns die Freiheit, frei zu entscheiden, und das tun wir mit Überzeugung, und somit können wir auch frei sein.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 01:36
@sichel


Jeden, den man plötzlich aufweckt, schaut verwirrt. :)


@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Ich träume auch nicht, weder bei Tag noch bei Nacht,( das heisst, meine nächtlichen Träume weiß ich nicht)
Gut, dann träumst du nicht, morgenrot47. Dann sind deine Vorstellungen wirklich.
morgenrot37 schrieb:Du glaubst wohl, weil die Gläubigen an Gott glauben, sehen sie die Wirklichkeit nicht.
Welcher wirklich lebende würde sich etwas vorstellen? Ein Wissenschaftler stellt sich auch Atome vor. Der Träumt genau so wie der, der scheinbar, überall Gott sieht. :)
morgenrot37 schrieb:Unser gläubiges Auge verschließt sich nicht vor dem Elend dieser Welt, im Gegenteil, der Gläubige sieht es viel eher und intensiver.
Was bringt es das Leid zu sehen, wenn es damit immer noch Leid bleibt?

Was bringt es das Leid zu ignorieren, wenn es damit immer noch Leid bleibt?
morgenrot37 schrieb:Ich nehme mal an, mit dem alten Herrn, meinst du unseren Gott-Vater.
Nein, ich meine den Teufel höchstpersönlich.

Gott ist kein Herr.
morgenrot37 schrieb:Der freie Wille den er uns gab, lässt uns die Freiheit, frei zu entscheiden, und das tun wir mit Überzeugung, und somit können wir auch frei sein.
Seit wann muß sich ein freier Wille entscheiden?

Siehst du oder willst du den Widerspruch darin nicht erkennen?

Wer frei ist, der muß sich nicht mehr entscheiden, weil er mit Entscheidungen nichts mehr am Hut hat. Der ist frei. Was soll der freie mit Entscheidungen anfangen? :)


melden
Anzeige

Gott

21.07.2014 um 01:50
@keenan
morgenrot37 schrieb:
Der freie Wille den er uns gab, lässt uns die Freiheit, frei zu entscheiden, und das tun wir mit Überzeugung, und somit können wir auch frei sein.


Seit wann muß sich ein freier Wille entscheiden?
Du mußt immer Entscheidungen treffen im Leben, da kannst du noch so frei sein, dass ich dir das sagen muß, ist schon recht traurig.
keenan schrieb:Siehst du oder willst du den Widerspruch darin nicht erkennen?
Tut mir leid, für mich gibt es da keinen Widerspruch, ich kann frei sein, und muss trotzdem Entscheidungen treffen.
keenan schrieb:Wer frei ist, der muß sich nicht mehr entscheiden, weil er mit Entscheidungen nichts mehr am Hut hat. Der ist frei. Was soll der freie mit Entscheidungen anfangen? :)
Deine Interpretation.

Somit ist die Diskusion für mich beendet, es hat mit dir keinen Sinn, weiter zu diskutieren. Das siehst du auch daran, dass die anderen User es schon aufgegeben haben.


melden
500 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt