Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gott

2.237 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Philosophie

Gott

21.07.2014 um 22:21
Ich frage mich sowieso seitdem ich das Thema Hexen in der Schule hatte, was ausgerechnet die Kirche dagegen hatte ... gerade die Kirche kann mir nicht weismachen, mit Hokus Pokus Fidibus nie was zu tun gehabt zu haben ... und die Katholische gleich 3x nicht ...


melden
Anzeige
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 22:22
@SpiritualSoul
Das Thema Hexen in der Schule ?
Welche Schule war das und in welchen Fach ?


melden
iwok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 22:23
ich denke mal geschichtsunterricht ... da wurde das bei uns jedenfalls angesprochen ...


melden

Gott

21.07.2014 um 22:23
Geschichte? Hexenverfolgung? Nie von gehört dass das in den allgemeinbildenden Schulen ( in meinem Fall Gesamtschule ) gelehrt wird? ;)

Bzw in meinem Fall hiess das Fach nicht mal Geschichte sondern "Gesellschaftslehre" aber Namen sind eh nur Schall und Rauch ;)

SOOO außergewöhnlich ist das Thema für Schulen nicht.

Nur dass das bei uns ne Projektwoche war. Die Fächer Geschichte - sry, Gesellschaftslehre - und Religion waren involviert. Und Deutsch ebenfalls, da sollten wir ne Lektüre darüber lesen und anschließend ne Zusammenfassung zum Besten geben.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

21.07.2014 um 22:41
Kann mich an keiner dieser Sachen irgendwie erinnern.
Naja bei mir war das vor ca. 30 Jahren als ich in die Schule ging.

Im Fach Religion erzählte die immer von Gott, Jesus, Noah usw.


melden

Gott

21.07.2014 um 22:45
Religion war bei uns - abgesehen von der Grundschule, wo es wirklich noch um Gott, Bibel, Tralala ging - eher n Meinungsfach, gemengt mit Philosophie ... Nach der Grundschule fiel in Reli über Gott kaum noch n Wort.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 00:51
@sichel
sichel schrieb:ich möchte mich bei dir entschuldigen... ich habe dir etwas unterstellt, was sich vielleicht nicht ganz so nett angehört hat
Eine Entschuldigung ist nicht nötig, notwendig. Hier sitzt in Wirklichkeit keine Person, die deine Zeilen liest. Unterstellungen, Beschimpfungen ect. haften dementsprechend bei mir nicht. Aber wenn du dich dadurch besser fühlst.......deine Entschuldigung ist angenommen. :)
sichel schrieb: ich kam zu dieser vermutung, weil ich deine statements für sehr bedenklich halte.
Warum hältst du das, was geschrieben steht, für bedenklich? Was stört dich daran?
sichel schrieb:aber hier sind wir in der rubrik spiritualität und deswegen kann man hier im grunde genommen auch wirklich alles schreiben woran immer man auch glaubt.
Ich kann nicht an das Wort glauben, denn Glauben ist auch Wort. Da die Diskussion mit der Aussage, Gott ist das Wort angefangen hat, so entspricht dies nicht meinem Glauben. Du meinst aber wohl eher die Erkenntnis, das wir alle Träumen.

Ich glaube nicht daran, das wir Träumen. Ich weiß es. Wie schon mal geschrieben.....ich kann einem Träumenden nicht die Wirklichkeit zeigen. Ihm nicht zeigen, das er in Wirklichkeit träumt. Denn seine Träume bestehen nicht aus Wissen, sondern aus dem glauben, das sich woanders auswirkt, als in der Wirklichkeit. Die Gottesvorstellung, eines Gottes, welche Form er auch immer haben mag, wirkt nicht wirklich, wie ein Samen, den man pflanzt, bewässert und daraus reife Früchte wachsen. An den Samen muß ich nicht glauben, damit er wirklich wächst. Der Samen wächst, weil sie wirklich ist, weil die Erde wirklich ist, weil das Wasser wirklich ist.

Die Gottesvorstellung ist nicht wirklich.Diese wirkt unvollständig, unvollkommen, weil er einer Vorstellung entspricht. Diese Verhaltensweise zieht sich durch das ganze System, der Menschen. Das ganze System der Menschen besteht aus Vorstellungen, durch Träume. Jeder will durch seinen Traum etwas erreichen. Der eine Linderung des Schmerzes, der andere mehr Geld, der andere mehr Wissenschaft, der andere mehr liebe, der andere mehr mehr mehr..........das ist teilbar und wird geteilt. Die Gedanken die daraus kommen, sind teilbar. Glaube wird mitgeteilt. Wissenschaft wird mitgeteilt. Und mitgeteilt bekommt man es, weil man selbst auf die Suche geht. Auf die Suche geht man, weil man sich unvollständig fühlt. Einen Sinn im Leben sucht. Ein Teufelskreis. Man sucht nach wirkliches, Erfüllung, Vervollkommnungen und bekommt Vorstellungen, Träume die einen still halten sollen, abschwächen sollen, ohnmächtig machen sollen.

Und es klappt, nicht wirklich. :)

Die Wirklichkeit jedoch, kann man nicht teilen, sondern nur erleben. Träume kann man teilen. Und das tun viele doch auch. Sei es von einem Gott, einem Atom, einem Stück Papier mit Bildern drauf.......

Zeige ich dir einen Baum, so kannst du trotz seiner Wirklichkeit, etwas ganz anderes in diesem Baum sehen. Du kannst darin Profit sehen, darin einen Naturgott sehen, darin den Tod sehen, darin das Leben sehen, darin das..........in Wirklichkeit ist es jedoch nur ein Baum.

Jemand der Träumt kann das, was ist, nicht sehen. Der sieht nämlich nur das, was er sehen will bzw. mitgeteilt bekommen hat.

Also, es hat nichts mit dem glauben zu tun, das ich denke, das alle Träumen. Die Ergebnisse der Träumer, die ungleich der Wirklichkeit sind, beweisen vollkommen, das sie Träumen.Ein Träumer würde und kann das auch nicht erkennen. :)
sichel schrieb:Trotzdem bin ich der auffassung, dass du an einem massiven komplex leidest
:D :D

Erstmal entschuldigst du dich, das du mir etwas unterstellst und dann unterstellst du mir neues. Du bist mir ja einer. :)

Ich würde erst dann an einem Komplex leiden, wenn ich ohne die Gedanken, das alle Träumen, gar nicht sein könnte. Es wäre somit mein Sinn im Leben. Ich würde dann denke, das alle Träumen, um letztendlich mir vorzumachen,zu denken, die Antwort, Wahrheit zu kennen. Das wäre in der Tat ein Komplex.

So wie die Religiösen nicht ohne ihre Gedanken von einem Gott sein können und komplexe entwickeln, so hätte ich das auch getan. Mein leben würde ohne diese Gedanken, aus dem ich alle als Träumer sehe, gar nicht mehr funktionieren.

Ich bin aber. Ich kann ohne diese Gedanken sein, denn diese Gedanken sind nicht mein. Das (fast) alle Träumen ist nicht mein Statement, so wie du es ausgedrückt hast.

Wenn ich in die Menge die Bibel hochhalte und fragen würde, was seht ihr, würden einige rufe:

Gottes Wort!

oder

Die Offenbarung!

oder

Die Heilung!

oder

Jesus!

oder

Teufels Werk!

oder

Märchen!

oder


............

Nur einer von Tausenden würde die wirkliche Bedeutung der Bibel erkennen. Er würde nämlich sagen, ich sehe ein Buch, nicht mehr, nicht weniger. Das ist die Wirklichkeit. Wer jedoch träumt, wird das Buch aufschlagen, lesen und darin Geschichten mitnehmen, um seinen Traum von einem Leben zu erfüllen. Ein Wissenschaftler tut da nichts anderes. Dieser würde jedoch das Buch nehmen, ein Stück daraus herausschneiden und es unter dem Mikroskop beobachten und dann sagen:

Fälschung!

oder

Echt!

Menschen die nicht das sehen können, was ist, träumen. Das ist nicht mein Statement, sondern Tatsache. Es ist selbstverständlich, das derjenige, der im Traum steckt, träumt, niemals die Wirklichkeit akzeptieren wird. Je tiefer der Mensch in seinem Traums steckt um so unmöglicher wird es diesem die Wirklichkeit aufzuzeigen.

Also, sich hinzuknien und jemanden anzubeten, eine Vorstellung, ein Bild Gottes anzubeten, ist in der Tat ein Komplex. Mit den Augen in ein Mikroskop zu flüchten um Atome zu sehen, weil man sie mit bloßem Auge nicht sehen kann, ist in der Tat ein Komplex. Denn man flüchtet vor der tatsächlichen Wirklichkeit in wünsche und Vorstellungen aus den man mehr sein will, als nur das, was man in Wirklichkeit ist. Und dieser Reaktion, verdanken wir den Träumen die sich schon auf der Welt aufhalten, wenn jemand geboren wird. :)
sichel schrieb:ich respektiere dennoch deine anschauung und hab gefallen daran dir zu folgen. vielleicht bin ich aber auch schon einfach zu persönlich geworden - als dass du noch mit mir zu tun haben willst.
Ich brauche in Wirklichkeit nicht zu denken, das die Menschheit träumt und sie sich deshalb die Köpfe einschlagen. Es ist lediglich nur Tatsache. Ich brauche diese Tatsache nicht um wirklich zu leben. :)


@feallai
feallai schrieb:so, ich habe mich vorhin zurückgezogen und bin ins gebet gegangen. ich habe in der bibel gelesen und möchte mich auch entschuldigen.
Warum hast du nicht in dir Selbst gelesen, satt in der Bibel?

Auch du brauchst dich nicht entschuldigen, doch wenn du dich damit besser fühlst, bitte....Entschuldigung angenommen. :)


melden

Gott

22.07.2014 um 01:14
@keenan

das ich dir noch einen komplex unterstellt habe tut mir auch leid... was tut es auch zur sache.
ich habe zurzeit in kleines problem mit meinem ego - deswegen muss es sich auch immer so wichtig machen.

ich finds gut wie du immer wieder die wirklichkeit erwähnst und dass du erklärst wie die meisten mehr in einem kollektiven traum darherschwelgen statt "wirklich" zu leben...

auch wenn es so ist so kennt doch jeder von uns die ganz "wachen" momente im leben ohne jegliche illusionen. es bleiben aber meistens halt nur momente und wird schlichtweg nicht richtig wahrgenommen. aber die erfahrung bleibt tief im inneren eines jeden selbst.

lg

sichel


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 01:16
@sichel
sichel schrieb:auch wenn es so ist so kennt doch jeder von uns die ganz "wachen" momente im leben ohne jegliche illusionen.
Ja, diese Momente kennt jeder. :)


melden

Gott

22.07.2014 um 01:17
@keenan

Wenn ich meinen Wasserkocher, welcher aus hitzebeständigem Kunststoff besteht, anschaue, sehe ich also keinen Wasserkocher, sondern einen in handliche Form gepressten Kunststoffklumpen.

Wenn ich also ein Buch - bei dem es egal ist, ob es sich inhaltlich um die Bibel, einen Thriller, einen Liebesroman oder sonstigem handelt - anschaue, sehe ich also nicht die Bibel, den Thriller, whatever, sondern ein Buch.

Wenn ich mein Wohnzimmer betrete und meinen PC anschaue, sehe ich also nicht meinen PC, sondern ein Metallgehäuse.

Auch eine Art, die Dinge zu sehen - und nicht uninteressant, muss ich dir ja zugestehen. ;)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 01:26
@SpiritualSoul
Wenn ich meinen Wasserkocher,.........................., anschaue,sehe ich also einen Wasserkocher,..............................
Jemand der ein Wasserkocher sieht, sieht ein Wasserkocher. Jemand der ein Buch sieht, sieht ein Buch. Jemand der ein PC sieht, sieht ein PC. Jemand der hinter dem Wasserkocher, dem Buch, dem PC etwas sehen will, ist der, der den Wasserkocher, das Buch und den PC nicht wirklich sieht, denn das was er sieht, reicht ihm nicht.

Wem würde schon ein getrübter Blick reichen? :)


melden

Gott

22.07.2014 um 01:30
@keenan

Das Problem bei der "allgemeinen" Sicht sehe ich allerdings nur:

Angenommen ich gehe in einen Buchhandel. Wenn mir jetzt die Verkäuferin auf mich zukommt und mich fragt ob sie mir helfen könne, antworte ich schlichtweg ja ich suche ein Buch.

Sie wird Probleme bekommen, mir weiter beratend zur Seite zu stehen. Wobei es egal ist, ob es sich bei der Jugendbuchreihe TKKG genauso um Bücher handelt wie bei den Stephen King - Romanen ... ich werde mich schon spezieller ausdrücken müssen. Mit "Ich möchte ein Buch" komm ich nicht weit ...

Sieht bei DVDs, CDs, MCs ( auch die gibt es noch, man mag es nicht glauben ) nicht viel anders aus. Um nicht zu sagen die Problemstellung ist die Gleiche.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 01:31
@SpiritualSoul


Buchhandel bestehen aus Menschen die Träumen, denn daraus wird Profit gezogen. Alles was wir scheinbar heute kennen, besteht aus träumenden Menschen. :)


melden

Gott

22.07.2014 um 01:32
@keenan
@SpiritualSoul
im buchhandel werden wohl viele träume verkauft:)


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 01:35
@Koman


Ja, das werden sie wohl :D


melden

Gott

22.07.2014 um 01:35
Ich hätte gerne einen luziden Traum - anschliessend eine Astralreise.
Oh, ich werde esoterisch - stört mich aber gerade nicht im Geringsten.


melden
keenan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 01:36
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Ich hätte gerne einen luziden Traum - anschliessend eine Astralreise.
Also im Buchhandel findest du bestimmt etwas darüber. :)


melden

Gott

22.07.2014 um 01:37
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb:Ich hätte gerne einen luziden Traum - anschliessend eine Astralreise.
Oh, ich werde esoterisch - stört mich aber gerade nicht im Geringsten.
gibt ja genug bücher dazu:)
musst dich nur bedienen...


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gott

22.07.2014 um 04:53
SpiritualSoul schrieb:Ich hätte gerne einen luziden Traum - anschliessend eine Astralreise.
Oh, ich werde esoterisch - stört mich aber gerade nicht im Geringsten.
Die Reihenfolge ist stimmig, da der luzide Traum gerne als Hilfsmittel zur Astralreise genommen wird.
keenan schrieb:Also im Buchhandel findest du bestimmt etwas darüber. :)
Kann es sein, dass in deinen Worten ein Hauch Zynismus mitschwingt? ^^


melden
Anzeige

Gott

22.07.2014 um 09:12
@SpiritualSoul
SpiritualSoul schrieb: sondern ein Buch.
Buch und die Bibel ist aber zu unterscheiden, kannst du das ?


melden
458 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sufismus331 Beiträge