Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:40
@Idu
Idu schrieb:Und den Lorber muß ja keiner mögen, aber wenn man über ihn urteilen möchte, sollte man zumindest mit den Originalschriften ein wenig vertraut sein, weil ansonsten urteilt man lediglich durch hörensagen und macht sich zum Richter!
Welche Ausgabe seiner Schriften besitzt du denn?


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:40
Idu schrieb:Mit deinen Bibelvers angaben habe ich so meine Schwierigkeiten.
korrigiere:


2 korinther 11 ,3-4


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:44
geeky schrieb:... hilft es manchmal, sich einer Frage ohne ideologische Verblendung zu nähern. Also: warum soll gerade DEINE Hausbank eine für alle Banken verbindliche Festlegung treffen können, was echtes Geld ist und was Falschgeld?
meine güte.
wie oft möchtest denn die antwort darauf noch aufs brot geschmiert kriegen???
Beitrag von pere_ubu, Seite 103

könntest das jetzt mal setzen lassen ,oder möchtest weiter deine endlosschleife pflegen?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:45
2. Korintherbrief des Paulus Kap. 11 Vers 3 und 4
3
Ich fürchte aber, daß, wie die Schlange Eva verführte mit ihrer List, so auch eure Gedanken abgewendet werden von der Einfalt und Lauterkeit gegenüber Christus.

4
Denn wenn einer zu euch kommt und einen andern Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen andern Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertragt ihr das recht gern!


Auch diesem Zitat kann ich nur zustimmen.
Also ich denke wir sind da oftmals einer Meinung, nur mit den neuen Texten habe ich so meine bedenken.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:50
@Idu
Idu schrieb: so ertragt ihr das recht gern
und da kommst nicht ins grübeln??

das was du da gern erträgst ,und offenbar auch noch vertrittst ,das ist eine anspielung auf falschlehrer , für die du mit lorber offensichtlich eine willige bereitschaft hast dir die "ohren kitzeln" zu lassen.

2. Timotheus
3 Denn es wird eine Zeitperiode geben, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen,+ sondern sich nach ihren eigenen Begierden Lehrer aufhäufen werden, um sich die Ohren kitzeln zu lassen;+ 4 und sie werden ihre Ohren von der Wahrheit abwenden und sich dagegen unwahren Geschichten*+ zuwenden.


melden

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:53
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:meine güte.
wie oft möchtest denn die antwort darauf noch aufs brot geschmiert kriegen???
Deine Ausreden hast du in der Tat oft genug wiederholt. Wie wäre es mal mit einer Antwort?


melden
Idu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:55
@pere_ubu
Idu schrieb:
so ertragt ihr das recht gern

pere_ubu:
und da kommst nicht ins grübeln??

das was du da gern erträgst ,und offenbar auch noch vertrittst ,das ist eine anspielung auf falschlehrer , für die du mit lorber offensichtlich eine willige bereitschaft hast dir die "ohren kitzeln" zu lassen.
Doch da komme ich sehr ins grübeln mit deinem komplett verissenen Zitat.
So sollte keiner die Bibel zerrupfen.
Der komplette Vers
Idu schrieb:4
Denn wenn einer zu euch kommt und einen andern Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen andern Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertragt ihr das recht gern!
Wer hat da wohl den Original JESUS und wer verändert und zerrupft die Bibelstellen?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 20:57
@geeky
geeky schrieb:Deine Ausreden hast du in der Tat oft genug wiederholt. Wie wäre es mal mit einer Antwort?
ich schlag vor dein nichtverstehenwollen dann an anderen abzuarbeiten ,ich halte es für völlig sinnlos mittlerweile dir darauf nochmal und nochmal zu antworten.
spam mich bitte nicht länger mit bereits beantworteten fragen zu , und tu nicht länger so ,als ob dir keine antwort gegeben wurde, auf anderen gebieten klappts doch recht gut bei dir mit dem schmerzlosen denken ;)


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 21:19
Was ja "witzig" ist: eigentlich haben nur noch Sekten oder Evangelikale Probleme mit Atheisten bzw. Andersgläubigen.

Denn sowohl katholische Kirche als auch EKD haben eine ihrer Grundaufgaben, die Mission, zumindest in Deutschland komplett aufgegeben. In folgenden Ettapen: 1. nach dem 2. Weltkrieg: Aufgabe der Judenmission 2. nach dem Zweiten Vatikanum: Aufgabe der Mission der Muslime, Hindus und der restlichen Religionen 3. Jahrzehnt nach der Würzburger Synode: Schulterschluss mit dem Protestantismus 4. Pontifikat Bergoglio: Atheisten rücken endgültig aus dem Fokus.

Eine sehr bemerkenswerte Entwicklung.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 21:26
@BhaktaUlrich

Und Weltweit kennen noch mehr Menschen die Bibel und den Koran.

Du überschätzt da deine kleine Sekte ganz schön doll.
Die ist in Indien halt eine Minderheit und ihr trennt euch schließlich hart vom Hinduismus ab, da ihr ja nur Krishna verehrt.

Gleiches Buch unterschiedliche Auslegung! Unglaublich gibt es in der Menschheitsgeschichte ja nur!

Und ich erinnere gerne an die Anfänge deiner kleinen Sekte. Mord und Drogenhandel? Selbst wenn das fehlgeleitete sind, scheint das doch recht leicht zu sein.

Ebenso sind die Prunkbauten auch richtig gut und hübsch, wie bei der Katholischen Kirche.

Und ich hätte meine Wette gewonnen, ich wusste das sowas von dir kommt.

Aber immerhin nett, dass du mir Begriffserklärungen erspart hast.

Und da ich von dir keine Hilfe möchte, konnte du mir auch nie helfen.
Ich lege das auch mal auf die Goldwaage und kann nur sagen.

Wie kommst du darauf das du jemand bist, der anderen helfen sollte?
Und das das was du tust auch noch Hilfe ist?

Ja wir haben sehr unterschiedliche Ansichten.
Du glaubst ohne Harte Beweise, sondern weil du dich wohl fühlst dabei und seit Jahren blind dafür bist das du eine massive Annahme treffen musst.

Das die Veden wirklich die Abenteuer von Krishna darstellt.

Und weißt du was? Ich sage nicht mal, dass sie es nicht sind. Ich war nicht dabei. Ich kann es nicht sagen, weil mir die Beweise dafür fehlen.

Dir aber auch! Indizien bestimmt, Beweise nicht einen.

Und deswegen wirst du echte Atheisten auch niemals verstehen. Deswegen wirst du die Wissenschaften für Böse halten. Deswegen wirst du Dinge ablehnen, die nicht deinem Glauben entsprechen.

Dir sind Beweise zu wider, besonders wenn sie gegen deinen Glauben sprechen.
Keine Sorge, damit bist du in diesem Forum niemals alleine.

Aber du wärst nicht so unerträglich für mich, wenn du entweder zu gibst, dass du hier reine Missionierungsarbeit leisten möchtest oder es endlich unterlässt.
Keine Ahnung was deine Gurus dir gesagt haben, aber jeder halbswegs Kritische Mensch blickt durch die Fasade die du hier versuchst zu bringen.

Aber auch hier wieder. Es wäre wie mit einer Wand zu diskutieren, die Texte drauf hat. Deine Meinung ist in Stein gemeißelt und es ist dir absolute egal, was andere denken.

Denn du hast eine Sache klar gemacht. Du willst keine Welt ohne Gott und damit ist es dir auch egal, ob es möglicherweise keinen gibt, da du lieber Glaubst, als die Wahrheit zu suchen.


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 21:47
Ich denke hier bereits ein paar gute Punkte benannt. Was das Verhältnis Atheismus/Großkirchen angeht: Die Konfessionen sind untereinander schon beschäftigt genug, ihre Differenzen betreffend die Lehre zu diskutieren, als das da noch viel Raum wäre sich um Atheisten zu kümmern. Was ich persönlich gut finde. Die Kirche hat die Chance ihre Theologie weiter auszubauen und zu vertiefen. Und die Atheisten werden nicht von den Gläubigen belästigt.

Denn eins ist klar: die Annahme einer Religion muss ein freier Willensakt sein. Das schreibt schon Augustinus. Dass das allerdings oftmals in der historischen Realität nicht der Fall war, ist ebenfalls bekannt. Allerdings muss bzw. sollte der Christ jederzeit bereit sein, einen Interessenten in der Lehre zu unterweisen, wenn er darum bittet. Dass sich das heutzutage bei mangelndem Religionswissen (selbst bei Kirchgängern) schwierig gestaltet, ist auch kein Geheimnis.

Unter diesem Gesichtspunkt müsste man den Zeugen Jehovas ein Lob aussprechen. Die Laien sind bis auf wirkliche Ausnahmen sehr bewandert was Bibelstudium und ihre (Sonder-)Theologie anbelangt. Das lässt sich nicht leugnen.


melden

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 22:56
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ich schlag vor dein nichtverstehenwollen dann an anderen abzuarbeiten
Ich verstehe sehr wohl, daß dein Glaube dich glauben läßt, er sei der einzig wahre. Ich verstehe auch, daß es dir aus eben diesem Grund unmöglich ist zu akzeptieren, daß es noch andere Glaubensrichtungen gibt, die dasselbe mit derselben Berechtigung von sich behaupten. Was ich tatsächlich nicht verstehe ist der Grund dafür, warum du dein Unverständnis ausgerechnet mir anzudichten versuchst.
pere_ubu schrieb:ich halte es für völlig sinnlos mittlerweile dir darauf nochmal und nochmal zu antworten.
Du hast dich bisher lediglich nochmal und nochmal im Kreis gedreht. Wie immer übrigens, wenn es um die Behauptung deines Anspruches geht, im Besitz des einzig wahren Glauben zu sein. Merkst du gar nicht mehr, wie lächerlich du dich damit machst?


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 23:21
Die eigentlich Frage, an der sich die ganze Diskussion um Glauben oder Unglauben aufspinnt, lautet doch: Gibt es etwas Absolutes und wenn ja, kann der Mensch es erkennen?

Das ist die Quintessenz jeder Diskussion über Religion und Atheismus.


melden

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 23:45
@exul

Ein ganz klares Ja von mir, der Mensch ist in der Lage es zu erfahren.
Sonst würde es meiner Meinung gar keinen Gott/oder was auch immer Glauben geben.
Und die Aussage, früher wussten es die Menschen nicht besser und hurra, jetzt haben wir die Wissenschaft, ist nicht haltbar.
Wissenschaft und Spiritualität müssen sich annähern, was ja zum Glück auch immer mehr passiert.


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 23:49
@cucharadita
Ich sag mal so: prinzipielle Zustimmung. Allerdings spielt mir bei Spiritualität und Esoterik der Verstand nicht die hervorragende Rolle, wie das meiner Meinung nach der Fall sein sollte. Das Lehramt der Kirche (kath.) lehrt beispielsweise durch die Jahrhunderte hindurch, dass Gott "im Lichte der natürlichen Vernunft" erkannt werden kann. Das wäre ein Ansatz, der mir zusagt. Leider wird in unseren Zeiten eine grundlegende Diskrepanz zwischen Vernunft und Gotteserkenntnis postuliert.


melden

Atheismus ist peinlich

28.08.2014 um 23:56
@exul

Was ist "natürliche Vernunft"?

Aus meinen Spirtuellenkrisen kann ich nur sagen, dass sich das Gehirn völlig umstrukturiert und Du ein neues Denken und eine neue Wahrnehmung der Welt bekommst.
exul schrieb:Leider wird in unseren Zeiten eine grundlegende Diskrepanz zwischen Vernunft und Gotteserkenntnis postuliert.
Ja, leider :(
Und hier auf Allmy immer wieder so zu lesen.


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

29.08.2014 um 00:01
cucharadita schrieb:Was ist "natürliche Vernunft"?

Aus meinen Spirtuellenkrisen kann ich nur sagen, dass sich das Gehirn völlig umstrukturiert und Du ein neues Denken und eine neue Wahrnehmung der Welt bekommst.
Spiritualität beruht ja oftmals auf persönlichen, subjektiven und emotionalen Erlebnissen. Sie ist quasi "irrational" (nicht übel nehmen). Die natürliche Vernunft hingegen würde bedeuten, dass jeder Mensch Gott erkennen kann. Aus der Schöpfung beispielsweise.

http://www.bible-only.org/german/handbuch/Natuerliche_Theologie.html


melden

Atheismus ist peinlich

29.08.2014 um 00:10
@exul
exul schrieb:Spiritualität beruht ja oftmals auf persönlichen, subjektiven und emotionalen Erlebnissen. Sie ist quasi "irrational"
Ja, ein ganz klares ja, von mir dazu.
Nur die Bücher die ich im nachhinein dazu gelesen habe, bestätigen mir, das (fast) alle Menschen ein ganz ähnliches erleben danach haben, was das erwachen der Liebe, das erkennen der universellen Wahrheit etc angeht.
Das alles eins ist und mit einander verbunden ist.
exul schrieb:Die natürliche Vernunft hingegen würde bedeuten, dass jeder Mensch Gott erkennen kann. Aus der Schöpfung beispielsweise.
Das war ja auch immer so, Gott als obersten Baumeister anzusehen, für mich reicht da der goldene Schnitt als Beweis ;) völlig aus.


melden
exul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

29.08.2014 um 00:13
Das war ja auch immer so, Gott als obersten Baumeister anzusehen, für mich reicht da der goldene Schnitt als Bewis ;) völlig aus.
Nur dass die christliche Theologie noch einen Schritt weiter geht. Ihr zufolge kann nicht nur ein GOTT (als abstraktes Etwas), sondern der personale Gott der Bibel durch die natürliche Vernunft erkannt werden. Das ist der Punkt an dem viele eben nicht mehr mitgehen wollen.

Oberster Baumeister klingt so freimaurerisch besetzt :D


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

29.08.2014 um 00:23
@exul

Hm, weiß auch nicht ob ich da mitgehen will, hab darüber so noch nicht nachgedacht, für mich ist Gott eine Kraft die ich in allem spüren kann, ob Mensch, Tier, Pflanze oder Gegenständen.
Finde Vielgötterei auch nicht schlimm, mir hilft es einfach meine Gedanken auf eine Kraft zu lenken, als unter vielen aufzuteilen.
exul schrieb:Oberster Baumeister klingt so freimaurerisch besetzt :D
Hihi, ja kann gut sein, ich hab das mal in einer Doku gesehen wo es um Baumeister (von Kirchenschiffen) im Mittelalter ging, da fiel dieser Ausdruck und er hat mir einfach gut gefallen :)


melden
383 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden