weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

31.08.2014 um 23:54
@georgerus
georgerus schrieb:wer hat das alles erschaffen?
Eine Frage, die sich nie lösen lassen wird. Es ist ein Frage des Glaubens, der Philosophie, zumindest solange, bis eine eindeutige Gewissheit über die Entstehung des Lebens vorliegt. Wissenschaftlich untermauert.... und auch dann wird noch an Gott oder auch Götter geglaubt. Der Mensch will auch glauben... an eine bessere, gerechter Welt.
Aber ein "gerechter und liebender" Gott, ist wohl auf dieser Erde im Moment nicht sehr präsent...


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

31.08.2014 um 23:54
@Grymnir

Wenn Du verstehen willst und Dich drauf einlässt, wird es Dir möglich sein diese Frage selbst zu beantworten, ich kenne weder Dich noch Deine Mutter, noch sonstige Umstände Deines Lebens.

Genauso könnte ich Gott fragen, warum er mir so ein scheiß leben und so einen scheiß Vater geschickt hat, was der ganzze Dreck soll.
Ich hab Gott (ätz Wort, nehm ich jetzt aber mal zum besser Verständniss) gefunden, jetzt brauch ich ihn nicht mehr fragen, jetzt weiß ich genau warum ich so ein arschanstrengendes Leben bisher hatte.

@georgerus
georgerus schrieb:gott ist in allem..also wirkt gott auch durch die menschen.
ALLES ist durch seine Kraft beseelt, ALLES.
Gehe mit Deinem Hab und Gut so um als hätten sie ein "Bewusstsein" und Du wirst wahre Wunder erleben ;)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

31.08.2014 um 23:54
@Grymnir
Grymnir schrieb:Was hat ,,Gott" dazu veranlasst, mir das scheiß Stückchen Apfel verquer in die Luftröhre zu jagen?????
Wieso soll das Gott gewesen sein ? Immerhin hat "ER/Sie/ES oder was auch immer" dafür gesorgt, das du deine Mutter herbeizitieren konntest. Den Apfel in den Mund geschoben hast du dir selbst, allerdings etwas unglücklich.:)


melden

Atheismus ist peinlich

31.08.2014 um 23:58
@Kayla
@cucharadita
Das sich das Unheil der Welt mit dem Christentum schwer erklären lässt, war mir bewußt. Aber ich hätte gehofft, daß ich eine eindeutige Antwort erhalte.
Jedoch ist es schier unmöglich, Sachen wie den Tod zu rechtfertigen.
Mein Mentor strab mit 57.
Mein Onkel mit 46.
Meine gute Freundin mit 19.

Keiner von jenen Menschen hatte den Tod verdient oder sowas. Mir braucht keiner erzählen, daß da ein gütiger Gott dahinter steckt.


melden

Atheismus ist peinlich

31.08.2014 um 23:59
@Grymnir
Grymnir schrieb:Also sehe ich mich als direkten Nachfahren von Ask und Embla, Erschaffen von Odin, Lodur und Honir
Vielleicht liegt das Interesse an den Göttern der altnordischen Mythologie auch darin begründet, das diese Götter ansich an Eigenschaften ein Ebenbild des Menschen darstellten. Allerdings auch mit den schlechten Eigenschaften.. :)


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:00
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Aber ein "gerechter und liebender" Gott, ist wohl auf dieser Erde im Moment nicht sehr präsent...
Er ist in jedem Menschen päsent der sich wieder mit dem Universum/mit Gott-.- verbunden hat.
Und ja es werden immer mehr, deswegen ist die "böse" Seite Kriege, Unruhen etc auch grade so überpresent, es ist ein sich gegeneinander auflehen, der noch bestehenden Seiten.
Eins werden, das sind die Zeichen der zeit, weg von der illusion des getrennt seins.

@Grymnir

Wer sich weiter als getrennt betrachten möchte und nicht die einheit finden will, wird sich wohl auch noch auf dem Sterbebett mit solchen, für denjenigen, wahrscheinlich quälenden Gedanken beschäftigen, hast Du den Sinn hinterm sein endeckt, gibt es solche Fragen nicht mehr.
Grymnir schrieb:Keiner von jenen Menschen hatte den Tod verdient oder sowas. Mir braucht keiner erzählen, daß da ein gütiger Gott dahinter steckt.


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:00
Grymnir schrieb:Keiner von jenen Menschen hatte den Tod verdient oder sowas. Mir braucht keiner erzählen, daß da ein gütiger Gott dahinter steckt.
Vorsicht gleich kommt: "Gottes Wege sind unergründlich".


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:02
Grymnir schrieb:Keiner von jenen Menschen hatte den Tod verdient oder sowas. Mir braucht keiner erzählen, daß da ein gütiger Gott dahinter steckt.
Gleich kommt irgendwas mit dem tieferen Sinn :nerv:


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:03
@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Vielleicht liegt das Interesse an den Göttern der altnordischen Mythologie auch darin begründet, das diese Götter ansich an Eigenschaften ein Ebenbild des Menschen darstellten. Allerdings auch mit den schlechten Eigenschaften..
Ich liebe die nordischen Götter, hatte ich doch vor zwei jahren einen kurzen besuch von Thor, der sich vorrübergehend in einem Menschen manifestiert hat, weißt ja der Götterfunke, das göttliche in uns allen ;)


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:04
@Gwyddion
Fürwahr, das macht diese Mythologie auch sehr authentisch.
Ich glaube auch da nicht dran, belese mich aber damit, weil es halt extrem interessant ist. Und es sind immerhin unsere Wurzeln :)
cucharadita schrieb:Wer sich weiter als getrennt betrachten möchte und nicht die einheit finden will, wird sich wohl auch noch auf dem Sterbebett mit solchen, für denjenigen, wahrscheinlich quälenden Gedanken beschäftigen, hast Du den Sinn hinterm sein endeckt, gibt es solche Fragen nicht mehr.
Na dann erleuchte uns hier auf Allmy doch einfach, damit wir dann alle ruhig schlafen können :)


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:05
@cucharadita
cucharadita schrieb:Er ist in jedem Menschen päsent der sich wieder mit dem Universum/mit Gott-.- verbunden hat.
Du sprichst scheinbar von einer Entität jenseits des Begreifbaren Universums. Quasi der Urfunke des Lebens...
Andere stellen sich Gott aber personalisierter vor.
Wiederum andere halten Gott für einen Alien.

Womit sollte man sich also verbinden? Es ist immer eine Glaubenssache. Und jeder Glaube ist richtig und falsch zugleich. Immerhin gibt es über 7 Milliarden Definitionen von Gott. Jeder hat eine...


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:05
@Nerok
Nerok schrieb:Vorsicht gleich kommt: "Gottes Wege sind unergründlich".
cucharadita schrieb:Wer sich weiter als getrennt betrachten möchte und nicht die Einheit finden will, wird sich wohl auch noch auf dem Sterbebett mit solchen, für denjenigen, wahrscheinlich quälenden Gedanken beschäftigen, hast Du den Sinn hinterm Sein endeckt, gibt es solche Fragen nicht mehr.
Was solls, ihr habt doch eh gar keine Lust euch darauf einzulassen^^


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:05
@Grymnir
Grymnir schrieb:Keiner von jenen Menschen hatte den Tod verdient oder sowas. Mir braucht keiner erzählen, daß da ein gütiger Gott dahinter steckt.
Ich denke nicht das es dabei um Verdienst geht, sondern um bestimmte naturgesetzliche Aspekte materiellen Lebens und um Dispositionen und Ursachen. Was jetzt "Gott" damit zu tun hat, erschließt sich mir nicht, denn "Gott" ist die Ursache für Leben, aber nicht für Tod oder eher über diesen hinaus. Es ist für Niemanden verständlich, wieso physikalisches Leben überhaupt verlöscht, nur ohne das, gäbe es auch keine Neues.


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:06
@supercasanova
supercasanova schrieb:Welche Umstände führen dazu, dass man zu einer dieser beiden Kategorien angehört. Gottesgläubig oder Atheist. Es gibt Menschen die mit dem Glauben an Gott erzogen wurden, aber es gibt auch Menschen die diesen Glauben erst später annehmen.
ich kann nur für mich sprechen...
ich habe zu Gott durch mich selbst gefunden,
in dem ich "christus" gefolgt bin oder noch immer folge...
ich hatte keine religiöse famillie, noch bin ich kirchlich getauft...

ich will an nichts glauben das ich nicht sehe,
aber ich glaube an das, was ich fühle und erfahren habe...
"erfahren" ist hier mit "durchleben" gleichzusetzen...

ich will weder die gläubigen noch die atheisten bemessen...
supercasanova schrieb:Man hat hier von Schicksalsschlägen gehört die dazu führen können, aber das wurde nicht genauer durchleuchtet.
klar finden auch manche durch schläge zu gott, eh schicksalsschläge:)
aber ich denke, ich gehöre hier zu keiner seite und doch zu beiden...
denn beide wollen dir vorschreiben, warum sie die besseren sind,
das macht für mich beide zu jemanden, die nicht schlechter dastehen wollen...
der eine glaubt nur was er glaubt, der andere weis nur was er weis...
beide wollen aktiv in das leben von anderen menschen eingreifen
und genau das ist es auch, mit dem ich persönlich probleme habe...
denn das wiederspricht jeglicher art von dem, was für mich "christus" ausmacht...
supercasanova schrieb:Was ist da los? Ist Religion Massenpsychose? Im Mittelalter konnte die Kirche sehr viel Geld mit Erlöserscheinen machen.
Ignorieren Gläubige alles was gegen ihren Glauben spricht oder ignorieren Atheisten eine einzige Möglichkeit? Gibt es wissenschaftliche Erkentnisse darüber wie Religiösität entsteht z.b. Transmitter und kann man damit irgendwie experimentieren?
ich denke hier liegt das problem begraben...
sie kämpfen beide hier um ihre stellung...
und jemand der kämpft, erzeugt krieg...

jemand der anderen etwas verkauft, gibt es nicht um sonst her...
ich denke nicht, das die religion oder die wissenschaft die massenpsychose ist...
sondern diese wird von den menschen erzeugt/ausgelöst,
die diese beiden auslegen wollen...
aber nicht nur für sich, sondern für alle menschen...
die andere in ein muster hineindrängen wollen,
das sie nicht annehmen wollen...

was schon fast mit einer gefangeschaft gleichzusetzen ist,
wenn auch nur geistig...
aber in gefangenschaft bekommt man halt leicht eine psychose...


melden
georgerus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:08
@cucharadita

ja alles ist gott..wir sind in gott und gott ist in uns..

er ist und war niemals außerhalb von uns..


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:10
@Grymnir
Grymnir schrieb:Ich glaube auch da nicht dran, belese mich aber damit, weil es halt extrem interessant ist.
So halte ich es auch. Aber die Asatru oder auch die Vanatru werden mehr... das ist festzustellen.
Sie füllen die Leere, die ein monotheistischer Gott und auch die eher menschlich erkaltende Gesellschaft nicht mehr füllen kann.


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:10
@cucharadita
Du weißt, dass ich nichts gegen dich hab, im Gegenteil.

Aber ich (und viele andere hier) können sich gar nicht auf dich einlassen, dafür können wir nichts.

Sobald ich sage, ich glaube an eine höhere Macht, lüge ich.

Sobald aber irgendwann etwas handfestes darüber existiert werde ich meine Meinung ändern :)


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:11
@Grymnir
Grymnir schrieb:Na dann erleuchte uns hier auf Allmy doch einfach, damit wir dann alle ruhig schlafen können :)
Oh, danke-leider bin ich nicht für so etwas zuständig, das kommt dann schon zu Dir, Du mußt es einladen sperrst du es aus, wird es Dir nicht die Tür eintreten.

@Gwyddion
Gwyddion schrieb:Womit sollte man sich also verbinden? Es ist immer eine Glaubenssache. Und jeder Glaube ist richtig und falsch zugleich. Immerhin gibt es über 7 Milliarden Definitionen von Gott. Jeder hat eine...
Es ist egal wie du ihn definierst, die Kraft ist die Selbe.
Und die Trennung eine Illusion, die sich, so denke ich wirklich, in den nächsten jahrzehnte weiter auflösen wird.
Immer Menschen erkennen es und richten dann ihr Denken und Leben darauf aus.
Das schöne daran, es ist extrem ansteckend und predigen oder misionieren muß man auchnicht, nur vor und mitleben mit den anderen.
Ich glaube an das Weltbewusstsein und das es in diesem jahrhundert so weit sein wird.
Mein Mikrokosmos?
Ja, vieleicht aber ich verbinde mich mit immer mehr Mikrokosmen, so wie es 100.000 de auch tun, irgendwann ist auch euer dran ;)


melden

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:15
@cucharadita
cucharadita schrieb:Immer Menschen erkennen es und richten dann ihr Denken und Leben darauf aus.
Das wage ich eher zu bezweifeln. Der Humanismus.. auch der christlich geprägte... scheint auszusterben. Gewalt, Kriminalität, Brutalität innerhalb der Familien, Geld als Wert über den Menschen, Lohnsklaven, Altersarmut, Kriege, Selbstmordattentäter.....
.....göttliche Pfade.... werden nur von sehr wenigen Menschen beschritten. Auch mir als Humanisten geht ab und an mal der Hut hoch und auch ich kann dann ungerecht werden.


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

01.09.2014 um 00:16
@Kayla
Ja es ist eine Theorie, aber eine, die versucht logisch zu argumentieren und den Anspruch hat belegt zu werden, was der Glaube nicht tut.

Des Weiteren ist der Glaube immer gleich und unveränderlich, die Theorie allerdings kann widerlegt werden und es wird eine neue Entwickelt.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden