weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 17:06
bhaktaulrich schrieb:Berichtigungs-Planeten
:D :D :D

Nun ist aber auch genug, dass hält man ja nicht aus... :D


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 17:31
@bhaktaulrich
Wie sieht es bei Pflanzen mit dem Recht auf Leben aus?


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 18:16
@bhaktaulrich schrieb:
Es wird als essentielles Fehlverhalten ein gestuft. Drauf hin wird man als bewußtes sein - in die Berichtigungs-Planeten ( eine Art universelle Erziehungsanstalt ) eingewiesen. Dort wird dem bewußten Sein beigebracht, wie es sich zu verhalten hat wenn es auf verschiedenen Welten im Universum reinkarniert.
Was ein Szenario! XD
Wäre was für einen Science-Fiction-Roman.


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:03
Hare Krishna


@Lepus

Erinnere dich, was heute technisch - mechanisch - chemisch natürlich ist, war vor langer Zeit sience fiction unvorstellebar für unsere Vorväter - wenn sie ein fliegendes Objekt sahen, das sie nicht einordnen konnten - wurde es als Vogel, Drachen oder ähnlichem, oder als Götter Donnervogel u.s.w. benannt, identifiziert.

Alles was heute fremd wirkt - wird als Märchen, Phantasie und Sience Fiction abgewertet.Das ist mehr als peinlich.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:17
@Lepus

Das schon eine schräge Antwort oder?

Weil einige Sachen heute möglich sind, müssen irgendwelche Geschichte absolut wahr und richtig sein.

Anderseits ist es extrem lustig, da ungefähr alle Sekten auf der Erde ähnliche "Argumente" bringen würden.

Auch lustig, dass hier blindes glauben als richtig und solchen Aussagen skeptisch gegenüber zu sein als peinlich bezeichnet wird.

Manche Leute haben einfach die krassere Gehirnwäsche.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:22
@bhaktaulrich
Berichtigungsplaneten?
Alter Falter. :D

Und dann noch ein Galileo Gambit hinterhergeschoben, das nenn ich mal eine Bankrotterklärung.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:25
@emanon

Oh ich wusste nicht, dass dieses Manöver von dem User da, sogar einen richtigen Namen hat.
Galileo Gambit's habe ich hier aber auch schon super oft gelesen, aber schön, dass es jetzt einen Namen für mich hat.

und ja Bankrotterklärung trifft es erschreckend gut.


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:31
@bhaktaulrich
Woher weißt du denn von diesem Berichtigungsplaneten?


@ohneskript
Das ist wie einen Wollpulli auf 90° Grad waschen... -.-


@emanon
Galileo Gambit?


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:34
Hare Krishna

@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Wie sieht es bei Pflanzen mit dem Recht auf Leben aus?
Egal welche Form das bewußt Sein = Seele - angenommen hat besteht diese aus Materie Materie ist hier im Universum Formbar und vergeht mit der Zeit, ist also von Zeit und Raum abhängig.

Je stärker das bewußte Sein = Seele, dessen vermenschlichtes ich Ego sich aus der Materie gewickelt hat - sie als solche erkannt und identifiziert hat, also nicht zu sich gehörend, sondern als Werkzeug gebrauchend nach innen und außen - sich zeigend, um sich in dieser Welt Unikat individuell auszudrücken, um so weniger akzeptiert sie die Körper andrer lebender Wesen als Nahrung - Pflanzen stehen unter dem bewußten Sein - der Menschen und der Tiere. Das was immer stirbt ist nicht das bewußte Sein - sondern immer nur deren Körpersystem.

Das aus grober und feiner Materie bestehende Körpersystem ist der Unikate individuelle Ausdruck des bewußten Seins = Seele - das bewußte Sein kann niemals sterben. Auch das in den Pflanzen nicht.

Wenn man so will, sind die Körpersysteme Bewußtseinsfähig hierarchisch angeordnet.

Das existierende intelligente menschliche bewußte sein sollte wissen was bewußt Sein eigentlich bedeutet. Sich wie solches verhalten, nicht wie wilde Tiere oder Pflanzen.

Jedes Lebewesen hat eine bestimmte Lebens_ Zeit_ Spanne die sie zur Verfügung hat bevor es ihr Körpersystem verlassen muß.

Ein Hund wird ca 16 menschliche Jahre alt, eine Kuh ca 30 Jahre, ein Mohrrübe nur 2 Monate andre Pflanzen eine Säson - einen Frühling - Sommer und Herbst - u.s w. Ein Mensch sollte Global eigentlich im Durchschnitt 100 Jahre alt werden. Viele Pflanzen entwickeln Früchte, die dann von andren lebenden Wesen gegessen werden.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:34
@Lepus

http://rationalwiki.org/wiki/Galileo_gambit

ist auf englisch
Lepus schrieb:Das ist wie einen Wollpulli auf 90° Grad waschen...
und dann zu sagen, dass eines Tages, dies die einzig richtige Art ist, Wollpullis zu waschen :D


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:40
Oh mann wie geil.

Die drei Beispiele sind der Burner.

Alle drei sind gezielt von den Menschen so gezüchtet worden.

Hunde werden von bis alt. Wildkühe irgendjemand :D die gute Karotte zu Ehren der Niederländischen Königsfamilie in eine Orange Pflanze gezüchtet. :D

Super fertig alles. :D


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 19:49
Hare Krishna

@emanon


Ich mag den Begriff Hölle nicht. Das ist alles.

Die Veden berichten über die Hölle ( Berichtigung´s - Abrichte - Planeten = meine Interpretation) die aus ca 23 gigantischen Planeten bestehen soll -. und zwischen der technisch mechanisch chemisch höchsten und niedrigsten göttlichen Bewußtseinsebene Patala und dem Ozean der Ursache Garbhodaka - am Grund des Universums liegen soll.


melden

Atheismus ist peinlich

03.08.2014 um 20:16
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Ein Hund wird ca 16 menschliche Jahre alt, eine Kuh ca 30 Jahre, ein Mohrrübe nur 2 Monate andre Pflanzen eine Säson - einen Frühling - Sommer und Herbst - u.s w. Ein Mensch sollte Global eigentlich im Durchschnitt 100 Jahre alt werden.
Und ein Olivenbaum mehrere tausend Jahre. Was sagt uns das nun?

Zum Rest: Also haben Pflanzen nach Dir kein Recht auf Leben, weil Du ihnen kein Bewusstsein zusprichst. Im Gegensatz zu Heuschrecken, die laut Dir ein Bewusstsein und daher ein Recht auf Leben haben.
Hab ich das richtig verstanden?


melden

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 06:55
Hare Krishna

@Pan_narrans

Was sagt uns das nun ?

Denk doch mal nach ?

Eine Pflanze wird wie alt? Vielleicht nur ein paar Monate oder ein paar Jahre, Bäume wie du schreibst tausend Jahre.Danach sterben ihre Körper natürlich , also ist die Lebensspanne etwas was voraus gegeben wird. Nutzpflanzen die dem Mensch zur Nahrung dienen entwickeln Früchte - bevor die Pflanze selbst stirbt oder sie wächst im nächsten Jahr wieder neu. Ihre Lebensdauer ist aber oft sehr kurz. Obstbäume produzieren Früchte - jedes Jahr und sie leben auch sehr lange , ich säge aber den Fruchtbaum nicht ab um an die Früchte zu kommen - denn dann gibt es im nächsten Jahr keine Früchte von diesem Baum.

Andre Bäume werden mit voller Absicht getötet = abgeholzt, um Häuser,Möbel, Brennholz und der gleichen aus ihnen herzustellen. Bäume haben aber die Aufgabe - durch Sonnenlicht die Luft auf Erden zu verbessern. Auch das wird in ferner Zukunft sicherlich von Menschen konstruierten Maschinen übernommen werden müssen, wenn dieser so weiter macht und gigantische Wald Gebiete einfach nieder macht - die Grätzel Sonnenzelle ist ein Beispiel um aus Sonnenlicht Elektrizität zu produzieren. Elektrizität braucht der Mensch für seine technischen mechanischen Errungenschaften.

Die Pflanzen produzieren auch Rohstoffe und Material das vom Menschen genutzt werden kann, der Mensch kann aber auch viele Rohstoffe synthetisch selbst herstellen und braucht in der Zukunft sicherlich die natürlichen roh Stoffe nicht mehr in dem Masse wie jetzt - nur sind in diesen künstlichen Rohstoffen weder Mineralien oder Vitamine enthalten und die brauchen alle lebenden Körper um einigermaßen gesund zu leben. Das ganze Ökosystem der Erde greift ineinander - und zwar auf konstruktiver Basis - Recycling u.s.w., sowie sie auch ein Teil des sonnen Systems ist und dieses ein teil unser Galaxie und die ein Teil der Bewußtseinsebenen und diese ein teil des Universums.Das Universum ist auch nur ein Teil der gesamten Schöpfung des ursprünglichen Ursprungs -der in seinem eignen Reich das um ein vielfaches größer ist als jedes existierende Universum.

Wir sollten unterscheiden lernen, das alles seinen natürlichen Platz hat im System des Ursprungs allen Seins auch die winzige Erde gehört da zu. Der Mensch ist mit seinem Körpersystem und seinem Bewußten Sein der Intelligenz und dessen vermenschlichtem Ich _Ego die höchste Entwicklungsstufe für die Seele in diesem irdischen Raum. Das Tier die nächste niedere - die Pflanzen danach. Das heißt aber nicht, das der Mensch alles platt machen muß was nicht annähernd aussieht wie er selbst. Der Mensch ist die verantwortliche Einheit für dieses ökologische Lebenssystem in einem geschlossenen Raum im Kosmos - Welten-all - denn das ist die Erde. Niemand kann die Erde in einem irdisch natürlichen Körper verlassen - nur durch Hilf und Schutzmittel ist das möglich - also Raum Anzüge und Raumfahrzeuge.

Solche Hilfsmittel gebrauchen dann wohl alle existierenden intelligenten Menschen und Menschen- ähnlichen Wesen im Universum.Denn das es andre intelligente lebende Wesen geben muß, steht für mich außer Frage.

Natürlich hat die Pflanze ein Recht auf "Ihr" Leben - viele produzieren in ihren Körpern Heilmittel - Medizin - Gifte und Nahrungszusätze wie Mineralien und Vitamine - einige Pflanzen kann man z.b abschneiden und sie wachsen dann wieder nach. Mann muß dann nicht die ganze Pflanze heraus reißen. Viele pflanzen die als Unkraut abgetan werden enthalten große mengen von Vitaminen und Mineralien so wie medizinische Heilstoffe.

Bei allen stirbt aber immer nur der Körper, nie das bewußte Sein, denn dieses kann nicht sterben -das bewußte sein ist die Garantie um bewußtes Sein zu erleben, zu erfahren in den biologisch organischen - Körpern. Sie machen Lebens Erfahrungen um exakt heraus zu finden wer sie denn nun wahrhaftig sind. Wie alles um ihnen herum zusammenhängt, je höher die Körpersystem geistig entwickelt sind um so mehr Verständnis für das Erlebte, um so mehr Einsicht in das geschehen des Planetensystems, - Sonnensystems - Galaxie - Bewußtseinsebene, Dimension und unserem Universums.


melden

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 07:11
@bhaktaulrich
Bist du ein Hare-Krishna-Anhänger?
bhaktaulrich schrieb:Bäume haben aber die Aufgabe - durch Sonnenlicht die Luft auf Erden zu verbessern.
Naja, ich will ja nicht klugscheißen aber 1 Hektar Mais ist bei weitem effektiver in Sauerstoff produktion und Luftfilterung als 1 Hektar ausgewachsener Buchenwald.

Bäume als Wald haben aber ein paar Vorteile die sonst keine niedrigen Pflanzenarten vergleichbar aufbietet. Grundwasserspeicherung und kühlung der Umgebung.


melden

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 08:45
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Bei allen stirbt aber immer nur der Körper, nie das bewußte Sein, denn dieses kann nicht sterben -das bewußte sein ist die Garantie um bewußtes Sein zu erleben, zu erfahren in den biologisch organischen - Körpern. Sie machen Lebens Erfahrungen um exakt heraus zu finden wer sie denn nun wahrhaftig sind. Wie alles um ihnen herum zusammenhängt, je höher die Körpersystem geistig entwickelt sind um so mehr Verständnis für das Erlebte, um so mehr Einsicht in das geschehen des Planetensystems, - Sonnensystems - Galaxie - Bewußtseinsebene, Dimension und unserem Universums.
Also kann ich ja doch Tiere essen, weil nur ihr Körpersystem stirbt, aber nicht ihr bewusstes Sein :)


melden

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 10:23
Hare Krishna

@Pan_narrans

Es obliegt deinem bewußten sein, ob du das Fleisch der Tiere essen willst oder nicht. Wenn dein bewußtes sein dein menschliches ich Ego zu dir sagt ich esse Fleisch - dann solltest du dein ich Ego fragen warum ? Dann solle man sich vorstellen können wenn es andre intelligente menschliche oder menschenähnliche lebende Wesen gäbe - die auch nicht die Finger vom Fleisch andrer lassen können, aber Menschen Fleisch vor ziehen. Der Gedanke wirkt absurd und abstoßend wenn es ums eigene Fleisch geht - doch soll die Konsistenz dem Tierfleisch ähnlich sein. Aber wir haben einige menschliche Exemplare hier auf der Erde die das durch aus vorgezogen haben oder noch immer tun. Sie werden dann wenn sie erwischt werden verurteilt.

Andre lebende Wesen von anderen Sternensystemen als unseres - können rein theoretisch diese abscheuliche Eigenschaft haben und rein theoretisch könnten sie sich dann ihr Menschen Fleisch in gigantischen mengen über Jahrtausende auf andren Planeten selbst züchten, z.b. ohne das der Mensch etwas davon bemerkt, außer das er selbst Fleisch zum fressen gern hat. Wie wir wissen kann man dem Menschen vieles Einbilden ohne das dieser sich dabei dumm und verkauft fühlt.

Man kann ihm weiß machen das der technische Fortschritt nur forteile für die Menschenhit bringt - vergessen aber dabei zu erwähnen wie viele frühzeitige Tote und wie viele gehandikapte und kranke wie todkranke Menschen es bereits gegeben hat und gibt, durch den Gebrauch des sogenannten Fortschritts .

Wo bleibt das Kontrollorgan des Staates , das verbietet eine Neuheit den Massen zugänglich zu machen bevor es nicht 100% funktioniert, ohne das etwas dabei passiert.Alles umfassend - nicht nur fassend oder umfassend sondern alles umfassend ein bezogen, erst dann kann es der Öffentlichkeit übergeben werden.Denn ein jeder tote Mensch der sein Leben durch einen Unfall oder defekt von Maschinen verloren hat oder gehandikapt wird, ist einer zu viel und viel zu früh von uns gegangen. Menschen denen das egal ist sollten wirklich einen Kursus in Empathie - oder

Interpersonale Intelligenz (auch Soziale Intelligenz nach David Wechsler)

Als interpersonale Intelligenz wurde die Fähigkeit bezeichnet, auch unausgesprochene Motive, Gefühle und Absichten anderer Menschen nachempfindend zu verstehen (vergleichbar mit Empathie) und deren Stimmungen und Emotionen zu beeinflussen. Diese Fähigkeit ist eine wesentliche Voraussetzung für den erfolgreichen Umgang mit anderen Menschen. Gardner sieht diese Fähigkeiten bei politischen oder religiösen Führern, bei geschickten Eltern, Lehrern sowie bei anderen beratenden oder heilenden Berufen besonders stark ausgeprägt. Berühmte Persönlichkeiten: Mahatma Gandhi, Nelson Mandela und Martin Luther King.

und

Intrapersonelle Intelligenz

Die intrapersonelle Intelligenz ist die Fähigkeit, die eigenen Gefühle, Stimmungen, Schwächen, Antriebe und Motive zu verstehen und zu beeinflussen. Diese Personen haben nach Gardner ein zutreffendes mentales Modell ihrer Persönlichkeit, das ihnen hilft, in verschiedenen Situationen die eigenen Verhaltensweisen zu antizipieren. Diese interne, auf Selbsterkenntnis beruhende, wie Gardner sie nennt, „central intelligence agency“, verhilft Menschen zu richtigen Entscheidungen. Die Interpersonale und Intrapersonale Intelligenz sind die Grundbausteine der Theorie der Emotionalen Intelligenz, wie sie von John D. Mayer und Peter Salovey entwickelt und später von Daniel Goleman popularisiert wurde. Die intrapersonelle Intelligenz ist bei Schriftstellern, Schauspielern und Künstlern besonders ausgeprägt

aufsuchen.

Es ist nun mal des Menschen Pflicht das sollte es nun mal sein - das er der Mentor aller lebender Wesen auf diesem Planten ist - also das Ökosystem in seiner letzten Konsequenz versteht, es jeden falls versucht zu Verstehen.Das er in einer Symbiose mit allen lebenden Wesen kooperiert ohne sich selbst und den andren weh zu tun. Das ist universelle Intelligenz und höchstes bewußt sein. Das das dann jedem Menschen bekannt ist. Das sich ein jeder professioneller krimineller außerhalb solch einer Gemeinschaft stellt sollte auch jedem bekannt sein. Prozessionale kriminelle sind keine Einbrecher oder Ladendiebe - Besonders diejenigen die die Gesellschaftsordnung - z.b. Arbeitswelt - Religion - Politik und so den Statt mit ihrer Kapital Kriminalität unterwandern und sich auf kosten - durch Zinseszinsen, Zinsen, zu hohen Steuern, Kredite und Schulden sich selbst bereichern. Also Nassauern, ohne selbst jemals etwas produktives für die Gemeinschaft eingebracht zu haben. Außer das es ihrem Bankkonto sehr gut getan hat. Solch ein Mensch ist verantwortungslos in jeder Hinsicht, das sollte ein jeder Mensch wissen. Denn solch ein Menschen ist nicht verarmt ihm fehlt gar nichts - außer das ihm die Macht über andre und dann die Allmacht als ewiges Motiv dient, das ist seine größte Angst wenn er /sie die Kontrolle über andre verliert.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 10:39
Oh man es wird immer besser.

Kannibalismus als das essen von Tierfleisch gleich setzten, dabei weiß jeder mit etwas Geisteskraft, dass wir das verbieten, weil wir auch Mord verbieten. Wir mögen es nicht, wenn wir in der Gefahr sind, von anderen Menschen getötet zu werden. Ob sie uns dabei essen oder nur ausrauben spielt dabei keine Rolle.

Aber der Bogen zu Außerirdischen, eine vollkommen fiktives Beispiel, was jeden Bezug zur Realität verloren hat, ist noch viel lustiger und erschreckender.

Und natürlich wieder Anti-Fortschritt, Anti-Wissenschaft, Anti-Technik und Anti alles was nicht dem User entspricht.

Oh man...


melden

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 10:42
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Es obliegt deinem bewußten sein, ob du das Fleisch der Tiere essen willst oder nicht. Wenn dein bewußtes sein dein menschliches ich Ego zu dir sagt ich esse Fleisch - dann solltest du dein ich Ego fragen warum ?
Weil ich irgendetwas ja schließlich essen muss. Und prinzipiell gibt es keinen Unterschied, ob man nun eine Pflanze oder ein Tier tötet (es gibt aber sicherlich gute Gründe, um gegen Sachen, wie Massentierhaltung oder Überfischung zu sein).
bhaktaulrich schrieb:Dann solle man sich vorstellen können wenn es andre intelligente menschliche oder menschenähnliche lebende Wesen gäbe - die auch nicht die Finger vom Fleisch andrer lassen können, aber Menschen Fleisch vor ziehen. Der Gedanke wirkt absurd und abstoßend wenn es ums eigene Fleisch geht - doch soll die Konsistenz dem Tierfleisch ähnlich sein. Aber wir haben einige menschliche Exemplare hier auf der Erde die das durch aus vorgezogen haben oder noch immer tun. Sie werden dann wenn sie erwischt werden verurteilt.
Prinzipiell sehe ich auch keine Verfehlung darin, wenn eine Spezies uns isst - Tiger machen das ja z.B. Das Essen von Artgenossen ist aber eine andere Sache (und es gibt auch gute Gründe dafür, dass das für uns Menschen keine so gute Idee ist).
bhaktaulrich schrieb:Andre lebende Wesen von anderen Sternensystemen als unseres - können rein theoretisch diese abscheuliche Eigenschaft haben und rein theoretisch könnten sie sich dann ihr Menschen Fleisch in gigantischen mengen über Jahrtausende auf andren Planeten selbst züchten, z.b. ohne das der Mensch etwas davon bemerkt, außer das er selbst Fleisch zum fressen gern hat. Wie wir wissen kann man dem Menschen vieles Einbilden ohne das dieser sich dabei dumm und verkauft fühlt.
Auch wenn ich dieses Szenario aus mehreren Gründen für höchst unwahrscheinlich halte, so würde das für uns doch kein Problem sein. Im Gegenteil, wir würden massiv davon profitieren.
bhaktaulrich schrieb:Man kann ihm weiß machen das der technische Fortschritt nur forteile für die Menschenhit bringt - vergessen aber dabei zu erwähnen wie viele frühzeitige Tote und wie viele gehandikapte und kranke wie todkranke Menschen es bereits gegeben hat und gibt, durch den Gebrauch des sogenannten Fortschritts .
Wie sieht unsere Lebenserwartung heute aus und wie zu einem beliebigen Zeitpunkt in der Vergangenheit?
bhaktaulrich schrieb:Wo bleibt das Kontrollorgan des Staates , das verbietet eine Neuheit den Massen zugänglich zu machen bevor es nicht 100% funktioniert, ohne das etwas dabei passiert.Alles umfassend - nicht nur fassend oder umfassend sondern alles umfassend ein bezogen, erst dann kann es der Öffentlichkeit übergeben werden.Denn ein jeder tote Mensch der sein Leben durch einen Unfall oder defekt von Maschinen verloren hat oder gehandikapt wird, ist einer zu viel und viel zu früh von uns gegangen. Menschen denen das egal ist sollten wirklich einen Kursus in Empathie - oder
Du meinst sowas, wie der TÜV, die Lebensmittelzulassungsbehörden etc?


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

04.08.2014 um 10:47
@Pan_narrans

meinte er, obwohl er wahrscheinlich nicht wusste, dass es sie gibt bzw. sofern er es wusste, nicht weiß, welche aufgaben sie haben ... und das im hinblick auf deutschland und europa, denen man nachsagt, sie seien überreguliert ...

in abwandlung des ganzen wäre ich sehr dafür, bei menschen eine art intelligenztest einzuführen, bevor man sie auf die menschheit loslässt ...


melden
415 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden