weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 09:53
@dasewige
dasewige schrieb:der atheismus läßt einen selber entscheiden und man kann dann eben "lebe einzeln und frei, wie ein baum und dabei brüderlich wie ein wald"
Ja genau, deswegen macht er sich auch gegen alles stark, was irgendwie nach glauben aussieht. Komm mal wieder runter auf den Planeten Erde.:)


melden
Anzeige
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:01
@Kayla
Du scheinst deine erschreckenden Bildungslücken Wikipedia: Atheismus und deine Pauschalverurteilungen ja erfolgreich über die verordnete Denkpause gerettet zu haben.
Ich will versuchen es dir noch einmal zu erklären.
Es gibt weder den Atheismus noch gibt es den Atheisten und dass er sich gegen alles stark macht, was nach Glauben aussieht, hast du dir mal wieder aus den Fingern gesogen.
Lerne doch einfach mal, dich etwas differenzierter auszudrücken.
Das wäre ein Anfang.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:03
@Koman
Koman schrieb:wirf mir nicht etwas vor,
das ich nicht gesagt habe...
ich bin kein arzt...
Ok, sorry bei fülle der Beiträgen, ich bezog mich auf das
Koman schrieb:es verletzt niemanden, tut keinen weh,
Aber wahrscheinlich habe ich dich falsch verstanden, sorry.
Koman schrieb:spätestens hier frage ich mich,
Ich bin kein Kind von traurigkeit, bin ganz normaler Mensch, nur aus gesprächen finde ich daß das nicht anders sein kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:10
@emanon

Ok und deshalb musst du mich auch direkt wieder angreifen, nicht wahr ? Es gibt Atheisten welche das tun und welche die es nicht tun, genau wie es Gläubige gibt, welche keine anderen Menschen durch ungeprüfte Heimweisen z.B. in Gefahr bringen oder zu dumm sind die Naturgesetze zu verstehen. Und in deinem Fall, wer sich den Schuh anzieht usw.....Es gibt Atheisten mit Anstand und solche welche sich diesen erst noch erarbeiten müssen. Um das zu begreifen brauche ich Wikipedia nicht.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:17
@Lepus

Danke für den Hinweis.

@poet

Du bist einer der wenigen Kommentatoren, die ein korrektes und verständliches Deutsch schreiben. Das ist schon mal sehr wohltuend. Hinzu kommt, dass in schlechtem Deutsch vorgebrachte Argumente bei mir irgendwie nicht ankommen. Es scheint, dass eine große Zahl der Deutschen mit ihrer Muttersprache offenbar auf Kriegsfuß stehen.

Zur Sache: Ich wurde evangelisch erzogen und mit 16 Jahren konfirmiert. So richtig überzeugt von der Existenz eines Gottes war ich allerdings nie. Zum bekennenden Atheisten wurde ich allerdings erst nach einem langwierigen Prozess. Zunächst war es nur Gleichgültigkeit gegenüber der Religion und dem Gottglauben, der sich im Verlauf der Jahre dann aber konsequent hin zum überzeugten Atheismus entwickelte.

Ich kann daher deine Darstellung, dass es einen Gott geben müsse, beim besten Willen nicht nachvollziehen. Ist es nicht so, dass sich in allen Teilen der Welt - unabhängig voneinander - der Glaube an eine höhere Macht entwickelte ? Unabhängig voneinander kamen die Völker zu ähnlichen Erkenntnissen. Erst waren es Naturreligionen, erst viel später dann die monotheistischen Religionen (mosaischer Glaube, Christentum, Islam), die unsere Welt beherrschten.

Woher aber leitest du denn die Existenz eines Gottes ab ? In diesem Punkt kann ich nämlich deine
"Beweisführung" beim besten Willen nicht nachvollziehen. Und - weshalb sollte ich mich schämen, dass ich Atheist bin ? Ist es nicht mein gutes Recht, einen Gottesbeweis zu fordern, wenn man meinen Nichtglauben als falsch und unsinnig deklariert !? Selbstverständlich weiß ich sehr wohl, dass es nicht fair ist, einen Gottesbeweis zu fordern, weil ein solcher Beweis niemals zu führen ist. Aber es ist auch unsinnig, die Existenz eines Gottes zu behaupten, ohne dafür schlüssige Beweise anführen zu können. In der Wissenschaft ist es schließlich Usus, dass derjenige der eine Behauptung aufstellt, dafür auch den Beweis zu erbringen hat. Eine Vermutung oder Ahnung kann ich leider als Beweis nicht gelten lassen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:19
@Kayla
Kayla schrieb:Es gibt Atheisten welche das tun und welche die es nicht tun...
Und warum schreibst du das dann nicht gleich so?
Absicht?
Unfähigkeit?
Irgendwelche anderen Gründe?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:25
@emanon
emanon schrieb:Irgendwelche anderen Gründe?
Ich habe weder Gründe noch Absichten, ich sehe nur, wer sich den Schuh immer wieder anzieht und wer auch immer wieder gerne
Unfähigkeit?
mit voraussetzt, das sagt eine Menge aus.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:29
@Kayla
Du scheinst eine Menge Dinge zu sehen, die es garnicht gibt.
Drück dich doch einfach demnächst vernünftig aus und vermeide diese Bauchlandungen vor versammelter Mannschaft.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:30
@Kayla
Und was würdest du stattdessen vorschlagen ? Die Atheistischen 10 Angebote ? Denn das wäre frei nach dir....]
Ich kenne die "atheistischen 10 Angebote" nicht ! Kannst du sie mir nennen ?

Ich weiß nur, dass blinder Glaube auch nicht in der Lage ist, einen Gott herbei zu zaubern oder zu erschaffen. Das schaffen nur Menschen, denen man jeden Bockmist als Marmelade verkaufen kann.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:36
@Argus7

Aha, dir passt der Schuh also auch ? Ja, jeder Gläubige verkauft Bockmist ? Für mich sind Wissenschaft und Glauben keine unvereinbareb Gegensätze, nur das eben Glauben über den Naturalismus hinausgeht. Beweisen kann man nichts mit glauben, ihm aber permanent etwas zu unterstellen ist einfach nur pauschalieren. Ich schrieb ja schon, es gibt in jeder Kategorie Solche und Solche. Wozu du dich zählst, kann ich nicht beurteilen. Nur das ich z.B. Marmelade selber mache und sie nicht verkaufe.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:44
@emanon
emanon schrieb:Drück dich doch einfach demnächst vernünftig aus und vermeide diese Bauchlandungen vor versammelter Mannschaft.
Genau das ist, dieses herabsetzen wollen, weil ja der Andere offensichtlich zu dumm ist um sich richtig auszudrücken. Auf die Idee, das du einfach keine Zwischentöne begreifst, bist du sicherlich noch nie gekommen ? Wenn du nicht richtig verstehst, dann frage doch einfach im neutralen Ton nach, ohne gleich wieder voranzustellen, das der Diskussionspartner falsch liegt oder unfähig ist, das ist nämlich nur aus deiner Sichtweise heraus so.

"Wie meinst du das" ? hört sich sicher netter an, als du hast mal wieder....du bist einfach zu.....usw.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:45
@Threadkiller2
sieh es mal so,
es gibt männer die sagen:
ein richtiger mann tut so etwas nicht...
dafür betrügen sie ihre frauen,
wenn diese nicht wollen...

andere wiederum akzeptieren das und helfen sich selbst...

ich beziehe das auf:
liebe deinen nächsten, wie dich selbst...

die ehe ist ein schwur...
und jesus sagt:
du sollst nicht schwören...

von daher ist die ehe kein argument für mich...
ehe(r) eine gefangenschaft...


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:47
@emanon
@Argus7
@sonstigeAtheisten
Was geht bei einem Atheisten eigentlich als Gottesbeweis durch? ^^


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:48
@Caliburn
keine Ahnung, hab noch nie einen gesehen.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:53
@Caliburn

Na was wohl...?

Ein "Ding der Unmöglichkeit"!

:D


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:54
@Kayla
Kayla schrieb:Auf die Idee, das du einfach keine Zwischentöne begreifst, bist du sicherlich noch nie gekommen ?
Bin gespannt, wie du dieser dummen Verallgemeinerung Zwischentöne entlocken willst. :D
Beitrag von Kayla, Seite 155
Es bleibt dabei, lerne dich vernünftig auszudrücken und versuch nicht immer den anderen deine Fehler in die Schuhe zu schieben.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 10:57
@Kayla

Ist es nicht erstaunlich, dass selbst anerkannt kluge Menschen an einen Gott glauben ? Hast du dich mal gefragt, weshalb das so ist ?

Eine einfache Erklärung für dieses (für mich) total irrationale Verhalten ist, dass sich eben alle Menschen - ob klug oder weniger klug - eine soziale Bindung suchen. Diese Bindung finden sie in der Regel bei einer sozialen Gemeinschaft in ihrer Umgebung. Das Elternhaus spielt dabei eine dominierende Rolle. Da opponiert kein Kind gegen die Hand, die es umsorgt und ernährt.

Die Abnabelung von einer religiös geprägten Umgebung kann erst dann einsetzen, wenn sich die Persönlichkeit eines Menschen gestärkt fühlt. Erst jetzt kann sie sich dem allgemeinen Trend entgegen stemmen. Das aber tun zunächst nur wenige Menschen, auch wenn sie innerlich längst zur Überzeugung gekommen sind, dass ihre religiöse Umgebung sich in ihrem Glauben an einen Gott auf einem Irrweg befindet. Und weil die meisten Menschen vorzugsweise mit dem Strom schwimmen, geben sich auch kluge und intelligente Menschen als gottgläubig aus. Sie wollen schließlich nicht auf die Vorteile verzichten, die ihnen eine religiös strukturierte Gesellschaft bietet. Und so kommt es, dass viele Menschen nicht wirklich gläubig sind, aber nach außen den gottgläubigen Menschen spielen.

Dass es aber auch echt gläubige Menschen gibt, will ich gar nicht bestreiten. Diese Menschen haben eben nur zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben das eigenständige Denken eingestellt. Ist ja auch viel bequemer.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 11:03
@emanon
emanon schrieb:Es bleibt dabei, lerne dich vernünftig auszudrücken und versuch nicht immer den anderen deine Fehler in die Schuhe zu schieben.
Ok, du gehst also davon aus, das ich mich auf dich jeweils einstellen müsste, auf deinen Art und Weise ? Kommunkationsprobleme sind nicht immer nur einseitig. Und wenn ja, also wenn du das meinst, wo hast du dann den neutralen Beleg dafür ? Einen Beleg der nicht aus deinen persönlichen Beurteilungen heraus entstanden ist ? Und was befähigt dich z.B. hier ständig Andere zu beurteilen, weil sie deinem Niveau nicht entsprechen ? Auf Augenhöhe Anderen zu begegnen ist Toleranz, alles Andere ist Voreingenommenheit.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 11:03
@Caliburn
Caliburn schrieb:Was geht bei einem Atheisten eigentlich als Gottesbeweis durch?
Früher hätte ich dir gesagt das es so etwas wie bei den Vogonen in ‚Per Anhalter durch die Galaxis‘ sein müsse.
Diese haben ja allen Menschen gleichzeitig per Lautsprecherdurchsage ihre Botschaft mitgeteilt. Dabei diente jede Oberfläche die man zum vibrieren bringen konnte als Lautsprecher.

Heute bin ich der Meinung dass ein Beweis im wissenschaftlichen Sinne mich als Atheisten überzeugen würde dass ein Gott existiert.

So wie der Beweis das z.B. Schmetterlinge existieren. :)


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 11:06
@Argus7
Argus7 schrieb:Dass es aber auch echt gläubige Menschen gibt, will ich gar nicht bestreiten. Diese Menschen haben eben nur zu irgendeinem Zeitpunkt in ihrem Leben das eigenständige Denken eingestellt. Ist ja auch viel bequemer
was für ein schwachsinn...
ehrlich jetzt...
jemand der so argumentiert,
schmeißt alle in einen topf...
da bist du genau das,
was du anderen vorwerfen willst...


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden