weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 12:03
@Argus7

Und welcher Atheismus als nicht peinlich oder negativ empfunden wird ist....


Unter den Atheisten gibt es sowohl moderate als auch engagierte oder militante Atheisten. Moderate Atheisten respektieren in aller Regel den günstigen Einfluss der Religionen und Konfessionen auf die Menschen und Bürger, Sitten und Kulturen, obwohl sie selbst nicht glauben, dass es den einen Gott der monotheistischen Weltreligionen von Judentum, Christentum und Islam wirklich gibt. Moderate Atheisten sind zwar persönlich von der Wahrheit des Atheismus überzeugt, aber sie neigen nicht dazu, gläubige Menschen davon zu überzeugen, dass ihr Glaube nur eine lebensdienliche Illusion darstellt, die zwar gewisse religiöse Bedürfnisse erfüllt und aufgrund der mit ihnen verbundenen sittlichen Ideale, Prinzipien, Normen und Werte auch in der weitgehend säkularisierten Gesellschaft der modernen Demokratien immer noch einen gewissen sozialen Zusammenhalt stiftet. Moderate Atheisten sind gewöhnlich jedoch auch davon überzeugt, dass es sich bei den Glaubensinhalten der Religionen und Konfessionen nur um Glaubensüberzeugungen handelt, die man weder wissenschaftlich nachweisen noch philosophisch beweisen kann.


http://uwdiehl.jimdo.com/theoretische-philosophie/metaphysik/religionsphilosophie/


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 12:07
@Snowman_one
Snowman_one schrieb: Diese Menschen fühlen sich alleine weil sonst keiner da ist mit dem sie reden können.
@Snowman_one sei mir bitte nicht böse, aber solche geschichten finden am rade einer Chrislichen Geselschaft statt, daß man nicht verallgemeinen darf.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 12:16
@Threadkiller2
Threadkiller2 schrieb:sei mir bitte nicht böse, aber solche geschichten finden am rade einer Chrislichen Geselschaft statt, daß man nicht verallgemeinen darf.
Böse bin ich dir sicher nicht, ich finde deinen Einwand gut. :)

Es mag ja hier in Europa so sein, in den USA ist das teilweise ganz anders.
Da gibt es Teenager die den glauben an Gott verloren haben, aber noch zu hause mit gläubigen Eltern wohnen.
Diese jungen Leute können nichts tun, wenn sie ihr „Coming out“ hätten, müssten sie ernsthafte Konsequenzen fürchten.
Mit dem Internet gibt es nun zumindest die Möglichkeit sich zu informieren und da bin ich für diese Menschen froh.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 12:18
@Kayla

Im Folgenden gebe ich ein paar Beispiele für Diskussionen mit Gläubigen. Es handelt sich um Beispiele aus der Praxis, nur ein klein wenig verdichtet.
A steht für den Atheisten, T für den Theisten.

Ein tolles Argument gegen den Atheismus

T: Du kannst nicht erklären, woher das Universum kommt! Deswegen  ist der Atheismus Blödsinn.

A: Du meinst, wenn man in einem Weltbild nicht erklären kann, wo seine Grundlagen herkommen, dann ist das Weltbild falsch?

T: Ja, ganz genau!

A: Woher kommt denn Gott?

T: Das ist aber eine blöde Frage …

Manchmal kommt das in dieser Variante:

T: Zu glauben, dass das Universum aus dem Nichts entstand, ist totaler Blödsinn.

A: Du meinst, es ist Unsinn zu glauben, dass etwas keinen Ursprung hat? Denn das ist mit »entstand aus dem Nichts« gemeint. Denn das Universum könnte auch ewig existieren, dann hatte es ebenfalls keinen Ursprung.

T: Ja, alles, was existiert, muss eine Ursprung haben.

A: Was ist der Ursprung für Gott?

T: Gott hatte keinen Ursprung! Er existiert ewig!

A: Das heißt, Gott ist ein Beispiel dafür, dass nicht alles einen Ursprung haben muss?

T: Ja, genau … Moment mal: Gott ist reiner Geist, der braucht keinen Ursprung.

A: Materie könnte auch ewig existieren, ohne Ursprung, und der Big Bang entstand aus bereits vorhandener Materie.

T: Nein, nur Geist kann ewig sein!

A: Warum?

T: …

Eigentlich läuft es dann darauf hinaus »weil ich Recht habe und Du nur zu blöd bist, das einzusehen«. Merke: Wenn ein Atheist etwas nicht begründen kann, ist das ein Argument gegen den Atheismus . Wenn ein Theist dasselbe nicht begründen kann, ist das ein Beweis dafür, dass Atheisten arrogante Schnösel sind, mit denen man besser nicht diskutiert.
http://www.atheismus-info.de/diskussion.html


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 12:31
@geeky
Eigentlich läuft es dann darauf hinaus »weil ich Recht habe und Du nur zu blöd bist, das einzusehen«. Merke: Wenn ein Atheist etwas nicht begründen kann, ist das ein Argument gegen den Atheismus . Wenn ein Theist dasselbe nicht begründen kann, ist das ein Beweis dafür, dass Atheisten arrogante Schnösel sind, mit denen man besser nicht diskutiert.
Das sind natürlich denkbar ungüstige Voraussetzungen für einen fruchtbaren Dialog und leider immer wieder dafür verantwortlich, das Annhäherungen gar nicht erst stattfinden können. Wenn das nötige Hintergrundwissen oder wenigsten ein gewisses Maß an Toleranz fehlen, wird das wohl noch in alle Ewigkeit so weiter gehen. Es ist einfach so, das ein Theist Gott nicht beweisen kann und der Atheist auch nicht, das es ihn in welcher Form auch immer nicht gibt. Wenn der theist dagt, ich weiß n icht genau wo und wie man "Gott" verorten soll, aber ich glaube dennoch, das es eine höhere geistige Instanz gibt, dann muss das aktzeptiert werden und zwar ohne dafür Beweise zu verlangen. Wenn ein Atheist sagt, ich glaube nicht an Gott und für mich zählt nur die Wissenschaft, dann muss auch das aktzeptiert werden. Einen anderen Weg gibt es derzeit noch nicht. Aber sich deswegen gegenseitig zu zerfleischen ist sicher nicht der richtige Weg.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 13:04
@interrobang
Vielleicht hat sich ein Pfarrer mal beim Masturbationsversuch im Glockenturm der Kirche den Klöppel in die ... aber das ist eigentlich egal.

@Idu
Sicherlich nicht, sonst würden doch nicht diese falschen angaben gemacht, und etwas was Herzschwächend und Krankheitsverursachend ist, als gesundheitsfördernd dargestellt.
Bring doch mal einen Beleg dafür, dass du dir die Aussagen nicht einfach ausgedacht hast, dann kann man ja immer noch nachschauen ob deine Quelle als Beweis für deine Behauptung gelten kann.

Ich hoffe ich habs jetzt richtig rüber gebracht, dass mit den Belegen und Beweisen. :D


melden
392 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden