weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 14:21
@cucharadita
Du hast also durch eine Drogenpsychose zu Gott gefunden? Du erzählst immer von Arbeit aber wirst nie konkret. Was genau hast du gemacht? Hirn waschen lassen?


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 14:43
@ohneskript
ohneskript schrieb:Serienkiller sind ein sehr modernes Phänomen. Natürlich gab es sie schon immer, nur an sich sooooo wenige.
Na, da ist jetzt aber irgendwo der Widerspruchswurm drin.

Da es Serienkiller "schon immer gab", können sie demnach gar kein "sehr modernes Phänomen" sein. Modern ist höchstens, dass Mörder dieser Art als Serienkiller kategorisiert werden.

In den berühmten "früheren" Zeiten hatten die nur andere Namen: Vampire, Werwölfe, böse Menschen, ... Ebenso gab und gibt es für Serienkiller durchaus auch legale Möglichkeiten, ihrer Neigung nach zu gehen, und somit dem Stigma des SK zu entkommen, ja, mitunter sogar als wertvolles Mitglied einer Gemeinschaft gesehen zu werden.
ZB: Soldaten (und ich meine damit nicht alle pauschal, sondern jene, die ihre Neigungen im dem Job offen austoben können, ohne in Verdacht zu geraten); Inquisatoren, Folterknechte; Henker (vor allem die Scheiterhaufen Zündler); alle, die begeistert dabei zusahen; durch die Lande ziehende brandschatzende und mordende Räuberhorden, Soldaten, Eroberer, vor allem Eroberer!!!, ... ; grausame Herrscher; sadistische Mediziner; Gesetze, die es Männern ermöglich(t)en, Frauen und Kinder zu misshandeln, und die selbst im Falle des Todes eines ihrer Opfer für die Täter keine Strafe vorgesehen haben - solche Gesetze wurden garantiert nicht von netten, guten, human denkenden und handelnden Personen geschaffen; Sklavenhändler & -besitzer; usw.

Modern ist, dass diese Menschen nicht mehr als "Helden" oder als "gottgeben Handelnde", sondern als Paychopathen gesehen werden. Sie fallen nur mehr auf, weil die gesellschaftliche Entwicklung es mit sich brachte, dass auch schwächere Menschen per Gesetz geschützt sind. Auch ließ die humanistische Erziehung tatsächlich mehr Menschen sozail verträglich werden, und diese wiederrum lassen die weniger "guten" und die weniger psychisch gesunden kriminell und krank erscheinen.


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 14:54
@supercasanova
supercasanova schrieb:@cucharadita
Du hast also durch eine Drogenpsychose zu Gott gefunden? Du erzählst immer von Arbeit aber wirst nie konkret.
Hab ich da was überlesen oder ist das nur eine Vermutung von dir?


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 16:56
@cucharadita
cucharadita schrieb:Ich habe mich Jahrelang damit auseinandergesetzt, dieses Wissen ist in jedem, man muß es nur wecken wollen.
schon wieder dieser allmachtanspruch. nur leute wie du kennen die wahrheit und niemanden sonst.

alle die es nicht einsehen, sind dumm, naiv oder sogar nicht fähig zu leben und in einer ganz besonderen art, wird sogar das recht auf leben abgesprochen.

wie mir diese allmachsansprüche auf den keks gegen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 18:26
@ohneskript
ohneskript schrieb:Menschen wissen am Anfang nichts.

Du @cucharadita warst wie ich ein leeres Blatt. Du konntest weder zählen, noch reden, noch Fahrrad fahren oder gar gehen!

Komplexe Ideen über das Miteinander, über die Gefühle Anderer oder gar das verstehen von komplexen Texten war unmöglich.

Wir müssen die Gesellschaftlichen Strukturen lernen, in den wir leben. Kleine Kinder neigen zu sehr krassem Egoismus. Mein und Dein sind schwere Konzepte.
Das passt doch in der Ausführung. Wüsste nicht, was man dagegen einwenden könnte.

Na, vielleicht etwas hinzufügen; z. B. das "leere Blatt".
Es gibt Menschen, die haben offensichtlich mehr "Talente & Wissen" als andere. Doch wer solche Menschen mal genauer betrachtet und beobachtet, stellt fest, dass diese Menschen einfach "so" mehr wissen. Woher auch immer sie es wissen - es scheint unmöglich, dass sie das in diesem Leben "gelernt" haben können.

Das wäre dann eine einfache Erklärung für die Re-Inkarnation. Je mehr Leben, desto mehr Wissen. Waren die Leben aber immer am Existenzminimum (Armut), dann hilft die Anzahl der Leben auch nicht weiter. Deshalb gibt es Menschen, deren "Blatt" bereits (voll) beschrieben war/ist.

Wenn es das geben sollte, dann müßte es zwangsläufig auch die "unbeschriebenen Blätter" geben.

Was mich interessieren würde ist der "Lebensplan". Wie erkennt man seinen "Plan"? @cucharadita


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 19:15
@geeky
supercasanova schrieb:
@cucharadita
Du hast also durch eine Drogenpsychose zu Gott gefunden? Du erzählst immer von Arbeit aber wirst nie konkret.
Hab ich da was überlesen oder ist das nur eine Vermutung von dir?
Sie hat schon oft geschrieben, dass Sie Alkohol- und Drogenprobleme hatte/hat.

Was genau jetzt ein Lebensplan ist und was sich alles positiv verändert hat, hatte ich auch schon mal gefragt. Da kam aber leider nur ne wischiwaschi Antwort.

@Phantomeloi
In einem anderen Thread wird sogar behauptet, dass sich Kinder ihre Eltern ganz bewusst aussuchen.
Und wenn man in einem früheren Leben ein schlechtes Karma hatte, bekommt man auch schlechte Eltern. Ó.Ó
Diskussion: Praktisches Wissen zur Bewußtseinsentwicklung (Beitrag von cucharadita)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 19:53
@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Und wenn man in einem früheren Leben ein schlechtes Karma hatte, bekommt man auch schlechte Eltern. Ó.Ó
Hehe, wenn´s denn doch so einfach wäre :)


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 19:56
@Phantomeloi
Ich finde das gar nicht mehr lustig. :(
Das sollen sie mal einem Kind erklären, welches missbraucht, vergewaltigt und/oder geschlagen wird!
"Mach Dir nichts draus, lerne - und im nächsten Leben wird alles besser."

Da könnte ich echt nur noch kotzen!
Entschuldigung. -.-


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 19:57
DiePandorra schrieb:Ich finde das gar nicht mehr lustig. :(
Das sollen sie mal einem Kind erklären, welches missbraucht, vergewaltigt und/oder geschlagen wird!
"Mach Dir nichts draus, lerne - und im nächsten Leben wird alles besser."

Da könnte ich echt nur noch kotzen!
Entschuldigung. -.-
Nene..du hast den richtigen Tenor daran noch garnicht verstanden..der lautet nämlich:
"Du bist selbst Schuld daran!"


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 20:01
@Nerok
Ich scheine im Thread: ´Praktisches Wissen zur Bewußtseinsentwicklung´ so einiges nicht zu verstehen.
Und ich bin immer wieder über die Ansichten und Meinungen der Protagonisten dort mehr als erschrocken. Aber das ist jetzt hier OT. ;)


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 20:53
cucharadita schrieb:Von Anfang an wird ihn beigebracht, das andere die Verantwortung tragen und nicht sie es sind die ihr Leben selbständig gestalten.
Hm... ein typisch deutsches Phänomen. Da gibt es so einen schönen Spruch:
Wenn der Deutsche hinfällt, steht er nicht auf, sondern schaut sich erst mal um wer schadenersatzpflichtig ist!
Immer ist jemand anders Schuld.

Auch ich fühle mich mit mir im reinen, seit ich zu Huitzilopochtli gefunden habe.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:04
rapuntzel schrieb:in China zum Beispiel ist das das gängige Erziehungsmodell... Und Die Kinder später darauf angesprochen sind sehr dankbaren diesen disziplinären Drill bekommen zu haben. Weil es ihnen das erfolgreiche Erwachsensein umso einfacher macht. Ist immer eine Sache des Blickwinkels
Kann ich bestätigen. Ich bin in einer Arbeiterfamilie aufgewachsen. Mittlere bis gute Noten.
Wenn ich heute im Netz sehe, welche Vollpfosten es durch ein Studium geschafft haben, tut es mir leid das ich von meinen Eltern niemals in diese Richtung dirigiert wurde.


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:04
@dot
Beitrag von dot, Seite 164
@DiePandorra
Ba-Ba-Ba-Bäm! :D
Falls Du ein Problem mit Deiner Tastatur hast, sag Bescheid!^^
Falls Du Beiträge sammeln willst, wende Dich vertrauensvoll an die Verwaltung!


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:08
@Gute_Luise
Gute_Luise schrieb: seit ich zu Huitzilopochtli gefunden habe.
:D
Ja, so sind die Menschen, irgend jemand muss ja schuld sein. ;)

Es gibt unglaublich viele Menschen, die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen.
Die nicht mal die einfachsten Entscheidungen treffen können, ohne sich vorher die Karten zu legen oder legen zu lassen.
Nicht umsonst werden in der Esoterik Milliarden umgesetzt.


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:16
@DiePandorra
Du hast die Nr. 2, "Ba-Ba-Bäm", noch nicht gefunden. Alle guten Dinge sind...^^

Was hast man vom Beiträge-Sammeln? O.o
DiePandorra schrieb:Nicht umsonst werden in der Esoterik Milliarden umgesetzt.
Unternehmensberater und Bänker find ich noch schlimmer. Letztere erschaffen Geld aus dem Nichts! :D


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:21
Atheismus als nicht Glauben wollen an Gott ist nicht peinlich,
wohl nur für den TE.


melden

Atheismus ist peinlich

12.09.2014 um 21:29
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Es gibt Menschen, die haben offensichtlich mehr "Talente & Wissen" als andere.
Ja, gibt es. Die haben einfach mehr oder schneller gelernt, mehr geübt oder / und haben ein besseres Gedächtnis als andere.
Phantomeloi schrieb:Doch wer solche Menschen mal genauer betrachtet und beobachtet, stellt fest, dass diese Menschen einfach "so" mehr wissen.
Nein. Ein "einfach so wissen" gibt es nicht. Es ist vielmehr nur so, dass sie nicht mehr wissen, woher sie ihr Wissen haben. Oder daraus ein Geheimnis machen, um besonders geheimnisvoll oder "erleuchtet" zu erscheinen. Und das klappt ja auch, wie man Deiner Meinung entnehmen kann.
Phantomeloi schrieb:Das wäre dann eine einfache Erklärung für die Re-Inkarnation.
Um eine Erklärung für Re-Inkarantion zu akzeptieren, sollte doch wohl erst einmal die Re-Inkarnation bewiesen worden sein.


melden

Atheismus ist peinlich

13.09.2014 um 10:01
geeky schrieb:Du weißt also erst seit zwei Jahren, wer du bist, was du hier auf Erden sollst und was dein Seelenplan ist?
Ja.
Ich wusste nie was ich arbeiten soll was ich machen soll, was mein ,wirkliches Talent ist, nun und jetzt ist es klar. Wenn Menschen die mich nicht kennen fragen ob ich Heilerin sei, muß ich das wohl ernst nehmen und in die Richtung weiter gehen, dafür mußte ich selber erst heil und gesund werden, ich habe mich meinen Süchten und allem gestellt und bearbeitet und sie so hinter mir gelassen.

@supercasanova
supercasanova schrieb:Du erzählst immer von Arbeit aber wirst nie konkret. Was genau hast du gemacht? Hirn waschen lassen?
Mit Ende 20 hatte ich eine schlimme Krise und habe im Anschl. 15 Monate stat. Therapie gemacht und sehr viel bearbeitet was meine Vergangenheit betrifft.
Heraus zu finden warum ich so bin wie ich bin, obwohl ich doch ganz anders sein will.
Habe mich quasi neu erfunden und zusammen gesetzt,
dann wieder gut im Leben gelandet, super Job, schöne Wohnung alles gut.

Im Sommer 2012 hatte ich ja dann die Kundalinierfahrung.
Habe mich die letzten 2 Jahre viel mit Gedankentransformation beschäftigt, mit Mut, mit Liebe.
Damit was ich machen möchte, was ich will im Leben, ich wusste nie wer ich bin und was ich will. Ist so und ich freue mich für jeden der schon früh weiß was er im Leben will, bei mir hat es halt länger gedauert.

Nun und diesen Sommer kann ich die Früchte ernten.
Habe meine Mitte gefunden, weiß dass das Glück aus mir herauskommt und kein Anderer dafür verantwortlich ist.

@dasewige
cucharadita schrieb: dieses Wissen ist in jedem,
dasewige schrieb:schon wieder dieser allmachtanspruch. nur leute wie du kennen die wahrheit und niemanden sonst.
Finde den Fehler.

@DiePandorra
DiePandorra schrieb:Da könnte ich echt nur noch kotzen!
Ja, deswegen hatte ich auch 10 Jahre Bulemie, weil ich nichts, aber auch gar nichts Verstanden habe, DAS ist auch zum kotzen.
Seit 2 Jahren tu ich es nicht mehr, weil ich immer mehr verstehe.


melden

Atheismus ist peinlich

13.09.2014 um 10:05
@cucharadita
ich finde dich so wie du bist,
als wirklich netten und lieben menschen...
bleib so:)


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

13.09.2014 um 12:11
@cucharadita
ohneskript schrieb:
Du @cucharadita warst wie ich ein leeres Blatt. Du konntest weder zählen, noch reden, noch Fahrrad fahren oder gar gehen!

cucharadita schrieb:
Und NEIN @ohneskript ich war kein unbeschriebenes Blatt, wenn Du Dich so sehen willst bitte, ich weiß wer ich bin und was ich hier auf Erden soll, was mein Seelenplan ist [...] Hatte ich mein Spirituelles erwachen erst vor 2 Jahren, bin also noch ganz am Anfang

geeky schrieb:
Du weißt also erst seit zwei Jahren, wer du bist, was du hier auf Erden sollst und was dein Seelenplan ist?

cucharadita schrieb:
Ja. Ich wusste nie was ich arbeiten soll was ich machen soll, was mein ,wirkliches Talent ist, nun und jetzt ist es klar.
Dann verstehe ich deinen Widerspruch zu ohneskripts Aussage nicht, du seist wie er wie er ein leeres Blatt gewesen.


melden
413 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden