weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 17:50
@Idu

Seltsam Idu, gerade war es noch Fakt für doch und jetzt nicht mehr?

Fahne und der Wind?


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 17:50
@Idu
Idu schrieb:Der Meinung schließe ich mich auch an und sehe das genauso.
Ich vermute mal das du das eher genau verkehrt siehst als @FF :D

@FF
Bei den katholiken hilft gegen AIDS sexverzicht. :Y: Also alle müssen aufhören zu poppen damit die menschheit ausstirbt und es kein AIDS mehr gibt. :D

@ohneskript
Für sie/ihn/es wird Medizinischer aberglaube die Medizin sein welche Menschenleben rettet.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 18:03
einsicht ist der erste schritt zur besserung...
der klügere gibt nach...
der dumme zündelt weiter herum...


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 18:16
@Koman

Und dann dürfen wir ja nicht den Messerstecher von hinten vergessen


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 18:20
@ohneskript
was meinst du?


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 18:42
@Phantomeloi schrieb:
Es muß jedoch ein Rezept dafür geben, gesund und friedlich zu sterben, bzw. sterben zu können.
Ja, nur muss es jeder für sich selbst rausfinden.
Phantomeloi schrieb:Gläubigkeit kann jedoch peinlich sein, da viele Menschen in der Vergangenheit durch die Kirche gefoltert wurden, und auch Kriege durch sie geführt wurden. Und das, obwohl die Kirchen "Seelenheil" versprechen.
Da hast du recht.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 19:14
@sheepleslayer
sheepleslayer schrieb:Es steht geschrieben: „Es gibt nichts außer Ihm“, was bedeutet, dass es keine andere Kraft in der Welt gibt,
Nein, das bedeutet nur, dass es geschrieben steht. Das Aufzeichnen eines Gedankens macht den Inhalt desselbigen nicht automatisch wahr.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 19:16
@Koman
@ohneskript
Wenn dieser Kindergarten nicht umgehend aufhört, gibt es nicht nur Löschungen.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 20:08
@off-peak

da habe ich keine einwände. Worauf willst du hinaus?


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 20:37
Nicht gut. Aus dem Grund lehnen andere die Evolutionstheorie ab
ja aber selbst jeder stark religiöse muss einsehen das da was dran ist weil ich glaub nicht das der liebe Herr gott wo er auch zu scheinen sei z.b.: schwarz-häutige und weiß häutige Menschen erschuf oder das normale europäische Finken und darwins finken andere schnäbel haben obwohl es eben noch finken sind ... und ich bin in einer religiösen Familie und meine Eltern sagten : " Tu was du willst es ist dein Leben ... wenn du gehst ja dann geh mit Gott" und seither reden wir mal Kritisch mal positiv über den Glauben , oder das was ich hier und da aufschnappe .


melden
Kotknacker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:08
@AtheistIII
keine Ahnung, hab noch nie einen gesehen.
Verstehe. Halbgötter à la Hercules reichen dann auch als Bekanntschaft?
Spaß bei Seite. ^^ Und Gott sprach "Es werde Licht!" und öffnete die Augen und betrachtete sich im Spiegel. :blackmetal:
----------------------------------------------------------------------------------------------------
@m.mayen
Der Unmöglichkeit ist nicht zu trauen. ^^ Ist nicht jeder Mensch in gewisser Hinsicht eine Unmöglichkeit, bis er geboren worden ist? Ist dir noch nie die Kinnlade runtergefallen, aufgrund eines Phänomens oder anderen Ereignisses? Und sei es nur die Dummheit eines anderen. :)
Die Unmöglichkeit des Beweisens und Begreifens, dass das großartige über alle Maßen herrliche Weltall ebenso wie der Mensch zufällig geworden ist, scheint mir das Hauptargument für die Existenz Gottes.
Charles Darwin

----------------------------------------------------------------------------------------------------
@Argus7
Diese Frage solltest du denjenigen Menschen stellen, welche die Religiotie als ernsthafte Wissenschaft bezeichnen. Das ist übrigens auch die einzige Wissenschaft bei der das Forschungsergebnis schon zuvor feststeht: GOTT !
Joar, langweilige "Wissenschaft", wenn einem das Ergebnis abermals vorgekaut wird, anstatt einen selbst zu der Erkenntnis (wie diese dann auch ausschauen mag) zu führen. Das stimmt schon... ^^
Mir genügt ein simpler Gottesbeweis, und ich werde sofort alle meine Kommentare widerrufen
Auch nochmals die Bitte an dich: Definiere "simpler Gottesbeweis" in eigenen Worten. Ohne Tante Google oder Wiki. Das einfache SEIN reicht meiner Anschauung nach zum Beispiel als "simpler Gottesbeweis". Wie sieht deine aus? ^^

Religion und Wissenschaft schließen sich nicht aus. Im Gegenteil: Beide spiegeln eine Seite der Medaille wider. Während Religionen Top-Down vorgehen und Gott als Startpunkt annehmen, geht die Wissenschaft Bottom-Up vor und der ambitionierte Naturwissenschaftler endet irgendwann mal bei dem Gedanken, dass es etwas wie einen "Gott" geben muss. ^^

Namenhafte Wissenschaftler sind sich da eigentlich auch einig....
Die moderne Physik führt uns notwendig zu Gott hin, nicht von ihm fort. - Keiner der Erfinder des Atheismus war Naturwissenschaftler. Alle waren sie sehr mittelmäßige Philosophen.
Sir Arthur Stanley Eddington (1882-1946), englischer Astronom und Physiker
Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen.
Max Planck
Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg
----------------------------------------------------------------------------------------------------
@Snowman_one
Von einem Wissenschaftlichen Beweis müßte man zunächt einmal eine vage Vorstellung bzw. eine These haben. Wie sieht deine aus? ^^
----------------------------------------------------------------------------------------------------
@Idu
Genau das Gegenteil ist der Fall. Die Wissenschaft irrt hier sehr gewaltig, weil die Selbstbefriedigung eben zu allerlei Krankenheiten im Alter führt und eine schwächung des herzens sowie eine verminderte Zeugungsfähigkeit zeitigt.
Wie bitte?! O.o Wie schaut's mit feuchten Träumen aus? Auch Ungesund? Die Folgen nämlich automatisch :D

Masturbation ist für einige, die einzig bekannte Sportart. Jetzt sag auch noch noch Sport wäre ungesund. ^^

Extremsportler ausgeschloßen....
untitled.bmp

@iwok
ich schätze mal selbstbefriedigung hat auch bei frauen diverse vorteile.
Achjo. Diese können bekanntlich auch ejakulieren.... :D :D :D

----------------------------------------------------------------------------------------------------
@all

Harald Lesch, Godfather wissenschaftlicher Aufklärung, hat zu Gott, Religionen und Wissenschaft auch eine sehr interessante Anschauung. Die da u.a. lautet:
Dass die Naturgesetze so fein abgestimmt sind könnte(!) auf einen Schöpfer hindeuten, der ein Lebewesen in die Welt gesetzt hat, das einen freien Willen hat. Ein freier Wille bedeutet, es kann sich frei für oder gegen Gott entscheiden, aber es muss vor allem Wissen "Welche Konsequenzen haben meine Handlungen". Diese Handlungskonsequenzen lassen sich nur in einem Universum abschätzen, das sehr fein aufeinander abgestimmt ist.
Quelle:



Gotterfahrung beginnt dort, wo das Denken aufhört bzw. einfach nicht mehr kann.... ^^ Wer bereit ist ein für einen Gottesbeweis, der muss auch bereit sein seinen Verstand (kurzweilig) abzugeben. Das ist eben die Krux! :D Sag laut und deutlich "JA", wenn du soweit bist, denn nichts geschieht ohne freier Willenserklärung. :Y: Leid ist die 08/15-Methode die jeden irgendwann mal den Verstand verlieren lässt.

Eine These, welche ich mit folgendem Künstler teile. Die Selbsterfahrung durch Befolgen der Anleitung erbringt den empirischen Beweis. Die gesamte uns bekannte Wissenschaft beruht schließlich auf Empirie. ^^

Lyrics: SpoilerEs folgt die Geschichte von meinem Verstand,
Wie er mir abhanden kam und wie ich ihn dann wiederfand,
Dies möchte jetzt ich in diesem Lied besingen,
Um mich und meinen Verstand wieder in Einklang zu bringen,
Denn weder weiß ich was ich tue noch weiß ich wo ich bin.

Huch ein Mikrofon, ich hör hier jedoch jemanden singen,
Oh nein das bin ja ich, hab mich an der Stimme erkannt‚
Ich verlor den Verstand an einem Sommernachtsstrand,
Und seit dem hängt der da, singt Kumbaya am Lagerfeuer,
Ich hätt ihn gern zurück doch er sagt "Du bist gefeuert",
Ich frage, wie gefeuert, wie geht das, versteh ich nich,
Er sagt "Natürlich nich, keinen verstehen ohne mich",
Ich sage, toll, wie soll ich denn dass jetzt verstehen,
Er sagt "Ganz einfach: keine Schlüsse mehr ziehen",
Ich sag was nich mehr ziehn, "Na keine Schlüsse mehr ziehen,
Unter keinen deiner Thesen einen Schlusstrich ziehen,
Denn - wer schlüsse zieht kann das Licht nicht sehen,
Verstand lenkt ab du musst ins Unbekannte gehen,
Wo noch nie eine Person zuvor war,
In das Land ohne Namen namens: OHA".

Ich frag – was?! was ist denn das? ist dass n Rätsel oder so?
Er sagt "nein das ist die Lösung wär ich du wär ich froh
Denn du - brauchst mich nicht - ganz ehrlich schau mich an,
Verstand is für Anfänger steh jetzt bitte deinen Mann,
Also Stützräder ab und Leinen los, gibt dir nen Stoß
Du bist der Fluss, nicht das Floß,
Du bist alles was du siehst und du bist nichts von alledem,
Lös mich auf, wirf mich weg und du wirst sehen
Was noch nie eine Person zuvor sah,
Es ist das Land ohne Namen namens: OHA!"

"Wenn die Wellen der Betrachtung ohne Worte und Teilung,
Verweile da ein Weilchen denn das vertreibt dir die Verpeilung
Ich halt dich auf, also geh ich Tschüss und wie"
So war es damals, als mich mein Verstand verließ

Und als ich dann, vollkommen verrückt war,
Orientierungslos, verpeilt und zerpflückt war
Lief ich durch die Straßen und redete vor mich hin
Nichts hing mehr zusammen und nichts machte mehr Sinn
Mein Aussehen war zerlumpt, meine Kleider waren hin
Ich trank aus Pfützen und ging in der Spree schwimmen
Ich redete nur mehr Scheiße, keiner hörte mehr hin
Ich schrie mich selber an und ich hörte ständig Stimmen

Doch eines Tages gab ich mich der sache hin,
Ich sagte: das bist du, das ist dein Leben, schau doch hin!
Und plötzlich wurde es still um mich, ich wußte ich muss sterben,
Ich dachte hm na gut dass kann jetzt auch nichts mehr verderben,
Also ließ ich los, sagte nichts mehr und war still,
Ich kollabierte, brach zusammen und ich will
Jetzt wirklich nicht beschreiben was danach geschah,
Es war so schrecklich und so wunderbar.

Denn alle meine Ängste wurden plötzlich zum Zyklon,
Sie wirbelten um mich rum, nichts würden sie verschon,
Kein Stein auf dem andern, alles brach in sich zusamm,
Es war der gottverfluchte Untergang!
Alles verschob sich und zerriss in 1000 stücke,
Und mittendrin mein ich ohne Anker ohne Brücke,
Kein Strohhalm zum greifen, kein Boden zum stehn,
Ich spürte es langsam, ich wußte ich muss gehen.

Wo noch nie eine Person zuvor war
In das Land ohne Namen names: OHA!
Und so ließ ich noch mal tiefer los und gab mir einen stoß,
Alles brauste hoch und wurde riesengroß,
Ich lößte mich auf, wurde leer und bloß,
Und Verstand, mein Gott, ich bin der Fluss nicht das Floß!


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:14
@Kotknacker
Kotknacker schrieb:Von einem Wissenschaftlichen Beweis müßte man zunächt einmal eine vage Vorstellung bzw. eine These haben. Wie sieht deine aus?
Es kommt halt darauf an über welchen Gott wir hier reden.
Ist dieser einmal definiert kann ich dir mehr sagen, welcher Art der Beweis sein müsste.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:21
@Snowman_one schrieb:
Es kommt halt darauf an über welchen Gott wir hier reden.
Ist dieser einmal definiert kann ich dir mehr sagen, welcher Art der Beweis sein müsste.

Das fliegende Spaghettimonster! ^^
So jetzt mach was draus. ;)

Wenn du damit fertig bist, könntest du ja was zum Gott der Bibel (AT oder NT oder beides) sagen. ^^


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:21
@Lampii
Lampii schrieb:und ich bin in einer religiösen Familie und meine Eltern sagten : " Tu was du willst es ist dein Leben ... wenn du gehst ja dann geh mit Gott" und seither reden wir mal Kritisch mal positiv über den Glauben , oder das was ich hier und da aufschnappe .
so sollte es auch sein...
man sollte nichts mit vorurteilen betrachten...
sondern erst mal so annehmen,
wie es ist...

wissenschaft, glaube, evo, entwicklung usw...
und dann sollte man alles hinterfragen,
immer und immer wieder...

mein ausgangspunkt war und ist "das leben"
das bedeutet, das ich alles annehme was leben hervor bringt
und auch leben erhaltet...

und ablehne was leben zerstört...

wenn du nicht glauben kannst,
weil es wirklich aus deinem wissen und deinen erfahrungen kommt,
dann ist das auch ok...

wenn es aber nur aus dem grund ist,
weil es andere sagen...
dann ist dies eben nicht dein grund/boden,
auf dem das gewachsen ist...

stell dich allen, aber hab keine vorurteile...
da es eben ein urteil ist, das evtl doch zu früh gefällt wurde...


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:28
@Koman
Ich denke Heutzutage ist der Atheismus wichtig geworden weil die meisten Forscher müssen die Religiösen schranken überschreiten um zu forschen und wenn sie Religiös wären dürften sie das eben nicht ... und ich glaub auch deswegen ist die These atheismus ist peinlich so ziemlich sinnlos oder nicht ?


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:32
@Lepus
Lepus schrieb:Das fliegende Spaghettimonster! ^^
So jetzt mach was draus.
Ich könnte richtig absahnen wenn ich Beweisen könnte das Jesus nicht der Sohn des fliegenden Spaghettimonsters ist.

Wikipedia: Fliegendes_Spaghettimonster

Ich könnte nach hinweisen suchen die darauf hindeuten das die das Universum das Leben und der ganze Rest wirklich erst seit 2000 Jahren existiert. Also handfeste Beweise.

Beim Gott aus der Bibel kommt es drauf an welcher gemeint ist.
Derjenige Gott der Allgütig und Allgerecht ist, der ist leider sich selbst widersprechend. Dieser fällt wohl schon Argumentativ aus.

Bei einem Gott der Wunder vollbringt wäre es möglich sein wirken auf diese Welt zu Belegen und so zumindest indirekt einen Hinweis auf ihn zu bekommen.


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:39
@Snowman_one
Klingt schon mal gut.

Was ist mit dem rachsüchtigen Gott der Bibel?


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:41
@Lampii
da hast du recht...
ich habe hier auh hh schon einmal geschrieben:
atheismus ist menschlich...
das gilt auch für den glauben...

lch habe auch nichts gegen atheismus...
ich bin halt nur kein atheist...


melden

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:45
Ich bin zwar kein Atheist aber ich liebe Atheismus...hat was rebellisches in sich :)


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

09.09.2014 um 21:47
@Lepus
Lepus schrieb:Was ist mit dem rachsüchtigen Gott der Bibel?
Das ist nun wieder etwas zu ungenau definiert.
Es gibt 3000 Versionen des Gottes aus der Bibel.

Ein Allwissender Gott wüsste was es braucht um mich zu überzeugen. Der hätte dann aber wieder keinen Freien willen, weil er ja allwissend ist.

Der Gott aus der Bibel ist je nach Version ein Widerspruch in sich.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden