weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:32
@babykecks
babykecks schrieb:Das fressen und gefressen werden hat das Leben erst auf diesem Planeten gerettet.
Aber um welchen Preis denn? Fressen und Gefressenwerden nur damit in Zukunft Fressen und Gefressenwerden kann? Klingt nach der Idee von einem Irrenhausbewohner. :D


melden
Anzeige

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:33
@Peisithanatos

Wieso Idee? Da müsste schon ein Bewustsein dahinter stehen, gibt es Beweise? Ein selbstlaufendes stabiles Programm genannt Chaos....kann in Frage kommen.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:35
@babykecks
babykecks schrieb:Ich wollte keine "gott" dings einspielen oder gar bewusstsein, dennoch formuliere ich es als Prüfung, jede Art muss bestehen. Evolution folgt Gesetzen, das wirst Du sicher nicht verneinen.
Gesetzmäßigkeiten sind keine Absichten - Krebs, Viren Krankheiten verlaufen auch nach bestimmten Gesetzmäßigkeiten. Deswegen macht der Tod eines krebskranken Kindes für uns trotzdem noch lange keinen Sinn.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:36
Natürlich sind sie keine Absichten, zumindest glaube ich das.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:38
babykecks schrieb:Wieso Idee? Da müsste schon ein Bewustsein dahinter stehen, gibt es Beweise? Ein selbstlaufendes stabiles Programm genannt Chaos....kann in Frage kommen.
Gibt keine Beweise für ein rationales Prinzip hinter den Dingen und Ereignissen - in unserer Welt scheinen Notwendigkeit und Zufall miteinander verschränkt die Ereignisse hervozubringen. Etwas, was du wahrscheinlich mit dem Wort Chaos umschreibst.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:40
Peisithanatos schrieb:Aber um welchen Preis denn? Fressen und Gefressenwerden nur damit in Zukunft Fressen und Gefressenwerden kann? Klingt nach der Idee von einem Irrenhausbewohner. :D
Der Preis war das Leben auf diesem Planeten. Informiere dich bitte,es gibt auch im Internet Studien darüber. Wäre das nicht in Gang gesetzt worden würden wir nicht miteinander schreiben. Sauerstoff in gewissen Konzentrationen ist tödlich für alle Lebewesen.
Peisithanatos schrieb:Gibt keine Beweise für ein rationales Prinzip hinter den Dingen und Ereignissen, in unserer Welt scheinen Notwendigkeit und Zufall miteinander verschränkt die Ereignisse hervozubringen. Etwas, was du wahrscheinlich mit dem Wort Chaos umschreibst.
Wahrscheinlich aber ich denke Du verstehst mich nicht. Kann aber an mir liegen.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:44
@babykecks
babykecks schrieb:Ein selbstlaufendes stabiles Programm genannt Chaos....kann in Frage kommen.
Bei all diesen Spekulationen würden wir nie an ein Ende kommen - denn woher kommt denn wiederum dieses "stabile Programm"? Alles Denken das nach den Urgründen und Urprinzipien fragt, mündet in einen infiniten Regress - es sprengt unsere Vorstellungskraft und überfordert unseren sehr limitierten Verstand.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:46
Dafür haben wir Gott und die Religion erfunden. Der Verstand stößt auf seine Grenzen aber Menschen wollen immer Grenzen überwinden, bis dahin vertrösten sie sich.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:49
@babykecks

Man könnte sich das "Sein" auch als eine Art Generator vorstellen, der in der Unendlichkeit der Zeit, blind, teilnahmslos und gleichgültig und ohne Rücksichten und Absichten alles hervorbringt, was möglich ist.
Aus den Bausteinen -1 und +1, die iher Summe Null wären, könnten wir das Ganze als "schöpferisches Nichts" umschreiben. Das sind so Ansätze meiner Philosophie.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 08:55
0 und 1 evt die Wahrheit, das ganze Universum geht den geringsten Widerstand. Ich erkläre das Sein immer mit etwas esoterisch blöden - tut mir leid - das das Universum durch das Leben sich selbst erforscht. Klingt dumm, will ich nicht mal abstreiten. Das führt mich aber wieder zu Gott was unlogisch ist. So gesehen ist dein Erklärungsversuch doch intelligenter als meiner. Wie schöpft man aus dem nichts? Ich kann das so wenig begreifen wie ich mir das nichts vorstellen kann.

Der Mensch ist nicht in der Lage das zu begreifen. Wie den Tod oder den Sinn des Lebens.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:02
@babykecks
babykecks schrieb:das das Universum durch das Leben sich selbst erforscht. Klingt dumm, will ich nicht mal abstreiten.
Das wiederum wäre ja ein Paradoxon - denn eine Absicht wie diese setzt ja Bewusstsein voraus - aber unser Bewusstsein könnte einer von nahezu unendlich vielen Prozessen sein, die sich in der Unendlickeit ergeben, wenn man von dem von mir vorgestellten Konzept ausgehen könnte.
Dann wäre unser Bewusstsein eine Möglickeit, des Kosmos sich selbst zu erfahren, aber dahinter würde trotzdem keine Absicht stecken - nur ist unser menschliches Bewusstsein so konfiguriert, dass wir hinter allem eine Absicht vermuten. Die meisten menschlichen Vorstellungen davon sind sehr anthropomorph, anthropozentrisch - wir projizieren auf die kosmischen Prozesse unsere Vorstellugen und Wunschvorstellungen...


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:03
Ich mag deine Art zu denken. Der Mensch war schon immer sehr egozentrisch.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:06
@babykecks


Danke, spannende Diskussion - ich werde jetzt spazierengehen und darüber ein wenig reflektieren. ;)


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:07
das menschen auf religion reinfallen ist peinlich.
neben der bibel sollte man auch den hexenhammer nicht vergessen zu lesen.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:13
Konstrukt schrieb:das menschen auf religion reinfallen ist peinlich.
Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung kämpft täglich um ihr überleben. Für sie sind Gott und Religion Kultur und Stütze, um in der Realität zu überleben. Als Mitteleuropäer kann man leicht spotten, aber wenn der Tod und Not an das Tor klopft will ich sehen ob auch nicht der grösste Spotter den "Gott" in seiner Verzweiflung anruft.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:19
@babykecks
ich rufe niemanden in meiner verzweiflung.
wieso sollte ich ? weder du noch ich haben gott jemals gesehen.
und menschen einzureden sie sollen mit ihrem leid zurecht kommen da gott einen plan hat,
ist wie das kastensystem in indien.


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:23
Es ist für Verzweifelnde Menschen der letzte Strohhalm? Das Kastensystem in Indien ist grausam und ungerecht, eine Schande für die Menschheit.


melden
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:27
@babykecks
der letzte strohalm ist eine illusion für schwache menschen.
wenn es ihnen hilft ist es mir egal aber sie sollen andere nicht mit ihren glauben unterdrücken.
wenn ich religiös und arm wäre, würde ich mich an den vatikan wenden.
sie leben in einem palast :D


melden

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:30
Religionen sind von Menschen für Menschen, man kann sie für oder gegen sie verwenden. Sie sind Anker wie auch Fluch. Ich verstehe dich aber Du sollltest wissen das nicht nur dumme Menschen religiös sind. Oft steht grosse Furcht oder leid dahinter. Mit einem Wort sie sind schwach.


melden
Anzeige
Konstrukt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

26.07.2014 um 09:36
@babykecks

ich behaupte nicht das gläubige dumm sind, nur etwas leichtgläubig.

aber da fällt mir eine south park folge ein:



schaus dir mal an ^^


melden
263 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sein und Realität26 Beiträge
Anzeigen ausblenden