weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:23
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:sondern du solltest den nicht von mir sondern von Gott selbst verfaßten texten und von seinen hingebenden gläubigen nieder geschriebenen texten zu mindesten Aufmerksamkeit schenken, nicht mir, nicht meiner Persönlichkeit.
Das Problem ist das es keine von Gott verfassten Texte gibt. Es gibt aber wohl gläubige die das behaupten. Es gibt keinen Grund dies beim lesen dieser Texte mit einzubeziehen.
Darauf wollte ich mit dem Star Trek Beispiel ja hinaus.

Ich wollte nur wissen was der Grund, deine Rechtfertigung ist, das du glaubst was du glaubst.
Es wäre doch möglich das ich diesen Grund nachvollziehen kann.


melden
Anzeige
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:23
@bhaktaulrich

Dann höre auf Unsinn zu schreiben.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:23
@Assassine
Assassine schrieb:Du musst aber zugeben, dass diese Gebote eindeutig durchdachter und sinnvoller sind, als die christlichen.
Und du musst zugeben, das Moses, weil in der Antike lebend noch über eine andere Semantik erfügt haben muss, welche zudem eine ganz andere gesellschaftliche Intention zugrunde legte, welche auf einem dementsprechenden Kontext beruhte.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:24
Kayla schrieb:Und du musst zugeben, das Moses, weil in der Antike lebend noch über eine andere Semantik erfügt haben muss, welche zudem eine ganz andere gesellschaftliche Intention zugrunde legte, welche auf einem dementsprechenden Kontext beruhte.
Das ist wahr, und warum sollte man sich dann heute noch an diese Halten?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:25
@ohneskript
ohneskript schrieb:Gleich kommt eine Erklärung was Toxine sind und warum du falsch liegst, denn Lehrer Ulrich Borzeskowski erklärt dir, wie du richtig denken sollst.
Ich fürchte, dass Du da recht haben könntest :D


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:25
Hare Krishna

@ohneskript
bhaktaulrich schrieb:
...sondern von Gott selbst verfaßten texten...


Von den es KEINE gibt.
Ich schrieb auch das die texte von hingebenden gläubigen nieder geschrieben worden sind.

Hast wieder nur halb gelesen.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:26
@waterfalletje
waterfalletje schrieb:Weil ich komme gerne wieder.
Ja ich auch und weil das wohl die Meisten möchten, werden sie eben dem Vorgeschriebenen nicht folgen.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:28
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Ich schrieb auch das die texte von hingebenden gläubigen nieder geschrieben worden sind.

Hast wieder nur halb gelesen.:)
Bist du etwas schwer vom Begriff?

Herr Borzeskowski, sie behaupten, dass die Texte von Gott verfasst sind.

Das Menschen sie geschrieben haben, steht außer Frage, da sie offensichtlich da sind.
Das Gott der Auftraggeber ist, dass ist die große Lüge dabei.

Was soll ich da sagen Herr Borzeskowski?
Haben sie mal wieder nur halb Nachgedacht?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:29
@Assassine
Assassine schrieb:Das ist wahr, und warum sollte man sich dann heute noch an diese Halten?
Der Gott heute, ist jene Instanz in dir, welche sagt, das du eben diese gesellschaftlichen Regeln befolgen solltest. Und wer ist das in dir ? Genau die Vernunft. Machst du es nicht, bekommst du Probleme. Also möchtest du deiner Vernunft nicht folgen ?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:31
Hare Krishna

@ohneskript

Wenn ich eine Aussaga mache ist sie geistig - mündlich von mir verfaßt - diese kann aber von andren niedergeschriebenen - verzehrt verunglimpft oder was weiß ich werden. :)


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:32
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Wenn ich eine Aussaga mache ist sie geistig - mündlich von mir verfaßt - diese kann aber von andren niedergeschriebenen - verzehrt verunglimpft oder was weiß ich werden.
Herr Borzeskowski, nun haben sie gar nicht mehr nachgedacht?

Das schon eher traurig.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:33
Kayla schrieb:Also möchtest du deiner Vernunft nicht folgen ?
Doch, das mache ich sehr gerne.
Diese sagt mir aber, dass es keinen Gott gibt.
Was soll ich jetzt tun?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:33
@Kayla


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:33
Hare Krishna

@ohneskript

und sie haben eben nicht kapiert wie immer :)

Ich mach jetzt mal wieder ein pause muß sein.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:34
@Kayla


Ich weis nicht was das vorgeschriebene ist.

Ich kann nur authentisch sein.


melden
ohneskript
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:35
@bhaktaulrich

Und da ist wieder der echte Lehrer, der anderen sagt, dass sie etwas nicht verstanden haben.
Immer wieder schön zu sehen, wenn du dein wahres egozentrisches Gesicht jedem zeigst.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:36
@bhaktaulrich
Aber um wieder auf die Frage zurück zu kommen, folgen denn Atheisten den 10 Geboten?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:37
@Kayla
Für mich klingen die 10 Angebote des Humanismus gut.
Die acht „Mir wär’s wirklich lieber, Du würdest nicht …“ finde ich auch gut.

Was hast du gegen das 10. Angebot?
Was ist daran verkehrt die Welt zu einem lebenswerteren Ort machen zu wollen?
Dazu gehören nämlich nicht nur die technischen und medizinischen Errungenschaften, die unser Leben leichter und weniger tödlich gemacht haben, sondern auch viele Kleinigkeiten, die man ganz ohne eine höhere Macht zu installieren bewerkstelligt hat.

Ansonsten kann ich deine anderen Punkte nicht nachvollziehen.
Nebenbei, diese Behauptung:
Lepus schrieb:

Jeder ohne das erste Gebot hat schon verkackt.
Kam von @Idu - warum stellst du also nicht ihm deine Fragen, sondern mir?
@bhaktaulrich schrieb:
1. Kein Fleisch jeglicher Art - kein Ei - kein Fisch - essen
Ist Milch okay?

Noch eine andere Frage:
Gibt es in deinem Glauben, mehr als einen Gott?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 12:59
@Snowman_one
Es gibt ja auch Atheisten die den glauben das ein Gott existiert ablehnen weil kein guter Grund dazu besteht an einen Gott zu glauben.

Würdest du diese Ablehnung bereits als Indiz sehen, das man den glauben einer Person ins lächerliche ziehen möchte?

Ablehnen ist doch in Ordnung und das ist nicht lächerlich. Aber lächerlich ist es wenn der Atheist dann auch noch dem Gläubigen vorwirft, dass er dumm sei oder so, weil er an Gott glaubt. Außerdem zwar gibt es für den Atheisten Gründe nicht an die Existenz Gottes zu glauben, aber für den Gläubigen wiederrum gibt es Gründe an Gott zu glauben.

Erkennst du den Unterschied den ich meinte zwischen manchen Atheisten?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:08
@Assassine
Assassine schrieb:Doch, das mache ich sehr gerne.
Diese sagt mir aber, dass es keinen Gott gibt.
Was soll ich jetzt tun?
Die Vernunft als höchste Instanz, sagt dir also das sie nicht existiert ? Warum folgst du ihr also ? Und wie kommt es überhaupt das du eine Vernunft hast ? Evolutionstechnisch kommt man auch ohne sie aus und folgt nur einem angeborenen Instinkt, das macht der Floh und die Ameise nicht anders. Es gibt auch evolutionstechnisch keinen zwingenden Grund dafür, das wir ein Bewusstsein haben, welches sich von den Tieren erheblich unterscheidet. Es hat sich so entwickelt, wieso ? Also wieso hast du ein Bewusstsein, welches sich von den Tieren und der Pflanzenwelt erheblich unterscheidet ? Wir wissen nur das es so ist, aber nicht warum. Und solange das wissenschaftlich nicht beantwortet werden kann, ist es nicht zwingend notwendig, nicht an eine sowohl dem Universum, als auch dem Kosmos übergeordnete Vernunft zu glauben, welche nicht unbedingt zielgerichtet, dafür aber Notwendigkeiten unterworfen sein kann, welche die Wissenschaft auf naturgesetzlichem Hintergrund weder belegen noch widerlegen kann. Ob man diese Vernunft nun Gott oder sonstwie nennt ist dabei völlig nebensächlich. Und wenn Atheisten mit dem Begriff Gott ein Probelm haben, dann deshalb, weil sie sich diiesen Begriff lieber selbst zuschreiben möchten, was wiederum gegen jegliche Vernunft wäre.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden