weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus ist peinlich

3.637 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Heidentum, Überzeugungen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:10
@Kayla
Die Evolution hat keine Gründe...
Es setzt sich das durch, mit dem die meisten Individuen überleben und Nachfahren haben, so einfach ist das.
Und man kann Vernunft nicht mit einem "Gott" gleichsetzen.


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:13
@Lepus
Lepus schrieb:Was ist daran verkehrt die Welt zu einem lebenswerteren Ort machen zu wollen?
Die Frage dabei ist nicht, was da gewollt wird, sondern was gekonnt wird und genau da liegt das Problem, es wird nicht gekonnt und ist deshalb eine leere Versprechung, weil es nur da geht wo es möglich ist und der Mensch ist nicht Herrscher aller Möglichkeiten und schon gar nicht dazu berufen, die Naturgesetze aufzuheben. Erst wenn er das kann, darf er den Munf so voll nehmen, wie bei seinen, der Bibel nachempfundenen Angeboten.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:14
@Assassine
Es setzt sich das durch, mit dem die meisten Individuen überleben und Nachfahren haben, so einfach ist das.[/ZITAT

Das will ich nicht wissen, sondern wieso du Vernunft überhaupt hast, weil sie evolutionstechnisch nicht vorgegeben oder notwendig ist. Und so einfach ist es eben nicht.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:25
Vernunft lässt unsere Wurzeln vielleicht stärker werden, sie lässt uns jedoch vergessen, dass wir Flügel zum fliegen haben.

Es gibt doch unterschiedlich Arten von Vernunft und jeder wird sie für sich anders auslegen.

Es ist wohl vernünftig abends früh schlafen zu gehen, hat man am nächsten Tag viel zu erledigen, nur wie vernünftig ist es in seinem wohlfühlvernunftssystemsicherheitgefängniss zu verweilen, obwohl Dir die Welt zu Füßen liegen könnte.

Vernunft ist oft etwas aufindoktriniertes, wie "Kind, sei vernünftig und werde Arzt, anstatt Künstler, Abenteurer, etc."

Diese Vernunft hält uns klein.

Vernünftig zu essen und zu schlafen hält und jung, doch auch das ist nicht allgemeingültig und jeder muß sein Maß für sich selbst finden.

@Kayla
@Assassine


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:26
@Kayla
Es wird sehr viel gekonnt.
Oder sitzen wir noch in Höhlen und sterben mit 30?
Und das haben wir nicht Gott zu verdanken.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:35
@Lepus
Lepus schrieb:Es wird sehr viel gekonnt.
Oder sitzen wir noch in Höhlen und sterben mit 30?
Und das haben wir nicht Gott zu verdanken.
Nein, das haben wir einem Bewusstsein zu verdanken das sich wesentlich von dem der Tiere unterscheidet, (allerdings nicht bei Jedem, weil sich Manche schlimmer als eben erwähnte benehmen). Und das haben wir nicht einem gößeren Gehirn durch zuviel Fleisch zu verdanken, sondern einem Zufall in der Evo.. Falls du mir diesen ollständig erklären kannst, dann kannst du zwar was, aber eben nicht Alles, nämlich einen Zufall konstuieren, welcher ein höheres Bewusstsein hervorbingen kann, welches evolutionstechnisch nicht zwingend notwendig ist. Und uns zu verdanken haben wir nur den Überlebenswillen und den haben andere Säugetiere auch. Also wieder mal nur typisch atheistischer Höhenflug.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:37
@cucharadita

Danke für deine Ausführungen, aber sie erklären nicht wieso wir überhaupt über Vernunft verfügen, welche evolutionstechnisch nicht zwingend notwendig wäre. :)


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:41
@Kayla
Kannst Du uns ein Beispiel für etwas geben, was "evolutionstechnisch" zwingend notwendig ist? So könnte man Deinen Einwand sicherlich etwas besser verstehen.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:42
@Kayla
Ich habe gerade keine Ahnung, was du eigentlich von mir willst und warum mir dein Hass auf Atheisten entgegen schlägt.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:43
@Venom
Venom schrieb:Aber lächerlich ist es wenn der Atheist dann auch noch dem Gläubigen vorwirft, dass er dumm sei oder so, weil er an Gott glaubt.
Den glauben an Gott dumm zu nennen bedeutet ja nicht gleichzeitig das man die gläubige Person dann durchs Band für dumm hält.

Denn es betrifft ja nur diesen einen Aspekt des glaubens an Gott.
Menschen sind aber weit vielschichtiger als das was man über Gott glaubt.

Allerdings sehe ich dass der glaube an Gott nicht in einem Vakuum ist und dieser glaube auch Einfluss auf mache Entscheidung haben kann.

Daher erachte ich es als wichtig das man, wenn möglich, Sachen glaubt weil dafür ein guter Grund besteht. Unter Umständen ist es dumm etwas ohne guten Grund zu glauben da man dann eher Gefahr läuft eine falsche Entscheidung zu treffen.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:43
@Kayla

Vielleicht ist Vernunft eine Erfindung um zu manipulieren?

Ich bringe Vernunft und Angst mal zusammen, aus Angst laufen wir vor dem wilden Tier davon und das ist ja wohl vernünftig oder nicht?


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:44
@Lepus
@cucharadita
@Assassine



Kurzbeschreibung der Vernunft

Vernunft bedeutet umgangssprachlich die Fähigkeit zu denken (näheres dort), synonym mit Verstand. Gelegentlich wird dafür auch der Begriff Geist verwendet. (Der allerdings vieldeutig ist.) Es wird dann von den geistigen Fähigkeiten der Menschen gesprochen.

In der Philosophie ist Vernunft sowohl etwas subjektives, ein Teil des Erkenntnisapparates des Menschen (theoretische oder epistemologische Vernunft), als auch etwas objektives, ein die Welt durchwaltendes und ordnendes Prinzip. (Metaphysische oder kosmologische Vernunft, Weltvernunft, logos, nous, Weltgeist.)

Als Teil des menschlichen Erkenntnisapparates wird Vernunft (siehe auch intellectus) seit Kant nach Wahrnehmung (siehe auch Empirie, Perzeption) und Verstand (siehe auch Apperzeption, ratio, Rationalismus) als die oberste menschliche Erkenntnisinstanz angesehen. Aber auch in der Philosophie werden Vernunft und Verstand häufig synonym verwendet. Es gibt auch Philosophen, die in der Vernunft etwas Negatives sehen und sie zum Teil schroff ablehnen.

Als praktische Vernunft bezeichnet man die Fähigkeit zu zweckmäßigem Handeln. Aber auch in der Tradition Kants die Fähigkeit zu einem Handeln, dass mit den Sittengesetzen übereinstimmt. (Ethik)


http://www.philolex.de/vernunft.htm

Und diese Fähigkeiten überhaupt Schlussfolgerungen etc, gleich auf welchem Gebiet zu treffen sind nunmal nicht mit den Naturgesetzen oder der Evolution zu erklären.

Jedenfalls ist mir noch nicht aufgefallen, das meine Ponys, meine Katzen und Vögel über sich selbst, das Universum, den Kosmos und die Quantenphysik nachgedacht hätten.:)


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:47
@cucharadita
cucharadita schrieb:Ich bringe Vernunft und Angst mal zusammen, aus Angst laufen wir vor dem wilden Tier davon und das ist ja wohl vernünftig oder nicht?
Und wilde Tiere laufen vor uns weg, wenn wir eine Flinte in der Hand haben und auf sie schießen. Aber denken sie dann anschließen darüber nach ob sie bei McDonalds oder beim Italiener essen gehen sollen ? :)


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:48
@Snowman_one

Wenn man sich im vollen Vertrauen der göttlichen/universellen Kraft befindet, gibt es keine falschen Entscheidungen mehr, alles läuft rund und jeder Begegnung und Begebenheit lässt es einen spüren, ich habe mich endlich davon finden lassen und noch nie hatte mein Dasein mehr Sinn und ich danke jeden Morgen und immer wieder im Verlauf des Tages dafür.


melden
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:50
@Pan_narrans
Pan_narrans schrieb:Kannst Du uns ein Beispiel für etwas geben, was "evolutionstechnisch" zwingend notwendig ist? So könnte man Deinen Einwand sicherlich etwas besser verstehen.
Die Evolution, welche auf dem Hintergrund von den Naturgesetzen erklärt werden kann. Und ist Vernunft nun ein Naturgesetz oder keines ?


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:52
Kayla schrieb:Die Evolution, welche auf dem Hintergrund von den Naturgesetzen erklärt werden kann. Und ist Vernunft nun ein Naturgesetz oder keines ?
Das ist Schwachsinn.
Beine sind auch durch die Evolution entstanden, aber kein Naturgesetz...


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:52
@Kayla

Haha, sehr gut^^

Ich bin eh kein Vernunftstyp, noch nie gewesen, eher der Gefühlsbetonte, jeder nach seinem Gefühlsvernunftsprinzip.

Mehr fällt mir dazu grade nicht mehr ein^^


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:53
@Kayla
Zuerst gehst du mich an für eine Aussage die @Idu getroffen hat und nicht ich ("Wer das erste Gebot nicht befolgt, kann auch die anderen Gebote nicht befolgen."), dann schlägst du einen Haken zum Thema 10 Angebote des Humanismus, die du nicht gut findest, dann geht es plötzlich um die Errungenschaften der Wissenschaft, die auch nicht gut sind, dann kommt irgendwas von Bewusstsein und Tieren (der Mensch ist biologisch gesehen übrigens ein Tier) und dann ziehst du mich in die Diskussion um die Vernunft rein, die du mit anderen Usern besprochen hast und nicht mit mir.
Und dies alles wird noch mit "Atheisten sind alle irgendwie uncool" unterlegt.

Ich kann deine Gedankensprünge nicht nachvollziehen, sorry.


melden

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 13:53
@Kayla
Kayla schrieb:Die Evolution, welche auf dem Hintergrund von den Naturgesetzen erklärt werden kann. Und ist Vernunft nun ein Naturgesetz oder keines ?
Sind Augen, Beine oder Haare ein Naturgesetz? Ist ein Stein ein Naturgesetz?


melden
Anzeige
Kayla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus ist peinlich

24.08.2014 um 14:00
@Lepus
Lepus schrieb:Ich kann deine Gedankensprünge nicht nachvollziehen, sorry.
Hast du nun diese Aussage getroffen oder nicht ?
Lepus schrieb:Nein, noch schlimmer:
Jeder ohne das erste Gebot hat schon verkackt.
Das hat Idu geschrieben ? Fu hast eine Schlussfolgerung gezogen und redest dich hier nur mal eben raus. Und nein Ich hasse keine Atheisten, ich mag nur nicht ihre überhebliche selbstbezogene Welterklärungsmethode, um sich selbst permanent auf die Schulter klopfen zu können, weil man ja so viel besser und intelligenter ist als die "dummen Gläubigen" nicht wahr ?


melden
104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden