Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo hat sich Gott versteckt?

3.138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 17:30
@XpenMan
Zitat von XpenManXpenMan schrieb:Kann man Gott finden und mit ihn direkt sprechen?
Im Prinzip schon, nur die Vorwahl muss stimmen am besten, 0777....... Vertrauen :)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 17:35
@canary
der suchende ist auf der suche nach dem, der gefunden werden will...

Auf der Suche nach der Antwort eine Lüge vorzufinden ist auch eine Antwort.
die lüge resultiert daraus, das der suchende den gefundenen getötet hat,
und seinen platz eingenommen hat...

jetzt hast du zwei Seiten, die von einer besetzt sind,
von der Seite des suchenden...

egal von welcher Seite aus er jetzt sucht,
er kann nicht finden, was er sucht, weil er es selbst verworfen hat...

verstehst du?
diese zwei Seiten sollten sich vervollständigen,
das geht aber nicht, da nun beide Sucher sind:)(vom Sucher besetzt sind)


deswegen ist auch die frage nach Gott, unbeantwortet...
den diese beantwortet nicht der Sucher sondern der gefundene...
und der ist ja nicht mehr da...
und der gefunden werden will, wartet auf den suchenden...

Klingt nach einem höchst vielversprechenden Unterfangen. Oder wie die Fantasitischen Vier schon zu sagen pflegten, wir ernten, was wir säen.
egal wie viele Jahre noch vergehen werden,
Menschen werden immer wieder alte Gleichnisse/Sprüche verwenden die schon andere getätigt haben...


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 17:51
@Koman
@canary

der suchende ist auf der suche nach dem, der gefunden werden will...

Auf der Suche nach der Antwort eine Lüge vorzufinden ist auch eine Antwort.

die lüge resultiert daraus, das der suchende den gefundenen getötet hat,
und seinen platz eingenommen hat...
Oh, das ist ja gemein! Wer tut denn sowas?

Also jemand sucht die Wahheit, findet diese Wahrheit, tötet diese Wahrheit (ich interpretiere und nehme also an du meinst damit, "die Wahrheit zu verleugnen") und wird schlusendlich zur Lüge, die einst Wahrheit gewesen war (nimmt also seine Stelle ein, wie du es formulierst), weil...

weil man seinen Platz eingenommen hat, aufgrund eines Tötungsdelikts aufgrund einer verleugneten Wahrheit?

Also wenn ich das jetzt falsch verstanden habe, musst du mir das noch mal für ganz dumme erklären^^


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 17:52
@canary
du hast alles "wirklich" verstanden:)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 17:53
...


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 18:30
Grundsätzlich habe ich nichts gegen Religionen, das einmal vorweg. Aber was manche Menschen für Ihre Religionen tun finde ich ziemlich schwachsinnig. Warum zum Beispiel sollte Gott wollen, dass man ein Kopftuch trägt (wenn jemand eine plausible Erklärung hat immer her damit). Ich persönlich glaube nicht an Gott, da er meiner Meinung nach nur erfunden wurde um Dinge zu erklären die Menschen nicht verstehen. "Glauben ist nicht wissen wollen."


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 18:33
@Horstine
Ich glaube das ist eine Frage des Ethos, so wie man danach fragt, warum manche eine Holzscheibe in der Unterlippe tragen, oder manch einer gar ein Piercing. Außerdem finde ich, du solltest nicht verallgemeinern. Nicht heißt es, "Glauben ist nicht wissen wollen.", sowenig wie man sagen würde "Wissen ist nicht glauben wollen."


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 18:50
@canary
Ich habe auch wie schon gesagt grundsätzlich nichts gegen Religionen oder ihre Sitten, aber meiner Meinung nach sollte eine Religion niemals gegen die Menschenrechte verstoßen. Darüber hinaus sollte man wie ich finde selbst entscheiden dürfen welcher Religion man angehört und nicht einfach in eine Religion "hineingeboren" werden.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 19:52
@canary


Ja....ein Paradoxon im eigenen Paradoxon.... :D


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 20:14
@Horstine
Also im Grunde kritisierst du den religiösen Fanatismus. Wenn dem so ist, dann gehe ich zu 100% mit dir konform. Ich finde den Fanatismus ebenfalls eines Menschen unwürdig. Und in jedem Fall sollte wirklich jeder entscheiden dürfen, ob man sich dem Fanatismus zugehörig oder eben nicht zugehörig fühlen darf. Sehr schade, auch vonmeiner Warte aus, dass es Religionen gibt, die diese Freiheit unterdrücken.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 20:32
@canary
Das sehe ich ganz genau so, da es für mich auch keinen Sinn ergibt jemanden (Gott) zu verehren indem man sich selbst unterdrückt.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

27.04.2015 um 20:56
@Horstine
Es macht schon Sinn, wenn man sich vor Augen führt, wie man seine persönliche Freiheit abgibt, wenn man bspw. auf einen Weltstaat oder auf eine bestimmte Staatsform setzt, ganz gleich wie sehr man sie auch verabscheuen, gar anpreisen möge. Oder wenn man den eigenen, gesunden Menschenverstand der Bequemlichkeit wegen auf den Prüfstand setzen lässt.

Von Außen betrachtet sieht die Lage schlimmer denn je aus, wusstest du das?

Machen wir uns nichts vor, unsere Menschenrechte werden mit Füßen getreten, das ist weitab jeder Religion, und doch applaudiere man diesem System zu, indem man die eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer dem Globalismus zum Fraß vorwerfen lässt. Klingt scheußlich, aber persönliche Freiheit endet schon längst nicht mehr erst mit der Religion. Dass Religion zum Sündenbock herhalten muss, schadet der Politik keineswegs. Im Gegenteil, behaupte ich. Der Konflikt mit der Religion ist zum Vorteil, gar zu einem "GUT" verdorben, die Massen anzieht, wie Lichter Mottenviecher, der von jenen Belängen des Lebens ablenkt, die noch von Belangen sind.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 00:28
Wo hat sich @XpenMan versteckt? :-)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 07:50
@Zyklotrop
Irgendwie lässt mir das keine ruhe; :D
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:@Nesca
Du beschreibst das ja alles schon ganz richtig, nur findet das im Gehirn statt und nicht im Herzens.
Mich interessiert, warum das auf das Herz projeziert werden soll.
Du meinst also, dass das Gehirn dafür verantwortlich ist,
wenn man Liebe, Hass, Trauer, Kummer, im Herzen oder im Bauch fühlt?
Ich denke mit meinem Kopf, aber diese Dinge die ich grad aufzählte, fühle ich mit, bzw in meinem Herzen.
Man spürt es doch dort? Du nicht?
Wie darf ich mir das vorstellen, so wie du dir das denkst? Das Gehirn sagt, so du fühlst Liebe, Trauer usw
nun im Herzen oder im Bauch?
Klär mich auf @Zyklotrop! :D
:)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 07:54
uh oh jetzt bekommst du was zu hören :D @Nesca
*Volle Deckung und Ohren zuhalt* :D


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 07:56
Na ich hoffe doch, dass ich etwas zu lesen bekomme nun @KAALAEL :D
Ich bin schon ganz gespannt darauf. :)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 09:08
@Nesca
Es gibt das Fühlen durch Sinne, das sind weitergeleitete Aktionspotentiale irgendwelcher Rezeptoren, die im Hirn verschaltet und bewertet werden.
Aber bleiben wir bei Liebe, Hass, Trauer, Kummer ect..
Wo finden diese Emotionen (denn darum handelt es sich) statt, was ist dafür notwendig?
Dein Hirn.
Hier werden alle Informationen verarbeitet und bewertet. Das ist individuell, derselbe Vorfall wird von 2 Menschen vielleicht völlig unterschiedlich bewertet.
Nehmen wir mal an, ich melde mich von Allmy ab, dann kann es sein, dass du darüber traurig bist :D , @KAALAEL aber einen Freudentanz aufführt.
Beide Male fand die Bewertung dieser Information im Gehirn statt und obwohl es sich um einen Vorfall handelt wird er von unterschiedlichen Personen auch durchaus unterschiedlich bewertet (es gibt dafür natürlich auch sinnvollere Beispiele :D )
Dem Bauch und/oder dem Herzen fehlen einfach die für eine Bewertung notwendigen Strukturen, das kann nur das Hirn leisten.
Natürlich steht das Hirn über Nerven mitz jedem Teil des Körpers in Verbindung, es hockt da unter der Kalotte ja nicht im Elfenbeinturm.
Vom Hirn zum "Bauch" zieht zum Beispiel der Nervus vagus und man hat festgestellt, das wie erspar ich dir jetzt, dass dem "Bauch" durchaus eine Funktion beim angeborenen Angstverhalten zukommt, er ist aber auch nicht in der Lage Erfahrungen zu kombinieren bzw. zu bewerten.
Falls du es doch nachlesen willst http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-17597-2014-05-23.html

Wenn du etwas zu Gehirn und Emotionen lesen willst https://www.dasgehirn.info/denken/emotion/der-schaltkreis-der-angst?gclid=CNPL84u4mMUCFRHLtAod4mgAWw

Danach können wir aber gerne weiter schreiben


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 09:36
Hey ic hantworte mal auf deine Fragen, wie ich das sehe
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Was genau ist die Seele?
Das Bewusstsein, es kann nicht nur einen sondern mehrere Körper gleichzeitig haben.
es hat neben dem menschlichen Körper auf jeden FAll noch einen Energie Körper , denn den hab ich schon mehrere Male benutzt bzw. wurde damit interagiert.
Es ist auch eigentlich geschlechtslos.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wie interagiert sie mit dem Körper?
Im Prinzip ähnlich wie du eine Maus unter Windows benutzt.
MIt Impulsen.
Stell dir einfach vor, du hast gar keinen Körper und das was du vor dir hast ist ein Hologramm.
Alle Impulse die du benutzt , können auf deinen Körper, die Muskeln etc interagieren.
Das wird siciher bald erfunden werden und dann kannst du deine Maus nur noch mit Impulsen kontrollieren, bei denen du annimmst, dass es dein gehirn ausführt. Aber eigentlich sind es Impulse von dem Bewusstsein und das Gehirn ist dazwischen geschaltet. Wenn es Schaden hätte, könntest du die Befehle nicht mehr ausführen, aber du könntest immer noch die Impulse geben. Der Körper reagiert nur nicht mehr drauf. ;)

Stell dir vor, dein Körper würde vollständig betäubt werden, dann fühlt sich das schon mehr als Seele an :D, vorrausgesetzt du könntest immer noch deinen Körper benutzen, wüsstest du dass es ein Energiekörper wäre. Im Traum kannst du das ja, während dein fleischlicher Körper sich in der Regel nicht bewegt. im Traum das ist im Prinzip dein Energiekörper. Feinstofflicher Körper , der eben sehr flexibel ist, weil er sämtliche Formen annehmen könnte.
In Luziden Träumen kannst du damit jetzt schon rumspielen, wie sich das später noch häufig anfühlen wird.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Durch was, wie und wann wird sie an den Körper gebunden?
Durch andere Seelen wird dir ein Körper projeziert, ähnlich vorstellbar wie beim Film Avatar.
Andere Seelen haben die Autorität in diesem Fall, denn sonst würde sich das ganze als Illusion auflösen. das willst du nicht, du wärest echt angepisst. Gerade mit deinem Leben willst du DAS garantiert NICHT. Du willst es so, wie du es jetzt hast und das muss jeder respektieren, auch wenn man dich damit nerven kann, dass es eine Simulation ist. Das ist egal, du wirst es eh nicht glauben.
Du bist also quasi in der Simulation eines fleischlichen Körpers. Simulation aber eben nur, weil du es nicht ausschließlich bist. Natürlich ist der körper in gewisser WEise echt.
Im jenseits jedoch könntest du deine Körper beliebig wechseln. Z.b. hättest du dann einen "Sonntags Adonis Ausgeh" Körper. Das wiederum wird dazu führen, dass du später eine ganz andere Perspektive zu Körpern bekommst. :D


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 15:50
Für mich ist GOTT der 'geist' der alles zusammenhält.
Wer ihn sucht, wird ihn auch finden.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.04.2015 um 16:20
Zitat von XpenManXpenMan schrieb:Und warum muss ich an Gott beten, wenn er allwissend und allmächtig ist. Dann kann er noch alles regeln oder nicht?
Du musst zu ihm nicht beten, wer sagt denn sowas, es steht dir frei dies zu tun.

Mein „Gott“ ist ein sehr fortschrittlicher Gott, er geht mit der Zeit. :) Ich muss zu ihm nicht beten, ich führe mit ihm ein Zwiegespräch wie halt mit einem sehr guten Freund/Kumpel, meistens beim Bügeln (da habe ich die Muse) einmal in der Woche (lach nicht, ok grinsen darfste). ;)

Hmmm… und die Frage wo du ihn finden kannst, dort wo du wahrscheinlich noch nie gesucht hast, nämlich in dir selbst, denn in der Kirche ist er schon lange nicht mehr. ;)
Wenn du Lust und Zeit hast, schau da mal nach (in dein Ich) man denkt manchmal zu kompliziert, obwohl es doch so einfach sein kann, kannste glauben, ich weiß das nur zu gut.


melden