Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo hat sich Gott versteckt?

3.146 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo hat sich Gott versteckt?

22.07.2016 um 18:29
@SawCleaver
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Das Chaos wäre mir aus dem Grund sehr willkommen, eben weil bei mir immer alles geordnet und in gleichen Bahnen abläuft, oder abzulaufen scheint. ^^
Du bist doch umgeben von Chaos. Musst nur erwartungslos reinspringen. ^^

Hab da ein Verständnisproblem...
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Man muss oft genug Selbstreflektion anwenden, auch wenn es wehtut.
und dann schreibst du wieder:
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:So, aber nu zu mir. Warum zu mir? Diese "was schätzen sie an sich selbst" - Phrase habe ich schon bei Bewerbungen damals gehasst, weil ich darauf nie eine Antwort wusste. <.<
Was verstehst du unter Selbstreflektion wenn du dich selbst nicht beschreiben kannst? O_o
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Aber wo ist da die Verbindung zu Gott? Ich kann graben wie ich will, aber ich stoße auf solch eine Präsenz einfach nicht.
ES tanzt dir auf der Nase und in dir. Entblöße ES! :D
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Deswegen bin ich mal gespannt wohin du das Gespräch lenken magst. Vielleicht werde ich ja dann erleuchtet? :D
Was weiß ich wo es hinführt. Ein Wort zieht das andere. Gerade führt es zu deinem berliner Nachbarn "Käptn Peng".

Du leuchtest doch längst. Alles Leben leuchtet. Die größe der Flamme regulierst du selbst. ;)


Youtube: shaban & Käptn Peng - werbistich
shaban & Käptn Peng - werbistich

Spoiler
So, sind wir alle da? Schön.
Dann fassen wir uns jetzt alle mal gegenseitig an unsere eigenen Nasen. Auf drei geht's los:

Drei.

Guten Morgen Menschheit er nennt sich den Käptn,
Er ist gekommen um euch Rätsel zu rappen,
Rätsel eins: Wer bist du? Hast du es schon erkannt?
Wer die Lösung kennt hebt jetzt seine Hand.

Hier, hier, ich, ich!
Falsch mein Freund!
Oohhhh!
Scheinbar hast du das beste Fach versäumt.
Nämlich: Selbstkunde oder Ichologie!
Fach deiner eigenen Privatakademie.

Also nachholen, ausziehn, Rücken gerade, Kopf auf.
Hol deinen Block raus ich diktier dir den Brockhaus.
Bist du bereit dann geht es los, zieh deinen Rock aus,
denn wenn du dir den Arsch aufreißt, zieh ich dir da den Stock raus.

Denn es ist 1-2, ding-dong, superduper Fragenfred,
er fragt dich Laserfragen hatn Anzug wo'n F draufsteht,
und einen kleinen Rucksack voll mit Fragen Fragen Fragen
Fragen Fragen Fragen Fragen Fragen Fragen Fragen Fragen,
und die fragt er dich so lange bis dir die Blase platzt,
sein name lautet Existenz - wahrscheinlich hat er Spaß,
denn ohne Spaß macht ja selbst das Fragen keinen Spaß
quasi Spaß muss es ihm machen denn sonst macht es ja keinen Spaß!

Also dieses Lied macht doch überhaupt gar keinen Sinn!
Ohne Spaß keinen Spaß? wo ist denn da die Logik drin!?
Also wenn du schon mit Fragen kommst und eine Antwort magst,
dann bleibe doch bitte gefälligst seriös während du fragst!

Also weg vom Spaß und zurück auf'n Punkt.
Wer bin ich, was bist du, gibt es Herr, gibt es Hund,
ist die Suche für den Grund für das Hirn ungesund?
Oder warum tun so viele hier so selbstverständlich kund:

Es gibt keine Rätsel geh zurück zu deinen Job,
man ist das was man tut also tu nich so als ob,
es da noch was über uns rauszufinden gäbe.
Wie vermessen und wie kindisch geh raus man und lebe!
Die einzige Verwirklichung des Menschen heißt Karriere!

Und so ziehn wir uns aus des Rätsels Affäre,
lassen uns nicht darauf ein unser eigener Chef zu sein,
wir lassen uns dominieren von fremdbestimmten Spielerei'n
wie Studium, Job, Kinder, Haus, Kinofilm und Fernsehquiz...

...was muss das muss, denn es is wie es is!

Na dann
lauft rum, kauft ein, guckt fern, trinkt Wein,
zieht die Decke übern Kopf und fangt leise an zu schrein,
- der Käptn wünscht einen angenehmen Trip,
bei seinem nächsten Picknick nimmt er euch als Geisel mit.
Und dann macht er euch fit und entleert euch das Glas,
und dann pumpt er das voll mit Quellwasserspaß,
ja so rein und so klar und so fresh und so fein,
die crème de la crème von Frequenz schenkt er ein:

Was!? Oh wie krass! Oh mein gott, was ist das!?
Ein komischer Freak erzählt mir was von Spaß!
Also gründlich untersucht: hat sein Ärmel ein Ass
oder ist etwa das metaphorische Fass
welches du hier aufmachst, wie ne Feier ohne Gast,
so sinnlos und flach wie'n Haus ohne Dach
- erzähl mir nix von Existenz - erzähl mir nix von Spaß!
Und nicht das du damit mein Glas wieder voll machst!
Verleih dir hier nicht eigenmächtig einfach so die Vollmacht,
so ungeniert und unverblümt den Leuten zu erzählen:

Ball flach - Herz auf, ich will euch mit Liebe quälen.

Huuuhh!
Er bringt uns Liebe, schnell erschießt ihn!

Jetzt tanzen wir uns gemeinsam ma die Sorgen ausm Kragen
und dann renn' wir auf die Straße und wir schreien unsere Fragen
volle Pulle in den Garten und ertragen
dass die Nachbarn kein Humor für Fragen haben
und verzagen nie und nimmer auch wenn wir Narben davon tragen
werde ich mich nie beklagen steht mir der Scheiß auch bis zum Kragen
würd ich immer noch ein jeden von euch Freaks auf meinen beiden unbekleideten, bescheidenen und viel zu kleinen, kunterbunten Kinderschultern tragen!
Und werd euch bis ich draufgeh mit tausenden und abertausenden Armeen von ungelösten Existenzfragen plagen

Ding ding ding runde 2 möge die bessere Frage gewinnen...

Zum Beispiel:
wieso überhaupt? Und warum? Und weshalb?
Weswegen denn all das, bin ich warm bist du kalt
bin ich doof seid ihr klug is mir schlecht, geht's mir gut,
wissen wir viel zu viel oder wissen wir nicht genug?

Ich weiß nur eins, und ich weiß dass du das auch weißt:
Bildung ist Erinnerung die meistens um sich selbst kreist!
Intelligenz hat nichts mit Gedächtnis zu tun,
hieß das 1930 nun Henne oder Huhn?
Oder Kaiser oder König oder Bauer oder Magd,
oder Land, Republik, Monarchie oder Staat?
Ich will wirklich nichts gegen Faktenwissen sagen,
doch wir müssen uns erweitern und in andere Bereiche wagen.

Denn 90 Prozent der schulischen Beschäftigung
ist Auswendig lernen ohne innere Bekräftigung
der Dinge die wir brauchen wie Mut, Intuition,
Angstbewältigung und Komunnikation,
Atemtechniken und Muskelrelaxion,
warum gibt's dass nicht als Fach, diese Dinge würden sich lohn'!

Achtung Achtung, Klasse! Nachdem wir uns jetzt alle gegenseitig an unsere eigenen Nasen gefasst haben, atmen wir einmal tief durch die Selbige ein und schreien drei mal laut: Hurra - ich bin ein fröhlicher Homo Sapiens ...

Und wenn du jetzt anfängst mir zu erzähln
bei diesem Kram würde dir der Realismus fehlen,
dann kann ich leider nicht anders reagieren als mit lachen
denn Realität ist nicht fest, Realität wird erschaffen!

Von dir und von mir und von uns und von allen,
werfen wir den Besserwisser weg und tun uns den Gefallen
einmal in diesem unserem Leben auszuprobieren,
loszulassen und die Scheiße positiv zu affirmieren.

Und geben wir nicht immer nur den anderen die Schuld
hörn auf uns selbst zu verfluchen und üben uns in Geduld,
überkommen wir all die Scheiße mit Versagen und mit Schuld,
fühlt doch mal: wir sind mit Werten überfüllt!

Entleeren wir unseren Kopf und fangen noch mal bei Null an,
werfen unser altes Leben von unseren Schultern,
nehm' wir an was wir sind und erfinden wir uns neu,
vereinen wir uns mit allem, trennen den Weizen von der Spreu.
Werden jedermanns Schüler, unser eigener Meister,
enspann' uns einmal völlig und erwecken unsere Geister ...

Und wenn die einmal wach sind willkommen im Klub,
haben wir die mal erweckt kriegen wir nie mehr genug,
ja dann machen wir uns locker denn wir wissen wir ham Zeit
denn zusammen mit den Dudes ist der Weg nicht mehr weit.

Und dann fragen wir uns Fragen gegenseitig bis wir kotzen,
Und neugeboren aus Babyaugen glotzen.
Wir machen das bis es eine Wirkung zeigt,
bis unsere Krampf sich löst und unser kranker Körper heilt,
und unser Geist vom Leid befreit sich ungeniert im Raum verteilt
und frisch gebrühten Kaffee und'n kostenlosen Keks verteilt.

Oh danke! - Zucker, Milch? - Äh beides! - Kein Problem

Und dann streicheln wir uns gegenseitig zärtlich das Hirn und:
Bieten unseren Teufeln endlich freundlich die Stirn und:
Und wir lassen sie sich lösen in nem Ball aus Licht,
wir erschaffen dass zusammen also fürchte dich nicht.

Und: Finger in die Wunde! Schwanz aufn Tisch!
Herz auf die Zunge, die Karten sind gemischt.
Wir könn' noch hundert Jahre ein auf Stolz und Ehre machen:
Du hast angefangen, nein du, lass uns n Krieg entfachen.

So komm wir doch nicht weiter das weiß doch jedes Kind
Es wird zeit für Harmonie mein Freund sonst sterben wir noch blind!
Also Feiert den Scheiß - so komisch es klingt -
und tanz einfach ab zu jedem Song der swingt,
und gib Applaus für jedes Ding das lebt,
Das augenscheinlich unbelebt und unbewegt in Ecken steht,
denn alles was man sieht ist durchdrungen von Leben,
es ist dasselbe Leben durch das Planeten schweben,
es ist das selbe Leben in den Onkels wie den Tanten,
Es ist das selbe Leben innem Strassenhydranten,
es schwingt das selbe Leben im Wasser wie im Brot
und es lebt das selbe Leben in der Freude wie der Not,
das selbe Leben tobt in Weiß und in Rot
und in Eis und in Kot und in Pflicht und Verbot
und es ist das selbe Leben im Leben wie im Tot.


In der Null wie der Eins wie im Schatten und im Licht,
im übrigen die Lösung des Rätsels lautet ...



melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 01:50
@Kotknacker
Mir gerade nicht danach Videos von einem ... Käptn Peng anzuschauen. o_O'

Zur Selbstreflektion: Man kann es auch tun, obwohl man sich selbst egal ist. Das heißt ja eben nur das man sich selbst nicht zu wichtig nimmt, aber dennoch über sich und sein handeln oder seine Motive nachdenkt. Dabei kann ich mir dennoch egal sein als Person. Ich könnte mich wahrscheinlich selbst beschreiben, nur bin ich schlichtweg zu faul, müde, antriebslos dazu. Such dir was aus. ^^


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 01:58
@Kotknacker
@SawCleaver
Vielleicht interessiert euch das:

Deterministisches Chaos

Beim deterministischen Chaos wird das Verhalten von Systemen unvorhersagbar, obwohl es durch bekannte Bewegungsabläufe vorherbestimmt (= determiniert) ist. Denn kleine Anfangsstörungen verstärken sich hier mit Laufe der Zeit.
http://www.weltderphysik.de/gebiet/theorie/chaos-und-ordnung/deterministisches-chaos/ (Archiv-Version vom 12.08.2016)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 02:00
@Koman
Kenn ich schon und finde ich recht spannend. In jedem Chaos steckt doch eine gewisse Ordnung.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 02:02
@SawCleaver
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:In jedem Chaos steckt doch eine gewisse Ordnung.
Oder: in jeder Ordnung steckt ein gewisses Chaos^^
Ja, das fand ich auch sehr interessant.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 02:04
@Koman
Das ist wieder dieses Yin Yang Prinzip, welches in einem Möbiusband endet. In sich ist alles schlüssig und abgeschlossen. Es hat einen Sinn, wird aber vom Chaos unkenntlich gemacht.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 02:14
@SawCleaver
Für mich ist das eigentlich ein Fingerzeig, das es beide Seiten gibt.
So wie Mose die Gesetze gab(Ordnung),
Gab Jesus Christus die Gnade und Wahrheit.(Chaos)

Und gib dir mal diese Aussage:
Lutherbibel 1912
Denn das Gesetz ist durch Moses gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesum Christum geworden.

Die Ringe sind UM den Planeten herUM.
jesUM ChristUM.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 02:17
@Koman
Das ergibt irgendwie keinen Sinn in meinen Augen.


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 09:36
@SawCleaver
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Das ergibt irgendwie keinen Sinn in meinen Augen.
Chaos ist eine Grenze durch die man scheinbar nicht blicken kann, weil ein begrenzter Blick die unendliche Tiefe des Ganzen, nicht erfassen kann. Chaos = "Kluft, Spalt, der unendliche leere Raum, die gestaltlose Urmasse."

"Gottes Wege sind unergründlich. Kein Anfang und kein Ende."
Doch in ihm wohnt Ordnung. Gesetz. Genauso wie in jedem scheinbaren Chaos immer Ordnung herrscht, wenn sich ein Schleier lüftet.

Diese Grenze (Chaos) ist eine Bewertung. Nicht etwas wirklich vorhandenes in dem, was man erblickt. Denn die Gestalt aus einer scheinbar gestaltlosen Masse, kommt aus sich selbst und nicht vom Betrachter, der etwas Gestaltloses interpretiert. Das Chaos löst sich auch nicht in einer Sache auf die man betrachtet, sondern im Betrachter selbst, der die Ordnung erfasst.

Deswegen, "macht euch kein Bild von Gott", denn das Bild ist aus ihm selbst. Jegliches selbst erschaffene (interpretierte) Bild, die Gott als gänze darstellen soll, ist somit nicht der gänzlichen Wirklichkeit entsprechend.

In der Hinduistischen Philosophie könnte man Chaos mit Maya vergleichen:
Insbesondere im Advaita Vedanta stellt Maya die Illusion des begrenzten, verblendeten Ich dar, das die Realität als nur psychisch und mental versteht und das wahre Selbst, Atman, das eins mit Brahman ist, nicht erkennt. Um Moksha (Erlösung) zu erreichen, muss Maya überwunden werden.
Wikipedia: Maya (Mythologie)
Atman (Sanskrit, n., आत्मन्, ātman, urspr.: Lebenshauch, Atem),
Brahman (Sanskrit, n. ब्रह्मन् brahman urspr.: Heiliges Wort, heilige Formel)

Wenn du zb. an etwas chaotisches denken möchtest, entspringt dieses scheinbar Chaotische dann nicht ursprünglich aus einem geordnetem gesetz-tem Denken?
Wie siehst du es? :)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 17:55
@Ur
Das klingt interessant, und kommt mMn auch prima ohne eine Konstante namens "Gott", "Vater" und dergleichen aus, weil das Chaos (zerstörerisch, schöpferisch, gnadenlos...) allein für sich agieren und existieren kann.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 18:18
@SawCleaver
Eine konstante gleicht ja einem Bildnis. Es gibt nur folgende: die Wege des Herrn sind unergründlich. (Chaos eben ^^)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 18:27
@Kotknacker
Nein, nein. Einem Gott soll man untertan sein, ihm eine Religion und damit Grundlage + Anhänger geben und den Glauben dann möglichst noch verbreiten oder für sich selbst definieren. Das Chaos in seiner Un- und Ordnung benötigt all dies nicht.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 18:45
@SawCleaver
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb: Einem Gott soll man untertan sein, ihm eine Religion und damit Grundlage + Anhänger geben und den Glauben dann möglichst noch verbreiten oder für sich selbst definieren. Das Chaos in seiner Un- und Ordnung benötigt all dies nicht.
Man soll sich selbst treu sein. Eine "Untertänigkeit" wird durch den eignene Authentizität bezeugt oder eben widerlegt. Ich habe ja schon mal versucht dir deinen "persönlichen Gott" nahe zu bringen, aber du hast ja aus scheinbarer "faulheit" abgeblockt. ^^ Chaos ist Chaos und Ordnung ist Ordnung. Das eine kann nicht ohne das andere existieren bzw. trägt den Samen des Gegenpols in sich. Ying Yang halt....


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 18:48
@Kotknacker
Das mit dem persönlichen Gott finde ich eher befremdlich. Wenn ich nicht an einen "echten" Gott glaube, wie kann ich dann an einen "Persönlichen" glauben? Ich kann einfach nichts in dieser Welt mit einem göttlichen Wirken in Verbindung bringen. Vieles muss so sein wie es sein soll, und einiges kann, weil es eine Konstante im großen Gefüge des Weltenchaos darstellt.

Mein Faulheit bezieht sich darauf, weil ich es müßig finde über meine Stärken und Schwächen nachzudenken. Aber nochmal zu meiner Frage: In welcher Religion fühlst du dich heimisch?


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

23.07.2016 um 19:35
@SawCleaver
Ich wollte in der Diskussion auch vermitteln, dass man auch als Atheisten gewisse Werte hoch hält und nach ihnen strebt und lebt welche man zusammengefasst in einem Wort durchaus als "Gott" bezeichnen kann oder irgendeinen x-beliebigen namen dafür geben kann.
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Mein Faulheit bezieht sich darauf, weil ich es müßig finde über meine Stärken und Schwächen nachzudenken.
Das kann ich irgendwie nur schwer nachvollziehen. Ich gehöre zu den Menschen die lieber zuhören als sich selbst reden zu hören, trotzdem kann ich jederzeit meine Stärken und Schwächen runterrasseln. Die top 5 jedenfalls. :D
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:In welcher Religion fühlst du dich heimisch?
In keiner mir bekannten.

Ich einer in der die Hanfpflanze mitunter als heiliges Sakrament gesehen wird und christliche, hermetische, gnostische, buddhistische, daoistische, sufistische, hinduistische und adonistische Elemente gleichermaßen in der Lehre vertreten sind. :D


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

24.07.2016 um 10:30
@Kotknacker
Du bist also jemand, der das Leben mit offenen Augen betrachtet und sich aus allen Lehren dieser Welt das beste herauspickt, währenddessen er gerne seine auf den Balkon gezüchteten Hanfpflanzen gießt? xD Nein, Spaß beiseite. Ich finds gut. So lange man nicht blinder Mitläufer ist, sondern sein eigenes Köpfchen gebraucht, ist alles schick. Letzteres ist auch ein Grund, warum ich Bibelfritzen nichts abgewinnen kann.

Gewisse Werte hochhalten... Was sind für mich Werte und wonach strebe ich? Ich sehe vieles mittlerweile als selbstverständlich an. Das Leben, und das damit verbundene Leid, wie auch die Freude. Niemanden etwas antun, wäre ein wert. Doch wäre ich standhaft genug dies auch mein Leben lang durchzuziehen? Wenn ich nämlich mal eben kurz darüber nachdenke was ich tun würde, sollte jemand meiner besseren Hälfte etwas zu leide tun, dann bin ich mir bei diesem Unterfangen nicht mehr so sicher.

Ich will auf dieser Welt eigentlich nur eines, und das finde ich hier kaum: Gerechtigkeit. Das ist ein guter Wert, nach dem es sich streben und zu leben lohnt. Doch die Justiz macht mir da einen fetten Strich durch die Rechnung. Vergewaltiger kommen frei, wiederum kommen Frauen auch mit Lügen diesbezüglich durch, Mörder werden mit Samthandschuhen angepackt usw. usf. Wo ich auch hinschaue, es fehlt in dieser Welt an Gerechtigkeit. Und hier wird mir gerade bewusst das dies der größte Fakt ist, warum es keinen Gott gibt, eben weil er sich "versteckt" hat und sozusagen handlungsunfähig ist.
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Das kann ich irgendwie nur schwer nachvollziehen. Ich gehöre zu den Menschen die lieber zuhören als sich selbst reden zu hören, trotzdem kann ich jederzeit meine Stärken und Schwächen runterrasseln. Die top 5 jedenfalls. :D
Hau raus, deine Top 5. ;)

Ich bin auch mal nicht mehr so faul... also... Hm... pünktlich (oder eher überpünktlich), zuverlässig, kreativ, vertrauenswürdig und flexibel. Meine Schwächen sind manchmal meine Trägheit, Unaufmerksamkeit, kann kaum bis gar nicht "nein" sagen, ich bin sehr oft dickköpfig und ungeduldig.

Nun bin ich erleuchtet. :troll:


1x zitiertmelden
Ur ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wo hat sich Gott versteckt?

24.07.2016 um 11:36
@SawCleaver
Zitat von SawCleaverSawCleaver schrieb:Das klingt interessant, und kommt mMn auch prima ohne eine Konstante namens "Gott", "Vater" und dergleichen aus, weil das Chaos (zerstörerisch, schöpferisch, gnadenlos...) allein für sich agieren und existieren kann.
Ähm... Hast du den Text auch gelesen? :D
Existiert Chaos in dir, dass schöpft, gnadenlos oder zerstörerisch ist?


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

24.07.2016 um 12:05
@Ur
Gelesen schon, wohl aber nicht richtig verstanden. :troll:
Zitat von UrUr schrieb:Existiert Chaos in dir, dass schöpft, gnadenlos oder zerstörerisch ist?
Wenn ich schreibe schon, ja. Dann trifft all das zu.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

24.07.2016 um 12:53
Gott hat sich nirgends versteckt,
sondern GENAU DAS GEGENTEIL ist der Fall:

"Gott ist zwar unsichtbar, doch an seinen Werken, der Schöpfung, haben die Menschen seit jeher seine göttliche Macht
und Größe sehen und erfahren können. Sie haben also keine Entschuldigung." -- Römerbrief 1, Vers 20

Ein Architekt oder ein guter Handwerker wird IMMER an seinen Projekten und Arbeiten erkannt und definiert,
auch wenn er persönlich nicht sichtbar sein mag... Und so ist auch Gottes unerforschliche Weisheit überall in der Schöpfung
sehr deutlich und klar zu erkennen !

Wo liegt also das Problem ?
Derselbe Vers aus einer anderen Übersetzung zeigt es :

"Denn sein unsichtbares Wesen, nämlich seine ewige Kraft und Gottheit, wird seit Erschaffung der Welt an den Werken
DURCH NACHDENKEN wahrgenommen, so daß sie keine Entschuldigung haben."

Wenn jemand WIRKLICH nachdenkt über all das Schöne und Wunderbare in der Natur, in der Tier- und Pflanzenwelt,
dann kommt er schon zu den richtigen Schlüssen in bezug auf Gott, fühlt sich zu Ihm hingezogen und gibt Ihm die
Ehre für all seine Werke !


Wenn nicht . . . ?
Na ja, dann eben nicht.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

24.07.2016 um 13:01
@Truthkeeper
Und daraus soll man nun eine Religion gründen, zumal man nicht einmal weiß ob all das überhaupt erschaffen wurde oder einfach so entstanden ist.

Das bei fast 8 Mrd. Menschen kaum einer an die Natur denkt sieht man daran das die Weltmeere mit Plastik zugemüllt sind, wir einen Haufen Scheiße in die Atmosphäre pumpen und uns über den Klimawandel wundern. Der Mensch ist zum größten Teil und im Kollektiv nun einmal Scheiße. Soll ich jetzt einen Erschaffer für sein Werk danken? Soll ich ihm danken das er diese wundervolle Welt wieder zerstört hat, indem er uns erschuf?


melden