Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaube verlieren

190 Beiträge, Schlüsselwörter: Glaube, Atheismus, Judentum, Verlieren

Glaube verlieren

09.09.2018 um 16:35
blueavian schrieb:1)Anscheinend entscheidet die Schwingung oder Liebesfähigkeit. So berichten es Astralreisende. Die höheren Ebenen erreicht man nur
durch eine gewisse Schwingung. Das glaube ich auch.
Astralreisende fantasieren sich ihre "Reisen" zusammen.
Überwiegend Drogeninduziert.
Belege dahingehend gibt es jedenfalls keine!
blueavian schrieb:Aber man kann das auch lernen und nimmt wenn man mit positiven Wesen zusammen ist auch automatisch diese Schwingung auf. Natürlich
verändert sich dann auch der Charakter ins positive. So weit ich weiß haben eher negative Magier (manche nennen sie Schwarzmagier)
Probleme in den Himmel zu kommen. Oder die werden nicht reingelassen oder können die Schwingung nicht halten.
Ich war aber selber noch nicht dort deswegen ohne Gewähr.
Was für "Schwingungen"?
Und wo hat bitteschön, je ein "Magier", seine magischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt?
Alles hanebüchener Unsinn.
blueavian schrieb:2)Ein liebender Gott der gegen den Willen von jemandem ist, liebt dann diese Person nicht. Oft ist es so, dass wenn man eingreift und jemanden hilft es gegen den Willen einer anderen Person oder Gruppe ist und zwar wenn die eine Person etwas will und die andere Person das Gegenteil will.
blueavian schrieb:Natürlich ist es auch nicht gerade mitfühlend wenn man nicht hilft. Beispiel Hitler: Man sollte eingreifen. Wenn man nicht eingreift dann gewinnen die Bösen. Natürlich greift man dann als guter ein. Nur ist das dann gegen den Willen der Bösen und bedingungslose Liebe
bedeutet für mich nicht eingreifen und sowohl die Bösen als auch die Guten zu lieben.
Das ist mit das unterirdischste was ich hier je gelesen habe.


melden
Anzeige

Glaube verlieren

09.09.2018 um 23:39
Bei mir war es umgekehrt, d. h. als es mir vor vielen Jahren sehr schlecht ging, da verlor ich nicht den Glauben,sondern ich fand zum Glauben an Jesus. Schon einige Zeit vorher war ich auf der Suche nach dem Sinn des Lebens....als ich 22 Jahre alt war, fiel ich in eine tiefe Krise...und in dieser Krise begann ich zu beten und schrie zu Gott, er möge mir doch zeigen, dass es ihn wirklich gibt.
Alles genau zu beschreiben, was ich dann erlebte, würde hier den Rahmen sprengen, aber kurz gesagt: Ich erfuhr seine liebende Nähe und Hilfe. Das Gebet ist mir zu einem Herzensbedürfnis geworden, im Gebet erfahre ich diese Nähe Gottes und bekomme wieder Kraft, um weiterzugehen. Ich durfte die Heilung tiefer Verletzungen meines Herzens und meiner Seele erleben.
Gott hat uns nicht zugesagt, dass er uns vor allen Schwierigkeiten bewahren wird, aber wenn wir uns ihm täglich neu anvertrauen, wird er uns die Kraft geben und uns niemals verlassen!❤❤❤ Und dafür bin ich unendlich dankbar!!!❤❤❤


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 11:51
@lexa
Wenn es keinen Gott gibt, ist der Mensch das Zufallsprodukt einer Evolution.
Zweifellos für viele Menschen ein verlockender Gedanke, hat nur einen Fehler:

1.) Der Bauplan für jeden noch so primitiven Einzeller ist in seinem genetischen Code verankert, und JEDER genetische Code erfüllt die strengsten Kriterien für "Information". Das bestreitet auch kein Biologe. Deshalb wird auch ganz selbstverständlich von DNA-Informationen gesprochen. Hier zum Beispiel:
"The information in DNA is stored as a code made up of four chemical bases: adenine (A), guanine (G), cytosine (C), and thymine (T)."

2.) Umgangssprachlich ist Information als Wissen definiert, welches aus Experimenten, Studium oder Instruktion entsteht.
Hier zum Beispiel: https://duckduckgo.com/?q=information+definition&t=h_&ia=definition

4.) Die Informationstheorie sagt noch mehr, aber nichts was dieser einfachen umgangssprachlichen Definition widersprechen würde:
Wikipedia: Information

3.) Das bedeutet dass nur jemand Information generieren (oder auch an jemand anderen weitergeben) kann, der intelligent genug ist um diese Information zu formulieren, zu verstehen, zu verarbeiten usw.

4.) Also muss bereits der allererste primitive DNA-Strang auf diesem Planeten dadurch entstanden sein dass jemand wusste, wie dieser Strang beschaffen sein muss um einen primitiven einzelligen vitalen Organismus zu erzeugen.

5.) Der Beweis entsteht nicht nur aus dieser schlichten Logik, sondern auch aus der Tatsache dass man beliebig viele Versuche machen kann und nie durch Zufall einen DNA-Strang erhält, indem man Wasserstoff, Sauerstoff, Stickstoff und Phosphor in x-beliebigen Mengen in ein Reagenzglas füllt und jeder nur denkbaren x-beliebigen Kombination von Einflüssen aussetzt (Temperatur, Elektrizität, Strahlung usw.).

6.) Dieser Versuch gleicht nämlich dem Versuch, einen Sack mit einer Milliarde Bausteinen aus einem Hubschrauber auszuschütten und zu erwarten, dass die Bausteine bei milliardenfacher Wiederholung dieses Versuchs irgendwann rein zufällig eine bis ins letzte Detail genaue Deutschlandkarte entsteht (Blauer Bauklotz = Haus, roter Bauklotz = Mensch, grüner Bauklotz = Baum usw., und alle müssen genau am richtigen Platz liegen.

7.) Und selbst wenn man glaubt dass das eines Tages rein zufällig passieren würde, hätte man nur bewiesen dass es rein zufällig klappt wenn jemand den Sack ausschüttet. Das nächste Problem wäre also dass der Sack sich von selbst ausschüttet, der Hubschrauber von selbst startet usw., und damit übertragen wir die Analogie von der Entstehung des Lebens auf der Erde auf die Entstehung der Erde und des ganzen Universums selbst auf eine noch weniger wahrscheinliche Zufälligkeit.

Kurz gesagt: Sorry, aber der Atheismus scheitert an sich selbst indem man nur das glaubt was man für wissenschaftlich beweisbar oder logisch begründbar hält. Und die Zufalls-Theorie ist weder das eine noch das andere.

Eine GANZ andere Frage ist, warum Gott sich (wenn es ihn denn gibt) offenbar ganz anders verhält als wir das oft von ihm erwarten oder uns von ihm wünschen.


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 12:18
Dennis75 schrieb:Also muss bereits der allererste primitive DNA-Strang auf diesem Planeten dadurch entstanden sein dass jemand wusste, wie dieser Strang beschaffen sein muss um einen primitiven einzelligen vitalen Organismus zu erzeugen.
Das ist Abiogenese und hat nichts mit Evolution zu tun.
Die Evolution ist augezeichnet belegt.
Dennis75 schrieb: beliebig viele Versuche machen kann und nie durch Zufall einen DNA-Strang erhält
"wir wissen nicht, wie Abiogenese funktioniert. Also war es Gott".

"wir wissen nicht, wer der Mörder ist. Also war es der Gärtner"

"wir wissen nicht, welcher Tag heute ist. Also ist heute Freitag"


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 14:31
@Kybela
DNA-Information ist Information. Information verlangt einen Sender und entsteht nicht von selbst, genau wie Mord einen Mörder erfordert und nicht von selbst passiert. Punkt.

Über das WER kann man reden.
Kybela schrieb:Die Evolution ist augezeichnet belegt.
Ein Beispiel?


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 14:40
@Dennis75
Wie @Kybela schon schrieb, die Evolutionstheorie befasst sich mit der Vielfalt des Lebens. Du schreibst aber über die Entstehung des Lebens.
Dennis75 schrieb:DNA-Information ist Information. Information verlangt einen Sender und entsteht nicht von selbst, genau wie Mord einen Mörder erfordert und nicht von selbst passiert. Punkt.

Über das WER kann man reden.
Wie ist denn nun Gott entstanden? Er oder Sie kann nicht durch Zufall entstanden sein, dafür ist die Information zu komplex.
Gib mal ein Beispiel wie das vonstatten ging. Er kann ja nicht schon immer da gewesen sein das ist ja unmöglich:
Dennis75 schrieb:4.) Also muss bereits der allererste primitive DNA-Strang auf diesem Planeten dadurch entstanden sein dass jemand wusste, wie dieser Strang beschaffen sein muss um einen primitiven einzelligen vitalen Organismus zu erzeugen.


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 15:13
Dennis75 schrieb:Ein Beispiel?
Wikipedia: Evolution

Was genau willst du wissen?


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 15:27
Dennis75 schrieb:Zufalls-Theorie ist weder das eine noch das andere.
du glaubst, dass zB das Auge sich nicht durch Zufall entwickeln kann?


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 15:44
Oh ,Mann es gibt diese art Gott nicht ,ihr Kinder!


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 15:48
Von meiner Familie sind 95% ausgelöschst wurden im 2.Weltkrieg ,obwohl sie an diesen Gott glaubten...
mich kann das Arschloch mal kreuzweise wenn es ihn gibt *oh ja von einem Blitz getroffen werden,wäre auch episch*
ist bis jetzt nicht passiert...


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 15:54
egal wie ich ihn verflucht habe...es gibt ih nicht..Faktum!


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:24
@Kybela
@Snowman_one

Diese Fragen sind von A bis Z gegenstandslos.

DNA-Code ist Information.

Information verlangt einen Sender der absichtsvoll handelt und fähig ist, diese Information in konkretem Code zu formulieren.

Die Quellen woher wir diese diese Naturgesetze kennen hatte ich bereits genannt.

Widerlegt mir das, nennt mir EINEN Wissenschaftler der zeigt dass Information keinen intelligenten Sender braucht oder zufällig entsteht,
dann wissen wir dass diese Naturgesetze ungültig sind und sehen weiter.

Bis dahin diskutiere ich nur auf Basis anerkannter Naturgesetze.


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:29
oh nein..nicht so einer...*mir geht nichts mehr auf die nerven*


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:30
@Nimmermehr
Habe ich dir irgendwas getan?


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:33
reagiere mittlerweile gegen empirische Vertreter ..irgendwelcher Wissensschaften..ähnlich wie bei Religion..bekomme da Ausschlag


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:36
@Nimmermehr
Also wenn du weder von Wissenschaft noch von Religion was hören willst... was genau erhoffst du dir von diesem Thread?
(Ist aber vielleicht schon Off Topic, also bestehe ich nicht auf einer Antwort.)


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:38
Eigenständiges Nachdenken und kombinieren..auf .Fakten basierende Theorien..etc.


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:40
@Nimmermehr
Eine auf Fakten basierende Theorie habe ich dir genannt:
Information braucht einen Sender.
Das gilt so lange bis das Gegenteil bewiesen ist, nicht nur für die gesamte Wissenschaftsgemeinde (die das übrigens nicht bestreitet) sondern auch für dich und mich.

Zwangsläufig gibt es so lange BIS das Gegenteil bewiesen ist nicht mehr die Frage OB jemand die erste Urzelle intelligent und absichtsvoll programmiert hat, sondern nur noch WER.


melden

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:42
hab ich nicht gelesen..was hat DNA in einem Thread über Religion zu tun?


melden
Anzeige

Glaube verlieren

10.09.2018 um 16:45
@Nimmermehr

Das habe ich @lexa geschrieben weil er oder sie gesagt hat: "Ich glaube nicht mehr an Gott".
Meine Antwort: So lange bis bewiesen ist dass DNA-Code keine Information ist oder dass Information keinen intelligenten Sender braucht, zwingt uns dieses Naturgesetz zu der Annahme dass die erste Urzelle nicht zufällig oder zwangsläufig sondern absichtlich entstand.


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden