Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 14:30
Kann ich dir nicht sagen! Da ich diese Übersetzung nicht besitze. Jedoch handelt es sich bei dieser Ausgabe um eine Übersetzung von der Ahmadiyya Muslim Jamaat. Die Ahmadiyya ist ein musl. Sekte.

1. Wenn Allahs Hilfe kommt und der Sieg
2. Und du die Menschen in Scharen in Allahs Religion eintreten siehst,
3. Dann lobpreise deinen Herrn und bitte Ihn um Verzeihung. Wahrlich, Er vergibt dem, der sich (Ihm) in Reue zuwendet.



melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 14:40
"Wir ließen Jesus, den Sohn der Maria, in ihren [der Propheten] Spuren folgen, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war; und Wir gaben ihm das Evangelium, worin Führung und Licht war, zur Erfüllung dessen, was schon vor ihm in der Thora war, eine Führung und Ermahnung für die Gottesfürchtigen. Es soll das Volk des Evangeliums richten nach dem, was Allah darin offenbart hat; wer nicht nach dem richtet, was Allah hinabgesandt hat - das sind die Empörer"
5. Sure Vers 47, 48


Ist aus dieser Übersetzung die ich (also nur Verse) von einem Bekannten bekommen habe. Nicht grad der Verfecheter von Muslimen.



Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 14:47
@SamaelCrowley

>>>Ist aus dieser Übersetzung die ich (also nur Verse) von einem Bekannten bekommen habe. Nicht grad der Verfecheter von Muslimen. <<<

Hat ja auch keiner behauptet.

"Frieden!" - der Gruß eines barmherzigen Herrn.(36:58)




melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 14:52
Ich meinte meinen Bekannten

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden
amina ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 16:51
Salamolleikum und Gruesse an Alle Beteiligten dieser Diskussion.
Habe heute zufällig diese Forum gefunden. Eure Diskussion hat mich sehr fasziniert und gerne möchte ich mehr mitreden. Aber ........... mehr als 70 Seiten muss ich lesen um dann auf dem neusten Stand zu sein. Leider habe ich nicht so viel Zeit und werde einige Tage brauchen.
Das Thema ist finde ich sehr interessant und wichtig. Auf den ersten Seiten habe ich eines vermisst. bei den Beiträgen wurden keine "handfesten " Argumente angegeben. Jeder sagt Seine Meinung, was auch richtig ist, aber ich vermisse etwas mehr Wissenschaft. Bibel sowie der Koran sind 2 Werke die Allen Überall frei zugänglich sind. Jeder kann sie lesen, sie erforschen. Lasst uns doch dann mehr sachlich an die Themen gehen.
Ihr seid oft der Meinung man müsste diese Beiden Bücher beurteilen, welches Buch ist wichtiger, welches Buch ist wahr, ist es moderner als das andere, usw...
Es ist aber immer sehr allgemein, findet ihr nicht. Vergleicht doch ein bestimmtes Thema, das in den beiden Büchern steht und reden wir dann über die Ergebnisse .... das würde mich interessieren.
Das wäre dann etwas "handfester". Ich möchte auch nicht das Klischee nähren und ein Thema vorschlagen das wir als"typisch " bezeichnen könnten , wie das Thema Kopftuch oder Djihad oder warum die Frauen 20 meter hinter ihrem mann mit 5 Aldi Tüten laufen müssen, oder warum manche menschen sich selbst umbringen und dabei andere mitreissen schuldig oder unschuldig.....usw..... denn darüber gibt es schon viel gesagtes in anderen Räumen.
Wenn Ihr erlaubt ich habe einen anderen vorschlag, und ich denke es passt zu dem Thema.
Vergleichen wir doch die Bücher auf einem Wissenschaftlichen Wege.
Wenn wir nur auf ein Thema konzentriert sind können wir vielleicht besser über bestimmte punkte sprechen , denn da kann man argumentieren. Die Unterschiede werden dann auch deutlich klarer.
Was sagt die Bibel zu bestimmten Themen was aber der Koran.
Ich möchte ein Thema vorschlagen: Die Schöpfung der Welt, Schöpfung der Himmel und der Erde.
Ich bin gerade dabei diese Thema selbst zu vertiefen und freue mich dass ich es auch mit Euch erforschen kann. man lernt ja nie aus, und in der Gruppe lernt es sich besser.

was haltet IHR davon???


melden
samcrowley Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 16:58
@amina


Dein Beitrag in allen Ehren und er ist wirklich super.
Aber wenn du dir die Mühe machst und alle Seiten liest wirst du feststellen das das nicht auf Anhieb klappt.

"Vergleichen wir doch die Bücher auf einem Wissenschaftlichen Wege"

Der eine sieht Wunder eher im Glauben des Buches und der andere versucht es absurdum zu tun weil es wissenschaftlich nicht möglich ist.

Ich habe nur diesen einen Satz rausgegriffen bei dir aber der füllt schon ganze 2 Seiten bei diesem Threat wenn nicht sogar noch mehr.

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 17:09
@Core

>>>Mit welcher Arroganz hier manche Moslems ans Werk gehen.<<<

- Ich würde das Selbstbewusste Muslime nennen.

>>>Sie verteufeln Demokratie,<<<

- Also ich habe hier die Demokratie nie verteufelt, ich habe nur oft ihre negativen Eigenschaften bzw. ihre Schwächen aufgezeigt die ihr nicht sehen wollt, die Demokratie ist für mich eine mögliche Staatsform, aber nicht die einzige die in Frage kommt. Ich bin also offen für neue Ideen, ihr dagegen seid es die alles verteufeln was nicht demokratisch ist.

>>>freie Persönlichkeitsentfaltung (z.B. Atheismus)<<<

- Immer noch die klassischen Vorwürfe? Du musst eine fragwürdige denkweise haben wenn du glaubst das freie Persönlichkeitsentfaltung nicht islamisch sein kann. Ihr prangert unsere islamischen Ansichten hier auch an, ich könnte jetzt auch kommen und ganz einfach sagen das ihr gegen unsere Persönlichkeitsentfaltung seid.
Ersetze den Satz "z.B. Atheismus" einfach mal durch "z.B. Islam".

>>>und besitzen gleichzeitig die Frechheit hier auf ein angebliches Recht zu pochen, "islamische Prinzipien" einzufordern.<<<

- Ich rede von den deutschen Muslimen, es ist einfach logisch und richtig das sie ein Recht darauf haben in ihrem nicht islamischen Land islamische Prinzipien zu fordern bzw. ihre islamische Meinung frei zu äußern. Dei den ausländischen Muslimen kann man noch sagen dasss das Gäste sind und nicht solche Rechte haben, aber das trifft eben nicht auf die deutschen Muslime.
Warum sollte das also eine Frechheit sein?

>>>Einen Scheissdreck habt ihr! Ihr habt das Recht, eure Religion hier auszuüben, d.h. Moscheen bauen und beten. Sonst nix, da 99% euer "Prinzipien" verfassungswidrig sind!<<<

- So was ist dann wohl ein atheistischer Dogma. Wenn in der Verfassung was falsch sein sollte ist auch egal, ihr werdet dann ewig danach leben weil eure Verfassungs Dogma die Verfassung für unfehlbar erklärt hat. <- Ironie.
Und bei dieser völlig verständlichen Kritik könnt ihr vermutlich mir nur Verfassungsfeindlichkeit vorwerfen ungeachtet dessen das meine Kritik sehr wohl richtig ist und das die Verfassung niemals unfehlbar sein kann weil sie von Menschen geschrieben wurde, sie kann meistens auch soweit ich weiß durch Volksentscheidung oder so teilweise abgeändert werden.
Von daher ist es völlig unpassend mit dem Argument zu kommen "das verstößt gegen unsere Verfassung", vielmehr muss man erklären was an den neuen Ideen schlecht sein soll die gegen die Verfassung vieleicht wiedersprechen.
UND mich würde interessieren welche wichtigen Grundsätze der Verfassung nicht mit dem Islam vereinbar sind, kannst du mich da aufklären?

Ich hoffe das ich von dir (oder auch anderen) eine sachliche Antwort bekomme auf diese Kritik an eurem System.

Und das ich mich in diesem Land seid mehr als 10 Jahren an die Gesetze halten müsste euch doch schon zeigen das ich eure ganzen Prinzipien respektiere, doch ihr könnt mich nicht dafür verurteilen das ich andere Prinzipien vertrete und diese in verschiedenen Diskussionen selbstverständlich befürworte bzw. vertrete. Mich deshalb sowort als einen Feind eures System zu sehen zeigt wie es wirklich hier mit der freien Meinungsäußerung aussieht und mit der Religionsfreiheit (meine Prinzipien resultieren ja größtenteils aus der Religion).
Ich bin für ein friedliches miteinander, es muss erlaubt sein seine Prinzipien friedlich zu fordern.

Und ich zeige auch Verständnis (was wieder mal anscheinend niemand sehen will) weil ich sage, ok, die Ausländer mögen nicht alles fordern dürfen weil sie sozusagen nur Gäste in diesem Land sind, aber die deutschen Muslime haben das Recht darauf ihr Land mitzugestalten.


Abu Hurayra (r) überliefert, daß der Prophet (s) sagte: "Wahrer Reichtum, nicht Reichtum an Besitz, sondern wahrer Reichtum ist im Herzen."


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 18:26
@jafrael

>>>Es kann SO verstanden werden:<<<

- Das sollte aber so verstanden werden wie ich das geschrieben habe.

>>>Ihr seid hier um uns von unserer unislamischen Lebensweise zu "befreien"!<<<

- Denken, denken und nochmal denken bitte. Muslime sind nicht hier um unislamische Sachen anzuprangern, die Muslime sind von den muslimischen Ländern meistens nur deshalb hier weil sie hier arbeit haben und besser leben können oder weil sie in ihrem Land verfolgt und unterdrückt wurden. Meine Eltern kamen hier hin damit wir ein besseres Leben haben.
Also sind wir Muslime nun hier, und nur weil wir jetzt unsere islamische Meinung äußern und natürlich die dinge anprangern die uns nicht gefallen ist das für euch so als ob wir da sind um euch von eurer unislamischen Lebensweise zu "befreien" ????????????????????????
Wenn ihr dinge in der islamischen Welt anprangert denken wir auch nicht das ihr uns "befreien" wollt. Wnd es sind westliche Staaten die in kürzester Zeit in zwei muslimische Länder eingefallen sind um die Muslime zu "befreien" unzwar von den Verbrechern und Diktatoren die sie mal selber finanziert haben und für ihre zwecke genutzt haben.

>>>Ihr seid hier um HIER islamische Prinzipien zu fordern!<<<

- DESWEGEN sind wir NICHT hier, aber wir sind hier! und äußern unsere Meinung und unsere Wünsche in dem möglichen Rahmen.

>>>DAS macht böses Blut, Lightstorm. Und Deine Glaubensbrüder, die hier in Frieden leben möchten, sollten mal ein paar ernste Worte mit Dir reden.<<<

- Warum??? ich von meiner Seite aus will friedlich leben, wollt ihr mich angreifen nur weil ich die islamischen Ansichten äußere dem so gut wie jeder Muslim der über seine Religion bescheid weiß auch zustimmen würde?

>>>Denn ich weiß ja inzwischen recht gut was DU als unislamisch anprangerst: Demokratie, Toleranz, Menschen- und Frauenrechte. Alles das was Neonazis hier auch nicht passt!<<<

- Ach ich sehe schon ich muss mich immer wieder wiederholen.

Demokratie -> Eine funktionsfähige Staatsform mit Vorteilen und Nachteilen, ich habe nix gegen eure Demokratie hier, aber ich vertrete Alternative Staatsformen aber schließe die Demokratie nicht aus, mir geht es darum das man eine Staasform in muslimischen Ländenr anwendet die dem Islam nicht wiederspricht, wenn dies auch teilweise demokratisch sein kann finde ich das auch nicht schlim.

Toleranz -> Warum verstehst du nicht das dies von jedem Menschen anders definiert werden kann, du hast doch selber immer wieder die Sachen aufgeschrieben die in diesem Land nicht erwänscht sind, das ist Intoleranz! also könnte ich auch sagen das ihr Intolerant sein, diese Intoleranz Vorwurf zieht bei mir nicht weil ich weiß das ere Vorstellung von Toleranz keine Allgemeingültigkeit hat. Du könntest höchstens also sagen das ich teilweise gegen eure Vorstellung von Toleranz bin.

Menschen- und Frauenrechte -> Wie ich dir schon mal gesagt habe gibt es für mich westliche sowie islam ische Menschenrechte und ich finde auch das die meisten westlichen Menschenrechte dem Islam auch nicht wiedersprechen.
Erzähl mir nichts von Frauenrechten, ich kenne die misstände in der islamischen Welt und hätte ich die Kraft würde ich es gern versuchen zu ändern, ich selber kann auch sagen das ich meine Frau niemals schlecht behandeln würde, ich würde sie niemals zu etwas zwingen, wenn sie was unislamisches macht würde ich es vermutlich natürlich kritisieren aber niemals sie zwingen nach meiner Vorstellung zu leben. Ich hasse Männer die ihre Frauen unterdrücken, sie immer nur im Haushalt arbeiten lassen, sie nicht mitreden lassen, und Männer die ihre Frauen schlagen brauch ich ja nicht zu erwähnen, sind für mich hoffnungslose Idioten.









@buddel

>>>ich finde das auch langsam nicht mehr witzig.
höre auf, gewalt gegen menschen gut zu heissen.<<<

- Wo heiße ich Gewalt gegen Menschen gut? Weil ich den sturz des pakistanischen Diktators wünsche? Wünschst du dir das auch nicht das die Diktaturen auf der ganzen Welt möglichst friedlich von ihrem Volk gestürzt werden?







@gsb23

>>>du bist auf dem besten Wege dich zu radikalisieren.<<<

- Nur weil ich sage das deutsche Muslime das Recht haben ihr Land mitzugestalten?

>>>Das ist sehr schade, denn es belegt die These, dass Konvertiten die
schlimmsten Muslime sind...<<<

- Ich glaube nicht. Ohne die Araber jetzt beleidigen zu wollen (unter ihnen sind viele fromme Muslime, sind allgemein ein recht religiöses Volk, mashallah!) man sieht doch das die ganzen Terrororganisationen arabischer Herkunft sind und auch sind die ganzen Selbstmordattentäter keine Konvertiten.

>>>Nimm dir bitte kein Beispiel am Lebensweg des
Mohammed Bouyeri. Er wollte sterben. Warum hat er sich nicht einfach in
irgendeinem Kellerloch erhängt? Ja, du und ich, wir wissen, warum - weil er für
Allah sterben wollte. Diese Todessehnsucht in eurer Religion ist es, die sie
suspekt macht und ihre Anhänger zum Terror verleitet. Nichtsdestotrotz hat der
Koran recht. Es steht alles drin, was man nach aussen hin sehen kann.<<<

- Nein ich sehe das nicht so, der Grund für den Terrorismus gegen den Westen liegt in der Politik des Westens gegenüber den Muslimen, das macht viele Muslime wütend und die ganz strengen werden zunehmend Radikaler, natürlich finden sie dann in der Religion eine gewisse Verdeidigungsposition, mit der Rechtfertigung mit dem Koran erscheint ihnen ihre Tat gerechtfertigt, das sind halt Menschen die den Islam nur so sehen wie es ihrem Wunschdenken entspricht, denn in Wirklichkeit verurteilt der Islam den Gewalt gegen Unschuldige Menschen.

Weißt du aber was ich glaube, ich glaube diese Gruppen wollen auch mit diesen feigen Anschlägen aufsehen erregen. Die Medien helfen ihnen ja da unbewusst kräftig, sie sehen bestimmt im TV ihre Tat und sind stolz weil sie für große unruhe gesorgt haben, die Medien geben diesen Gruppen eine gewisse Macht und Wichtigkeit wenn man die Anschläge extrem dramatisch darstellt.
Ich will natürlich nicht sagen die Medien sollen über die Anschläge schweigen, aber wie die das wieder wegen dem Anschlag in London gemacht hat, man macht daraus eine große Dramatik das die Terroristen mit sicherheit unendlich befriedigt und sie zu neuen Anschlägen verführt. Verstehst du wie ich das meine? hoffe ich mal.


Abu Hurayra (r) überliefert, daß der Prophet (s) sagte: "Wahrer Reichtum, nicht Reichtum an Besitz, sondern wahrer Reichtum ist im Herzen."


melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 23:51
"@gsb23
Sagt dir der Name Hazrat Mirza Nasir Ahmad was ???"

Hallo Samael,

nein, von diesem Mann habe ich noch nichts gehört oder gelesen. Finde ich aber interessant, wie sich diese Sekte des Islam mit dem Koran auseinandersetzt. Danke für deinen Hinweis. Ich habe dazu mal das Glaubensbekenntnis/Lehre dieser Vereinigung gefunden.

"Oh ihr Gelehrten unter den Muslimen! Seid nicht so voreilig, mich als falsch zu verwerfen! Es gibt viele tiefe Geheimnisse, die der Mensch nicht sofort und alle auf einmal verstehen kann. Ihr sollt also nicht zum Voraus bereit sein, etwas für euch Neues – kaum habt ihr es gehört – schon zu verwerfen, denn das ist nicht der Weg der Rechtschaffenheit. Hätte es unter euch keine Irrtümer gegeben, und hättet ihr gewisse Ahadith nicht in einem entgegengesetzten Sinn ausgelegt, dann wäre die Ankunft des Verheißenen Messias, als ein Richter unter euch, überflüssig gewesen. Die Mission, die ihr dieser Ankunft beimeßt, nämlich, daß er seine Kräfte mit denen des „Mahdi“ vereinigen würde, um durch Krieg alle Leute zwangsweise zum Islam zu bekehren, dieser Glaube bringt dem Islam nur Schande. Wo steht überhaupt im Qur-ân geschrieben, daß Krieg für die zwangsweise Verbreitung der Religion zulässig sei? Im Gegenteil, wir finden, daß Allah im Heiligen Buch sagt:

„In Glaubensdingen gibt es keinen Zwang.“ (2:257)

Woher denn also sollte der Messias, Sohn der Maria, das Recht bekommen, andere Menschen mit Gewalt zum Islam zu bekehren? Der ganze Qur-ân ist voll von Versen, die lehren, daß es in Religionsfragen keinen Zwang geben darf; und es ist absolut klar, daß wenn der Heilige Prophet das Schwert zog, er das nicht zur Verbreitung des Islams tat, sondern: 1. Als eine gebührende Bestrafung derjenigen, die eine große Anzahl von Muslimen getötet und viele andere Muslime von ihren Heimstätten vertrieben hatten. Wir lesen darüber im Heiligen Buche:

„Erlaubt wurde jenen, die kämpfen, denn sie sind unterdrückt worden, und Allah hat wahrlich die Macht, ihnen zu helfen (trotz der Übermacht ihrer Feinde).“ (22:40)

2. Oder diese Kriege waren defensiv und richteten sich gegen Leute, die jeden Stein umdrehten, um den Islam auszutilgen und durch Waffengewalt seine Verbreitung aufzuhalten.

3. Oder jene Kriege wurden von Muslimen geführt, um die rechtmäßige Freiheit wiederherzustellen.

Abgesehen von Feldzügen, die für eines dieser drei Ziele unternommen wurden, führten der Heilige Prophet und seine Khalifa keinen Krieg. Im Gegenteil: Bevor der Islam zur Selbstverteidigung die Waffen ergriff, erduldete er die Unterdrückung gegen ihn mit einer Seelenstärke, für die es in der Geschichte anderer Völker kein Beispiel gibt. Welcher Art Messias und Mahdi würden also denn diese sein, die ihre Mission damit einleiten würden, ihren Widersacher von Anfang an das Recht auf das Schwert zu verschaffen?" Nachzulesen hier: http://www.ahmadiyya.de/library/unsereLehre.html (Archiv-Version vom 03.11.2005)

Samael, was hältst du davon?

Gruß


Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

27.07.2005 um 23:56
"Vergleichen wir doch die Bücher auf einem Wissenschaftlichen Wege.
Wenn wir nur auf ein Thema konzentriert sind können wir vielleicht besser über bestimmte punkte sprechen , denn da kann man argumentieren. Die Unterschiede werden dann auch deutlich klarer.
Was sagt die Bibel zu bestimmten Themen was aber der Koran.
Ich möchte ein Thema vorschlagen: Die Schöpfung der Welt, Schöpfung der Himmel und der Erde.
Ich bin gerade dabei diese Thema selbst zu vertiefen und freue mich dass ich es auch mit Euch erforschen kann. man lernt ja nie aus, und in der Gruppe lernt es sich besser. "


Hallo Amina,

schreib doch einfach was zum Thema. Ist schon ok, wenn du dir ein bestimmtes Gebiet ausgesucht hast, dann schreib einfach drauf los. Wer weiss, wie sich die Diskussion entwickelt, wenn du mitmachst. Soweit ich das hier feststellen kann, lernen wir alle gern dazu. :)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 00:08
"Nur weil ich sage das deutsche Muslime das Recht haben ihr Land mitzugestalten?"

Lightstorm,

nun hast du dich doch noch etwas dezenter ausgedrückt. Prima! :)

"Weißt du aber was ich glaube, ich glaube diese Gruppen wollen auch mit diesen feigen Anschlägen aufsehen erregen. Die Medien helfen ihnen ja da unbewusst kräftig, sie sehen bestimmt im TV ihre Tat und sind stolz weil sie für große unruhe gesorgt haben, die Medien geben diesen Gruppen eine gewisse Macht und Wichtigkeit wenn man die Anschläge extrem dramatisch darstellt.
Ich will natürlich nicht sagen die Medien sollen über die Anschläge schweigen, aber wie die das wieder wegen dem Anschlag in London gemacht hat, man macht daraus eine große Dramatik das die Terroristen mit sicherheit unendlich befriedigt und sie zu neuen Anschlägen verführt. Verstehst du wie ich das meine? hoffe ich mal. "

Ja Lightstorm, da gebe ich dir ausnahmslos recht. Die terroristischen Gruppen wollen Aufmerksankeit erregen und sich dicke tun. Nun ja, das hilft alles nichts. Wenn sie "erfolgreich" waren, können sie ihren tollen Erfolg leider nicht mehr im TV beklatschen, weil sie ja tot sind. Dumm gelaufen....Aber, die übrigen Muslime, die ebenfalls ein wenig Neigung zu Selbstmordattentaten verspüren, die klatschen noch und gehen dann ihren Weg zu Allah...Die Medien - da sagst du was - der Sender Al Dschasira ist ja eigens dafür umgestaltet worden, um die Super-Meldungen der Terrormuslime auch überall zu verbreiten. Man sollte diesen Sender einfach schliessen. Oder ist er schon geschlossen worden? Habe länger nichts mehr vom Sprachrohr der Osama-bin-Ladens vernommen...

Ich hoffe, dir gehts ansonsten gut und freue mich auf weitere Meinungsunterschiede. ;)

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 00:12
Lightstorm,

vielleicht schaust du heute Nacht ja nochmal hier rein...Ich habe mal eine Frage an dich persönlich, weil ich glaube, du kannst sie beantworten. Was denkst du, warum lieben diese Muslime, die sich in die Luft sprengen, das Leben so wenig? Warum leben sie nicht nach den Geboten Gottes? Warum lieben sie den Tod so sehr?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:01
@gsb23

>>>Was denkst du, warum lieben diese Muslime, die sich in die Luft sprengen, das Leben so wenig? Warum leben sie nicht nach den Geboten Gottes? Warum lieben sie den Tod so sehr?<<<

- Ich frage mich auch immer warum sich hochjagen wenn es doch Kinderleicht ist Fernzünder oder Zeitzünder zu bauen. Ich vermute das diese Menschen die sich in die Luft jagen keine große Freude am Leben haben, ich vermute das es oft Menschen mit Depressionen sind oder Menschen die sehr viel leid ertragen haben oder wirklich einfach nur Fanatiker, aber ich denke die meisten sind depressiv und suchen nach einer Lösung. Die Terrororganisationen erzählen dann solchen Leuten das sie im Paradies wieder sehr glücklich werden können wenn sie für Allah sterben.
Dies stimmt ja auch, ein Muslim kommt (so Gott will) ins Paradies wenn er stirbt wärend er sich für den Islam bzw. für die Muslime eingesetzt hat. Nur diese Terrororganisationen hängen eine Bombe um solche Leute und sagen gehe unter die Zivilisten und jage dich hoch. Der knackpunkt ist also das diese Menschen die damit unschuldige Zivilisten töten sich nicht für die Sache des Islams einsetzen, sie verstößten ja somit gegen das strenge Verbot keine Unschuldigen zu töten, mal davon abgesehen das solche Morde an Zivilisten doch überhaupt keine Lösung bringen, im Palästina-Israel Konflikt versucht man ja seid mehr als 50 Jahren mit solchen Anschlägen Ziele zu erreichen, doch Israel wird immer stärker und die Palästinenser immer schwächer, ich hoffe das die irgendwann kapieren das es so nicht geht und wären sie so große fromme Muslime dann würden sie auch keine Unschuldigen töten.

Der Grund für den Terror ist also einfach nur leid, hass, aggression... und nicht eine korrekte islamische Überzeugung, die Terrorgruppen schaffen es aber diesen Menschen einzureden das es islamisch richtig und gut ist sich unter Menschenmengen hochzujagen, und in ihrem hass und leid glauben sie schnell daran weil die hoffnung auf das Paradies sie tröstet, aber im schlimmsten Fall kommen diese Menschen in die Hölle wenn Allah ihnen nicht vergibt. Der Mensch neigt immer zu brutalen Verbrechen wenn er nicht mit rechtem handeln sein Ziel erreicht.


Keine von diesen versuchten Erklärungsversuche soll aber den Terrorismus entschuldigen bzw. rechtfertigen, ich denke man muss in solchen Konfliktgebieten den Menschen versuchen beizubringen das ihre art des Widerstandes nicht islamisch ist, nicht nur aus islamischer Sicht, es ist grundsäzlich für jeden guten Menschen ein Verbrechen.
Aber es ist nicht leicht, denn der leid, hass und die nachfolgende aggression machen es fast unmöglich das man klar denkt, das ist aber eine voraussetzung dafür um sich an die islamischen Prinzipien zu halten.

Man müsste jene aufhalten die diesen Menschen erzählen das es islamisch korrekt ist wenn sie sich mit einer Bombe unter Menschen töten. Aber gleichzeitig ist es notwendig das es andere Widerstandskräfte gibt, sonst geht das nicht, man muss realistisch bleiben, den Widerstand wird es geben (ich meine hier jetzt als Beispiel den Palästina-Israel Konflikt). Der hass und die wut müssen sich in einem gerechtfertigen Widerstand ohne Terrorismus entladen können, ist diese Möglichkeit nicht gegeben werden Terrororganisationen für diese Menschen die einzige Möglichkeit sein ihrem wut freien lauf zu geben.


Das sind meine Gedanken dazu, ich weiß nicht ob sie richtig sind, es gibt viele Erklärungsversuche, vieleicht trifft vieles zu, jedenfalls denke ich so.

Abu Hurayra (r) überliefert, daß der Prophet (s) sagte: "Wahrer Reichtum, nicht Reichtum an Besitz, sondern wahrer Reichtum ist im Herzen."


melden
liamg ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:09
Gibt es hier nette Muslim Boys ? würd mich freuen


melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:17
Hallo Lightstorm:)

Vielen Dank für deine Antwort! Du sprichst das Leid an, was jene Menschen erfahren haben, das mag eine Erklärung sein. Was mich aber wundert, ist die absolute Identifizierung jener leidgeprüften Selbstmörder mit dem Islam. Wie kann es angehen, dass jene den Islam zu leben glauben, wenn sie sich selbst und andere in den Tod schicken? Wie wir wissen, verträgt selbst der Islam verschiedene Auffassungen des Glaubens, ohne dass sich dafür selbst das Leben genommen werden muss...Ich frage dich also, wie kann es sein, dass der Islam für jene, die ihr persönliches Leid auf andere abwälzen wollen, so missverstanden werden kann. In allen Zeiten gab es immer mal wieder Menschen aus verschiedenen Glaubensbereichen, die sich selbst verstümmelten(zB Selbstverbrennung) - das ist als eine Art Protest zu sehen, die zwar nicht schön aber wirkungsvoll ist. Warum aber denken jene Muslime, die den Terror zu ihrem Gott auserkoren haben, Allah würde sie beschützen und zu sich nehmen, wenn sie auch andere mit in den Tod reissen?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
gsb23 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:19
@liam

Nein, hier gibts niemanden, der dir helfen kann.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot....Oo.NWIO-WBIN.oO



melden
jayco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:24
@gsb23


Ja wirklich, nicht mal im nett sein sind die gut... der arme LiamG muss mit seinem belangen nach netten boys wohl an anderer stelle weitersuchen... hier wirst du dich bestimmt nit erfreuen können Liam...

:D

Erzähl mir keinen scheiß, ich spül den sowieso gleich wieder runter!
Ich liebe doneforever!!!



melden
liamg ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:28
Das würde ich nicht sagen ich heute den lieben DickPOeten kennegelernt.
Und der ist ganz lieb.


melden
jayco ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:29
Na dann freu ich mich für dich! Es gibt noch hoffnung!

Erzähl mir keinen scheiß, ich spül den sowieso gleich wieder runter!
Ich liebe doneforever!!!



melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

28.07.2005 um 01:48
@gsb23

Hatte vergessen darauf zu antworten: >>>Ich hoffe, dir gehts ansonsten gut und freue mich auf weitere Meinungsunterschiede. ;)<<<

- Danke, ja mir gehts ansonsten gut, hoffe dir auch? Meinungsunterschiede müssen sein, so werden die bestehenden Vorstellungen über ihre Richtigkeit überprüft. :)


Dann zu deiner Frage warum die Terroristen ihre tat mit dem Islam gerechtfertigt sehen:
Ich weiß es erhlich gesagt auch nicht so genau, mir sind keine Hadith oder Koranverse bekannt die den tat des Terrorismus rechtfertigen. Es gibt Koranverse (und auch Hadith) die den Krieg betreffen, wie du hoffentlich weißt hat der Islam für viele Gesellschaftsbereiche Regeln, so auch für das Militär, daher gibt es z.B. Gebote zum kämpfen bzw. die Pflicht zum Wehrdienst.

Das ja auch so eine Sache, wenn die Nicht-Muslime Koranverse lesen die das kämpfen befehlen denken sie das der Islam eine gewaltätige Religion ist, doch daraus ergibt sich nur die Pflicht zum Wehrdienst bzw. die Pflicht im Kriegsfall für sein Land als Soldat bereit zu stehen, dies ist ja in jedem Land so und niemand kritisiert das. Ich glaube der Islam wird (z.B. bezüglich dieses Beispiels) deshalb auch oft missverstanden weil die meisten Menschen nicht verstehen das der Islam eine Religion ist die für alle Gesellschaftsbereiche Regeln hat, für Wirtschaft, Politik, Militär, Familie...usw. es ist also gleichzeitig das Gesetzbuch eines muslimischen Landes.

Naja wieder zurück zu deiner Frage. Es gibt so weit ich weiß (das sage ich weil ich ja nicht alle Koranverse und Hadith auswendig kann) keine Koranverse oder Hadith die eine terroristische Handlung rechtfertigen. Im gegenteil, es existiert das Gebot im Kriegsfall Unschuldige zu schonen, niemals dürfen sie zum Ziel werden.
Ich glaube die Terrororganisationen missbrauchen die Koranverrse (plus die Hadith) die vom Kampf sprechen, die also die Gesetze für das Militär betreffen, sie versuchen mit solchen Koranversen dann den Kampf gegen den Feind rechzufertigen. Ich weiß auch nicht genau warum dann diese Leute nicht verstehen das ihre art des kämpfens nicht dem Islam entspricht.
Die Terrororganisationen sind eigentlich schwach, deshalb greifen die ungeschütze Ziele an wie Zivilisten. Der Terrorismus bzw. diese art des kämpfens (was heißt kämpfen es ist morden!) hat sich bei den irgendwie etabliert.

Aber mich würde echt die Antwort eines Terroristen interessieren auf die Frage: Warum er Unschuldige töten will obwohl doch der Islam es verbietet.
Denn wie gesagt, ich kann diese ignoranz gegenüber diesem Verbot nicht verstehen.

Abu Hurayra (r) überliefert, daß der Prophet (s) sagte: "Wahrer Reichtum, nicht Reichtum an Besitz, sondern wahrer Reichtum ist im Herzen."


melden