Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.10.2011 um 02:14
@SanctusDominus

Ich frage mich, warum Du, der Du von Dir sagst, Du hättest den christlichen Glauben, Dich den Behauptungen solcher Juden unterwirfst, die sagen, es würde nur "junge Frau", nicht aber Jungfrau heißen (in Jesaja 7,14), und die solche Behauptungen nicht aus Vernunft, sondern nur aus bloßem Trotz und Voreingenommenheit aufstellen.

Es heißt ja an der besagten Stelle:
"Darum wird der Herr selbst euch ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau wird schwanger werden und einen Sohn gebären, und wird seinen Namen Immanuel heißen."

Was wäre es denn für ein wundersames Zeichen, wenn nur ein Mädchen einen Sohn gebären würde?
Und darüber hinaus, steht es nicht vielmehr einer reinen Jungfrau an, einen Sohn zu gebären, der Immanuel, "Mit uns ist Gott", heißt, als einer Frau, die das Kind durch bloßen Geschlechtsverkehr zeugte?

Ausserdem ist diese Stelle aus Jesaja nicht das einzige Zeugnis für die Jungfräulichkeit Marias, sodass alles damit stehen und fallen würde.

Willst Du dich lieber an die Trotzbehauptungen derer halten, die schmähend sagen, Maria sei eine unzüchtige Hure gewesen, die mit dem römischen Soldaten Panthera Unzucht begangen habe und Jesus aus Unzucht geboren hätte?


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.10.2011 um 02:44
@Fidaii
"Ich frage mich, warum Du, der Du von Dir sagst, Du hättest den christlichen Glauben, Dich den Behauptungen solcher Juden unterwirfst, die sagen, es würde nur "junge Frau", nicht aber Jungfrau heißen (in Jesaja 7,14), und die solche Behauptungen nicht aus Vernunft, sondern nur aus bloßem Trotz und Voreingenommenheit aufstellen."

Interessant. Sich also argumentativ überzeugen lassen und flexibel Sichtweisen annehmen, die sich als richtig oder klüger erweisen ist "unterwerfen". Na, jetzt weiß ich aber, warum so schwer zu reden ist mit dem Dönermann umme Ecke, der bei der kleinsten Frage sofort denkt, man hätte seine Ehre beleidigt und ihn an's Bein gepisst.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.10.2011 um 02:56
@cherokee

Man muss auch nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, nur um seinen Frust loszuwerden.

Wo Du gerade argumentatives Überzeugen ansprichst: Von dir kam leider nichts argumentativ Überzeugendes zum Thema, stattdessen nur Rumgeplärre und dumme Anmache.

Wenn Du dich dem "Dönermann" auch so gegenüber verhältst, kann ich schon nachvollziehen, warum er sich beleidigt und ans Bein gepisst fühlt.

Überhaupt, was packst Du hier so eine Geschichte vom "Dönermann umme Ecke" aus? Wolltest Du einfach mal etwas gegen den bösen Türken rauslassen?

Aber egal, lassen wir das. Wenn Du nichts sinnvolles beitragen kannst, dann schweig besser.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.10.2011 um 03:34
@Fidaii
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Ich frage mich, warum Du, der Du von Dir sagst, Du hättest den christlichen Glauben, Dich den Behauptungen solcher Juden unterwirfst, die sagen, es würde nur "junge Frau", nicht aber Jungfrau heißen (in Jesaja 7,14), und die solche Behauptungen nicht aus Vernunft, sondern nur aus bloßem Trotz und Voreingenommenheit aufstellen.
Ob ich mich als Christ einem Juden, Moslem, Buddhisten oder sonstwem "unterwerfe" tut nichts zur Sache denn auf den Gehalt einer Aussage kommt es an und nicht auf den religiösen Status der Person der die Behauptung aufstellt.

Es ist ja nicht eigentliches Topic hier deshalb fasse ich mich hierzu kurz:
Ha almah (die junge Frau) und betulah (Jungfrau) werden oft gleichgesetzt da davon ausgegangen wird das beide Begriffe zur damaligen Zeit jungfräulichkeit voraussetzen.

Nichts destotrotz sind es zwei unterschiedliche Begriffe und wenn eine Verheissung ohne Jungfrauengeburt schon nicht besonders genug sein soll wieso hat man dann nicht einfach gleich die eindeutige und unmissverständliche Bezeichnung betulah verwendet?

Das sollte einem schon zu denken geben.
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Was wäre es denn für ein wundersames Zeichen, wenn nur ein Mädchen einen Sohn gebären würde?
Und darüber hinaus, steht es nicht vielmehr einer reinen Jungfrau an, einen Sohn zu gebären, der Immanuel, "Mit uns ist Gott", heißt, als einer Frau, die das Kind durch bloßen Geschlechtsverkehr zeugte?
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Ausserdem ist diese Stelle aus Jesaja nicht das einzige Zeugnis für die Jungfräulichkeit Marias, sodass alles damit stehen und fallen würde.
Mein Glaube steht und fällt auch nicht damit ob nun Maria eine tatsächliche Jungfrauengeburt vollbracht hatte oder nicht aber welche Verheissungen gibt es denn noch die Marias Jungfrauengeburt ankündigen?
Zitat von FidaiiFidaii schrieb:Willst Du dich lieber an die Trotzbehauptungen derer halten, die schmähend sagen, Maria sei eine unzüchtige Hure gewesen, die mit dem römischen Soldaten Panthera Unzucht begangen habe und Jesus aus Unzucht geboren hätte?
Diese Mythen haben nichts mit den obigen Aussagen bezüglich Marias angeblicher jungfräulichkeit gemein.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

23.10.2011 um 16:07
Eine Religion ist nur so gut wie sie ihre Feinde behandelt.

Die Rechte von Kritikern, Atheisten, Andersgläubigen oder Homosexuellen ect dürfen nicht beschnitten werden.

Wenn man sich den Lauf der Geschichte ansieht, haben vor allem die monotheistischen Religionen genau darin versagt. Erst mit der Aufklärung und den Wissenschaften ging es vorwärts.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

04.11.2011 um 01:55
@White_Death

Es waren nicht die Religionen selbst, sondern ihre Vertreter, die kläglich darin versagt haben. Und im Islam geschieht das sogar noch heute. Aber wie gesagt, ich beschuldige nicht die Religion, sondern die sog. Gläubigen.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 08:43

Fidaii schrieb:
Willst Du dich lieber an die Trotzbehauptungen derer halten, die schmähend sagen, Maria sei eine unzüchtige Hure gewesen, die mit dem römischen Soldaten Panthera Unzucht begangen habe und Jesus aus Unzucht geboren hätte?
das diese Sache nicht ganz koscher ist, dürfte klar sein.

http://www.catholic-church.org/ao/ps/Brueder.html (Archiv-Version vom 01.10.2011)

Im Endefekt hält man an der jungfräulichkeit Marias fest, damit die Christen einen Grund für die Erbsünde haben, die es im Koran ja nicht gibt, womit sie auch recht haben. Die Erbsünde wurde ja erst Anfang 400 von der kath. Kirche durch Augustinus ERFUNDEN

http://www.catholic-church.org/ao/ps/Brueder.html (Archiv-Version vom 01.10.2011)


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 09:23
@Namah
Die Erbsünde wurde ja erst Anfang 400 von der kath. Kirche durch Augustinus ERFUNDEN
Weisst Du auch warum er sie erfunden hat ?


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 10:05
Jetzt wird es endlich mal wieder richtig interessant hier... :D

Ja, das würde mich nämlich auch mal interessieren, warum Augustinus eigentlich die Erbsünde sozusagen erfand? Ich weiß es nämlich auch nicht.

Kannst du es uns erklären?


@emineo


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 10:13
Zitat von NamahNamah schrieb:Im Endefekt hält man an der jungfräulichkeit Marias fest, damit die Christen einen Grund für die Erbsünde haben, die es im Koran ja nicht gibt, womit sie auch recht haben.
Der Qur'an hält ebenfalls an der Jungfräulichkeit Marias fest. Komisch, oder? Wenn die Jungfräulichkeit doch angeblich nur gelehrt wird, damit man einen Grund für die Erbsünde hat, welche der Qur'an nicht lehren würde.

@Namah


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 10:18
Leider hab ich jetz gerade nicht so viel Zeit und auch nicht so viel Wissen wie viele andere hier @Fabiano , vielleicht ergibt sich das Warum aus seiner Definition der Liebe, der Gegenpolärität den Rücken zu kehren, einfache Menschen brauchen einfache Ansagen, die Zeitepoche hat mit Sicherheit dazu beigetragen, es so zu formulieren.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 10:23
Gestern Abend auf Arte gabs eine interessante TV-Sendung über Maria. Da wurde mir so einiges klar. Vielleicht hat der eine oder andere sie ja auch gesehen? Vielleicht wurde die Erbsünde quasi nur erfunden, um sie bei Maria weglassen zu können? Ich weiß klingt jetzt banal, aber eben gerade um ihre besondere Reinheit (Jungfräulichkeit) noch zu betonen, musste eben allen anderen Menschen ein Makel angeheftet werden, den Maria natürlich nicht haben durfte ...

Vielleicht liegt darin der Grund?


@emineo


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:09
@Fabiano

das ist auch meine Meinung und habe auch schon mehrfach solche Berichte gesehen.
Zitat von emineoemineo schrieb:Weisst Du auch warum er sie erfunden hat ?
das hat mit der sexuellen verklemmtheit der kath. Kirche zu tun.

Interessant ist die Entwicklung der Erbsünde, die bei Jesus noch völlig unbekannt war. Es gibt sie nämlich erst seit Augustinus von Hippo (354 – 430), er war ihr Erfinder. Wer vorher lebte, der hatte somit Glück, denn er erblickte ohne Erbsünde das Licht der Welt. Das »sündige Verhalten« der beiden Urmenschen bestand nicht nur im Ungehorsam gegen Gott, es steckte mehr dahinter. Augustinus stützte sich in seiner Theorie auf den christlichen Gelehrten Origenes (185 – ca. 254), für den der Sündenfall von Adam und Eva ein sexuelles Vergehen war. Darin sah er die eigentliche Ursache der Erbsünde, die dann auf alle nachfolgenden Menschen übergehen würde. Augustinus betrachtete die sexuellen Gefühle als eine Strafe Gottes für die Sünde von Adam und Eva!

http://warumglaubstdunoch.de/glaubenssaetze/5/die-erbsuende (Archiv-Version vom 03.12.2011)


Tatsache ist jedenfalls, dass Adam und Eva zwar aus dem Paradies geworfen wurden, aber es ansonsten keinerlei Folgen für die beiden hatte. Wenn demnach Jesus diese Erbsünde nach christlichem Glauben auch noch nicht kannte, kann er wohl kaum für eben diese noch nicht vorhandene Erbsünde nicht ans Kreuz getackert worden sein.


2x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:28
@Namah

Man sollte nicht alles buchstäblich und ungeistig verstehen und glauben, Leute wie Origenes hätten dies ebenso verstanden, wie es z.B. die Leute von "warumglaubstdunoch.de" tun.
Zitat von NamahNamah schrieb:Tatsache ist jedenfalls, dass Adam und Eva zwar aus dem Paradies geworfen wurden, aber es ansonsten keinerlei Folgen für die beiden hatte. Wenn demnach Jesus diese Erbsünde nach christlichem Glauben auch noch nicht kannte, kann er wohl kaum für eben diese noch nicht vorhandene Erbsünde nicht ans Kreuz getackert worden sein.
Du sagst das wie: "Sie wurden NUR aus dem Paradies geworfen.", so als wär das nichts Bedeutendes.

Und eins will ich jetzt von Dir erfahren: Sind die Nachkommen Adam und Evas etwa im Paradies geboren worden und lebten dort?

Eben, nicht! Also waren die Nachkommen Adam und Evas unter der Sünde Adam und Evas, was keiner leugnen kann, weder Juden, noch Christen noch Muslime, wenn sie sich auf ihre Schriften stützen.

Aber Gott hat es denen verheißen, die an ihn glauben, dass er sie zurückFÜHREN wird.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:31
@Namah

Das die Erbsünde etwas mit der sexuellen Lust zutun haben soll, kann ich mir in Bezug auf die Kirche zwar sehr gut vorstellen. Aber das Erklärungsmuster nach Augustinus hat dennoch einen Haken:

Wenn die sexuelle Lust eine Strafe Gottes war, mit der die Menschen die Erbsünde sozusagen durch den Vollzug dieser an ihre Nachkommen weitergaben, worin lag denn dann so ganz eigentlich die erste Sünde von Adam und Eva?

Denn wenn es "vorher" keine Lust gab, war es auch keine Sünde :D

*Boing*


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:32
@Namah
Zitat von NamahNamah schrieb:Tatsache ist jedenfalls, dass Adam und Eva zwar aus dem Paradies geworfen wurden, aber es ansonsten keinerlei Folgen für die beiden hatte.
Wie goldig.
Die Bedeutung der Begrifflichkeit „Tatsache“ ist bekannt, ja?
Nun gut, weder der alte Adam noch die schnucklige Eva sind Tatsachen. Auch bei dem Paradies handelt es sich im besten Fall, nur um eine Hypotese.
Wie kann man nun aus Drei wagen Vermutungen eine Tatsache kreieren?
Den Trick musst Du mir mal erklären.

Ach ja, undTextNUR aus dem Paradies verbannt kann man so auch nicht sagen.
Sie müssen nun Ihrem Futter hinterher jagen.
Müssen sich mit Krankheiten Rumschlagen.
Schlechtes Wetter, Krieg und Verderben.
Und abnippeln nach 40-80 Jahren auch noch.
Ich finde schon dass das erhebliche Einschränkungen sind. :D

Gruß
Mailo


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:36
@Mailo

Aber dafür macht Sex jetzt auch Spass ... :D


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:39
@Fabiano
Jepp.

Und ewiges Leben wird doch langweilig.

Gruß
Mailo


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:42
... Langweilig nur, wenn man Lust als Strafe betrachtet :D

@Mailo


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

05.11.2011 um 11:45
Lust als Strafe??

Das ist kompliziert, da muss ich drüber Nachdenken.

@Fabiano


melden