Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

18.903 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bibel, Koran, Gottesleugner ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

19.11.2012 um 20:29
@InGodweTrust

z.K. = Zur Kenntnisnahme..


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

19.11.2012 um 20:30
@Gwyddion

Oki, dank Dir! ;)


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.11.2012 um 14:10
@sonnescheint

"" Gott will keinen Krieg es sind Menschen die wollen(wegen Macht) und nix, wegen Religionen.
Man lebt friedlich neben einander und dann geht es in einem Moment, wegen Religionen Krieg, kann was nicht stimmen, oder?

Wegen Religion führt man keinen Krieg, sondern es sind andere Interessen vorhanden... ""


Richtig!

Allerdings sind im Islam nicht nur die „gemäßigten Worte“ Mohammeds aus seiner Anfangszeit gültig, sondern auch und insbesondere seine letzten Aussagen und sein Leben, in dem er seine Macht gebrauchte, um den Islam auszubreiten.

Dieses Ziel – auch mit Macht und Terror- die Welt für Allah zu erobern sind also nach wie vor auch für fromme Muslime Pflicht nach Koran, Hadithen und dem Leben Mohammeds, das Vorbild ist, dem nachzueifern gilt.


"" Der Gott war und ist immer ein und derselbe. ""

Nicht jeder, der sich Gott nennen lässt, ist auch der Gott, der sich in der Bibel bezeugt hat.

Es gibt nur einen Gott, den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs.

Wer nicht daran zweifelt, dass der Allah des Islam mit dem Gott der Bibel identisch ist, der lese nur was Mohammed im Koran und Jesus (der von Gott gesandte Messias) im Neuen Testament, gelehrt und gelebt haben.

Auch @Etta z.K.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.11.2012 um 14:19
@bekchris
Allerdings sind im Islam nicht nur die „gemäßigten Worte“ Mohammeds aus seiner Anfangszeit gültig, sondern auch und insbesondere seine letzten Aussagen und sein Leben, in dem er seine Macht gebrauchte, um den Islam auszubreiten.

--
So..Du weißt schon, das Prophet Mohamed nicht erwünscht war, wie immer und bei jeden Propheten.
Er ist aus seinem Land verstieben worden und dann ist es dazu gekomen.
Dafür wird im Koran gesagt, das man sich wehren darf, und seines zurück holen darf, und nicht aufgeben darf, das schlechte darf nicht gewinnen(wer aufgibt, hat schon verloren)..

Das NT ist ok, aber es hat nicht wirklich, was mit Gott zu tun.
Man hat vieles umgeändert, und der Kern ist verloren gegangen.
Ich höre immer der Gute Gott, und Menschen fragen sich, warum hilft er nicht, wenn er Gut ist?
das ist Falsch, Gott ist Gut und Gerecht zu seinen Geschöpfen und, somit ist er zu Satan auch gerecht, und gibt ihm die Möglichkeit uns zu verführen.Das ist gerecht und Gut, dafür ergibt es Sinn mit der Hölle, anderes ist es Fantasieren und das liest man im NT.
es ist zu viel umgeändert, das einem schwindelig wird.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.11.2012 um 15:17
@sonnescheint

nein das ergibt keinen sinn, ehrlich gesagt^^

Wenn du gerecht und gut bist, dann ershaffst du nicht ein geschöpf was menschen quält und weist die schuld von dir in dem du sagst: ja, das geschöpf hat halt eigenen willen und ich mach nix dagegen weil ich seine freiheit nicht einschränken will.

Schließtlich hat gott, der allwissend ist, satan so erschaffen wie er ist, insofern hat gott die volle verantwortung dafür, ansonsten hieße das gott ist nicht allmächtig


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.11.2012 um 16:17
@shionoro
nein das ergibt keinen sinn, ehrlich gesagt^^

Wenn du gerecht und gut bist, dann ershaffst du nicht ein geschöpf was menschen quält und weist die schuld von dir in dem du sagst: ja, das geschöpf hat halt eigenen willen und ich mach nix dagegen weil ich seine freiheit nicht einschränken will.

Schließtlich hat gott, der allwissend ist, satan so erschaffen wie er ist, insofern hat gott die volle verantwortung dafür, ansonsten hieße das gott ist nicht allmächtig
..
was?also Teufel quellt nicht, sondern er ver-führt und der Mensch lässt sich verführen oder nicht, aber der Mensch ist es und nicht Teufel.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

20.11.2012 um 17:53
@sonnescheint

Sei es wie es will, Gott hat das, sofern er allmächtig ist, alles wissentlich so eingerichtet dazu, dass der Mensch sich verführen lässt und der teufel verführt, gott ist also direkt daran schuld.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.11.2012 um 11:35
@sonnescheint

„„So..Du weißt schon, das Prophet Mohamed nicht erwünscht war, wie immer und bei jeden Propheten.
Er ist aus seinem Land verstieben worden und dann ist es dazu gekomen.““


Dass er nicht „erwünscht war“, daran war er doch wohl selbst schuld.
Hat er nicht auf Raubzügen Karawanen ausgeraubt und damit seine Macht und Reichtum vergrößert?

Die „Kopfsteuer“ mussten die bezahlen, die nicht konvertierten.

Wieso hat er die Juden und die Christen später, als er mächtiger war, unterdrückt und vertrieben, obwohl sie ihn nicht bekämpft hatten?

Wieso ist ein „Abfall“ vom Islam mit der Todesstrafe bedroht?


„„Dafür wird im Koran gesagt, das man sich wehren darf, und seines zurück holen darf, und nicht aufgeben darf, das schlechte darf nicht gewinnen(wer aufgibt, hat schon verloren). ““

Ja, das wird im Koran gesagt, doch wenn der Allah des Koran der gleiche Gott sein will, wieso sagte Jesus etwas anderes? Zum Beispiel in
Lukas 6

27: Aber ich sage euch, die ihr zuhört: Liebet eure Feinde; tut denen wohl, die euch hassen;

28: Segnet die, so euch verfluchen und bittet für die, so euch beleidigen.

29: Und wer dich schlägt auf einen Backen, dem biete den anderen auch dar; und wer dir den Mantel nimmt, dem wehre nicht auch den Rock.

30: Wer dich bittet, dem gib; und wer dir das deine nimmt, da fordere es nicht wieder.

31: Und wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, also tut ihnen gleich auch ihr.


Gott ändert sich doch nicht und er widerspricht sich doch auch nicht!

Wie kommt es also, dass 600 Jahre nach Jesus Gott eine andere Aussage an Mohammed machen sollte???

„„Das NT ist ok, aber es hat nicht wirklich, was mit Gott zu tun.
Man hat vieles umgeändert, und der Kern ist verloren gegangen.““


Du hast in dem Recht, dass das NT nichts mit dem Gott des Koran zu tun hat. Auch das Leben Mohammeds und sein Verhalten widersprechen total den Lehren und dem Leben Jesu, der doch eigentlich im Koran als Messias benannt wird. Wie kommt das bloß?

Dass „man hat vieles umgeändert, und der Kern ist verloren gegangen“, ist eine Meinung, die nicht bewiesen werden kann.

Hier ist „der Wurm drin“.

Du solltest mal intensiv die Lehre Jesu studieren und Gott darum bitten, dass er dir zeigt, wer Jesus Christus ist, denn an IHM unterscheidet sich unsere Zukunft.


Jesus sagt nach Johannes 6:

47: Wahrlich, wahrlich ich sage euch: Wer an mich glaubt, der hat das ewige Leben.


Jesus sagt nicht, der wird das ewige Leben bekommen, sondern er hat es bereits (näheres Johanns 316 und folgende.


In Johannes 11

25: Jesus spricht zu ihr: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stürbe;

26: Und wer da lebet und glaubet an mich, der wird nimmermehr sterben. Glaubst du das?

27: Sie spricht zu ihm: Herr, ja, ich glaube, dass du bist Christus, der Sohn Gottes, der in die Welt gekommen ist.


Martha hatte Jesus persönlich erlebt und erkannte ihn aufgrund seines gottgewirkten Lebens.


Johannes 12

44: Jesus aber rief und sprach: Wer an mich glaubt, der glaubt nicht an mich, sondern an den, der mich gesandt hat.

45: Und wer mich sieht, der sieht den, der mich gesandt hat.


Hier sagt Jesus, dass wer an ihn glaubt, an Gott glaubt, der ihn gesandt hat und dass wir in IHM Gott sehen können, in seinem Wesen und Verhalten.


Der Gott der Bibel ist ein Gott der Liebe, der nicht will, dass jemand verloren geht, sondern zur Erkenntnis der Wahrheit kommt (siehe 1. Timotheus 2,4).



melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.11.2012 um 11:51
@shionoro
Zitat von shionoroshionoro schrieb: gott ist also direkt daran schuld.
Es seit dem daß der Mensch den Satan(das Böse) selbst erschafen hat


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.11.2012 um 16:41
@threadkiller


nein, denn auch dann hätte gott die menschen in dem wissen erschaffen, dass sie das irgendwann tun


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.11.2012 um 23:55
@bekchris
Wenn man liest wie Gott im Koran dargestellt wird, dann ist es nicht der gleiche Gott aus der Bibel.
Kommt mir die Frage, woher kommt der Koran. Von Gott oder vom Satan?
Und interessant ist es auch das der Islam erst 600 Jahre nach Christus geschrieben wurde.
Die Bibel gab es da allerdings schon lange.


2x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

21.11.2012 um 23:57
Zitat von EttaEtta schrieb:Kommt mir die Frage, woher kommt der Koran. Von Gott oder vom Satan?
Weder noch, beide Bücher sind Menschenwerke :}


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 00:04
Zitat von EttaEtta schrieb:Und interessant ist es auch das der Islam erst 600 Jahre nach Christus geschrieben wurde.
Die Bibel gab es da allerdings schon lange.
Viele ähnliche Mythen gab es auch schon vor Christus. Und trotzdem spuckt ihr Christen darauf, als wären sie nicht wahr.

Das gleiche macht man nun mit euch. Ist zwar nicht besser, aber dafür liebe ich diesen albernen Planeten so sehr. Es amüsiert mich.

@Etta


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 00:13
@abschied
Te
Viele ähnliche Mythen gab es auch schon vor Christus. Und trotzdem spuckt ihr Christen darauf, als wären sie nicht wahr.
Ich glaube nicht das Christen auf andere Glaubensrichtungen spucken. Es gibt immerhin mindestens 5 Weltreligionen. Aber nur von den Islamisten geht Terror hervor gegen anders Gläubige. Und wenn der Koran das befiehlt, dann wird die Welt wohl Schwierigkeiten bekommen. Attentate gibt und gab es schon viele.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 00:18
Zitat von EttaEtta schrieb:Es gibt immerhin mindestens 5 Weltreligionen.
Früher war das alles vielfältiger, bis ihr tollen Monotheisten kamt und alles verteufelt habt mit eurem stupiden Mono-Gott und Supersohn.

@Etta


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 10:12
Zitat von shionoroshionoro schrieb:Schließtlich hat gott, der allwissend ist, satan so erschaffen wie er ist, insofern hat gott die volle verantwortung dafür, ansonsten hieße das gott ist nicht allmächtig
Mal angenommen die Engel wären so wie wir Menschen, dann hätte der Engel "Satan" sich wie die Menschen von Gott abgewandt. So hätte Gott ihn dann als Strafe von ihm getrennt, so wie die Sünde auch die Menschen von Gott trennt. Da der Satan aber immer noch gegen Gott ist, versucht er Menschen auf seine Seite zu ziehen. Menschen, die sowieso nicht an Gott glauben versucht er weiterhin von Gott fern zu halten, während er alles daran setzt um Gläubige von ihrem Glauben abzubringen. Vielleicht hat er ja wie alle Menschen auch einen freien Willen.
Im Prinzip würden dann alle Menschen entweder auf der Seite des Satans oder auf der Seite Gottes stehen. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, ob es etwas dazwischen gibt.
Die Bibel ist da (zur Aufregung vieler) sehr hart bzw. gibt es nur schwarz und weiß, nach dem Motto "Wer nicht für Gott ist, der ist gegen Gott"

Ob man Gott die Verantwortung in die Schuhe schiebt, dass der Satan und die Menschen sich von ihm abwenden und ihr eigener Herr sein wollen?

Das Einzige, das man meiner Meinung nach Gott vorwerfen kann ist, dass wir keine Marionetten sind.

Ich glaube Himmel bedeutet eine absolute Abhängkeit, Zugehörigkeit und Nähe zu Gott, während Hölle genau das Gegenteil ist.


2x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 11:43
@zlatan
Zitat von zlatanzlatan schrieb:Ob man Gott die Verantwortung in die Schuhe schiebt, dass der Satan und die Menschen sich von ihm abwenden und ihr eigener Herr sein wollen?
Zumindest hätte Gott, wenn es ihn denn geben sollte, ganz bewusst Satan erschaffen und das Dilemma auf die Erde gebracht.
Vielleicht wäre es ihm ohne zu langweilig.


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 11:49
Zitat von zlatanzlatan schrieb:Ob man Gott die Verantwortung in die Schuhe schiebt, dass der Satan und die Menschen sich von ihm abwenden und ihr eigener Herr sein wollen?
Ein egoistische Gott erschafft sich Wesen (Engel und Menschen) damit diese Ihn anbeten und lieben.

Ein neidische Engel will aber von Gott mehr geliebt werden als die Menschen.

Und diese Allwissender bekommt von diesen "Gefühlen" (die ja auch von Ihm stammen) nichts? ^.^

Diese "Neid" ist die eigentliche Grund warum diese Engel die Menschen beim Gott unbeliebt machen will.

Und merke, die Mensche hatten keine Ahnung von solchen "himmlischen" Intrigen.

Obwohl Gott von diesen "Neid" wusste wurde der Mensch von diesem besonderen Engel nicht gewarnt.

Und auch als diese die Menschen verführt hatte, soll Gott (angeblich) gegenüber diesem Engel "Fair" bleiben wollen :D

Und die Menschen werden bestraft und sind gezwungen sich zwischen diesen zwei Wesen zu entscheiden.

Also ich finde doch das vieles durch Gottes Versagen so abgelaufen ist :}


1x zitiertmelden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 11:49
@Zyklotrop
Wer spielt schon gerne alleine schach.


melden

Der Koran hat Recht, die Bibel nicht?

22.11.2012 um 14:13
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Zumindest hätte Gott, wenn es ihn denn geben sollte, ganz bewusst Satan erschaffen und das Dilemma auf die Erde gebracht.
Vielleicht wäre es ihm ohne zu langweilig.
Glaube ich eigentlich nicht, dass es Gott ohne Satan zu langweilig ist. Vielleicht geht es eher darum, dass eine eingegebene Liebe keine tatsächliche Liebe ist. Wenn sie aus freiem Herzen kommt und nicht aufgezwungen ist, dann kann man doch eigentlich erst von Liebe sprechen, oder?
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Ein egoistische Gott erschafft sich Wesen (Engel und Menschen) damit diese Ihn anbeten und lieben.
Ja, ich glaube auch, dass Gott uns Menschen nicht brauchen würde und sie zu seiner Ehre erschaffen hat. Aber obwohl er angebetet werden möchte überlässt er seinen Geschöpfen die freie Wahl, ob sie ihn anbeten wollen oder nicht, das wiederum finde ich ziemlich mutig und weniger egoistisch.

Und wie viel schöner muss es sein, wenn ihn nur wenige dieser Menschen aus freiem Herzen anbeten, anstatt, dass er es allen aufzwingt.


1x zitiertmelden