Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Religion ist Unsinn!

1.000 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Religion ist Unsinn!

01.08.2010 um 21:28
@chilichote
Zitat von chilichotechilichote schrieb:Na da frag ich mich doch, wieviele du schon getroffen hast, die dir aus dem Jenseits berichteten...
Mir persoenlich niemand, aber das ist auch nicht unbedingt vonnöten weil es haufenweise Berichte darüber gibt die alle die gleiche Grundsprache sprechen.
Und das ausser Acht gelassen habe ich ja jederzeit die Möglichkeit das Jenseits selber wahrzunehmen weil "jenseits" nicht woanders ist sondern meine Innenwelt sich dort befindet, Jenseits meint nur jenseits des materiellen und darin materiell erfahrbaren.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

01.08.2010 um 21:32
Ich warte immer noch auf eine Definition von Gott. Bis jetzt hat mich nichts vom Hocker gehauen, oder könnt ihr etwa nicht das erklären an das ihr glaubt?


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

01.08.2010 um 21:33
Zitat von AjokiAjoki schrieb:Und das ausser Acht gelassen habe ich ja jederzeit die Möglichkeit das Jenseits selber wahrzunehmen weil "jenseits" nicht woanders ist sondern meine Innenwelt sich dort befindet, Jenseits meint nur jenseits des materiellen und darin materiell erfahrbaren.
Also du könntest in deinem Inneren Kontakt zu verstorbenen aufnehmen, oder versteh ich das mit meinem begrenzten Horizont jetzt falsch?
Zitat von AjokiAjoki schrieb:Mir persoenlich niemand, aber das ist auch nicht unbedingt vonnöten weil es haufenweise Berichte darüber gibt die alle die gleiche Grundsprache sprechen.
Das Problem ist, erzählen kann jeder viel, wenn der Tag lang ist ;) Und ob Nahtoderfahrungen tatsächlich was mit einem Leben nach dem Tod zu tun haben... eher nicht.

Das einzige was zählt, das sind handfeste Beweise, wenn man solchen Unsinn postuliert. Die gibt es nur nicht. Wie auch, Nichtexistenz lässt sich einfach nicht beweisen. Schizophrene erleben in ihren Psychosen auch Dinge, die sie für absolut Real halten und dennoch Produkt ihrer etwas anderen Hirnchemie sind.


melden

Religion ist Unsinn!

01.08.2010 um 21:39
@Foss

Ist Gott ein alter Mann?

vielleicht kriegst du in diesem tread eine antwort!!!


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 01:19
@Foss
Zitat von FossFoss schrieb:Aber diese sind alle samt Vermutungen und man konnte ihre Falsifizierbarkeit mit Experimenten noch nicht erfüllen. Und damit bleiben es Theorien und man kann nicht sagen, so ist es, nur so kann es.
Wenn diese Theorien unabhängig voneinander mehr oder weniger zu dem selben Ergebnis kommen, dann würde ich sagen, dass da was dran sein müsste.
Zitat von FossFoss schrieb:Da muss ich dich leider enttäuschen. Nach neusten Erkenntnissen ist die Materieverteilung zu dünn, das sich das Universum wieder zusammen zieht. Es wird sich immer weiter ausdehnen und irgendwann auflösen.
Diese ganze Materieverteilung und so, ist eine recht alte Geschichte. Wenn sich das Universum zusammenzieht, dann nicht wegen irgendwelchen kritischen Werten oder so, sondern es ist eine ganz andere Betrachtung. Bis vor kurzem hat man das Universum nur über die Allgemeine Relativitästheorie betrachtet, als diese Stringtheorie und Loop-Quantengravitation und was auch sonst noch zustande kamen, da hat man angefangen das Ganze mehr oder weniger quantenmechanisch zu betrachten und dies führte wiederum zu etwas anderen Ergebnissen. Z.B. der Urknall ist nicht wirklich aus einer Singularität entstanden, wie vorher angenommen, das Universum hatte schon eine gewisse Größe gehabt. Diese Singularität entsteht erst durch die ART, nach der QM gibt es sie auf diese Weise nicht. Nach der QM-Betrachtung gibt es eine obere und eine untere Grenze der Größe des Universums. Wenn das alles zutrifft, dann werden solche Probleme bzw. Modelle wie die inflationäre Expansion Geschichte. Voraussetzung für das Ganze, man muss annehmen, dass es ein davor gegeben hat. Wie schon erwähnt wird dieser Fall intensiv untersucht.
------------------------------------------------------------

@Lamm
Zitat von LammLamm schrieb:Gegenseitige Akzeptanz und Verständniss, natürlich fehl am Platz.
Bei allem Respekt, wie kann ich etwas akzeptieren, was sich die Welt so zurecht biegt, wie es einem gefällt? Ich kann das mit der Logik und meinem Gewissen nicht vereinbaren.
Du besitzt wahrscheinlich die Fähigkeit dir einzureden, dass der Gott an den du glaubst, die absolute Güte darstellt, die es gibt und dass er den Menschen hilft. Ich kann das nicht in Anbetracht des Umstandes, was alles auf der Welt passiert und welchen Menschen Gott nicht hilft, die es aber nötig hätten.
Zitat von LammLamm schrieb:Wie soll diese aber auch aufkommen, wenn die eine Seite schlicht ein Jahrtausende altes Gut der Menschen einfach abschaffen will.
Weißt du überhaupt wie viele Probleme die Religion der Menscheit gebracht hat? Und zwar so viele, dass eine Abschaffung eine Überlegung wert wäre.
Zitat von LammLamm schrieb:Wann ist der Threadsteller oder manch einer von euch Geboren und was ist ihm oder euch schlechtes wiederfahren durch Religion oder Glauben in unserer Welt hier in Deutschland das ihr euch anmaßt dinge die Seit je her existieren und sich Entwickelt haben einfach abzuschafen.
Weißt du was ein extremer Kreationismus ist und welche schlimmen Folgen dieser mit sich bringt? Wenn wir die Religion abschaffen und den Leuten klar machen, was wirklich Sache ist, dann werden diese Kreationisten keine Möglichkeit haben andere mit ihrem Blödsinn zu beeinflussen. Und ihre Art ist der Grund, wieso viele Atheisten aggressiv auf sie und andere Gläubige werden, die mit ihrem Verhalten in die gleiche Richtung gehen.
Zitat von LammLamm schrieb:Die Gründe sind Religion abzuschafen sind meist haltlos, meist beruhend auf schlichter Unwissenheit, Falscher Interpretation u. Spekulation.
Mal ganz ehrlich, die Bibel und der ganze andere Blödsinn hat der Wissenschaft in keinster Weise geholfen, eher behindert. An diesen Gesichten ist nichts sinnvolles dran und trotzdem versucht die Religion den Menschen damit falsche Hoffnungen zu geben um diese auf ihre Seite zu ziehen. Das ist Tatsache und keine Spekulation, falsche Interpretation oder Unwissenheit.
Zitat von LammLamm schrieb:Und ihr denkt Gläubige Leben nicht mit der Wissenschaft von heute?
Es gibt nicht wenige die so krass drauf sind, dass jeden Fortschritt jede Medizin verweigern aus der Gesellschaft zurückziehen und sich nur mit ihrem religiösem Kram beschäftigen.
Zitat von LammLamm schrieb:Ich denke den meisten ist gar nicht wirklich Bewusst oder Klar was Religion oder Glaube an einen Gott für viele Menschen, für jeden Einzelnen auf dieser Welt bedeutet.
Mehr als du dir vorstellen kannst und es dir zugeben willst. Die meisten Atheisten waren selbst früher gläubig, doch die Art und Weise und die Lügen und Lücken, nach welchen so ein Glaube funktioniert, haben diese Leute dazu gebracht sich dem Ganzen abzuwenden.
Zitat von LammLamm schrieb:Gläubige Leben jeden Tag mit dem Fortschritt und der Wissenschaft, im gegensatzt zu den Menschen die Religion nicht Leben haben Gläubige schlicht noch eine weitere Aufgabe einen weiteren Sinn in ihrem Leben.
Auf diese Weise versucht jeder Religion neue Anhänger zu finden und Absteiger von ihrem Vorhaben zu hindern, in dem sie sagt, dass sich der Sinn des Lebens nur über Gott ergibt und dass die Moral nur über Religion möglich ist, was vollkommern Blödsinn ist, aber auf diese Weise versuchen sie sich wichtig zu machen.
Zitat von LammLamm schrieb:Man sollte nicht über dinge negativ schreiben oder Sie abschaffen wollen, die man nicht selbst Lebt oder zu denen man keinen eigenen Bezug hat.
Wie gesagt, die meisten Atheisten waren selbst gläubig.
Zitat von LammLamm schrieb:Wie gesagt wir drehen uns im Kreise.
Ja genau, ihr dreht euch im Kreise. All die ganze Kritik die an den Methoden der Religion gebracht wird ignoriert ihr bis heute.
----------------------------------------------------

@greenkeeper
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Warum muss die Religion der Wissenschaft weichen, warum können beide nicht nebeneinander existieren.
Genau so wie die kindliche Vorstellung der Wahrheit weichen muss, dass es den Weihnachstmann gar nicht gibt und die Eltern die ganze Zeit die Geschenke unter den Baum gelegt haben. Beide Ansichten können nicht nebeneinander existieren.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Diese logische Berechtigung der Begrenzung der Physik in einem für uns unendlich erscheinenden Raum solltest du vielleicht auch mal etwas detailierter erläutern.
Vereinfacht gesagt ist unendlich kein definierbarer Wert, was bedeutet, dass es unendliche Werte nicht gibt, was auch ein Paradoxon wäre. Und für unser Bestehen brauchen wir Werte, Einheiten, Angaben an welchen diese ganze Funktionalität sich identifizieren kann. Wenn es zwischen einer Plancklänge die Einteilung unedlich oft möglich wäre, dann würde das bedeuten, dass ein physikalischer Prozess unendlich lange bräuchte um diese Plancklänge zu durchqueren, anders gesagt, er würde sein Ziel niemals erreichen. Wenn es sein Ziel niemals erreicht, dann würde dieser Prozess niemals stattfinden, weil seine Änderung von einem Zustand in den anderen nicht möglich wäre.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Warum kann der ganze Kram nich funktionieren wenn ein Gott, so wie ich ihn beschreibe, hinter dem DERZEITIGEN Erkenntnishorizont der Menschheit wartet?


Dir ist klar, dass dies ein Widerspruch ist? Wenn Gott hinter dem Erkenntnishorizont befindet, dann haben wir nicht die Möglichkeit ihn in Erfahrung zu bringen und somit dürften wir von ihm nichts wissen. Was dazu führt, dass alle Vorstellungen über Gott nichts anderes als Fiktion ist.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Sorry wenn ich mich wiederhole, aber auch hier komme ich nich ganz mit. Was bitte hat das eine mit dem anderen zu tun ???
Ohne definierten Einheiten keine Prozesse und keine Physik.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:So erkläre ich mir eben bestimmte Fragen die die Wissenschaft noch nich erklären kann.
Ich flehe dich auf Knien an, erkläre mir wenigstens du, mit welchen Methoden und welcher Logik die Religion an ihre Erkenntnisse kommt. Die Wissenschaft arbeitet z.B. so, sie analysiert und zeichnet alles auf, was sie vorfinden und dokumentiert das Ganze. Du hast dort Ursache und Wirkung, was nun mal die Logik ausmacht, die du für andere Systeme mit den selben Eigenschaften verwenden kannst. Was macht die Religion anders, dass sie auf solche Sachen wie Gott kommen, während die Wissenschaft das Universum nicht erklären kann, was nun mal in der Rangordnung sich unter Gott befindet? Und komm mir jetzt nicht, dass die Wisseschaft nur mit Messgeräten arbeitet und nur die materiellen Dinge erfassen kann, während in der Religion das menschliche Bewusstsein als eine Art Kommunikation zwischen dem Diesseits und dem Göttlichen dient. Das menschliche Bewusstsein sollte man ganz schnell vergessen, weil es unglaublich fehlerbehaftet ist, da kann ein Mist rauskommen, welches nicht mal kaputte Messgeräte anzeigen würden. Und außerdem, diese Methode mit dem Bewusstsein wäre auch eine Wissenschaft, weil um an die Ergebnisse einer bestimmten Sache ranzukommen, Daten aufgezeichnet werden. Und wenn diese Methode tatsächlich funktionieren würde, gäbe es keinen der an Gott zweifeln würde. Also nochmal die Frage, was macht die Religion so anders, dass sie in der Lage ist so unglaubliche Sachen herauszufinden?
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wir sollten mal nich vergessen das wir es hier mit MENSCHLICHER Logik zu tun haben, die einzig und allein auf unserer Wahrnehmung beruht.


Unser Gehirn unterliegt der Physik auf welchem das ganze Universum basiert und wenn wir die Logik des Universum analysieren und diese verwenden, dann ist es letztendlich so, als ob das Universum über sich selbst nachdenkt und seine eigene Logik verwendet, weil wir nun mal ein Teil des Universums sind.
Außerdem, es gibt nur diese eine menschliche Logik, weil eine andere für uns so oder so nicht möglich wäre und weil es nur diese eine gibt, ist eine Unterteilung in menschlich und nicht menschlich sinnlos, da es nun mal für uns keine erfassbaren Alternativen gibt. Und um das Ganze zu Ende zu bringen, diese eine "menschliche" Logik ist die eine absolute Logik die uns zu jeder Situation zur Verfügung steht.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Schon die Mathematik bietet etliche Paradoxa und Singularitäten an, die wir nicht lösen können.
Die Mathematik ist aber nicht das Universum, was bedeutet, dass es im Vergleich zum Universum nur ein bestimmter Teil ist, welches als Teil nun mal seine Lücken hat.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Die Welt scheint also doch ein wenig komplexer zu sein, als wir uns das derzeit vorstellen können.
Wenn du wüsstest...
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Die höchste Form der Komplexität ist für MICH Gott.
Und aus was besteht Gott, damit es irgendeine Komplexität haben kann?
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Objektiv gesehen besteht also zumindest eine 50/50 Chance das er existiert, aus meiner subjektiven Sicht ist die Chance natürlich 100 %
Nein besteht sie nicht.
Stelle dir mal folgende Fragen:
Wer hat Gott erschaffen und wo kommt er her?
Wer hat das Universum erschaffen und wo kommt es her?
So und wenn du soweit bist, kommt jetzt die entscheidende Frage:
Warum kann das Universum nicht selbst Gott sein?
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Wir sollten nicht vergessen unsere ganze Welt basiert auf Ereignissen, die mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit eintreten oder auch nicht.
Alles passiert so wie es logisch nur sein kann, d.h. wenn ein Potenzial, welches dich z.B. in einen Vogel verwandeln könnte, nicht vorhanden ist, so wirst du auch nicht in einen Vogel verwandelt werden können. Es gibt immer eine Ursache und Wirkung, das eine kommt vom anderen, was anderes kann es nicht geben.
Zitat von greenkeepergreenkeeper schrieb:Dazu gehört auch die Frage, ob Gott wirklich existiert? Für mich persönlich is die Antwort darauf zweifelsfrei Ja.
Hast du dir schon mal die Frage gestellt, warum für dich nur diese eine Möglichkeit besteht?


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 01:45
ob gott existiert oder nicht ist eigentlich egal hauptsache der glaube beruhigt.


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 02:31
@Tyranos

//Ich sag mal so, diese Antworten haben eine so schlechte Qualität, dass es vielen den Grund dazu gegeben hat zu Atheisten zu werden.

--es liegt nicht an den antworten, sondern an der heutigen gesellschaft. wenn nichts dabei raus spring, interessiert es keinen. es ist viel
einfacher etwas zu glauben, wenn man es im fernseher sieht...

//Was ein Grund ist sie in die Tonne zu werfen, weil sie neue Sachen und Erkenntnisse ausblendet.

--ich sag einfach mal, medienopfer. ..nur was neu ist, ist geil. es gibt länder und kulturen mit traditionen. sie sind unverändert weil sie seit
tausenden von jahren bestens funktionieren. genau so ist es mit der religion. es gibt nichts zu ändern daran. wenn du alle 2 stunden was neues
brauchst, dann schalte mal fernseher, pc und radio aus... und gib deiner seele ein wenig ruhe.

//Das sagen nur die Gläubigen, die die Aussagen der Wissenschaft zu ihren Gunsten umdrehen damit sie ihre "Realität" verkaufen können. Und solche
Typen sollen wir in der Gesellschaft akzeptieren? Ohne mich.

--hier geht es nicht um worte verdrehen, sondern um die wahrheit. kannst du bakterien sehen ? nein. ein mikroskop macht sie sichtbar. es gibt andere
dinge, die keine technik der welt sichtbar machen kann - noch nicht.

ich möchte mal ein beispiel bringen. stell dir vor du siehst alles nur 2 dimensional. ich nehme ein blatt papier und durchstosse es mit einem bleistift.
du als 2 dimensional sehender, siehst nur einen schwarzen, flachen kreis. einer der 3 dimensional sieht, dem entgeht nicht was wirklich passiert.
ich möchte damit kein dimensions gelabber starten, sondern nur vereinfacht darstellen, dass die technik noch nicht so weit ist - das ganze bild zu sehen.

//Ich frage mich jedes Mal, was denkt sich ein Gläubiger dabei, wenn er so ein Mist schreibt? Wenn ich gläubig wäre, dann würde ich wegen solcher Aussagen
Angst vor Gott haben, dass er mich für so etwas eventuell bestrafen könnte. Es kann ja sein, dass er es nicht tut, aber woher soll ich das wissen, wenn ich
ihn noch nie gesehen habe?
Das ist einer der wenigen Sachen die ich nicht nachvollziehen kann, wie man sich tagtäglich die Welt so hindreht, dass man nur das sieht, was man will und
alles andere was einem nicht passt ausblendet? Das ist für mich ein eindeutiges Zeichen dafür, dass Gläubige keinen Gewissen haben.

--mit dieser aussage hast du definitiv bewiesen wie ignorant du bist. ich gebe dir mal einen einfachen rat. binde deine augen zu, den ganzen tag, wie ein blinder.
gehe durch die welt und sag mir ob sie existiert... obwohl du sie nicht siehst ist sie da oder ?
falls es hilft dämpfe deine ohren um nichts zu hören und trink alkohol um dein körpergefühl zu dämpfen.. sag mir, ist die welt dann noch da oder nicht ?

nun frag ich dich nochmals, ist gott da oder nicht ? nur weil du es nicht siehst oder nicht hörst oder fühlst... es gibt menschen da draussen, die können das. ;)

------------------------
@chilichote

//Du hast damit sehr gut dargestellt, das es den religiösen Menschen doch nur darum geht, einen Weg zu finden, die Vergänglichkeit ihrer Existenz zu verarbeiten bzw.
nicht zu verarbeiten, da sie sich lieber in Fantasiewelten flüchten, in denen sie "Erlöst" werden und ewig Leben können.

Ihr müsst euch wertvoll fühlen. Das eure Eltern euch als wertvoll betrachten, reicht euch nicht. Das eure Kinder euch als wertvoll betrachten, reicht euch nicht.
Nein, Gott, das absolute Maximum, das Grösste, was der menschliche Geist imstande ist, sich vorzustellen (naja, es mangelt da noch etwas an den logische Details^^),
muss einen als wertvoll betrachten.

Das ist so armselig, das ich es nicht in Worte kleiden kann.

--ich glaube, du verwechselst leider den gesunden glauben an gott mit heucheln um jeden preis. ich bin kein heuchler.
mein wertegefühl ist nicht gesund. meine eltern haben mich geliebt und ich liebe
meine kinder sehr, genau so wie sie mich lieben. ich verstehe nicht wie du auf eine so unglaublich dumme aussage kommen kannst. bist du wirklich so beschränkt, dass du
gleich jeden, der an etwas glaubt als heuchler betrachtest?

jeder mensch flüchtet mindestens 1x am tag in seine eigene kleine
fantasiewelt - dann wenn er schläft. das hat mit religion nichts zu tun.
den tod als endstation zu sehen ist das eine, den tot als prozess und als ein bestandteil des lebens zu sehen, genau so wie die geburt ist etwas ganz anderes.
ich habe kein problem mit vergänglichkeit, sie ist sehr befreiend. religiös zu sein bewahrt mich nicht vor dem tod. es erleichter mir auch nicht das leben.
ich nehme es genau so ernst wie, wenn ich nicht religiös wäre.




vor sehr lange zeit... als man noch nicht so weit segeln konnte. da sagte man - in diese richtung so und so viele tage ist das ende der welt... ist ja keiner weiter oder wieder
zurück gekommen. dazu mals war das - das ende. die atheisten verhalten sich genau so ignorant. nur weil keiner vom tod zurück gekommen ist, bedeutet es nicht gleich, dass es das
ende ist. wir wissen heute ja, dass es nicht das ende ist, die welt keine scheibe ist dank der wissenschaft. selbst die wissenschaft hat einen breiteren horizont als viele
atheisten, die wissenschaft strebt ja immer noch, nach einer antwort was jenseits vom sterbe prozess steht. - leider ohne erfolg bis jetzt.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 03:15
Zitat von FossFoss schrieb:Ich warte immer noch auf eine Definition von Gott. Bis jetzt hat mich nichts vom Hocker gehauen, oder könnt ihr etwa nicht das erklären an das ihr glaubt?
Die Antwort auf die Frage an den Propheten Mohammed :?Was ist Allâh(Gott)?? wurde von Allâh(Gott) selbst in der IHLÂS Sure des Korans gegeben:

?Sprich: Allâh(Gott) ist wahrhaftig einzig

Allâh(Gott) ist ewig

Er hat nicht geboren und ist nicht geboren

und nichts kommt Ihm gleich, Er ist einzig.?



ALLÂH(Gott) IST ÜBER EINEN MITTELPUNKT ERHABEN - Da Allâh end- und grenzenlos ist, ist es undenkbar, daß er einen Mittelpunkt besitzt!...

Hast du diejenigen gesehen, die ihr Traumbild zu ihrem Gott erkoren haben!... (Quran: 25-43)

Quelle und für sehr umfassende weitere Informationen wer oder was Gott ist, bitte ich mal hier rein zu schauen: http://download.ahmedhulusi.org/download/pdf/de/allah_de.pdf

Da dieses Thema das komplexeste ist was überhaupt gibt, möchte ich darauf hinweisen, dass es mit ein paar Zeilen Erklärung nicht vollkommen zu beschreiben ist, weshalb ich die wichtigsten Eckpunkte sowie eine ausführliche Quelle dargelegt habe.

mfg nur


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:05
@nurunalanur
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:ALLÂH(Gott) IST ÜBER EINEN MITTELPUNKT ERHABEN - Da Allâh end- und grenzenlos ist, ist es undenkbar, daß er einen Mittelpunkt besitzt!...
Für wen? Für dich?
Was ist, wenn es nicht so ist? Du glaubst das, aber du hast keine Beweise dafür!
Was ist, wenn dieser Allah in Wahrheit nur ein böser Dämon ist, den sich psychisch kranke Leute irgendwann ausgedacht haben?
Wie kann etwas an das mache Menschen um jeden Preis glauben wollen, von diesen zu einer über die ganze Welt und alle Menschen dominierenden Macht erhoben werden, wenn der einzige Beweis
dafür nichts anderes als Glaube ist?
Ist das nicht krank und in Wirklichkeit auch noch böswillig und ignorant?


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:08
@Plutarch


Böse und Dämon?
Es gibt beide nicht.


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:10
@Keysibuna
Es gibt auch Gott nicht, aber es gibt Menschen die andere und sich selber für ihre Überzeugung die sie Gott nennen töten.
Du kannst das von mir aus auch GUT heißen.


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:13
@Plutarch

Gott, für mich, ist da.

Aber wie man Gott darstellt und was man alles in seinem Namen tut, ist falsch. :)


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:18
@Keysibuna
Wenn für dich Gott da ist, ist Gott für dich da. Das müsste vollkommen ausreichen.


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:23
@Plutarch

Tut es auch.
Und dein Ansicht, dass sich die Menschen Gott ausgedacht hätten, stimmt nicht ganz;
lediglich seine angeblichen Eigenschaften.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:24
@Keysibuna
Woher willst du das wissen? Warst du dabei?


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:29
@Plutarch

Leider nicht :)

Aber die "Eigenschaften" was man Gott zu schreibt sind einfach nicht haltbar und absurd.


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:30
@Keysibuna
Wenn Gott keine Eigenschaften hat, warum spielt er dann mit unserem Schicksal?


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:33
@Plutarch

Sry, nicht Gott spielt mit unserem Schicksal, sondern die Natur und Menschen.


1x zitiertmelden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:41
@Keysibuna
Warum hat Gott eine Welt geschaffen in der sich seine Geschöpfe der Rangordnung nach gegenseitig fressen müssen, um selbst am Leben zu bleiben?
Warum hat Gott den Löwen, Hyänen und anderen Großviechern nicht gesagt, dass sie keine Menschen fressen dürfen weil sie denen untertan sind?
Warum hat Gott schreckliche Krankheiten, Leid und absurde Lebenssituationen geschaffen,
wie, Stürme, Erdbeben, Hungersnöte und tausend andere Katastrophen, die immer die Ärmsten und Schwächsten heimsuchen?
Warum hat Gott den Menschen nichts anderes als Steine zum Schutz und als Werkzeug gegeben, als er sie nackt in diese Welt setzte?
Feuchte Höhlen, Krankheiten, Kälte, Hunger, Durst?


melden

Religion ist Unsinn!

02.08.2010 um 11:42
@Keysibuna
Zitat von KeysibunaKeysibuna schrieb:Sry, nicht Gott spielt mit unserem Schicksal, sondern die Natur und Menschen.
Was tut dann dieser Gott überhaupt?


melden