Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

5.200 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Bibel, Koran ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 12:52
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Hm, wieviele Gebote und Verbote enthalten Deine Glaubensansichten denn so?
@Wolfshaag

Wenn der Islam richtig gelebt wird, sind alle Gebote nur förderlich für das Seelenheil des Menschen in dieser Welt. Weißt Du, warum es diese Gebote gibt? Weil die Herzen der Menschen verdorben sind und sich die Menschen leicht zum Bösen verführen lassen, da ihnen die innere Führung fehlt. Die Gesetze sind nur eine äußere Manifestation des inneren Gesetzes. Denn diejenigen, denen das innere Gesetz, die göttliche Führung, fehlt, die ihren Blick nur auf dieses Leben, auf das Äußere, richten und sich ihr Inneres, d.h. ihre Seele, dadurch formen (bzw. verformen) lassen, denen muss man ein äußeres Gesetz nach dem Vorbild der inneren Führung geben, auf dass dadurch ihre Seele behütet wird. Welch große Weisheit!

Und es ist wohl kaum zu bestreiten, dass die meisten Menschen nur reine Produkte ihres Umfelds sind. Ist das Umfeld verdorben, sind oft auch die Menschen verdorben. Deswegen ist es angemessen, ein Umfeld zu schaffen, dass die Masse zum Guten formt.

Warum erzähl ich dir das eigentlich? Du wirst es sowieso leugnen und nicht verstehen. Oder etwa doch?

Herr, vergib mir, wenn ich Perlen vor die Säue geworfen habe!


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 12:55
Ihr schreibt immer der Islam.
Der Islam an und für sich kann nichts für, hingegen sollte anstatt Islam die Vertreter des Islams stehen. Vertreter sind nun mal Menschen und die Querschläger unter diesen Menschen sind es die den Islam deformieren.

Beispiel
Junge Marokkaner (Männer ) tragen moderne Kleidung, machen Musik und orientieren sich pro Westlich. Frauen hingegen sollen weiterhin dem Manne dienen, da es die kulturelle Prägung so verlangt. Weshalb dürfen Männer pro Westlich eingestellt sein, wenn hingegen die Frauen sich weiterhin an das alte Patriarchat zu halten haben?


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 12:57
@Fidaii
So, und schaff doch mal einen Zusammenhang zum eigentlichen Thema
und Pierre Vogel - wenn es geht.

Nichts gegen Glauben und Ideale, aber der Typ, um den es hier geht,
macht alles zunichte.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 13:11
@Fidaii
Zitat von FidaiiFidaii schrieb: Wenn der Islam richtig gelebt wird, sind alle Gebote nur förderlich für das Seelenheil des Menschen in dieser Welt. Weißt Du, warum es diese Gebote gibt? Weil die Herzen der Menschen verdorben sind und sich die Menschen leicht zum Bösen verführen lassen, da ihnen die innere Führung fehlt. Die Gesetze sind nur eine äußere Manifestation des inneren Gesetzes. Denn diejenigen, denen das innere Gesetz, die göttliche Führung, fehlt, die ihren Blick nur auf dieses Leben, auf das Äußere, richten und sich ihr Inneres, d.h. ihre Seele, dadurch formen (bzw. verformen) lassen, denen muss man ein äußeres Gesetz nach dem Vorbild der inneren Führung geben, auf dass dadurch ihre Seele behütet wird. Welch große Weisheit!
Da ist das Problem von "Gläubigen", sie können es einfach nicht lassen, sich selbstgerecht, als charakterlich starke und ergo "gute" Menschen zu bezeichnen, während alle "Ungläubigen" böse und verdorben sind.
Zitat von FidaiiFidaii schrieb: Und es ist wohl kaum zu bestreiten, dass die meisten Menschen nur reine Produkte ihres Umfelds sind. Ist das Umfeld verdorben, sind oft auch die Menschen verdorben. Deswegen ist es angemessen, ein Umfeld zu schaffen, dass die Masse zum Guten formt.
Ganz genau! Ist das Umfeld erstmal religös verseucht, verliert man den Bezug zur Realität.
Die einen schmeißen sich auf den Boden und recken den Arsch in die Luft, weil Gott das so will, andere nebeln sich mit Weihrauch ein, weil Gott das so möchte und wieder Andere stecken Zettelchen in Mauerreste, weil Gott das so will.

Und weil natürlich nur einer Recht haben kann, prügelt man sich eben, auch wenn das bislang schon Millionen von Leben gekostet hat. Aber Hauptsache man hat seine Religion "richtig" gelebt...
Zitat von FidaiiFidaii schrieb: Warum erzähl ich dir das eigentlich? Du wirst es sowieso leugnen und nicht verstehen. Oder etwa doch?

Herr, vergib mir, wenn ich Perlen vor die Säue geworfen habe!
Weißt Du, ich persönlich glaube durchaus, dass es einen Gott gibt, egal ob Du in nun einfach Gott, Allah, oder Jahwe, oder sonst wie nennst!
Was ich nicht glaube, ist der Schwachsinn jenseits des gesunden Menschenverstandes, den Ihr "Gläubigen" alle immer predigt. Gott wird nicht so doof gewesen sein, seine Ausführungen in zigfacher Auslegung gemacht zu haben, von daher kannst Du Dir Deinen Koran, Bibel, Tora und all den anderen Kram an den Hut stecken, oder von mir aus, auch an den Turban. All das wurde von Menschen aufgekritzelt, nicht von Gott und deswegen steht da auch soviel Blödsinn drin!

Gott kann schließlich nichts dafür, dass sich seine Schöpfung beharrlich weigert, dass Gehirn, was er ihr gab, auch zu benutzen!


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:00
"@Zyklotrop

emanon schrieb:
Siehst du die Frauen im Islam den Männern gleich gestellt?
Siehst du die Frauen im Koran den Männern gleich gestellt?"


"Merlina:
Ja sehe ich.
Auch wenn du mir hundert Passagen aus dem Koran lieferst. Ich weiß, du hast sie in peto. ;)

Meine Meinung über den Islam bleibt."

@Merlina, sehe ich auch so. Die Frauen sind schon lange vor den grossen Weltreligionen den Männern nicht gleichgestellt, mussten seither um Rechte kämpfen. Das sind gesellschaftliche Probleme,
da aber Religion oft den gesellschaftlichen Unterschied fördert, da gewisse Textsstellen zum Missbrauch einladen,
sind natürlich religionsneutrale Gesetze ein absolutes Muss.

@Fidaii

Fidaii schrieb:
Die Frauen bedecken sich aus freien Stücken! Weißt Du, eine muslimische Frau kann sich auch selbst Gedanken machen, was für sie gut ist und was nicht

@interrobang
Auch in ländern mit Scharia?

Die Scharia ist hochkomplex. Nicht in einer Schrift zusammenfassbar, sondern aus Texstellen von Sunna und Hadithe entnommen.
Zu modernen Dingen wie I-Net etc sind keine Regeln vorhanden,
also werden sie irgendwie zusammeninterpretiert...
die Ratschläge sind zusammengebastelt von verschiedenen Gelehrten.,
wenn du Glück hast, erwischst du einen guten Gelehrten oder Richter, der dich und deine Familie gut berät, oder vor Gericht "gerecht" entscheidet. Scharia ist zu willkürlich um ein Ersatz für Menschenrechte sein zu können.
Als "guter Muslim" kannst du absolut die GG respektierend leben. Was du sonst noch von Scharia einhältst,
sollte jedem selber überlassen und freiwillig sein.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:04
@lilit
Trotzdem finde ich es eine frechheit wen vogel behauptet das die scharia die Meinungsfreiheit besser schützt als das GG. Vor allem deshalb da grosse teilde der scharia schon gültig sind und angewendet wird.


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:10
@interrobang
Soviel ich weiss, gibt es keine verbindliche Fassung "der Scharia".
Da strickt sich die islamische Jurisprudenz das Mäntelchen, dass am ehesten geeignet scheint ihr genehmes Werkzeug zu sein.
Auch hier wieder die Beliebigkeit der Auslegung.
@lilit
@Fidaii
@PingPeng
Sollte ich mich irren, könntet ihr eure Aussagen mit einem Link untermauern? Zum weiteren Studium.
@PingPeng
Denkst du bitte an meine Fragen und beantwortets sie mir?


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:21
@Wolfshaag
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Weißt Du, ich persönlich glaube durchaus, dass es einen Gott gibt, egal ob Du in nun einfach Gott, Allah, oder Jahwe, oder sonst wie nennst!
Was ich nicht glaube, ist der Schwachsinn jenseits des gesunden Menschenverstandes, den Ihr "Gläubigen" alle immer predigt. Gott wird nicht so doof gewesen sein, seine Ausführungen in zigfacher Auslegung gemacht zu haben, von daher kannst Du Dir Deinen Koran, Bibel, Tora und all den anderen Kram an den Hut stecken, oder von mir aus, auch an den Turban. All das wurde von Menschen aufgekritzelt, nicht von Gott und deswegen steht da auch soviel Blödsinn drin!

Gott kann schließlich nichts dafür, dass sich seine Schöpfung beharrlich weigert, dass Gehirn, was er ihr gab, auch zu benutzen!
Was denn, wenn Einer Parallelen zwischen Religionen erkennt ist es @Fidaii,
darum gehört er zu der wertvollen Spezie der Nicht- Verallgemeinender.
Du wirfst ihn in einen Topf mit den "Gläubigen", die ihre Enge Richtung für die einzig wahre und schönes Jenseits ermöglichende Splittergruppe halten. Gibt ja viele Sekten...

Solange die nicht zu Gewalt oder kollektivem Selbstmord aufrufen ist ok,

P.V. tut das nicht und ist deshalb auch nicht gefährlich,
vielleicht kann er sogar den Einten oder Andern zu einem positiven Umdenken anleiten, weil nur dumm sind seine Überlegungen natürlich nicht!

Nur ist das Triebdenken im Mann drin, Tatsache, in Frau auch mehr oder minder,
wenn dies gesund ausgelebt werden kann lebt es sich freier.

Weder bei PV `s Ausführungen sehe ich "Gesundheit" noch bei den von ihm angeprangerten westlichen Vorbilder,
weil mit nackten Frauen an jeder Liftsäule und Reklame und Irrsinn des Schönheitswahns spricht er schon eine ungesunde Realität an.
Andernseits ist auch die umgekehrte frauenverhüllende "Sittsamkeit" mit Kleiderordnung nicht die Lösung, fördert auch nur Exzesse in Form von unterdrückter Sexualität..
Sieht man deutlich bei unsittlichen Priester und Scheinheiraten im Iran....


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:28
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Trotzdem finde ich es eine frechheit wen vogel behauptet das die scharia die Meinungsfreiheit besser schützt als das GG.
Dann frag ihn mal, was er unter Scharia versteht und ob er dir was schriftliches wie ein Gesetzbuch dazu hat! :D


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:30
Die Behauptung das Mann und Frau im Islam gleichberechtigt seien, ist aber doch sicher nur ein Scherz, oder? :)

Besonders weil ja offensichtlich bekannt ist, das es derlei Quellen wie diese hier gibt, welche das ganze auch Eindeutig belegen?


http://forum.gofeminin.de/forum/actu1/__f1434_actu1-Gleichberechtigung-von-Mann-und-Frau-im-Islam.html


Sure 4, Vers 11-12 : Die Frau erbt grundsätzlich die Hälfte von dem was ein Mann erbt, oder anders forumliert : der Mann erbt grundsätzlich immer doppelt soviel wie die Frau. Moslems versuchen es dahingehend positiv zu interpretieren, dass der Mann sich ja auch um die Familie kümmern müsste. Dieses Argument ist aber hinfällig, da auch bei kleinen Mädchen und kleinen Jungs, die ja noch überhaupt keine Familie haben, so unterschieden wird, dass der Junge grundsätzlich das doppelte von dem erbt wie das Mädchen. Es ist also eine klare UN-gleichberechtigung der Frau im Islam.

Im folgenden habe ich nur einen kleinen Teil aus Hadithe und Koran zitiert, also nur was eindeutig Frauen-verachtend und UNgleichberechtigt ist, weil es sonst zu lang würde :



--Sure 2, Vers 223: Eure Weiber sind euch ein Acker. Gehet zu eurem Acker, von wannen (=wann immer) ihr wollt;

Die Frauen haben jederzeit verfügbar zu sein.


Will Frau nicht so wie Mann es will, dann ist die nächste passende Sure auf dem Parkett :

Hier eine Hadithe in der steht, dass die Frau die ganze Nacht von Engeln verflucht würde, wenn sie sich ihrem Mann (ohne dass sie krank wäre) verweigert.
Eine Frau darf sich also nicht, "nur" weil sie keine LUST hat, dem Mann "verweigern", .. nur wenn sie richtig krank (körperlich oder psychisch) ist oder ihre Tage hat, ansonsten hat sie ihrem Mann zur Verfügung zu stehen, gemäß Anordnung aus dieser Hadithe.

In der nächsten Hadithe wird auch erklärt woraus die Männer glauben das RECHT zu haben über die Frauen sexuell zu verfügen, und was Männer machen sollen, wenn Frau dennoch nicht will :

-- Sure 4, Vers 34: "Die Männer sind den Weibern überlegen wegen dessen, was Allah den einen vor den anderen gegeben hat... Diejenigen (Weiber) aber, für deren Widerspenstigkeit ihr fürchtet - warnet sie, verbannet sie in die Schlafgemächer und schlagt sie..."


---------------------------------------------------------------------------------

Hier nun generelle Hinweise in Suren und in Hadithe, dass Frau keinesfalls GLEICHberechtigt ist, bzw. wie herabwürdigend Frauen im Islam anzusehen sind :

--Koran, Sure 4, Vers 24:
"Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden. Das ist Allahs Rechtsbestimmung".

Allah sagt nicht etwa : seid menschlich untereinander, sondern er redet von Frauen wie von Vieh oder Kamelen, wenn er sie "gerechte Kriegsbeute" nennt.



Hier jetzt einigen Hadithen :

Hadith (hasan sahih)
--- "Hört zu! Seid gut zu den Frauen; sie sind wie Gefangene in euren Händen. Darüber hinaus seid ihr ihnen nichts schuldig. Sollten sie schuldig werden aufgrund offensichtlichen Fehlverhaltens, könnt ihr sie von euren Betten fernhalten und sie leicht schlagen, so dass ihr sie nicht verletzt.

: Frauen sind für Mohamed wie "Gefangene in euren männlichen Händen, den man darüberhinaus nichts schuldig ist.. , man SOLL sie, laut Allah "leicht schlagen" ? (leider steht nicht was alles unter "leicht schlagen" fällt, daher ist dieser Befehl sehr interpretations anfällig.


Abu Ali Talq ibn Ali (r) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: "Wenn ein Mann nach seiner Frau schickt, um sein Bedürfnis zu stillen(Sex), sollte sie zu ihm gehen, sogar wenn sie mit Brotbacken beschäftigt ist." (At-Tirmidhi und An-Nasai)

Das heißt übersetzt : NICHTS ist so wichtig wie das Bedürfnis des Mannes, selbst wenn das Brot verbrennt, Frau MUSS alles stehen und liegen lassen, völlig egal ob sie Lust auf SEX hat oder nicht, und ihrem Göttergatten zur Verfügung stehen !

Gleichberechtigt hier ? oder eher dem Willen des Mannes versklavt ?


_________________________________________________

Abu Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) sagte: "Wenn ich irgendjemandem befohlen hätte, sich vor einem anderen niederzuwerfen, so hätte ich angeordnet, dass die Ehefrau sich vor ihrem Ehemann niederwirft." (At-Tirmidhi)

(hasan sahih)

[Riyad us-Salihin Nr. 285]

Was drückt dieser Satz von Mohamed aus ? Drückt es eine gleichwertige Schätzung zwischen Mann und Frau aus , oder drückt es nicht SEHR VIEL eher eine absolute Geringschätzung der Frau gegenüber aus ?!!!
__________________________________________________-



Diese Hadithe finde ich besonders heftig. Für Ehefrauen muss sie ein Schlag ins Gesicht sein :

Muadh ibn Dschabal (r) berichtet, dass der Prophet (s) sagte: "Immer wenn eine Frau ihrem Mann im Diesseits Ärger und Qual verursacht, sagt eine seiner Gefährtinnen unter den Huris ("Huris" = die Jungfrauen, die auf die Männer im Paradies warten) des Paradieses zu ihr: 'Möge Allah dir Schaden zufügen, bringe deinem Ehemann keinen Ärger, denn er ist nur dein Gast und wird dich bald verlassen, um sich uns im Paradies anzuschließen!" (At-Tirmidhi).

[Riyad us-Salihin Nr. 287]


Das bedeutet, dass JEDE Muslima ihren Mann nur geliehen bekommen haben soll, und ihr Ehemann sowieso im Paradies zu den "Huris" gehen wird (denn das ist ja sein versprochener Lohn !). Eine Vorstellung wie die christliche "über den Tod hinaus"-Vernundenheit zwischen Eheleuten gibt es demnach nicht im Islam. FRau hat ihren Mann nur "geliehen", und dieser geht nach seinem Tod, wenn er ein guter Mensch war, direkt zu den "Huris". Ich frage : was ist das für ein Gefühl, wenn man weiss, man ist gemäß Hadithe nur eine irdische ZWISCHENLÖSUNG ???

_______________________________________________


Usama ibn Zaid (r) erzählte, dass der Prophet (s) sagte: "Ich hinterlasse keine verderblichere Versuchung für die Männer als Frauen." (Al-Bukhari und Muslim)

[Riyad us-Salihin Nr. 288]


= Frauen sind demnach in ihrer Auswirkung "verderblich"(bzw. schlecht). Klingt das nach Wertschätzung ? ich finde nicht !
__________________________________________________-_


Hadith Tabari IX:25:
Einer von MOhamed`s Begleiter (also ein Muslim) sagte : "Bei Allah, ich kam nicht um umsonst zu kämpfen. Ich wollte die Ta'if besiegen, damit ich ein Sklavenmädchen erbeuten kann, um sie zu schwängern".


Hört sich das etwas so an, als ob die Krieger von Mohamed sich nur verteidigen wollten ??? Ich denke nicht. Es hört sich doch eher so an, als ob dieser Krieger nur Bock aufs Kämpfen gehabt hätte, weil ein üpaar hübsche Sklavenmädchen bei rausspringen !

__________________________________________________-_


In dieser Hadithe wird belegt, dass Mohamed die Ehe auf Zeit ausdrücklich genehmigte:

Abdullah, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wir waren mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, auf einem Kriegszug und hatten keine Frauen dabei. Daher sagten wir zum Propheten, Allahs Segen und Heil auf ihm: (Ist es nicht besser, wenn wir uns kastrieren lassen?). Er verbot uns das, erlaubte aber, Frauen für eine begrenzte Zeit zu ehelichen. In diesem Zusammenhang rezitierte er: Ihr Gläubigen! Verwehrt euch nicht die guten Dinge, die Allah euch erlaubt hat! Und begeht keine Übertretung! Allah liebt die nicht, die Übertretungen begehen! [Quran 5:87]

[Sahih Muslim Nr. 2493 (im arabischen)]


Diese Hadithe ist auch völlig schizophren ! Er sagt auf der einen Seite man solle keine "Übertretungen begehen", auf der anderen Seite erlaubt er aber eine scheinheilige Ehe auf Zeit .., für eine Stunde, einen Tag oder so lang wie benötigt eben, und erlaubt somit dass die eigene Ehefrau betrogen wird, denn diese müsste er laut Koran erst um Zustimmung bitten will er eine Zweitfrau haben (egal wie lange).


---------------------------------------------------------------------------------

Hier aber VERBIETET Mohamed plötzlich die Ehe auf Zeit wieder :

`Ali Ibn Abi Talib, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete Am Tag von Khaibar verbot Allahs Gesandter, Allahs Segen und Heil auf ihm, die Zeitehe mit den Frauen und das Essen von zahmen Eseln.

[Sahih Muslim Nr. 2510 (im arabischen)]


Fazit : Mohamed konnte heute dieses, und morgen das krasse Gegenteil gebieten. Spricht man Muslime auf die vielen offensichtlichen Widersprüche an, dann sagen sie z.B. "da hat Satan Mohamed beeinflusst". Is natürlich eine tolle Masche sich nicht rechtfertigen zu müssen. Also : man darf den Koran nicht kritisieren, da Gottes direkte Wort, sind aber offensichtliche Widersprüche gefunden, die weder abzuleugnen noch schön zu interpretieren sind, dann ist Satan dran Schuld. Prima gelöst !



---------------------------------------------------------------------------------


Hier Allah` s Bild von Frauen :

In einer Hadithe heißt es : "Die Frau ist wie eine Rippe: Wenn du versuchst, sie gerade zu biegen, würdest du sie zerbrechen, und wenn du aus ihr NUTZEN ZIEHEN MÖCHTEST, kannst du es trotz ihres Gebogenseins." Riyad us-Salihin Nr. 273


Ich weiss zwar nicht was der Quatsch mit dem "gebogen-sein" bedeuten soll, aber diese Hadithe klingt äußerst geringschätzig "wenn du aus ihr Nutzen ziehen willst ...".
Aha, ein "Nutztier" also, dass man bei Bedarf besteigt .. = furchtbar !
---------------------------------------------------------------------------------


Und hier kommt eine sogenannte "gute" Hadithe, die beweisen soll wie nett die Männer zu den Frauen sein sollen :

"Hört zu! Seid gut zu den Frauen; sie sind wie Gefangene in euren Händen. Darüber hinaus seid ihr ihnen NICHTS SCHULDIG. Sollten sie schuldig werden aufgrund offensichtlichen Fehlverhaltens, könnt ihr sie von euren Betten fernhalten und sie leicht schlagen, so dass ihr sie nicht verletzt.

Hadith (hasan sahih)

Hier ist also die "Schlage-Aufforderung in einer anderen Version, mit den additiven Hinweis, dass Mann der Frau nichts "schludig " ist. Wie passt das eigentlich mit den anderen Versen zusammen wo Mann für die Frau sorgen soll ?

---------------------------------------------------------------------------------

Hier möchte ich noch zwei Hadithe posten, wo Mohamed Vergewaltigungen und Ehebruch ERLAUBT :

Hadith 816 - im Sahih Muslim 2599:
Abu Sa`id Al-Khudriy, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete: Wir unternahmen mit dem Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, den Feldzug von Banu Al-Mustaliq und nahmen einige edle arabische Frauen gefangen. Da wir unsere Ehefrauen nicht dabei hatten, wollten wir mit ihnen geschlechtlich verkehren und `Azl üben (Abziehen des männlichen Sexualorgans vor dem Samenerguß, um die Empfängnis zu vermeiden). Wir aber sagten: Wieso machen wir so etwas, ohne den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, zu fragen? So fragten wir den Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm. Mohamed erwiderte: Es ist nicht notwendig, daß ihr das tut (Das Abziehen des Gliedes vor dem Erguß). Es gibt kein Lebewesen bis zum Jüngsten Tag, das nicht ins Leben gerufen wird.

Mohamed sagte also nicht : Vergewaltigung ist verboten ! Und Mohamed sagte auch nicht : Ehebruch ist verboten (denn viele dieser Männer werden ja verheiratet gewesen sein). Nein, ... diesen Aspekt interessierte Mohamed gar nicht. Was er allerdings wichtig fand zu befehlen war, dass seine Männer nicht "Al-`Azl" (Ausspritzen der Samen außerhalb der Vulva während der Geschlechtsverkehr) machten, damit möglichst viele Kinder entstehen.
---------------------------------------------------------------------------------


Sunan Abu Dawud, Band 2, Nummer 2150:

"Abu Said al-Khudri sagte: "Der Gesandte Allah's sandte Krieger nach Awtas während der Schlacht von Hunain. Sie kämpften mit ihren Feinde, besiegten sie und nahmen Gefangene. Einige von Mohammeds Kriegern zögerten mit den gefangenen Frauen in Gegenwart der ungläubigen Männer Sex zu haben. Und so sandte Allah der Erhabene die Koransure hinab: "Sex mit verheirateten Frauen ist euch verboten, bis auf die Frauen, deren Rechte ihr im Kampf erworben habt.
Dies bedeutet, dass ihr sie rechtmäßig besitzt, wenn die Wartezeit vorbei ist".

Aha, hier scheint sich Mohamed erinnert zu haben, dass da doch was war bezügl. "Verheiratet-sein" ... allerdings interessierte es ihn nicht im Bezug auf die Ehefrauen seiner Krieger, sondern im Bezug auf die geraubten Ehefrauen seiner Feinde.

Dazu möchte ich folgendes sagen (was jederzeit nachprüfbar ist):

Bei den Nazis unter Hitler, war es ihnen nach deutschem Gesetz bei TOTESSTRAFE verboten im "Feindesland zu plündern, zu rauben und zu vergewaltigen". Wurde also einer von Hitler`s "Kriegern" dabei erwischt eine Frau vergewaltigt zu haben, bekam er die Totesstrafe ! MOhamed aber erlaubte es ausdrücklich die EHEFRAUEN von Christen oder Ungläubigen, oder Juden zu vergewaltigen "wenn die Wartezeit vorbei ist". Ist Mohamed ist diesem Punkt nicht mal barmherziger als Hitler ?



Abschluss : es ist faszinierend, dass muslimische Frauen angesichts dieser Suren und Hadithe immer noch wie ferngesteuert sagen, dass sie im Islam gleichberechtigt mit den Männern wären.

Entweder sie haben diese Suren und Hadithe nie gelesen, oder sie sind haben eine massive Denkblockade.


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:31
@lilit

Ich habe ja schon rumgefragt aber niemand scheint soetwas zu haben.. ist fast so als ob es nicht existent währe :P


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:41
@jimmybondy
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Abschluss : es ist faszinierend, dass muslimische Frauen angesichts dieser Suren und Hadithe immer noch wie ferngesteuert sagen, dass sie im Islam gleichberechtigt mit den Männern wären.

Entweder sie haben diese Suren und Hadithe nie gelesen, oder sie sind haben eine massive Denkblockade.
Es ist faszinierend, wieviele muslimische Frauen wie Männer diese Suren und Hadithe im geschichtlichen Zusammenhang sehen und staunen ab dem Mut des Propheten,
für Frauenrechte einzutreten zu einer Zeit,
wo sowas nicht üblich und noch weniger erwünscht war.....
Mohammed war frauenfreundlich,
die heutigen sogenannten Islamisten oder Taliban oder Sektenanhänger sind obsolet, weil stehengeblieben, auf das wörtliche festgelegt....

nach den Propheten handeln wäre heute die Überlegung:
was stärkt die Frau heute, wie kann sie ein unabhängiges selbstbestimmtes, gutes glückliches ausgefülltes Leben führen!


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:43
@lilit
Zitat von lilitlilit schrieb: Was denn, wenn Einer Parallelen zwischen Religionen erkennt ist es @Fidaii,
darum gehört er zu der wertvollen Spezie der Nicht- Verallgemeinender.
Du wirfst ihn in einen Topf mit den "Gläubigen", die ihre Enge Richtung für die einzig wahre und schönes Jenseits ermöglichende Splittergruppe halten. Gibt ja viele Sekten...
Er schreibt: "Wenn der Islam richtig gelebt wird, dann usw.", damit gehört er ganz klar in die Gruppe der "Gläubigen", schließlich stellt er ja fest, das jene, ohne "innere Führung" solche sind, welche verdorben wären.
Sorry, wenn ich solchen Quatsch lese, könnte ich schon kotzen! Ich brauch keine "innere Führung", ich führe mich ganz allein und brauche keinen Komiker, der mir sagt, was ich darf und was nicht.
Zitat von lilitlilit schrieb: Solange die nicht zu Gewalt oder kollektivem Selbstmord aufrufen ist ok,

P.V. tut das nicht und ist deshalb auch nicht gefährlich,
vielleicht kann er sogar den Einten oder Andern zu einem positiven Umdenken anleiten, weil nur dumm sind seine Überlegungen natürlich nicht!
Vogels "Überlegungen" sind geistiger Sondermüll, sie schaffen ein Klima, indem Extremisten prächtig gedeihen! Es zeugt von geistiger Umnachtung seinen Unfug zu glauben.
Zitat von lilitlilit schrieb: Nur ist das Triebdenken im Mann drin, Tatsache, in Frau auch mehr oder minder,
wenn dies gesund ausgelebt werden kann lebt es sich freier.
Willst Du Gott etwa unterstellen, ER habe einen Fehler bei der "Konstruktion" seiner Schöpfung gemacht?!
Abgesehen davon kann ich meine Triebe auch ganz gut selbst kontrollieren, auch dazu brauche ich keinen Komiker, wie Vogel und Andere, welche mir sagen, was richtig ist und was falsch.
Wenn Du sowas brauchst, liegt das offensichtlich an Deiner mangelnden Fähigkeit zur Selbstreflexion.
Zitat von lilitlilit schrieb: Weder bei PV `s Ausführungen sehe ich "Gesundheit" noch bei den von ihm angeprangerten westlichen Vorbilder,
weil mit nackten Frauen an jeder Liftsäule und Reklame und Irrsinn des Schönheitswahns spricht er schon eine ungesunde Realität an.
Auch um den "Schönheitswahn" zu kritisieren braucht es keinen Prediger, dass haben schlauere Menschen, als er, schon viel früher festgestellt und kritisiert, nur kamen die dann nicht noch mit einer dämlichen "Heilsbotschaft"!
Zitat von lilitlilit schrieb: Andernseits ist auch die umgekehrte frauenverhüllende "Sittsamkeit" mit Kleiderordnung nicht die Lösung, fördert auch nur Exzesse in Form von unterdrückter Sexualität..
Sieht man deutlich bei unsittlichen Priester und Scheinheiraten im Iran....
Sieht man auch bei muslemischen Familien hierzulande, die ihre Frauen und Töchter mit dem Koran maßregeln!


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:55
@Wolfshaag

DAS tun ja nicht alle und deswegen können wegen den wenigen nicht alle über den selben Kamm scheren. :D

Da fällt mir der Dialog "Lots" mit Gott ein, in dem es heißt: solange auch nur ein Gerechter darunter ist, müssen wir die anderen schonen.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 14:55
@lilit

Es ist aber auch abschreckend, wieviele diesem denken noch verhaftet sind.
Etwa die Salafisten, wie unser Herr Vogel.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 15:01
@jimmybondy

Wäre wir intelligent, müssten wir Herrn Vogel dankbar sein.
Er und die, die von der Rechtmäßigkeit seiner Mission überzeugt sind, schaffen es ganz alleine, dass der Islam sehr bald schon "hochkantig" aus Europa hinaus fliegt.

Es fehlt nur noch das EHEC-Bakterium auf den Salatgurken. :D


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 15:04
@interrobang
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:Ich habe ja schon rumgefragt aber niemand scheint soetwas zu haben.. ist fast so als ob es nicht existent währe
"Der ägyptische Rechtwissenschaftler Muhammad Said al-Ashmawi betonte, dass der Koran „nur wenige Normen enthält, welche die zwischenmenschlichen Beziehungen tangieren, und diese wenigen Normen regeln nicht alle Beziehungen“.


Die Scharia ist geltendes Recht

Die Scharia beansprucht, diese Aufgabe zu erfüllen. Sie ist eine religiöse Pflichtenlehre, die die Regelung aller Bereiche des menschlichen Daseins anstrebt. Mit ihrem kasuistischen Aufbau bestimmt sie die Rechte und Pflichten des Menschen gegenüber anderen und gegenüber Gott.

Trotz gelegentlicher Versuche ist die Scharia allerdings nie kodifiziert worden, weshalb Detailfragen immer wieder durchaus strittig diskutiert werden, wie die Umsetzung der Scharia in Gesetzgebung veranschaulicht. Die Scharia ist zwar geltendes Recht in vielen mohammedanischen Staaten wie Saudi-Arabien, den Malediven, Iran, Bangladesch, Mauretanien, Afghanistan, Marokko, Sudan, Katar, Pakistan und in der indonesischen autonomen Provinz Aceh.

In Nigeria gilt die Scharia nur in islamisch dominierten Landesteilen, während sie in Tunesien ausschließlich im zivilrechtlichen Bereich umgesetzt wird. In der Türkei ist dagegen eine rechtliche Verwendung dieses kanonischen Gesetzes des Islam praktisch nicht erkennbar. Die Scharia regelt zwar das rituelle Verhalten des Einzelnen und die äußeren Beziehungen des Menschen zu Gott, kümmert sich allerdings nicht um Glaubensfragen, aber auch Alltagsfragen können durchaus religiöser Natur sein. Die Notwendigkeit, immer neue religiöse Fragen im Leben zu beantworten, führt dazu, dass im Islam ein Verfahren herausgebildet wurde, welches Idschtihad (oder Ijtihad) genannt wird. "
http://www.if-zeitschrift.de/portal/a/ifz/!ut/p/c4/LYzBCsIwEET_aDdppYg3RQQR9GjrJWybtC60SYnbFsSPNxVnYBh48PCBqZ5m7kg4eOqxxKrhXb1AvVhnuH0DxebJM3Brxfx_plQBNL06qp3JzQbvq8c6aIJ3sq44L5y2iyQhwhii9CuZYkwE2GKl9PGgc51cv-hPUW0vWZlt1Pl6uuE4DPsv1KADqw!!/#par3

@Wolfshaag
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Sorry, wenn ich solchen Quatsch lese, könnte ich schon kotzen! Ich brauch keine "innere Führung", ich führe mich ganz allein und brauche keinen Komiker, der mir sagt, was ich darf und was nicht.
Wenn du dich ganz allein führst, hast du ja innere Führung, was willst du mehr!
Zitat von WolfshaagWolfshaag schrieb:Sieht man auch bei muslemischen Familien hierzulande, die ihre Frauen und Töchter mit dem Koran maßregeln!
Auch bei christlichen, die die Bibel missbrauchen um hierarchische männerfeundliche und frauenfeindliche Regeln aufrechtzubehalten.
Nochmal, dies ist ein gesellshaftliches, kein nur religiöses Problem,
die Religionen werden dementsprechend gedeutet und Verse interpretiert, dass Patriarchalismus aufrechterhalten bleibt.


melden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 15:07
PV ist ein relativ erfolgreicher junger Prediger, der eine rigorose, aber nicht gewaltbereite Auslegung des Islam mit Entschlossenheit/Feuereifer (ich denke, dass das der wichtigste Faktor ist), Charisma und eine Prise (allerdings mehr rauhen als feinsinnigen) Humor vertritt.

Was kümmert es euch, wenn diese/r und jene/r u.a. wegen seiner Vorträge bzw. Anhänger konvertiert oder rekonvertiert?

Ihr tut ja gerade so, als ob er die Massen gegen den Staat aufwiegeln würde!

Auf ähnliche Weise arbeiten evangelikale Prediger, allerdings gibt es um die keinen Medienhype.


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 15:12
@DahamImIslam

Charisma? Wo?

Die Jungs drohen mir die Hölle in Ihrem fantatischen Glaubenssystem an, da wird man ja wohl was gegen haben dürfen. ^^

Ich muss auch nicht mehr der Sorte Islamisten begrüßen, die die Steinigung bei Ehebruch genauso befürworten, wie die Verheiratung von kleinen Mädchen.


1x zitiertmelden

Pierre Vogel: Seelenfänger und Hassprediger?

26.05.2011 um 15:17
schau dir mal die affen an, wie sie da rum stehen als wären sie die absoluten schecker. und herr vogel tut so als hät er die weisheit mit löffeln gefressen. kenn so eins zwei posen von unseren türkischen türstehern. :-)
finde ja schon zum kotzen, das bei den kundgebungen. männer und frauen getrennt stehen müssen. naja ansonsten könnten sich wohl ein paar testosterongesteuerte kerle nicht mehr konzentrieren auf das gelaber von dem.


melden