Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zeichen der Zeit

4.444 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Geschichte, Apokalypse, Devil

Zeichen der Zeit

19.04.2018 um 14:39
Niselprim schrieb:Schau - auch falls du dies nicht begreifen möchtest :cool: -
wird die Wasserwelle vom Wasser getragen
- wenn da kein Wasser ist, dann ist da auch keine Wasserwelle
und wenn da kein Anstoß für die Welle ist, dann ist da auch keine Welle
-> so ist es auch mit der elektromagnetischen Welle
- ohne Quelle keine Welle und ohne Welle bedarf es keinem Medium.
Wie funktioniert denn ein Elektromagnet?
Würdest du mal damit aufhören Metaphern aus der Naturwissenschaft zu verwenden, obwohl du von Naturwissenschaft keine Ahnung hast?
Für einen Elektromagneten brauchst du zwei unterschiedliche Pole. Das würde @AZIRAPHALE argumentativ in die Karten spielen. Strom, der durch einen Leiter fließt verursacht ein Magnetfeld, verstehste? Ohne Spannung, nix Strom, nix Elektromagnet.


BTW Unterschiede unterscheiden ist ziemlich schwierig, weil Unterschiede nicht zwangsweise unterschliedlich sind. Es kann ja auch der gleiche Unterschied sein, dann kannst du ihn nicht unterscheiden.


melden
Anzeige

Zeichen der Zeit

26.04.2018 um 18:31
RedBird schrieb am 19.04.2018:Würdest du mal damit aufhören Metaphern aus der Naturwissenschaft zu verwenden, obwohl du von Naturwissenschaft keine Ahnung hast?
Red mal du keinen Blödsinn @RedBird
RedBird schrieb am 19.04.2018:Für einen Elektromagneten brauchst du zwei unterschiedliche Pole. Das würde @AZIRAPHALE argumentativ in die Karten spielen. Strom, der durch einen Leiter fließt verursacht ein Magnetfeld, verstehste? Ohne Spannung, nix Strom, nix Elektromagnet.
Das spielt @AZIRAPHALE absolut gar nicht in die Karten, weil der Unterschied von ergänzender und unversöhnlicher Dualität noch nicht begriffen wurde.

Zur Überlegung zwecks Dualität @RedBird
Sich ergänzend (Pärchen) bedeutet, dass wiederum etwas wird. Also Nord- und Südpol ergeben miteinander Magnetfeld; Plus und Minus ergeben miteinander Elektrizität; Cosinus und Sinus ergeben miteinander die Sinuskurve; Mann und Frau ergeben miteinander ein Ehe(Familie, Kind).
Unversöhnliche hingegen bedeutet "voneinander getrennt" und sind somit nicht miteinander brauchbar: Tod und Leben meiteinander geht nicht; gut und böse miteinander geht nicht;
Finsternis und Licht miteinander geht nicht.
Die unversöhnlichen Gegensätze wird man nie miteinander gleichzeitig erleben können.
RedBird schrieb am 19.04.2018:Strom, der durch einen Leiter fließt verursacht ein Magnetfeld, verstehste? Ohne Spannung, nix Strom, nix Elektromagnet.
Niselprim schrieb am 17.04.2018:wird die Wasserwelle vom Wasser getragen
- wenn da kein Wasser ist, dann ist da auch keine Wasserwelle
und wenn da kein Anstoß für die Welle ist, dann ist da auch keine Welle
-> so ist es auch mit der elektromagnetischen Welle
- ohne Quelle keine Welle und ohne Welle bedarf es keinem Medium.
Ohne Denkvermögen, kein Bewußtsein @RedBird
RedBird schrieb am 19.04.2018:BTW Unterschiede unterscheiden ist ziemlich schwierig, weil Unterschiede nicht zwangsweise unterschliedlich sind. Es kann ja auch der gleiche Unterschied sein, dann kannst du ihn nicht unterscheiden.
Auch wenn ich jetzt grad nicht wirklich verstehe, was du damit aussagen willst, denke ich, dass es auf den Sachverhalt - nicht auf die Perspektive - ankommt. Denn wieviel Perspektive hat man denn, wenn man tot ist? Nämlich keine. Während man aber im Leben jedemenge Perspektiven haben kann. Richtig oder falsch?


melden

Zeichen der Zeit

26.04.2018 um 18:48
Niselprim schrieb:Sich ergänzend (Pärchen) bedeutet, dass wiederum etwas wird. Also Nord- und Südpol ergeben miteinander Magnetfeld; Plus und Minus ergeben miteinander Elektrizität; Cosinus und Sinus ergeben miteinander die Sinuskurve; Mann und Frau ergeben miteinander ein Ehe(Familie, Kind).
+/ - ergeben KEINE Elektrizität, sondern Spannung.
Sinus und Cosinus ergeben NICHT zusammen die Sinuskurve. Cosinus ist um 90 Grad verschoben.
Frau und Mann ergeben NICHT eine Ehe, das ist eine gesellschaftliche Konstitution.
-
Nochmal: Wenn du keine Ahnung von Naturwissenschaft hast, dann verwende sie NICHT für deine Argumentation.


melden

Zeichen der Zeit

26.04.2018 um 20:01
RedBird schrieb:+/ - ergeben KEINE Elektrizität, sondern Spannung.
Sinus und Cosinus ergeben NICHT zusammen die Sinuskurve. Cosinus ist um 90 Grad verschoben.
Frau und Mann ergeben NICHT eine Ehe, das ist eine gesellschaftliche Konstitution.
-
Nochmal: Wenn du keine Ahnung von Naturwissenschaft hast, dann verwende sie NICHT für deine Argumentation.
Du hast in deiner Widerrede das Magnetfeld vergessen:
Niselprim schrieb:Also Nord- und Südpol ergeben miteinander Magnetfeld
.. und du willst oder kannst nicht verstehen, was ich mit meiner Erklärung sagen wollte:
Niselprim schrieb:Sich ergänzend (Pärchen) bedeutet, dass wiederum etwas wird.
... und du hast die unversöhnlichen Gegensätze vergessen:
Niselprim schrieb:Unversöhnliche hingegen bedeutet "voneinander getrennt" und sind somit nicht miteinander brauchbar: Tod und Leben meiteinander geht nicht; gut und böse miteinander geht nicht;
Finsternis und Licht miteinander geht nicht.
Die unversöhnlichen Gegensätze wird man nie miteinander gleichzeitig erleben können.
... aber widersprechen kannst du.


Darum geht es doch gerade hier im Thema @RedBird um Widersprüche, Gegensätze, Dualitäten.


melden

Zeichen der Zeit

26.04.2018 um 20:10
Omnilux schrieb am 20.08.2016:Die Chronologische Abfolge der Johannes -Offenbarung entspricht nicht der zeitlichen Abfolge. Viele Dinge wie z.B. das Wirken des
Antichrist oder der Untergang Babylons ( wahrscheinlich New York City, durch ein Erdbeben ) werden vor der Schlacht um Israel ,in den nächsten Jahren passieren.
Unser Gesellschaftssystem muss sich weiterentwickeln oder es wird sehr unangenehm.. aber da alles so wörtlich zu nehmen wieder.. die Apokalypse beschreibt Prozesse die nornalerweise über Äonen stattfinden.. nicht morgen in einem Jahr oder in 3Milliarden ^^


melden

Zeichen der Zeit

27.04.2018 um 08:29
Niselprim schrieb:Du hast in deiner Widerrede das Magnetfeld vergessen:
Hoppla, mein Fehler.
Ich nehme an, du gehst dieses Mal von einem Dauermagneten aus, nicht von einel Elektromagneten.
Es kann durchaus mehr als zwei Pole geben und auch an monopolartigen Strukturen wird geforscht.
Aber im Grunde ist das nocht das beste Beispiel. Alles anderen sind kompletter Käse.

Du musst dich mit dir selbst einigen, in welche Richtung du argumentierst.
Unvereinbare Gegensätze ODER Dualität.
Ist Gott jetzt allumfassend oder das Äquivalent zum Pluspol?
Ist dein Gott bipolar oder monopolar?


melden

Zeichen der Zeit

27.04.2018 um 18:52
Amanon schrieb:Unser Gesellschaftssystem muss sich weiterentwickeln oder es wird sehr unangenehm.. aber da alles so wörtlich zu nehmen wieder.. die Apokalypse beschreibt Prozesse die nornalerweise über Äonen stattfinden.. nicht morgen in einem Jahr oder in 3Milliarden ^^
Woher weißt du das sooo genau? @Amanon
Hast du schon mal versucht, die Bilder in den Offenbarungen zu interpretieren?
RedBird schrieb:Du musst dich mit dir selbst einigen, in welche Richtung du argumentierst.
Unvereinbare Gegensätze ODER Dualität.
Ist Gott jetzt allumfassend oder das Äquivalent zum Pluspol?
Ist dein Gott bipolar oder monopolar?
Es geht darum, dass einige Schreiberlinge hier erklären, Gott hätte sowohl das Böse wie auch das Gute erschaffen, weil Er dual ist. Dem widerspreche ich, weil die Schöpfungsgeschichte eindeutig aufzeigt, dass die göttliche Schöpfung nur gut ist - und zwar sehr gut.
Auch wird von denselben Leuten angenommen, Gott hätte die Finsternis erschaffen. Auch dem widerspreche ich, weil die Schöpfungsgeschichte eindeutig aufzeigt, dass die Finsternis bereits war, bevor die göttliche Schöpfung begonnen hat.
Zudem wird nicht verstanden, dass Licht und Finsternis nicht gleichzeitig sein können, sowie Leben und Tod nicht gleichzeitig sein können. Um dies zu begeifen, braucht man eigentlich kein Wort Gottes, sondern einfach nur die klare Einsicht in völlig normale Zusammenhänge.

Aber klar doch ist Gott dual - und die Dreieinigkeit macht aus zwei Eins. Die Dreieinigkeit funktioniert aber nur in ergänzender Dualität, wie etwa Körper und Geist eine Einheit bilden.
Licht beispielsweise wird wellenartig ausgestrahlt. Eben diese Schwingung zeigt Dualität, weil sie zwischen Positiv und Negativ hin und her pendelt. Aber Licht und Finsternis dual betrachtet, sind unversöhnlich und somit voneinander getrennt - sie ergeben also miteinander keine Einheit.

Um auf deine Fragen einzugehen @RedBird
Gott ist bipolar, denn als ``DER ICH BIN´´ vereinigt Er Körper und Geist zu Bewußtsein.
Da die göttliche Schöpfung einer Manifestation Des göttlichen Schöpfungedanken (Heiliger Geist) entspricht, Ist Er das Leben. Zudem Er in Seiner Funktion als Schöpfer das Dasein/Leben/Existenz erschafft/hervorbringt/bewirkt.

-> Tod und Zerstörung ist dann der Part eines Anderen ;) weil ja Leben und Tod...


melden

Zeichen der Zeit

27.04.2018 um 21:43
Niselprim schrieb:Woher weißt du das sooo genau? @Amanon
Hast du schon mal versucht, die Bilder in den Offenbarungen zu interpretieren?
Kann beobachtet werden..
Ja.. sie spielen sich auch in geringeren "Zeiten" ab aber sind sie da sehr schwach..
Dass so etwas wie "das 1000jährige Königreich" nicht in dem Rahmen wie zB die Zeugen Jehovas.. das ist eine vorstellung die mMn ales sprengt.. dass gott nicht direkt eingreift merkt man wenn man sich die ganze Geschichte ansieht. Warum sollte er so etwas tun? Wo wir doch in unseren paar miliarden jahren doch weniger als eine plancklänge in seinen Verhältnis sind..
Gott ist in jedem Von und.. er ist das "Alles-das-was-ist".. Alles ist Geist, es gibt nichts was nocht von All-das-was-ist geschaffen wurde, ansonsten wäre alles quatsch was es gibt.. bzw nicht möglich..


melden

Zeichen der Zeit

03.05.2018 um 19:08
Amanon schrieb am 27.04.2018:dass gott nicht direkt eingreift merkt man wenn man sich die ganze Geschichte ansieht.
Jo @Amanon Gott greift direkt ein, wenn Er wiederkommt und Gott hat direkt eingegriffen, als Er da war und ansonsten sind in der Zwischenzeit vielerlei Geschöpfe Gottes die Knechte Gottes.
Würde Das Wort Gottes keine Wirkung zeigen, dann, denke ich,
wäre dieses Konstrukt in den Offenbarungen Gottes nicht so gut dargestellt:
Standbild
Daniel in der Bibel (AT)

Nebukadnezars Traum: Eine riesige Statue
1) Kopf aus reinem Gold
2) Brust und die Arme aus Silber
3) Bauch und Hüften aus Bronze
4) Beine aus Eisen, und die Füße teils aus Eisen und teils aus Ton

Ohne menschliches Zutun, löst sich plötzlich ein Stein von einem Berg.
Er trifft die Füße aus Eisen und aus Ton, und zermalmt sie.
Der Stein, der die Statue zertrümmert hat,
wächst zu einem riesigen Berg und breitet sich über die ganze Erde aus.

Deutung durch Daniel:
1) Nebukadnezar (Babylon) ist der Kopf
2) Das nächste Reich ist schwächer
3) Das dritte (das bronzene) Reich, wird die ganze Welt beherrschen
4) Das vierte Reich ist hart wie Eisen. Es zerschlägt alle anderen Reiche.
Es ist ein geteiltes Reich
5) Aufbau des Reich Gottes;
Kein anderes Volk, kann ihm jemals die Herrschaft streitig machen!


Geschichtliche Darstellung:
1) Der goldene Kopf:
612 v. Chr. fiel das Gebiet der Assyrer (Ninive) an die Babylonier
605 - 562 v. Chr. war die Zeit des Nebukadnezar
2) Die silberne Brust und die silbernen Arme:
559 v. Chr. gründete Kyrus das Persische Reich
539 v. Chr. eroberte Kyrus Babylon und gründete das Reich der Meder und Perser
3) Der bronzene Bauch und die bronzene Hüfte:
Um 500 v. Chr. Aufstand griechischer Städte in Kleinasien,
gegen die persische Vorherrschaft
490 v. Chr. persischer Versuch, Griechenland zu erobern, scheiterte.
Die Griechen verhindern damit, das Vordringen der Perser nach Westen
334 v. Chr. Alexander der Große erobert in 7 Jahren das Perserreich
4) Die eisernen Beine, und die eisernen und tönernen Füße:
Seit dem 4 Jhdt v. Chr. baute Rom ein mächtiges Imperium auf
Im 2 Jhdt v. Chr. eroberten die Römer das Griechische Reich
Um 100 v. Chr. hatte das Römische Imperium seine größte Ausdehnung:
Europa westlich des Rheins und südlich der Donau, England, südwestdeutsches Gebiet,
fast ganz Rumänien, Kleinasien, Syrien, Palästina, Ägypten und Nordafrika.
Mittelpunkt, ist die Stadt Rom.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Daniels Erste Vision:

1) Ein Löwe, mit Adlerflügel:
Plötzlich werden ihm die Flügel ausgerissen, er wird aufgerichtet wie ein Mensch
auf 2 Füßen und ihm wird ein menschliches Herz gegeben.
2) Ein Bär, auf einer Seite aufgerichtet:
3 Rippenknochen zwischen den Zähnen;
Zuruf. "Los, steh auf und friss Fleisch, soviel du kannst!"
3) Ein Panther, mit vier Vogelflügel auf dem Rücken und vier Köpfe:
Große Macht
4) Es ist grauenerregend, und strotzt vor Kraft:
Krallen aus Bronze, Zähne aus Eisen, zermalmt und zertritt alles;
völlig anders, als die anderen drei Tiere; 10 Hörner;
1 weiteres Horn kommt hervor gewachsen.
- dieses Horn hat Menschenaugen und ein Maul mit großen Reden,
es ist furchterregender als die anderen Hörner.


Gegenüberstellung, mit der Statue aus dem Traum des Nebukadnezar:

1) Nebukadnezars Traum: Brust und Arme

Übereinstimmungen:
2 Füße oder 2 Arme entsprechen einem Doppelweltreich,
wie das der Meder und Perser.
Zudem herrschte bereits nach der Eroberung Assyriens,
der "geflügelte medische Löwe" über ein gewaltiges Reich.
Und die unterworfenen Völker, durften alle nach ihren Religionen, Sprachen und Sitten
leben (z. B. durften die Juden, nach 70 Jahren babylonischer Gefangenschaft, in ihre
Heimat zurückkehren und ihren Tempel wiederaufbauen): Ein menschliches Herz.

2) Nebukadnezars Traum: Bauch und Hüften

Übereinstimmungen:
Der Bauch bietet Platz für das viele Fleisch.
Der aufgerichtete Bär (Griechenland), bot den Persern 490 v. Chr. Widerstand,
so dass sie nicht den Westen unterwerfen konnten.

3) Nebukadnezars Traum: Beine aus Eisen

Übereinstimmungen:
Die 4 Köpfe oder die 4 Schenkel (der Beine), entsprechen 4 Königreiche,
des Römischen Reiches, die teils gleichzeitig oder nacheinander entstanden:
1. Oströmisches Reich (395 n. Chr.)
2. Weströmisches Reich (395 n. Chr.)
Das Weströmische Reich fiel 476 n. Chr. an die Germanen
Das Oströmische Reich bestand bis 1453 n. Chr.
3. Das Heilige Römische Reich Deutscher Nation (962 n. Chr.)
1806 n. Chr. legte Franz II., die Kaiserkrone nieder
- er machte damit Napoleons Streben nach der römischen Kaiserkrone zunichte!
4. Das Zweite Deutsche Kaiserreich (18.1.1871)

4) Nebukadnezars Traum: Füße teils aus Eisen und teils aus Ton - geteiltes Reich

Übereinstimmungen:
Gleiche Anzahl der Hörner, wie Zehen an den Füßen.

England gehörte bis 410 n. Chr. zum eisernen römischen Reich. Im Krieg
gegen die französische Revolution und Napoleon, ging England als Sieger hervor.
Nach dem 1. Weltkrieg, war der Höhepunkt ihrer politischen Macht.
Einschreiten der USA, am Ende des 1. Weltkrieges.

Nach dem 2. Weltkrieg, Vormachtstellung der Amerikaner.

- 10 Zehen und 10 Hörner können auch weltweite Staatenbündnissse bedeuten -

In der Ersten Vision Daniels sind 4 Tiere:
1. Löwe = Perser; 2. Bär = bronzenes Griechenland; 3. Panther = eisernes Rom;
4. Krallen aus Bronze und Zähne aus Eisen = Kultur, Sitten, Rechtsformen usw.
wie Griechenland und Rom, also EU und was sich sonst noch damit verbindet!
Eiserne und tönerne Füße bedeutet, das harte und weiche Menschen, Völker,
Kulturen, Regierungen usw., z. B. durch Heirat sich verbinden!


Die große Hure Babylon
- so sah es Johannes -

- Die Hure thront sicher an den vielen Wasserläufen! -

Eine Frau in der Wüste,
auf einem scharlachroten Tier voll Namen und Lästerung und mit
7 Köpfen und 10 Hörner.
Auf ihrer Stirn steht geschrieben:
"Geheimnis, Babylon die Große, die Mutter der Hure und der Greuel der Erde"

Das Tier, war und ist nicht mehr
und es wird aus dem Abgrund heraufkommen und ins Verderben laufen!

Die 7 Köpfe sind 7 Berge, auf denen die Frau sitzt, es sind 7 Könige:
5 sind gefallen und der eine ist da, der andere ist noch nicht gekommen,
und wenn er kommt, dann nur für eine kurze Zeit;
Das Tier, das war und nicht ist, ist auch selbst der Achte,
und es ist einer von den 7, und es läuft ins Verderben!

Die 10 Hörner sind 10 Könige, die haben noch kein Reich,
aber sie erlangen Macht wie Könige, für 1 Stunde zusammen mit dem Tier.
Sie werden ihre Macht an das Tier abgeben;
Die 10 Hörner des Tiers, werden die Hure hassen und sie verwüsten und entblößen,
und sie werden ihr Fleisch verzehren und sie mit Feuer verbrennen!
Die Frau ist die große Stadt, die Herrschaft ausübt, über alle Könige der Erde!

- so sah es Johannes -


Babylon die Große, ist der Zusammenschluss vieler abgefallener Religionen!
Die Mutter der Hure, ist die Führungsspitze dieses Zusammenschlusses!

Die 7 Köpfe stellen 7 Weltreiche dar:
Ägypten, Assyrien, Babylon, Meder und Perser, Griechenland, Römisches Reich...

"Die 10 Hörner werden Macht haben mit dem Tier",
weist auf ein nahezu weltweites Staatenbündnis hin, um mit dem Tier gegen Gott zu kämpfen!

In der Offenbarung durch Johannes gleicht das 'Tier aus dem Meer' einem Panther (Römisches Reich), die Füße wie ein Bär (Griechenland), der Rachen wie ein Löwe (Meder und Perser).
Sozusagen ein Reich, das die "vergangenen" in einem vereint.

Also meinst du wirklich, Gott greift nicht ein? @Amanon
Amanon schrieb am 27.04.2018:Warum sollte er so etwas tun? Wo wir doch in unseren paar miliarden jahren doch weniger als eine plancklänge in seinen Verhältnis sind..
Warum sollte Er was tun - eingreifen?
Sicherlich muss Er eingreifen, um all den Verlorengegangen die rettende Hand zu reichen.
Oder was würdest du tun, wenn in dir ein Geschwür heranwächst?
Würdest du nicht auch sagenwirmal mit positiven Gedanken und Willenskraft dagegen ankämpfen?
Amanon schrieb am 27.04.2018:Gott ist in jedem Von und.. er ist das "Alles-das-was-ist"..
Hmm... :ask: Ich denke, hier haben wir ein Verständnisproblem, weil nicht Gott sondern Sein offenkundiger Wille - dargelegt Im Wort Gottes - in uns ist. Wir sind in Ihm.
Amanon schrieb am 27.04.2018:Alles ist Geist, es gibt nichts was nocht von All-das-was-ist geschaffen wurde, ansonsten wäre alles quatsch was es gibt.. bzw nicht möglich..
Jep - durch Ihn und in Ihm ;)


melden

Zeichen der Zeit

04.05.2018 um 09:42
Niselprim schrieb:Jep - durch Ihn und in Ihm ;)
Als kann man sagen, dass wir da bei meiner Aussage gleicher Meinung sind? 0.0 wow endlich mal Konsens ;)
Niselprim schrieb:Jo @Amanon Gott greift direkt ein, wenn Er wiederkommt und Gott hat direkt eingegriffen, als Er da war und ansonsten sind in der Zwischenzeit vielerlei Geschöpfe Gottes die Knechte Gottes.
Würde Das Wort Gottes keine Wirkung zeigen, dann, denke ich,
Ja in gewisser Weise, er macht alles durch All-das-was-ist. Er ist der höchste Genießer und dennoch bleibt er unberührt von den positiven oder negativen Auswirkungen bzw Ergebnissen, nach der Bhagavad Gita..

Übrigends das mit der Statue ist sehr interessant.. mit der Deutung dessen habe icb mich nicht beschäftigt bis jetzt . Da gibt es auch parallelen zum Energiekörper des Menschen.. die Metalle stellen da Analogien dar welche Energie vorherrscht u wie sie funktioniert, sehr interessant..@Niselprim


melden

Zeichen der Zeit

05.05.2018 um 12:07
Amanon schrieb:Als kann man sagen, dass wir da bei meiner Aussage gleicher Meinung sind? 0.0 wow endlich mal Konsens ;)
Solange du dabei nicht davon ausgehst, wir selbst seien Gott, dann ja ;) @Amanon
Denn wären wir selbst Gott, dann würden wir auch Den Willen Gottes vollbringen
- das aber ist offensichtlich nicht der Fall,
wie man in diesem Misikvideo ziemlich reell vor Augen gehalten bekommt:
Youtube: HÄMATOM - Wir sind Gott (Official Video)
Amanon schrieb:Ja in gewisser Weise, er macht alles durch All-das-was-ist. Er ist der höchste Genießer und dennoch bleibt er unberührt von den positiven oder negativen Auswirkungen bzw Ergebnissen, nach der Bhagavad Gita..
Das sehe ich anders. Denn, da ja Gott selbst Leben Ist - und wir in Ihm, ist Er natürlich auch bedacht darauf, dass wir uns Ihm fügen - also dem, was den Merkmalen des Lebens entspricht.
Berührt bleibt Er in jedem Fall, von dem was wir tun und wie wir uns entwickeln, weil wir uns ja in Ihm befinden - also würde sich unser Tun auf Ihn auswirken, da wir uns In Ihm ausbreiten oder halt nicht.
Amanon schrieb:Übrigends das mit der Statue ist sehr interessant.. mit der Deutung dessen habe icb mich nicht beschäftigt bis jetzt . Da gibt es auch parallelen zum Energiekörper des Menschen.. die Metalle stellen da Analogien dar welche Energie vorherrscht u wie sie funktioniert, sehr interessant..@Niselprim
Man kann alles in der Bibel auf jegliches Leben beziehen - weil Leben Dem Leben ähnlich ist ;)


melden

Zeichen der Zeit

06.05.2018 um 12:02
Niselprim schrieb:Das sehe ich anders. Denn, da ja Gott selbst Leben Ist - und wir in Ihm, ist Er natürlich auch bedacht darauf, dass wir uns Ihm fügen - also dem, was den Merkmalen des Lebens entspricht.
Berührt bleibt Er in jedem Fall, von dem was wir tun und wie wir uns entwickeln, weil wir uns ja in Ihm befinden - also würde sich unser Tun auf Ihn auswirken, da wir uns In Ihm ausbreiten oder halt nicht.
Da haben wir wieder ein beispiel für vorgegebenen Überbau qus religiösen Halbwahrheiten.. (nicht dass Halbwahrheiten schlecht wären, ist das beste was man kriegen kann ^^)

Es wurde doch gesagt, dass er in allem und durcb alles wirkt aber davon nicht berührt wird, dh positive oder negative Eeeifnisse fügen ihm nix zu, in dem Sinne


melden

Zeichen der Zeit

06.05.2018 um 12:03
Niselprim schrieb:Man kann alles in der Bibel auf jegliches Leben beziehen - weil Leben Dem Leben ähnlich ist ;)
Da wieder eine sehr hermetische Aussage.. nur die Analogien anwenden muss man etwas können


melden

Zeichen der Zeit

10.05.2018 um 15:21
Amanon schrieb am 06.05.2018:Da haben wir wieder ein beispiel für vorgegebenen Überbau qus religiösen Halbwahrheiten.. (nicht dass Halbwahrheiten schlecht wären, ist das beste was man kriegen kann ^^)

Es wurde doch gesagt, dass er in allem und durcb alles wirkt aber davon nicht berührt wird, dh positive oder negative Eeeifnisse fügen ihm nix zu, in dem Sinne
Hier ist eher das Problem mit der Dualität - was ja im anderen thread auch das große Thema ist - welche nicht ordnungsgemäß begriffen wird @Amanon Schau - du behauptest, Gott würde nicht berührt werden - aber was ist damit, dass wir von Gott "berührt" werden. Ja eben schon auch, würde ich jetzt einfach mal behaupten, weil ja Das Wort Gottes wirkt.
Da Das Wort Gottes selbst Die Wahrheit Ist, ist es eher so, dass die Lüge Das Wahre Wort nicht "berührt". Verstehst du das? Denn jeder, der Arges tut, haßt das Licht und kommt nicht zu dem Licht, damit seine Werke nicht bloßgestellt werden; wer aber die Wahrheit tut, kommt zu dem Licht, damit seine Werke offenbar werden, daß sie in Gott gewirkt sind.
... und da Gott auch Das Leben Ist, wird Gott vom Tod nicht "berührt".
Umgelegt auf Die Schöpfung, hat eine Nichtexistenz nichts mit Gott zu tun
oder auch haben bspw. Unordnung/Chaos und Ordnung nichts miteinander zu tun,
denn dort, wo Friede herrscht, da ist Friede eingekehrt.
Amanon schrieb am 06.05.2018:Da wieder eine sehr hermetische Aussage.. nur die Analogien anwenden muss man etwas können
"Hermetisch" sind meine Aussagen sicherlich nicht zu verstehen,
weil ihr damit alles einfach nur unter einen Teppich kehrt.
Wäre es doch wesentlich vorzüglicher,
Dreck zu vermeiden und bereits vorhanden Dreck ordentlich zu entsorgen/recyceln.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeichen der Zeit

10.05.2018 um 16:53
Niselprim schrieb am 05.05.2018:Das sehe ich anders. Denn, da ja Gott selbst Leben Ist - und wir in Ihm, ist Er natürlich auch bedacht darauf, dass wir uns Ihm fügen - also dem, was den Merkmalen des Lebens entspricht.
Wieso sollte Gott darauf bedacht sein wenn er dir einen Freien Willen gibt ?
Du weisst @Niselprim , freier Wille bedeutet dud arfst tun und lassen was du willst, ergo gott kann nichts verlangen ausser das du tun darfstw as du willst, wenn er dir einen Freien Willen erschuf.

Schon hart oder, Gott verkleidet als Teufel.......................................................Und Teufel verkelieidet Als Gott...
Niselprim schrieb:weil ihr damit alles einfach nur unter einen Teppich kehrt.
@Niselprim Dein Grosses problem...

Du selbst behauptest du lässt dich von Gottes Wort (Bibel ) ispirieren, doch weisst selber das menschen diese geschrieben haben und schau mal wie deine Bibelschrieebr alles unter den Teppich kehren;

"Jes 45:7 ἐγὼ ὁ κατασκευάσας φῶς καὶ ποιήσας σκότος ὁ ποιῶν εἰρήνην καὶ κτίζων κακά ἐγὼ κύριος ὁ θεὸς ὁ ποιῶν ταῦτα πάντα

ELB Jes 45:7 der das Licht bildet und die Finsternis schafft, der Frieden wirkt und das Unheil schafft. Ich, der HERR, bin es, der das alles wirkt.

ELO Jes 45:7 Der ich das Licht bilde und die Finsternis schaffe, den Frieden mache und das Unglück schaffe; ich, Jehova, bin es, der dieses alles wirkt.

LUO Jes 45:7 der ich das Licht +0216 mache +03335 (+08802) und schaffe +01254 (+08802) die Finsternis +02822, der ich Frieden +07965 gebe +06213 (+08802) und schaffe +01254 (+08802) das Übel +07451. Ich bin der HERR +03068, der solches alles tut +06213 (+08802).

SCH Jes 45:7 der ich das Licht mache und die Finsternis schaffe; der ich Frieden gebe und Unglück schaffe. Ich, der HERR, tue solches alles.

KAT Jes 45:7 Der Ich bilde das Licht und erschaffe das Finstere, Ich, Jewe Alueim, mache all dieses.

HSA Jes 45:7 der ich das Licht bilde und die Finsternis schaffe, der ich das Heil (“Schalom”) wirke und das Unheil schaffe; ich, Jahwe, bin es, der dies alles wirkt !

PFL Jes 45:7 Der Bildner von Licht und Schöpfer von Finsternis, Der Macher von unversehrtem Frieden und Schöpfer von Zerbrechung (Bösem): Ich, Jehova, bin Der Macher von all diesem."
( http://www.bibelwissen.ch/wiki/Jes_45:7 )


melden

Zeichen der Zeit

10.05.2018 um 18:37
Sarv schrieb:Wieso sollte Gott darauf bedacht sein wenn er dir einen Freien Willen gibt ?
Du weisst @Niselprim , freier Wille bedeutet dud arfst tun und lassen was du willst, ergo gott kann nichts verlangen ausser das du tun darfstw as du willst, wenn er dir einen Freien Willen erschuf.
Zu allererst solltest du lernen, richtig zu lesen und verstehen,
bevor du dich weiterhin mit mir unterhalten willst @Sarv
denn das, was ich geschrieben hatte, hat nichts mit freier Wille zu tun,
sondern verlangt das, was das Leben vorgibt:
Niselprim schrieb am 05.05.2018:was den Merkmalen des Lebens entspricht
... diese Merkmale sind nunmal Tatsache.



Ansonsten ist dir @Sarv offensichtlich die Wirkung durch Gott immernoch nicht klar.


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeichen der Zeit

10.05.2018 um 23:31
@Niselprim
Das leben gibt dir nichts vor ausser das du leben musst wenn du das willst.


melden

Zeichen der Zeit

12.05.2018 um 22:24
Sarv schrieb:Das leben gibt dir nichts vor ausser das du leben musst wenn du das willst.
Wie gesagt @Sarv hat das nichts mit deinem Willen zu tun,
schon auch weil du dir nicht ausgesucht hast, zu sein.
Du hast dir auch nicht ausgesucht Du zu sein, jedoch bist du Du.
Und als solches, wenn du dich erkennst und deine Umgebung wahrnimmst, bist du Lebewesen
und als solches hast du bestimmte Merkmale, welche das Leben mit sich bringt.
Also bist du auch bedacht darauf, zu überleben.

Biblisch betrachtet lautet das dann so: Halleluja! Das Heil und die Herrlichkeit und die Macht [sind] unseres Gottes! Denn wahrhaftig und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet, welche die Erde mit ihrer Unzucht verdarb, und er hat das Blut seiner Knechte an ihr gerächt. Und zum zweitenmal sprachen sie: Halleluja!



Also worum es ja eigentlich ging:
Niselprim schrieb am 03.05.2018:Jo @Amanon Gott greift direkt ein, wenn Er wiederkommt und Gott hat direkt eingegriffen, als Er da war und ansonsten sind in der Zwischenzeit vielerlei Geschöpfe Gottes die Knechte Gottes.
Würde Das Wort Gottes keine Wirkung zeigen, dann, denke ich,
wäre dieses Konstrukt in den Offenbarungen Gottes nicht so gut dargestellt
Amanon schrieb am 04.05.2018:Ja in gewisser Weise, er macht alles durch All-das-was-ist. Er ist der höchste Genießer und dennoch bleibt er unberührt von den positiven oder negativen Auswirkungen bzw Ergebnissen, nach der Bhagavad Gita..
Niselprim schrieb am 05.05.2018:Das sehe ich anders. Denn, da ja Gott selbst Leben Ist - und wir in Ihm, ist Er natürlich auch bedacht darauf, dass wir uns Ihm fügen - also dem, was den Merkmalen des Lebens entspricht.
Berührt bleibt Er in jedem Fall, von dem was wir tun und wie wir uns entwickeln, weil wir uns ja in Ihm befinden - also würde sich unser Tun auf Ihn auswirken, da wir uns In Ihm ausbreiten oder halt nicht.
Sarv schrieb:Wieso sollte Gott darauf bedacht sein wenn er dir einen Freien Willen gibt ?
Du weisst @Niselprim , freier Wille bedeutet dud arfst tun und lassen was du willst, ergo gott kann nichts verlangen ausser das du tun darfstw as du willst, wenn er dir einen Freien Willen erschuf.
Niselprim schrieb:Zu allererst solltest du lernen, richtig zu lesen und verstehen,
bevor du dich weiterhin mit mir unterhalten willst @Sarv
denn das, was ich geschrieben hatte, hat nichts mit freier Wille zu tun,
sondern verlangt das, was das Leben vorgibt:

Niselprim schrieb:was den Merkmalen des Lebens entspricht

... diese Merkmale sind nunmal Tatsache.
Sarv schrieb:Das leben gibt dir nichts vor ausser das du leben musst wenn du das willst.
Doch, das Leben gibt dir einiges vor und ohne "das Leben" würdest du nicht leben @Sarv


melden
Sarv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zeichen der Zeit

13.05.2018 um 16:51
Niselprim schrieb:schon auch weil du dir nicht ausgesucht hast, zu sein.
Du hast dir auch nicht ausgesucht Du zu sein, jedoch bist du Du.
Und als solches, wenn du dich erkennst und deine Umgebung wahrnimmst, bist du Lebewesen
und als solches hast du bestimmte Merkmale, welche das Leben mit sich bringt.
Also bist du auch bedacht darauf, zu überleben.
Keine Wiederrede.
(Du weisst ich suche nur Einen Grund um mit dir über das einte Thema zu sprechen, Das Gott der Teufel ist)
Niselprim schrieb:Doch, das Leben gibt dir einiges vor und ohne "das Leben" würdest du nicht leben
Leben gibt nur eines Vor und zwar das du Leben musst und um zu leben muss man halt mehrere Dinge tun.
Darum sit ja das leben der Gott und der teufel zugleich.
Tod ist auch Gott und Teufel zugleich.
Und Tod udn leben ist auch quasi ein und dasselbe, betonung auf Quasi...


melden
Anzeige

Zeichen der Zeit

13.05.2018 um 18:39
Sarv schrieb:(Du weisst ich suche nur Einen Grund um mit dir über das einte Thema zu sprechen, Das Gott der Teufel ist)
Sarv schrieb:Darum sit ja das leben der Gott und der teufel zugleich.
Tod ist auch Gott und Teufel zugleich.
Und Tod udn leben ist auch quasi ein und dasselbe, betonung auf Quasi...
Mag schon sein, dass du nicht wirklich in der Realität verweilst @Sarv

Aber lass dir bitte das noch gesagt sein:
Jeder vernünftig denkende Mensch weiß, dass Gott nicht der Teufel ist
und wenn man nach den Worten in der Offbg d Joh geht,
dann ist eindeutig zwischen Gutes und Böses zu unterscheiden;
Wer unrecht tut, tue noch unrecht, und der Unreine verunreinige sich noch, und der Gerechte übe noch Gerechtigkeit, und der Heilige heilige sich noch. Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, um einem jeden zu vergelten, wie sein Werk ist. Glückselig, die ihre Kleider waschen, damit sie ein Anrecht am Baum des Lebens haben und durch die Tore in die Stadt hineingehen! Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Unzüchtigen und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Alles10 Beiträge