Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

209 Beiträge, Schlüsselwörter: Jesus, Genie, Nietzsche, Idiot, Sokrates
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:24
über Lou Salome weiss ich nichts, wer war sie?


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:26
chevron schrieb:Nietzsche war "das Gegenteil eines Genies: ein Idiot"
MUAHAHAHA
auch Jesus wusste wohl sehr genau was er sagte und tat, was die Leute dann daraus machten...naja


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:28
Aja...wie gesagt, ebide waren sich darüber im klaren, dass sie mißverstanden werden würden. Nietzsche hat es, im Unterschied zu Jesus, sogar noch darauf angelegt, deshalb ja auch der ganze Wirrwarr um ihn.
Lou Salome...nun google mal: Lou Salome und Paul Ree


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:28
Genau :> Was kann Jesus dafür, wenn das, was er sagte, nicht so richtig auf die Erde passt?


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:31
Und Kant! hihi


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:32
In seiner griechischen Urbedeutung bedeutet "Idiot" ohnehin bloß Selbstgelehrter, Eigenbrödler...also im Grunde kein Schimpfwort und kein Ausdruck der Geringschätzung.


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:39
Ja, also demnach bin ich ein Vollidiot und darf darauf noch stolz sein :D


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:40
Also, wer nicht stolz auf seine Idiotien ist, ist kein wahrer Idiot...hehehe


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:50
@rockandroll:
wieso kafka? timing? meinst du mich persönlich? hab ich hier mal was über kafka geschrieben? hab mich grade ausführlich mit ihm beschäftigt..klär mich auf!

dass nietzsche und jesus viele gemeinsamkeiten haben erklärt sich allein daraus, dass sein ganzes gedankenkonstrukt letztendlich auf einer antipathie gegen das christentum aufbaut, man beachte kindheit usw. in vielen ist er einfach ins gegenteil verkehrt, allerdings ist die idee des übermenschen bei ihm eigene kreation und jesus passt da NICHT rein! denn, auch wenn nicht viele merkmale desselben schriftlich überliefert sind, so doch das überwindung der moral dazugehört- wo jesus ja ganz anderer meinung gewesen sien dürfte, schließlich predigt er ja eigentlich nur eine neue moral und ethik, während nietzsche dies genau NICHT machen will- vielleicht deswegen auch das fehlen der "neuen werte"


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:52
zum idioten:
nietzsche sah sich selbst als genie, also als gegenteil eines idioten! also idot gleich christ, genie gleich antichrist.


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 21:54
und jetzt können wir mal eigenständig denken:
wie ist es mit gegenteilen an sich?
jeder der gegen etwas ist, etwas zerstören will wie nietzsche benötigt als grundlage eben genau das was er zerstören will- das war das dilemma in dem sich nietzsche befand und es auch erkannt hat.. und da gibts kein ausweg, von nichts kommt eben nichts


melden
kaltesfeuer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 22:04
Was habt ihr eigentlich davon, mit Luzifer zu sympathisieren?^^


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 22:06
@Sigismundo:

Das ist die Moral gegen Nietzsche sich auflehnte:

"Erwägen wir endlich noch, welche Naivetät es überhaupt ist, zu sagen "so und so sollte der Mensch sein!" Die Wirklichkeit zeigt uns einen entzückenden Reichthum der Typen, die Üppigkeit eines verschwenderischen Formenspiels und -Wechsels: und irgend ein armseliger Eckensteher von Moralist sagt dazu: "nein! der Mensch sollte anders sein"? ... Er weiss es sogar, wie er sein sollte, dieser Schlucker und Mucker, er malt sich an die Wand und sagt dazu ecce homo!" ... Aber selbst wenn der Moralist sich bloss an den Einzelnen wendet und zu ihm sagt: "so und so solltest du sein!" hört er nicht auf, sich lächerlich zu machen. Der Einzelne ist ein Stück fatum, von Vorne und von Hinten, ein Gesetz mehr, eine Nothwendigkeit mehr für Alles, was kommt und sein wird. Zu ihm sagen "ändere dich" heisst verlangen, dass Alles sich ändert, sogar rückwärts noch ... Und wirklich, es gab consequente Moralisten, sie wollten den Menschen anders, nämlich tugendhaft, sie wollten ihn nach ihrem Bilde, nämlich als Mucker: dazu verneinten sie die Welt! Keine kleine Tollheit! Keine bescheidne Art der Unbescheidenheit! ... Die Moral, insofern sie verurtheilt, an sich, nicht aus Hinsichten, Rücksichten, Absichten des Lebens, ist ein spezifischer Irrthum, mit dem man kein Mitleiden haben soll, eine Degenerirten-Idiosynkrasie, die unsäglich viel Schaden gestiftet hat! ... Wir Anderen, wir Immoralisten, haben umgekehrt unser Herz weit gemacht für alle Art Verstehn, Begreifen, Gutheissen. Wir verneinen nicht leicht, wir suchen unsre Ehre darin, Bejahende zu sein. Immer mehr ist uns das Auge für jene Ökonomie aufgegangen, welche alles Das noch braucht und auszunützen weiss, was der heilige Aberwitz des Priesters, der kranken Vernunft im Priester verwirft, für jene Ökonomie im Gesetz des Lebens, die selbst aus der widerlichen species des Muckers, des Priesters, des Tugendhaften ihren Vortheil zieht, - welchen Vortheil? - Aber wir selbst, wir Immoralisten sind hier die Antwort ... -"

(F.Nietzsche, Götzendämmerung, Moral als Widernatur, Aphorismus 6.)


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 22:11
@kaltesfeuer:

Ich sympathisiere nicht, damit würde ich ja auf seine Seite übertreten.
Ich liebe auf meine verschrobene Art.
Alles und Jeden.


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 23:08
@Startpost:

Andererseits sind Jesus und wohl auch Sokrates GERADE durch ihren Tod erst die Figuren geworden, deren Andenken die Jahrtausende überdauerrt hat.

CU m.o.m.n.


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 23:10
@anavirn


Darum machte ich ja anfänglich zwischen Jesus den Menschen und Jesus den Halbgott einen Unterschied.

Jesus der Mensch ist für seine Überzeugungen gestorben.

Gottessohn ist gestorben weil er sich sicher sein konnte das er in den „Himmel“ kommt oder aus seiner Sicht der Dinge er das richtige macht.

Und wie ich vorhin schrieb „könnte“ ... weil ich es auf den Standpunkt der Jeweiligen Seite bezogen hatte .

„Du bezeichnest sicherlich nen südafrikanischen Stamm, der glaubt, alle Frauen ab 50 müssen ihren heiligen Gott "Checkdaflow" geopfert werden, damit der Stamm ohne Sünde ist, als idiotisch.“

Rückständig, Anders, Unverständnis – wären mögliche Gründe die mir in den Kopf kämen, aber da geht es um Opfer-erbringen und nicht darum selber freiwillige Opfer zu erbringen .


„Andersrum bezeichnet der südafrikanische Stamm dich als idiotisch, weil du nen (fiiktiven) Sandalen tragenden Feld und Wüsten - Prediger huldigst, den sie, als Kreuzungen gerade in waren, ans Kreuz genagelt haben.
Ganz zu schweigen von den 1000 anderen Glaubensrichtungen, manche größer, manche kleiner als das Christentum, alle bezeichnen die anderen Glauben als idiotisch.
Dir ist bewusst, dass bei mehr als 2/3 der Weltbevölkerung der Name "Jesus" nur unwissendes Kopfschütteln hervorruft ?“

Lass mal bitte diese böswilligen Unterstellungen :)
Ich Huldige das große Spagetti-Moster und sonst nix ^^


melden
nibelunga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

20.06.2008 um 23:26
Nun ich denke nur ein Genie schafft es über 2000 Jahre in den Herzen von so extrem vielen Menschen weiter zu Leben. Mal sehen ob der Nitsche wenigst die halbe Zeit schafft.

Oke ich gebe es zu ich werde es nicht sehen.


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

21.06.2008 um 00:11
@chevron
chevron schrieb:Möchte ich für Nietzsche mit folgender Textstelle belegen.

"Der Mensch ist eine Brücke zwischen Tier und Übermensch"
Jesus ist eine Brücke zwischen Mensch und GOTT


melden

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

21.06.2008 um 00:48
@soulpeace:

Dazu möchte ich navigato zitieren:
"in vielerlei Hinsicht passte Jesus auch in das Konzept des Übermenschen hinein"

Ich denke ich muss klar stellen, dass ich, nur weil ich Nietzsche verteidige, keiner derer bin, die Jesus nicht mögen.


melden
Anzeige
esperanto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus ist das Gegenteil eines Genies

21.06.2008 um 02:17
Jesus und Sokrates, aber auch die 200 Ketzer, die für ihre Überzeugung verbrannten, konnten nur deshalb auf ihrer Meinung beharren, weil sie an das ewige Leben im Jenseits glaubten. Natürlich ist jemand ein Idiot, der - nur um Recht zu behalten - in den Tod geht, obwohl er nicht mit einem Weiterleben rechnet! Galileo Galilei war sehr fromm und wollte der Kirche gehorchen, deshalb wollte er nicht allzu rechthaberisch sein. Anders ist es wieder bei Thomas Morus, der unbedingt seinem Gewissen folgen wollte. Das finde ich sehr gut, allerdings sollte man, wenn man Frau und Kinder hat, vielleicht weniger von seiner Meinung überzeugt sein!
Gegen Nietzsche würde ich Jesus eher als "Anti-Helden" sehen, einen, den weltliche Ehren nicht locken konnten. Gut, so waren aber alle echten griechischen Philosophen (also Sokrates, der ja auch schon gesagt hat, man solle Gott mehr gehorchen als den Menschen, und Platon, heute auch der TV-Vossenkuhl. Schlechte Philosophaster sind die wahrheitsverdrehenden Sophisten, Aristoteles und natürlich erst die heutigen Sophisten, die Frankfurter Schule, die den Menschen auf das Niveau der triebgesteuerten Tiere herabziehen will).
Das ist eben die entscheidende Frage: wenn man an ein Jenseits glaubt (und hier im Forum gibt es ja viel Beweismaterial dazu, also Geistererscheinungen usw.), dann ist es idiotisch, sich wie der Nietzsche als der große Herr zu fühlen und ein möglichst stilvolles Leben zu führen, denn man weiß ja, dass das Erdenleben nur kurz und vergänglich ist. Wenn man aber eher nicht an einen Weiterleben nach dem Tod glaubt, dann wird man vernünftigerweise wenigstens diese kurze Lebenszeit voll genießen und für sich das Beste herausholen, auch auf Kosten anderer.
Das ist heute im Westen das große Problem, der Egoismus, die Selbstverwirklichung, die durch den Unglauben an ein Leben nach dem Tod entstehen müssen.


melden
344 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge