weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 10:34
@Chesus
Fazit:
Also, auch in diesem Fall haben wir einen Adam ´´Purukupal´´ und eine Eva ´´Wuriupranala´´ aus der sich das weitere Menschengeschlecht erhoben hat.


Hmm. Was ist mit 'Japara'; wer ist dann er?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 10:51
@Chesus

Wie ging es mit 'Adhumla' weiter; was wurde aus ihr?


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:16
Niselprim, schonmal erlebt das Jesus Judas verrät und der Belial den Baal schlägt.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:19
Adonim, wird Dir besser gefallen.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/4/4b/Tiamat.jpg


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:21
@Niselprim
So, nochmal.

Einst lebten zwei große Wesen, die Numbakulla, im westlichen Teil des Himmels. Von dort sahen sie eine Anzahl von embryonaler Wesen, die Inapatua, und sempfanden es als ihre Pflicht daraus Männer und Frauen zu machen. Zumal diese Urformen Inapatua unter den Felsbrocken am Rande der Salzseen kauerten. Die Umrisse der einzelnen Körperteile waren mehr zu erahnen als zu erkennen.. Sie konnte weder sehen, hören noch sich bewegen. Folglich kamen Numbakulla herab zur Erde, nahmen ihre Steinmesser und begannen unfertigen Körper der Inapatua Menschen zu machen. Mit ihren Messern machen sie zuerst die Arme und Beine durch vier Einschnitte am Ende der Gliedmaßen entstanden Finger und Zehen. Mit Ihren Messern öffneten die Geister die Augen und den Mund jedes Einzelnen- Nur zur Formierung von Nasen und Ohren benutzen sie ihre Finger.

Antwort:

Die ersten Menschen die von den Numbakulla, ´´gemacht ´´ wurden waren Purukupal = Adam und Wuriupranala = Eva. Japara wurde erst nach den beiden ersten Menschen von den Numbakulla mit dem Messer geformt, und wird so in den Legenden der Aboriginal zu einem direkten Nachkomme (Ahne) von Purukupal & Numbakulla.
Und kann daher gleichgesetzt werden mit Kain oder Abel. Und das schon vor 60.000 Jahren.


Zu Adhumla:

´´Aus Ymirs Fleisch ward die Erde geschaffen, Aus dem Blute das Brandungsmeer, das Gebirg aus den Knochen, Die Bäume aus dem Haar, aus der Hirnschale den Himmel´´.

Da es noch dunkel war nutzten die drei Brüder den Funkenflug aus ´´Muspell´´ und kneteten daraus Sonne Mond und Sterne. Klatschten sie pi mal Daumen dorthin wie es passte justierten noch etwas nach und simsalabim, Tag , Nacht und die Jahreszeiten liefen Aal glatt.

Antwort auf deine Frage:

Audhumbla ist die Göttermutter und nährt alles mit ihrer Milch. .Aus ihr ist die ganze Milchstraße entstanden. Und nachdem sie ihr Werk hier auf Erden beendete, beschreibt die EDDA:

´´Audhumla die Große entstieg dem Rauhreif ..... zur Milchstraße´´


Aber Audhumbla ist witziger Weise auch nur die Weiterführung einer schon älteren Legende.
In der indischen Mythologie von Brahman gezeugtes Urwesen, manchmal als Urkuh gedacht. Nach anderer Überlieferung als weibliches Schöpfungsprinzip aus Purusha hervorgegangen.
Aus der altindischen Mythologie ist überliefert, dass Brahma auf den Befehl eines
Urwesens ( Urkuh ) sieben Meere schuf, darunter das Milch-, das Butter- und
das Molkemeer.
Um den Trank der Unsterblichkeit zu gewinnen, waren die Hindu-Götter und
Dämonen übereingekommen das Milchmeer umzubuttern. Sie gerieten darüber in Streit und rührten 1000 Jahre lang vergeblich, bis das Unternehmen durch einen Verwandlungstrick von
Vishnu doch noch von Erfolg gekrönt wird.

Wie gesagt meiner Meinung nach ist das alles aus einer Urgeschichte entstanden die älter ist als 60.000 Jahre und sich in verschiedene Versionen und damit Religionen zerteilte.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:25
Chesus rolf, wenn ich mal stören darf, und eure rege Diskussion und Debatte über die wahre Geschichte der Menschheit anzusprechen, mir erstreckt sich nicht die Analogie zwischen diesen ganzen Fällen, hatte Odin denn nicht einen Hammer und Vishnu war ein Wesen gesegnet mit 10 Köpfen, steht jenes in der Bibel beschrieben.

Und ist ein Brahman nicht ein KÖNIG der Hindus der in der obersten Kaste angesiedelt ist. War es nicht das Urrind und nicht die Göttermutter?


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:36
Qfu84R

In dem Fall geht es auch nur um die Urkuh die eben auch schon in anderen legenden auftaucht. Und Odin hatte keinen Hammer sondern einen mächtigen Speer. Thor war derjenige der den Breitensport des Hammerwerfens mit Mjöllnir erfand.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:43
@fu84r
fu84r schrieb:Und ist ein Brahman nicht ein KÖNIG der Hindus der in der obersten Kaste angesiedelt ist.
Brahman ist ein unpersönliches Konzept vom Göttlichen, das keinen Schöpfer und keinen Lenker beinhaltet, ein Urgrund des Seins, ohne Anfang und ohne Ende. Brahman ist nicht definierbar in Raum und Zeit. Obwohl attributlos wird es doch als Sat-Chit-Ananda (Sein-Bewusstsein-Glückseligkeit) beschrieben. Es ist auch das Unsterbliche, das über den Göttern steht. Im hinduistischen Glaubensleben manifestieren die jeweiligen bevorzugt verehrten Götter das höchste Brahman. So stellt für Anhänger von Shiva dieser das Brahman dar, für Anhänger der Göttin eine ihrer Formen, während Vishnu-Verehrer diesen als das höchstes Brahman betrachten.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:46
fu84r schrieb:Vishnu war ein Wesen gesegnet mit 10 Köpfen.
Den hat Maria auch schon unter den Tisch gesoffen und das nur mit einem Kopf.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:52
@fu84r
Nachtrag:
Chesus schrieb:In dem Fall geht es auch nur um die Urkuh die eben auch schon in anderen legenden auftaucht
Und auch in der Bibel kommt sie vor. Nur da ist Sie nicht heilig sondern dort wird ihr der Rang der heidnischen Urmutter genommen und als das ´´goldene Kalb´´ dargestellt.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 13:57
Diesen mächtigen Speer kenne ich ausschliesslich aus der Sumererlegende, die dabei eine Rolle spielten, dass die Weite und die Sicht des Kämpfers dadurch gemessen wurde.

Ist Ananda nicht die grosse Schlange, die über dem Baum des Lebens, Jesus Christus formte?

Re besiegte viele seiner Götter mit List, und Alkohol macht sogar eine heilige Jungfrau sich untertan.

Das mit dem goldenen Kalb, lassen wir mal dahingestellt, denn das Goldenekalb ist ein Symbolismus für die Milch die durch das Kalb dem Lamm gegeben wurde, meinst Du zumindestens, nehme ich an!


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 14:15
Gungnir der wunderbare Speer Odins, von den Zwergen geschmiedet und mit magischer Kraft ausgestattet. Er verlieh seinem Besitzer immer den Sieg, weil er niemals das Ziel verfehlte. Odin zeichnete damit die Krieger, die zum Tode auf dem Schlachtfeld bestimmt waren.

Ananda bedeutet im Sanskrit die Abwesenheit von Unglück. Die Entstehung des Sanskrit wird auf 1200 v. Chr. datiert. Also wie kommst du auf die Schlange die Jesus über dem Baum des Leben formte?
fu84r schrieb:Re besiegte viele seiner Götter mit List, und Alkohol macht sogar eine heilige Jungfrau sich untertan.
Ja, und nu? Was willst du damit sagen? Odin besiegte auch Feinde mit List genau wie andere Götter in den Legenden.

Das goldenen Kalb symbolisiert meiner meinung nach alte Götzenbilder oder nimmt Bezug auf ein altes Götzenbild und zwar das der Urkuh oder Urmutter. Mit der Analogie des Kalbes sollen alte n´´ heidnische´´ Vorstellungen verteufelt werden die im Regelwerk des neuen Glaubens dem neuen ´´Gott ´´ ein Stück macht entziehen würden.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 14:24
Gleicht sich dieses Speer nicht mit der LEgende in der Bibel, ich denke, es würde vieles erklären, und dient als eine Abschreckung vor der Transformation, die der Geist in Jesus Christus durchlitt.

Sananda ist ein Zeichen des Teufels, des Luzifers, welcher Jesus Christus verführte.

Überzeugend ist es, jedoch stellt sich mir immer noch eine einfache Frage, das ein Götzenbild ein Bildniss ist welches geschaffen wurde, um gerade nicht den Götzen zu dienen, sondern einen Götzen zu behalten, der sich jedoch in allem gleicht.

Sind nicht alle Religionen ob sie Monothesistisch sind, oder im sinne des Polytheismuses ein Art der vielgötterschafft, wenn man ersieht, dass es immer einen Hauptgott gibt,

Anschlaulich dargestellt, jedoch ist gut, jenes eigentlich nur Gott sagen dürfte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 14:47
fu84r schrieb:Gleicht sich dieses Speer nicht mit der LEgende in der Bibel, ich denke, es würde vieles erklären, und dient als eine Abschreckung vor der Transformation, die der Geist in Jesus Christus durchlitt.
Ämm, du weißt das die Germanischen Sagen wesentlich älter sind als das AT oder?
Das Christentum eine der jüngsten Religionen unserer Geschichte.
fu84r schrieb:Sananda ist ein Zeichen des Teufels, des Luzifers, welcher Jesus Christus verführte.
Stellst du absichtlich immer wieder Falschaussagen auf? oder ist das echte Unwissenheit?
Für die die daran Glauben:

Sananda" ist ein Schwingungsname der gesammelten Christusenergie, frei von irdischen Belastungen und Vorstellungen.

Aber wie auch immer, Ich gehe nach wie vor von einer Urgeschichte aus die sich in die verschiedenen Religionen zerteilte.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 14:57
Ich habe immer wieder das Gefühl das wirklich einige Menschen davon ausgehen das AT stammt wirklich aus den Tagen der Schöpfung der Erde.
Leute das AT ist gerade mal ca 2.500 Jahre alt. Das ist ein Schiss im Vergleich zu anderen Religionen. Also, warum wird der Wahrheitsgehalt einer so jungen Religion höher angesiedelt als der,von den älteren?


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 14:58
Mir ist bewusst, dass unsere neuzeitlichen lebenden Religionen, ihre Ursprünge in solch Sagen besitzen.

Es ist keine Falschaussage, jedoch ist dieses Wissen nicht in Dir vorhanden, welches Dir luzifer erklären könnte.

Esotherik wird jetzt nach langem historischen Fundus verwendet, und kann wie ich es Dir bereits gesagt habe, in vielerlei und doch einerlei Möglichkeit erklärt werden.

Möglicherweisse ist eine Begebenheit eben gerade etwas, jenes man ersieht wenn man die Urgeschichte in einem kompletten Komplex vorhanden hat.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 15:01
Die Schöpfung der Erde ist 4 Mrd jahre alt, nach meinem Bekenntnis, Erkenntnis meinte ich, und in dieser Zeit ist viel passiert, besonders wenn wir von Schwingungsenergie ausgehen, die Dir nahegelegt wurde.

Erinnert man sich an den Fall der Götter, viel Odin nicht irgendwann auf seinen Hammer, als er merkte, das die anderen Götter in Einigkeit besseres vollbringen können, als in einem Dualensystem.


melden

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 15:08
fu84r schrieb:Es ist keine Falschaussage, jedoch ist dieses Wissen nicht in Dir vorhanden, welches Dir luzifer erklären könnte.
Geil, ´´das verstehst du nicht. Dafür bist du noch zu klein.´´ sagen auch meist die Eltern die keine Erklärung haben, aber dennoch versuchen durch schlaue Sprüche zu glänzen.
Möglicherweise ist eine Begebenheit eben gerade etwas, jenes man ersieht wenn man die Urgeschichte in einem kompletten Komplex vorhanden hat.
Na, um so nahe wie möglich an die Urgeschichte sofern es eine gibt zu kommen, sollte Mensch sich an die älteste Spur der Geschichte klemmen. Und das wäre eben die Traumzeit-Legende mit ca. 60.000 Jahren. Dazu kommt das Australien die ganze Zeit isoliert war und damit andere Religiöse Vermischungen der zeit ausschließt.


melden
fu84r
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 15:13
Wird wohl so sein, wenn es von Dir so beschrieben ist, die Eltern solch Wesen, die 60000 Jahre alt sind, sind wohl Elternpaare die aussahen wie haarwüchsige Affen, die gelernt haben aufrecht zu laufen?

Traumzeitlegende, hört sich hoch Interessant an, besonders wenn man ersieht, dass es mal Panterra gab. Pan ist im übrigen die Schlange Sanada, die Ihren Kopf über der Krone trägt.

Mal eine Frage hören Dir Menschen zu, wenn es von Dir erzählt wird, oder denken sie sich immer, das ist Stuss und Unfug, und vorallem Blödsinn!


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

17.11.2008 um 15:16
fu84r schrieb:Erinnert man sich an den Fall der Götter, viel Odin nicht irgendwann auf seinen Hammer, als er merkte, das die anderen Götter in Einigkeit besseres vollbringen können, als in einem Dualensystem.
Ist das so? Kannst du mir bitte diese Prosa in der EDDA zeigen?


melden
251 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden