weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

Guter Gott - Böser Gott

20.05.2010 um 18:45
@Fritzi
Nur aus Neugierde: Was genau fandest du am interessantesten von dem video? :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

20.05.2010 um 19:01
@unixp

Interessant ist wohl nicht die zutreffende Bezeichnung, ich war verblüfft über die Operationen ohne "Besteck". Auch wenn die Kamera dicht an die Hände ging, konnte ich keinerlei Tricks feststellen, denn zuerst dachte ich, daß der Schamane vllt. ein Stück Leber o.ä. verborgen in der Hand hätte.
Auch beeindruckend, wenn diese Schamanen o.a. priviligierte Menschen durch Mentalität o. Trance ihrem Körper "entücken" können.

Bisher war ich in dem Glauben, nur in der k.Kirche können Wunder (sagen wir besser unerklärliche Dinge) geschehen. Nun bin ich eines Besseren belehrt.
Danke


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

21.05.2010 um 14:47
Theorien sind immer ein Bestandteil der Methaphysik, die sich mit den mehrfachen Auslegungen der gedanklichen Vorstellungskraft sich bemuehen, wir haben als Menschen keine Moeglichkeit zu erdenken, wie die eine Dimension aussieht die als nullte Dimension erdacht werden kann und muss sich demgemaes in der mythologischen Geschichte belesen und sich darauf festlegen, was der Ursprung ist, wenn bis jetzt ein leere herrschte, die sich mit einem System begnuegt, indem absolut kein Atom und kein fusioniertes Element bestand und ein Strom der Elektronik sich nicht aeussern kann, wenn keine Vorraussetzung gemacht wird, die sich mit den fehlenden Systemen und Elementen begnuegt, die Ursache aller Forschungen setzt bis jetzt immer ein geschlossenes System vorraus, welches nur dann bestehen kann und ausschliesslich existiert, wenn bereits alle Vorraussetzungen gegeben werden und eine Komplettierung der fehlenden Teile durch eingehende Forschung bemuehen muss, jedoch erweisen sich die Theorien der Unendlichkeit als die einzige Annahme, sich nicht mit dem Wahnsinn der Leere die von den Wissenschaftlern als dunkle Materie genannt wird zu beschaeftigen, denn wenn man einen leeren Raum erkennt und diesen Vakuum nennt, sind immer noch eine bestimmter Anteil von Gedanken und Gefuehlen indiesem Raum, indenen die Gesetze des Universums herrschen, und somit mit Intentionen und Gesetzmaesigkeiten entstehen, wenn man sich jetzt den Gedanken stellt, dass dieser Raum mit kraeften bestueckt ist, haben wir eine Linearitaet, welche sich in der ersten Dimension weitertraegt, diese Dimension erweist sich als eine die aus zwei Punkten besteht, und eine kleine Hinfuehrung ist zur zweiten Dimension weiter zu gehen, da die erste Dimension bereits die nullte Dimension beinhaltet und in diesem Punkt, wie bereits erwaehnt, alle Dimensionen enthalten sein muessen, da in einer Masse von Pi bereits der Grossteil der Elemente beinhaltet sind, kann man sich erdenken, wohin die zweite Dimension fuehrt, sie leitet den Menschen in ein Gedanken, indem der Mensch wahrnimmt, dass eine Spaltugn der Dimensionen vorgenommen werden kann, und aus dem einen Punkt ein zweiter Punkt entsteht, der sogar im Gedanken vermerkt, entweder eine Reproduktion erlebt und sich mit einem Punkt zeichnen laesst, oder die Form einer Pyramiden annehmen kann, da die Planeten und der Mond so die Sonne, als Scheibe geformt wurden und man erkannte, dass in einem Vakuum die Kugel sich formt und als die optimalste Form ist die Unendlichkeit der Masse der Planeten darzulegen, muss man diese zwei Punkte mit einer Strecke verbinden und diese Strecke als eine Linie sehen, die in den hoeheren Dimensionen, durch eine Eklypse und eine Kreisbahn gesehen werden kann, diesbezueglich ist man nur zu erdenken, dass ein Grundris in diesen Dimensionen vorgenommen werden kann, dieses fuehrt uns dann zu einer neuen Option, die einen Quadranten in diese Dimensionen einfuehert und wieder eine Weiterfuehrung der Elemente vornimmt, diese vorlieben aus einer zwei zu machen und aus zweien vier zu erstellen, hat man gewisse groessen Entwickelt, zu meinen haben wir in der ersten Dimensionen einen Punkt der mit einer Variablen vorgenommen wird, und muss sich hierbei nur dann aeussern, wenn man sich mit den Variablen beschaeftigt hat, wir nehmen nun an, da wir keinerlei Gesetze erkennen wollen, und diese Akzeptieren, der erste Punkt nennt sich Stern 457M und der zweite Stern nennt sich I132 diese Sterne beinhalten zwei bewohnbare Planeten die wir zum einen da wir auf diesem Leben Erde nennen und zum anderen nennen wir den anderen Planeten da wir ihn nicht in seiner Beschaffenheit deklarieren wollen T9923, diese beiden Sterne und erdaehnlichen Planten haben zusammen eine Verbindung die wir mit einfachen Graden verbinden und die Breite und die Laenge dieser beiden Verbindungen nennen wir wie die Aegypter uns lehrten a und b, mit diesen zwei Verbindungen haben wir den Gedanken erhalten, uns mit der Realitaet zu beschaeftigen und in die dritte Dimension weiter zu kommen, diese Verbindungen haben aufgrund der Lage der zwei Planeten bereits eine hoehen Verschiebung die aufgrund unserer Spiralgalaxie anzutreffen ist, wenn man sich jetzt mit diesen Verbindungen bemueht, muss man eine neue Funktion einsetzen und einen dreidimensionalen Raum erstellen, der sich ausschliesslich mit der Hoehenverschiebung ausseinandersetzen muss, diese Dimension nennt man die Dritte Dimension und erweist sich als Vorteilhaft, wenn man in einem Raum der manchmal ein Wohnzimmer sein kann, mit verschiedenen Punkten in diesem Zimmer bestueckt werden, und hat nicht mehr nur die Eigenschaft einer Flaeche sondern erhaelt sogar die Vorstellung, sich in diesem Raum seine Wohnflaeche selbst zu erstellen, wenn hierbei davon ausgeht einen Gedanken zu fassen und dieser Groesse eine neue Eigenschaft zu bemessen, hat man die Intention, da sich die Planeten bewegen und diese sich mit einer Latenz fortbewegen, diesen noch eine Bemessung hinzuzufuegen indem man die organisatorische Struktur sehen kann, die man bedarf um den Abschnitt ziwschen dem Informationsaustausch zu bemessen, die vierte Dimension hinzuzufuegen, jene dazu dient eine konservative Ansicht, in der Bemessung der Arbeitsvorgaenge zu besitzen, wenn wir jetzt weiter denken und uns noch mehr vorstellen Wollen haben wir noch die Moeglichkeit den Hyperraum zu bemessen, der wider unsere Vorstellung ist und dann entstehen kann, wenn man in einen Kubus ein Loch schneidet, und durch diese Raumkruemmung ein Kontinuum schafft, dass dadurch entsteht, dass man dem Raum einen neuen Koerper einsetzt der sich in einem stabilen Feld befindet, doch erweist sich in dieser Hinsicht eine Varianz als dann stimmig, wenn man in diesem Raum kein Kontinuum einsetzt, sondern alle Fasetten verwendet die man als Koerperform kennt hat man einen aufstieg in die hoehren Dimensionen, die in sich geschlossen sind, und muss dabei erachten, dass nur durch die Variation in diesen Raeumen, keine Ueberschneidung von statten geht, da eine Ueberschneidung der Raeume immer zu einer Kollidierung der Kontinuen fuehrt und solche Merkmale in der Geschichte der Menschheit bereits beschrieben wurden und man sich auf einen Einschlag eines Komten, Asteroiden und eines anderen Planeten, dann vorbereiten kann, wenn man die Gesetzmaesigkeiten des Universums kennt, wenn wir von einem eigenen selbststaendigen lebenden Wesen ausgeht, welches seine eigene Welt geschaffen hat und die Ausfuehrung in seinem eigenen Gedankenkonstrukt und seiner neurologischen Struktur existiert, hat man die Bedingungen erfuellt, die man bedarf um dies von sich zu geben.


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

21.05.2010 um 14:57


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

21.05.2010 um 16:38
Xenophologen haben sich bis heute immer darum bemuehte eine Spaltung zwischenden Individuuen auf Erden herbeizufuehren, die Hauptursache in dieser Begebenheit hat sich immer auf die Aeusserlichkeiten bemueht, und Laender bereits dazu bestanden, eine Eingrenzung der regionalen Umgebungen vorzunehmen, die Menschheit hatte die meisten Determinante dahingehend bestimmt, dass sie sich mit den primaeren Geschlechtsorganen ausseinander setzten, und durch diese Abtrennung und Eingrenzung ihrer Mittel, die geistige Reife nicht ermoeglichen konnten, die sie in vorteilhaftigere Zeit investieren mussten, jedoch wissen die wenigsten Menschen, die sich nicht mit der Bildung ihres eigenen Horizontes beschaeftigen, nicht, dass man sich unter der Oberflaechlichkeit des Koepers des Menschen, mit selben Elementen und hormonellen Funktionen bestueckt ist, diese Weise annehmen konnte, eine neue Formulierung zu uebernehmen, da aufgrund des Fortpflanzungs verlangens, der Menschheit das Individuum Mensch ausschliesslich, der das Gehirn des Menschens, eine staendige Druckbelastung ausgesetzt ist und bei dem Gegenpart des Speziums Mensch, eine gewisser ausgleich besteht, der in den meisten Kulutren als Schwachpunkt angesehen wird, wenn man immer noch in einer Welt lebt, in der das Menschenwesen sich durchsetzen muss, um eine gewisse Stellung in der Gesellschaft zu erlangen, und die naechst hoehre Stufe im Kubuus zu ueberwinden, dennoch ewiesen sich vielerleich Ausgleichsformen in der menschlichen Existenz und hatten in den Kulturen eine Erwirkung erreicht, indem dieser Ausgleich von statten gegangen ist, in vielen Gesellschaften gilt immer noch das Gebot der Wechselwirkung einer Aktion, die sich mit der Optionen vertraut gemacht hat, die man bedarf um sich mit den Umstaenden in Verbindung zu setzen, jedoch haben die wenigsten dieser Menschen verstanden, dass man einen Kubus gemeinsam umrunden kann, und wenn man an der Pyramide steht, dieser nicht einmal hoch laufen kann, wenn man sich vor die Pyramide stellt und die Grenzen ueberwindet, bei vielen der menschlichen Ausgleichsformen, haben die Individuuen etwas entwickelt, welches nicht mit der Rangfolge der Tiere uebereinstimmt, und kann diesbezueglich dadurch entstehen, dass in der Tierwelt das Schlachtvieh fuer die Jaeger bereits bestimmt wurde, und dies vom obersten Rudelsfuehrer der sich in einer nicht gebundenen Hierarchie bewegen darf, erwiesen sich die Laute und Schreie dieser Tiere als vorteilhaft fuer die Begruendung eine Auswahl zu treffen, dennoch haben die meisten dieser Wesen nicht verstanden, dass in einem Rudel mehrere Maeuler gestopft werden muessen, und dies zu stande kommt, wenn die Zusammenschluesse der Wesen sich untereinander verstanden, wenn die Zeit gekommen ist, sich mit dem Mahlt zu beschaeftigen, jedoch haben die meisten Menschen die ihre eigene Wut immer uf andere Mitindividuuen legen, nicht verstanden, dass ihre eigene Schuld diese hervorruft und ein Fall nach dieser Auswirkung der Menschheit, dann entsteht, wenn man sich uebermannt von seinen Gefuehlen in Gefilde bringt, die eine Stabilisierung dieses Wesen hervornimmt, kann man in den meisten Faellen nicht denken, da die eigene Welt bereits diese Entinitaeten davon abhaelt, sich Gedanken zu machen, da im Glaubenssystem immer vorkommt, dass man von besagtem Leben, eines erhalten kann und diese Wuenschen, Verlangen, Bitten, Gierzustaende, Verherrlichungsformen, Unterdrueckungszustaende und die Opportunitaet sich aeussert, indem man die Grenzen eines Wesens austestet, um selbst in seiner Reifung zu kommen, naetuerlich hat diese Eingrenzung seine Gesetze entschaffen, um sich gegen die Primitivitaet der meisten Individuuen zu schuetzen, doch ist in einem Land, welches aus Gesetzmaesigketen besteht, kein Gegenpart zu ermoeglichen und muss sich bei dem Schwur auf Rache und seinem Minderwertigkeitskomplex, dass in den meisten Faellen mit Wut und Agression ausglebt werden muss und in der hoechsten Form der Intention mit Intriegen gesponnen wird, auf eine Folgeschwere Auswirkung auf seinen ganzen Lebensweg gefasst machen, dieser Lebensweg muss jedoch selbst von dem Wesen, welches seine Strafe annimmt akzeptiert werden und kann in den meisten Faellen nicht mal Verstanden werden, wenn dieser Lebenswandel durch eine Versiegelung seines Wissens und seiner Teilgebiete von statten gegangen ist, kann man hierbei ersehen, dass die wenigsten Bibliothekare ihren ganzen Buchkatalog in ihrem Aufgabenbreich besitzen, und eine Form der Rache und Vergeltung zu stande kommen kann, wenn man eine Wesen angreift und dieses in Notwehr handelt, jedoch sind die meisten friedliebende Tiere nicht auf Rache aus und lassen ein Tier blutend auf dem Boden liegen, wenn sie jenes verletzt haben und sich mit anderen Thematiken beschaeftigen, kann sich dieses Tier aufraffen, und fuer seine Aufgabe vorbereiten, wenn man als Mensch in dieser Zeit dieses Tier versucht zu analyisieren und das Tier besser kennen zu lernen und dies Wesen komplett zu verstehen, hat man desoefteren das Problem in die Umgebung dieses Tieres zu kommen und im Zeitpunkt seiner Fokusierung sogar zur Beute zu werden, die Formen der Rache koennen jedoch durch einfache Restriktionen in Zufriedenheit gelegt werden, wenn man nach einem Aufeinandertreffen der beiden Rivalen merkt, dass noch ein drittes Tier diese beiden Beobachtet hat und in den Kampf eingreift, wenn dies soweit kommt, und nicht nur die zwei Rivalen bestraft, sondern die ganzen Familienmitglieder verspeisst und hinrichtet.


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

21.05.2010 um 17:18
Ein Motherboard der Griechen und Individuuen durch die Aegypter sind der Bestandteil der Morphologischen Struktur der Hindus und die Essgewohnheiten der Budhisten sind die kaptialisischen Wertgrundlagen der Juden und dem Gluecksgefuehl der Mayas.


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

21.05.2010 um 21:32
www.allmystery.de


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

22.05.2010 um 16:43
rs47342,1274539392,bjfe6plfwjpld009r

rs47342,1274539392,bjfe7b69ck8tggl0f


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 00:57
rs47342,1274569055,bjfhfizjrxnfifwwv


Wir danken indem wir existieren dem Gruender und erbauer des aller hoechsten Gedankengutes. Stirb schnell und in Ruhe!


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 20:01
shionoro schrieb:Wo haben die Krähen das her?
Wahrscheinlich von Beobachtung, wie Du beschreibst @shionoro
Allerdings ist das auch schon ein ziemlich schlaues Verhalten, für ein Tier ;)
Das beweist aber noch lange nicht, dass Tiere genau so weit denken wie Menschen :)
kaleidoskoph schrieb:Nächstenliebe beinhaltet für mich auch ethisches Verhalten ALLEN Geschöpfen gegenüber, Barmherzigkeit ( was verzeihen können mit beinhaltet ) und uneigennütziges Helfen in Notfällen, so gut es möglich ist ....
Ja, da sind wir uns einig @kaleidoskoph
Aber beispielsweise einem Kinderschänder würdest auch nicht verzeihen können?
unixp schrieb:Jeder von uns ist ein Lichtwesen die von der Geburt aus gefallene Engel sind.
Ja aaber, was ist mit den in der Bibel beschriebenen Versiegelten?
- Da diese doch eine blütenreine Weste anhaben, sind die wohl doch nicht so gefallen -
Und meinst wirklich @unixp Meditation sei der Schlüssel zum VATER?


Erklär erstmal D5 @k0550m bevorst es mit D6 probierst ;)


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 20:04
@Niselprim

40:15 im zweiten Satz im Dritten 6:1 im ersten 7:6 der vierte ist noch am rennen steht zwei zu eins.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 20:08
Was soll das jetzt schon wieder? @k0550m
Damit kann man nichts anfangen!


melden
k0550m
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 20:11
Wir reden beide hier ueber Maennlichkeit oder die Weiblichkeit eines Menschens; ersehe mal dass wir beide keiner Meinung sind°@Niselprim dorothea von und zugeknoepft.


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 20:16
Wir spielen nun mal in D4, während unser VATER aus D5 wirkt - Meinungen und Überzeugungen habe ich schon @k0550m Was is nu?


melden

Guter Gott - Böser Gott

23.05.2010 um 21:54
Mein erster Beitrag zum Thema. NUn ich sehe es so.

Ich muss dazu sagen das Gott auch ein böser Gott sein muss. DEnn Gott hat das Gute und Böse geschaffen.

DA Gott die Zahl 1 darstellt ist Gott in jeder natürlichen Zahl erhalten. 2,3,4 usw.

Außerdem stehen die ungeraden ZAhlen für das Männliche.

Gott hat also die letzte Allmacht über alle Lebewesen und Dinge. Er könnte wenn er wollte alles zerstören.

Satan oder auch Luzifer steht für die 2. Gerade Zahlen stehen also für das Weibliche. So wird auch klar das Eva verführt wurde und nicht Adam am Anfang.

Es kommt später mehr, wenn ich mehr weiß ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.05.2010 um 04:43
Boardy schrieb:DA Gott die Zahl 1 darstellt ist Gott in jeder natürlichen Zahl erhalten. 2,3,4 usw.

Außerdem stehen die ungeraden ZAhlen für das Männliche.
Die Zahl 1 ist neutral. 2 ist männlich 3 ist weiblich. 4 ist männlich 5 ist weiblich 6 ist neutral. 7 ist männlich 8 ist weiblich, 9 ist neutral und 10 ist alles vermischt. ;)

Adam ist das helle Prinzip ist 2, und Eva ist das Dunkle und ist 3.

Wenn 1 neutral ist, ist 2 der positive Pol und 3 der negative.
Lucifer kannst Du in der 2 sehen in der 6 und als Satan in der 10. je nachdem... ^^ @Boardy


melden
_Navi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

24.05.2010 um 07:43
Weder ist die Schlange der Grund für die Fortpflanzung, noch ist sie die Wurzel des Weltenbaums: Sie ist der sich an der Spaltung freuende dritte, der an der Zwietrachtsäung profitiert; sie ist das Symbol der ständigen (Selbst)Zerstörung (Apokalypse) und Wiedererstehung (Häutung), doch Schlange bleibend.

Sie ist das Symbol für Falschheit.


melden

Guter Gott - Böser Gott

24.05.2010 um 11:45
k0550m schrieb:40:15 im zweiten Satz im Dritten 6:1 im ersten 7:6 der vierte ist noch am rennen steht zwei zu eins.
@k0550m
@Niselprim

Klingt nach Berichterstattung von den French Open :)


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

24.05.2010 um 17:34
snafu schrieb:Die Zahl 1 ist neutral. 2 ist männlich 3 ist weiblich. 4 ist männlich 5 ist weiblich 6 ist neutral. 7 ist männlich 8 ist weiblich, 9 ist neutral und 10 ist alles vermischt.

Adam ist das helle Prinzip ist 2, und Eva ist das Dunkle und ist 3.

Wenn 1 neutral ist, ist 2 der positive Pol und 3 der negative.
Lucifer kannst Du in der 2 sehen in der 6 und als Satan in der 10. je nachdem... ^^
Wenn Du meinst. Ich sehe das anders.


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden