weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Guter Gott - Böser Gott

autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 03:20
@Obrien
Obrien schrieb:Es ist nunmal geradezu erschreckend, dass die Religiösen dieses Forums, mit jedem Post um einige Nuancen irrer wüten und manipulativ und aggressiv antworten, welches Zeichen für Fanatismus benötigst du noch?
Interessiert mich nicht, hinsichtlich der von Dir benamseten Religiösen scherst Du alles über einen Kamm? Wenn Du meine weit über dreitausend Beiträge gelesen hättest oder hast, wie würdest denn Du mich einstufen wollen?! Abgesehen davon beziehe ich mich nicht auf Religion, sondern auf Jesus, capice? ;)


melden
Anzeige
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 03:26
@NoSilence

>>>Jaja die Standardleier. Wenn man nix produktives zu sagen hat, wird immer wieder die selbe Platte abgespult. "Dann habt ihr die Bibel nicht verstanden". Was gibt es denn daran nicht zu verstehen?<<<

Meinst Du diese Deine Frage ernst? ;)

>>>Ich glaube nicht alles Blind was in Büchern steht. Wenn ich ein Buch in fremder Sprache lesen würde ist die Wahrscheinlichkeit größer sie nicht zu verstehen als die Bibel.<<<

Dann hast Du ja noch einiges zu lernen. Ich empfehle Dir mal die Schriften von Emanuel Swedenborg, wie er zum Beispiel die Bücher Mose "auseinanderpflückt".

>>>Ich lasse euch diesen Glauben,allerdings ist es meines Erachtens wunderlich das ihr simple Fragen nicht beantworten könnt.<<<

Hätte die Beantwortung bei Dir einen Sinn? Wäre doch Zeitverschwendung, oder?

>>>Kommt mit gegenfragen daher oder erzählt das Gott es halt so gemacht hätte. Gedanken macht ihr euch nicht, dazu fehlt euch eigenständiges Denken.<<<

Wer so abfällig gleich Dir daherkommt, hat ohnehin keine ernsthafte Beantwortung - zumindest aus meiner Sicht - verdient. Und wenn Du meinen Ductus schon bemängelst, krame doch einfach mal bei mir im Profil herum. Dann wird sich bald zeigen, ob mir eigenständiges Denken mangelt. Das Drehen im Kreise durfte ich in den vergangenen Jahren hier oftmals erleben. Mit Dir werde ich es garantiert nicht wieder auffrischen. ;)


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 03:28
@kore

In Deinem Beitrag am 29.1. 10:09 führst Du Zitate von Lorber bzgl. Seelenwanderung an. Auch wenn es den Anschein hat, propagiert Lorber keine Seelenwanderung oder Reinkarnation im herkömmlichen Sinne. Die "wahre Art der Seelenwanderung" hat ja nichts mit der üblicherweise gelehrten Reinkarnation zu tun, wie das ganze Kap. 22 und das Kapitel zuvor im X. Band zu verdeutlichen suchen.

Dann zitierst Du anscheinend vom X. Band Kap. 23, 9-10, unterschlägst dabei aber den kompletten 9. Vers, der wie folgt lautet: "Sind von Gott aus auch stets wahre Lehrer unter das einmal geblendete Volk gesandt worden, so haben sie wenig ausgerichtet, – denn der freie Wille muß der Menschenseele dieser Erde unangetastet belassen werden, ohne den ein Mensch zu einem Tiere würde; und so heißt es mit der Menschheit Geduld haben und von ihr wohl den größten Teil in einer andern Welt zu einem besseren Lichte gelangen lassen."

Auch Dein Zitat Band V, 136,6 deutest Du falsch, wenn Du diese mit einer Verhöhnung Christi gleichsetzt. In diesem Kapitel geht es lediglich um das Verbot der betrügerischen essäischen Totenerweckungen.

Wer vermeint reinkarnieren zu müssen, kann es kraft seines freien Willens tun. Dahingehend finden sich einige Stellen bei Lorber - aber man braucht es nicht gezwungenermaßen. Die Haupt-Jenseitswerke als da sind "Von der Hölle bis zum Himmel - die jenseitige Führung des Robert Blum", "Bischof Martin" und nicht zuletzt die "Geistige Sonne" sprechen davon Bände.

Und ob Jesus nun gesühnt oder möglicherweise erlöst hat, findet sich wunderbar im Prolog des biblischen Johannes-Evangeliums kundgegeben. Wer diesen nicht verstehen kann, mag im ersten Band GrEv bei Lorber eine aufschlussreiche Erklärung studieren. Im Prinzip ist es ganz einfach: Das Wesensmachtzentrum Gottes, welches sich in göttlicher Liebe, Weisheit und Kraft in Jesus in die Materie geneigt hat, hat letztere dadurch sozusagen geheiligt.

Und ein jeder, der dies (an)erkennen mag, wird seinen Weg gehen und nicht mehr reinkarnieren müssen, weil er stets versuchen wird in seiner eigenen Schwachheit nach Jesus' Vorgabe zu leben, um bestenfalls nach seinem irdischen Dasein auch einen entsprechenden Lohn zu empfangen. Wer jedoch glaubt, dass dann alles gegessen sei, irrt sich gewaltig, bei Gott gibt es keine Untätigkeit, von wegen ewiger Ruhe in himmlischen Gefilden.

Gott ist Liebe, heißt es. So werden auch wir immer mehr in dieser Seiner Liebe wachsen müssen, will sagen, weil Seine Liebe unendlich ist, wir auch damit in Ewigkeit zu tun haben werden. Und diese Seine Liebe hat seinen Urgrund in Golgatha, Stichwort Demut und Barmherzigkeit, als Beispiel und Segen der Menschheit wegen.

Sei es drum, ich könnte noch weiter am Stück schreiben - und was die Apokalypse angeht: Was noch sagte Jesus bei Lorber, frei wiedergegeben: Von jetzt an werden 1000 Jahre und nicht noch einmal ganze 1000 Jahre vergehen, bis all das geschehen wird, was ich euch jetzt voraussage. In diesem Sinne ... ;)


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 06:51
http://www.adorare.de/gottexistiert.html

^^


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 06:57
Und was genau möchtest Du mit dem Link bezeugen, außer Nonverbales und Stirnrunzeln?


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 06:58
is nciht so relevant zu deiner obigen diskussion...gehört zu ner alten dissk.
warscheinlich war mein ziel das du es dir aber mal durchliesst =) einfach so


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 07:12
okay, habe es vernommen ... :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 07:46
@autodidakt
autodidakt schrieb:Meinst Du diese Deine Frage ernst?
Was ist denn das für einen Satzbau?
autodidakt schrieb:Dann hast Du ja noch einiges zu lernen.
Als ob du das beurteilen kannst was ich lernen muss oder sollte. Jeder lernt durch Leben, und nicht aus irgendwelchen Büchern die Gewaltverherrlichend sind.
autodidakt schrieb:Hätte die Beantwortung bei Dir einen Sinn? Wäre doch Zeitverschwendung, oder?
Man kann nicht behaupten das die Bibel der Weisheit entspricht und im nächsten Atemzug behaupten das sie eigentlich metaphorisch zu verstehen ist, oder gar nicht gegen die Naturgesetze verstößt. Deshalb müssten solche Fragen auch adäquat beantwortet werden können. Das hat in diesem Sinne dann nichts mit zeitverschwenden zu tun.
Wer so abfällig gleich Dir daherkommt, hat ohnehin keine ernsthafte Beantwortung - zumindest aus meiner Sicht - verdient./ZITAT]
Das ist nicht abfällig gemeint wie du behauptest, es entspricht der Tatsachen (siehe oben)
Mit Dir werde ich es garantiert nicht wieder auffrischen.
Das ist Deine Sache und mir im Prinzip egal.Wundert mich nur das du dann die die Mühe gibtst in mein GB zu schreiben. Wenn ich für deiner nicht würdig bin. Ebenso habe ich die Diskussion nicht mit Dir angefangen :)


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 07:52
:) schön

http://atheismus.ch/03_argumente/02_gegen/mystik/gott_ist_im_schläfenlappen

Vernimm auch das. Wenn du Zeit und Lust hast.

Der Wissensstand des Menschen selbst ist nur dann "gross" wenn der Durchblick vom gewussten gewährleistet wird.


@Obrien
Schläfenlappenregion. Das die für den Uplink verantwortlich ist, kommt für die nich in Frage.

Atheistische Aussage: Die Materie steuert den Geist, nicht umgekehrt.
Durch gezielte Manipulation des Schläfenlappens mit elektrischen Feldern kann man religiöse Erlebnisse künstlich hervorrufen. (ja der Berreich wird aktiviert und? heisst das dann dass man herumhalluzioniert? das dass der Grund ist das "gutwillige, gläubige" Menschen Den Wunsch hegen einem Ihrer Souverenität zu gefallen. und nicht Dinge zu tun die Ungünstig in deren Augen ist.
Also ist es sozusagen eine Krankheit, eine Zwangsneurose wie der Herr Freud schon sagte, dass man nicht nur das was vor unseren Augen abgeht Aufmerksamkeit schenkt.? :D:D:D *ggg*


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 08:09
@NoSilence

>>>Als ob du das beurteilen kannst was ich lernen muss oder sollte. Jeder lernt durch Leben, und nicht aus irgendwelchen Büchern die Gewaltverherrlichend sind.<<<

Und was möchtest Du uns noch übertriebenermaßen zum Besten tun?

Im Prinzip sollte es Dir in Deiner Schlauheit eigentlich aufgegangen sein, dass die Bibel bei mir nur eine sekundäre Rolle spielt ...

Bin ich jetzt mit Deinem Christenbild nicht mehr kompatibel?

Was heißt Mühe?! Und woraus ziehst Du den Gedanken, dass Du meiner nicht würdig seiest? Das zeugt doch eher von Deinem Gedankengut, weil sich Dir gar nicht erschließt, mit wem Du es zu tun hast, gelle? ;)

Und falls doch, könnte ich Deine Argumentation nur bedingt ernst nehmen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 08:57
@autodidakt

Wer lesen kann ist klar im Vorteil, ich habe nicht geschrieben das du meiner nicht würdig bist.


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 09:05
@NoSilence

Wer wie Du mit solch spärlichen Kommentaren daher kommt, scheint die Argumentationsgrundlage ausgegangen zu sein - und nun?


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 09:09
Ich werde es mir jetzt mit Frauchen im Bett gemütlich machen. Solltest Du etwas dagegen haben, melde Dich einfach, so oder so ... ;) cu


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 09:11
@autodidakt

ich habe keine Lust auf grundlos Diskussionen.
Was sollte ich denn dagegen haben? :)


melden
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 09:22
Siehst Du, ich auch nicht ... ;) cheerio, bis denne ...


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 10:48
@ Autodidakt

ich habe hier nichts über Lorber geschrieben! Ist ein andrer Thread! :)
Aber nur zum besseren Verständnis: Ich habe keine Lust Lorber auszulegen. Ich füge aber eine unmißverständliche Stelle noch an: "Es leben gegenwärtig (zu Lebzeiten Jesu) Menschen auf dieser Erde bereits das siebente Mal und es geht ihnen nun das siebente Mal besser. Sie werden aber noch (zusätzlich) einige Weltkörper mit einem leichten leiblichen Überwurf durchzumachen haben.... (Hi II, S.446)


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 13:49
@0ne2seven

so weit würde ich persönlich nicht gehen. Wie ich hier schon mehrfach erwähnte, ist die Frage ob ein Gott existiert, nicht zu beantworten, weder im Positiven noch im Negativen. Wogegen ich mich hier vehement wehre ist der Versuch, Gottes existenz durch Negation und Verdrehung bereits gesicherter Erkenntnisse beweisen zu wollen. schliesslich bemüht sich die Wissenschaft auch nicht, Gott zu wiederlegen auch wenn es bestimmt einige Wissenschaftler gerne probieren würden.

@autodidakt

Wenn du dich nicht angesprochen fühlst, warum antwortest du mir dann?Nur so mal aus Neugierde gefragt.
Die von mir genannte Reaktion lässt sich in diesem Thread bei allen Gläubigen finden. es variiert lediglich die Zeitspanne, der Geduldsfaden, der betreffenden Personen.


melden

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 17:49
@deet
Stimmt nicht, wie gesagt: Freier Wille = Gott besteht auf NIX

Wie kommst darauf? Weilst dann nicht mehr frei leben könntest?
Also Beispiel zur Denkstütze möcht ich erwähnen, dass wir in einem Staat jedemenge Gesetze einhalten müssen und (zumindest bei uns) trotzdem unsere Feiheit besitzen
- das Deutsche Grundgesetz beispielsweise hat wesentlich mehr Paragraphen als unser SCHÖPFER uns als SEINE Gebote auferlegt ;)



@Obrien und @NoSilence
Warum sollte ich erklären, wie Mose Wasser zu Wein verwandeln kann?

Weil du behauptet hast, die Bibel stünde mit den Naturgesetzen in Einklang. Bisher kamen von deiner Seite aus, nur smileys. Allerdings lesen die sich im Kontext eher verzweifelt, als vergnügt.



Erst müsst Ihr mir erklären, wann Mose Wasser zu Wein verwandelt hat :D

Das Wasser wurde geteilt, nachdem er seinen Stab darüber hielt - steht deutlich so geschrieben. Was aber nicht heissen soll, dass er es geteilt hat ;)



@Sirod
Vieles in der Bibel ist ein Gleichnis!

Mach das mal den Leuten klar, wenn sie die HEILIGE SCHRIFT nicht kennen, obwohl sie, im Gegensatz zu früheren Zeiten, die Möglichkeit dazu haben!


Niselprim Danke, hier kann ich sogar noch was lernen über die Vorgeschichte

Danke für die Blumen :D


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 18:10
@Niselprim

ich ahbe nicht geschrieben, das Moses Wasser in Wein verwandelt hat, das wird JEsus zugeschrieben, bei der Hochzeit zu Kana.

Und wer hat dann das Wasser geteilt?


melden
Anzeige

Guter Gott - Böser Gott

31.01.2009 um 18:36
@Obrien

Ist mir schon bewusst, dass NoSilence diesen Irrtum vorgetragen hat ;)
Doch, wenn IMMANUEL ein Wunder tut, musst IHN auch selber fragen, wie ER dies machen konnte - der Regenbogen ist auch vorhanden und ein Zeichen des Friedens, welchen uns unser GOTTVATER gegeben hat. Gut, den können wir ja bereits schon erklären (wie er zustande kommt und so), dass man eine Wassermenge zu zwei Teilen machen kann, dürfte eigentlich auch ohne mortzmäßiger Erklärung einleuchtend sein; dass der Jordan (vieleicht durch einen Erdrutsch) aufgestaut wurde und die Israeliten dadurch trockenen Fußes auf die andere Uferseite kommen konnten, ist auch nicht gerade anspruchsvoll im Verstehen; dass ein Busch scheinbar brennt und dabei nicht einmal verschmort wird, das haben wir ja schon durch, gell; auch die zehn Plagen sind auf natürliche Weise und wissenschaftlich erklärbar.

Vielleicht machst Dir erstmal wesentlich mehr Gedanken über die ganze Sache,
als Du es bisher getan hast
- und denkst selber, denn sonst denken andere für Dich, und Du könntest nur glauben, was andere Dir erzählen!


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden