Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus

1.410 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Philosophie, Moral, Atheismus, Satanismus, Okkultismus
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:22
@snafu
snafu schrieb:Spiritualität ist für mich der Zugang zu jenen "Ebenen", Welten, die "hinter" der materiellen liegen. Und das Wissen darüber
Du meinst sicher hinter deiner materiellen Welt und das was du darüber zu wissen glaubst.
snafu schrieb:Hab nichts geschrieben von einer für alle gültigen Wahrheit. Die gibt es nicht. Jeder Mensch erschfft sich seine Wahrheit oder Realität oder seine Welt(bild).
Und jetzt überprüfe mal kritisch diese Schnapsideen voll von dummer eitelkeit und idealistischen skeptisch. ^^
Du schriebst immer wieder, dass jeder der Konstrukteur seiner eigenen Wahrheit wäre, und das kann man mit einer einzigen kleinen aggressiven Wespe in einem Saal voller Konstrukteure ihrer eigenen Wahrheit widerlegen. :D


melden
Anzeige

Satanismus

06.01.2011 um 20:22
interrobang schrieb:Im modernen Satanismus gibt es keinen Satan ;D
Das ist, was LaVey sagt.
Es gibt nicht wirklich traditionellen Satanismus.
Erst nach LaVey entstanden viele Gruppierungen.
Wasdavor war, war Naturreligion.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:24
@interrobang

Und doch wird Satan zumeist als Symbol für den Widerstand gegen religiöse Dogmen verstanden.


melden

Satanismus

06.01.2011 um 20:26
@snafu
snafu schrieb:Spiritualität ist für mich der Zugang zu jenen "Ebenen", Welten, die "hinter" der materiellen liegen. Und das Wissen darüber.
Was ich an Leuten wie Dir, die metaphysische Welten als sicher existent betrachten, immer wieder ankreide, ist die Tatsache, dass ihr unsere Existenz willkürlich in mehrere Ebenen aufspaltet. Ihr nutzt Begriffe wie "spirituelle Ebene", "materielle Basis" oder "Feinstofflichkeit" und schneidet Räume in unser Sein, die so nicht existent sind.

Raum, wie auch immer geartet, bleibt Raum, daran ändern diese Begriffe nichts! Es mag sein, dass es verschiedene Räume gibt, wo es verschiedene Naturgesetze gibt, die dessen Beschaffenheit "regieren". D.h. selbst wenn es eine solche metaphysische Realität gibt, so wäre sie, obwohl vorerts nicht messbar, ebenso nur ein anderer Raum im ganzen System. Räume, die unabhängig voneinander oder gar überschneidend mit unserer Existenz sein sollen, gibt es aus logischer Konsequenz nicht. Wir leben hier in unserem Raum, der sein eigener Herr ist.

Heisst also im Klartext: Du kannst keine Informationen besitzen oder gar Aussagen über diese hypothetischen Räume treffen, da Du in einem vollkommen anderen existierst.

Friedrich Nietzsche hat das auch mal auf den Punkt gebracht:

Es ist wahr, es könnte eine metaphysische Welt geben; die absolute Möglichkeit davon ist kaum zu bekämpfen. Wir sehen alle Dinge durch den Menschenkopf an und können diesen Kopf nicht abschneiden; während doch die Frage übrig bleibt, was von der Welt noch da wäre, wenn man ihn doch abgeschnitten hätte. Dies ist ein rein wissenschaftliches Problem und nicht sehr geeignet, den Menschen Sorgen zu machen; aber Alles, was ihnen bisher metaphysische Annahmen wertvoll, schreckenvoll, lustvoll gemacht, was sie erzeugt hat, ist Leidenschaft, Irrtum und Selbstbetrug; die allerschlechtesten Methoden der Erkenntnis, nicht die allerbesten, haben daran glauben lehren. Wenn man diese Methoden, als das Fundament aller vorhandenen Religionen und Metaphysiken, aufgedeckt hat, hat man sie widerlegt. Dann bleibt immer noch jene Möglichkeit übrig; aber mit ihr kann man gar Nichts anfangen, geschweige denn, dass man Glück, Heil und Leben von den Spinnenfäden einer solchen Möglichkeit abhängen lassen dürfte. ? Denn man könnte von der metaphysischen Welt gar Nichts aussagen, als ein Anderssein, ein uns unzugängliches, unbegreifliches Anderssein; es wäre ein Ding mit negativen Eigenschaften. ? Wäre die Existenz einer solchen Welt noch so gut bewiesen, so stünde doch fest, dass die gleichgültigste aller Erkenntnisse eben ihre Erkenntnis wäre: noch gleichgültiger als dem Schiffer in Sturmesgefahr die Erkenntnis von der chemischen Analysis des Wassers sein muss.

Aus "Menschliches, Allzumenschliches I".

MfG


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:27
@Keysibuna
Für Satanisten ist der Teufel aber keine person. Es ist eher eine Fabel. So wie die geschichte vom igel und vom hasen. ^^
Jemand der die Geschichte erzählt glaubt ja auch nicht daran das ein hase und ein (zwei) igel einmal ein wettrennen machten ;D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:29
@interrobang

Auch wenn sie dafür meine Sympatie haben stört es das daraus eine Sekte gemacht wird.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:31
@Keysibuna
hm.. was is deine definition von sekte? Die Church of Satan ist in Amerika offiziel als Religion anerkannt. Was zeichnet sie als sekte aus?


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:33
@Oskurita
Oskurita schrieb:Eben nicht. Das ist doch eben auch nichts weiter als ein Vorurteil.
Und für was bitte sollten Satanisten "auserwählt" sein?
Anderen Leuten Vorurteile vorzuwerfen.
Schon mal das moderen oder traditionelle Satanisten
einfach übergehen, dass wir Menschen werteorientiert geprägt sind, weil eben unser Empfindungen
real sind und wir nur diese bewerten und beurteilen können - und dies Satanisten nicht akzeptieren wollen, dass der Begriff Satan in diesem von der Evolution selbst geformten Empfinden-und bewerten-Denken sehr negativbeladen eingeschweißt ist, sind die Satanisten selbst die Bköddenker,
voller arroganter Vorurteile.


melden

Satanismus

06.01.2011 um 20:35
@nocredit

Oder aber man sieht den Satanismus als einen temporären, alternativen Nihilismus, der die hiesigen Dogmen negiert. Solange er temporär, heißt, nicht "ewige Wahrheiten" predigt wie es die Religionen so tun, bleibt, ist es eine ganz angemessene Anschauung. ;)


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:36
@interrobang
interrobang schrieb:hm.. was is deine definition von sekte?
Alles was sich um eine so genannte Glaube bildet und sich als Religion bezeichnet.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:38
@nocredit
Jetzt bin ich neugirig. Welche vorurteile? Ich könnte dir die satanische Bibel mal zum Lesen empfehlen

@Mr.Dextar
Eine sehr guter punkt.

@Keysibuna
Für mich bleibt satanismus eine philosophische strömung. Gegen sekte spricht das Lavey dafür eintrat das die Kirchen besteuert werden sollen.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:44
@Mr.Dextar

Ich würde jetzt mal sagen, das alle Ausprägungen geistig ideologischer Verwirrtheit Temporär anfangen und sich weiterentwickeln oder absterben. Für mich ist niemand ein Satanist, sonder höchstens ein Idiot, wenn im nichts besseres mehr einfällt. Man kann beim leckeren Samen des Schlafmohns auch nicht vorausahnen, dass die ganze Pflanze ziemlich üble Probleme in der Welt anrichtet und im besten Falle nur dazu geeignet ist, den Sterbenden die Schmerzen zu lindern.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:44
@interrobang

LaVey, der Magier?


melden

Satanismus

06.01.2011 um 20:48
@nocredit

Ja, ideologische Verbohrtheit gibt es auf so ziemlich jeder Seite; dementsprechend muss man seine Skepsis in jeder Hinsicht beibehalten.

Was ich aber sagen wollte ist, dass der Satanismus eine ideologische Antipode zur Religion darstellt. Heißt, er existiert, zumindest in der Theorie, nur solange wie sein Feind.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:53
@interrobang
Ja die satanische Bibel wäre bestimmt mal interessant zu lesen.
Ich vermute jetzt mal, dass es bei den Satanisten, genauso viele Abspaltungen mit mehr oder weniger radikal ausgeprägten Symptomen gibt, wie bei allen anderen Identifikationsplattformen auch.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 20:58
@nocredit
sehr grob gesagt aber ja.

@Keysibuna
Zu den Ritualen die er durchführte las ich einmal ein interview mit ihm. Er sagte darin das die Rituale (bei ihm sowie bei anderen religiösen strömungen) eigentlich nur für den von bedeutung sind der sie ausführt.
Also quasi du machst das Mitleidsritual wodurch du dir erhofst an materiele dinge zu kommen. Es läuft dahin hinaus das man sich im enddefkt selbst mut zuspricht.
Ob Lavey wirklich an magie glaubte oder es nur als eine art der Meditation ist meines wissens umstritten.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 21:00
@Mr.Dextar
ich weis schon. Die schwarzen Monkys mit extrem auffälliger Blässe und schwarzen Verzierungen
unter und über den Augen wie auch auf den Lippen mit dazu grünen Fingernäglen und schwarzer Unterwäsche laufen bei uns auch scharenweise durch die Gegend. Zum Glück verschonen uns wenigstens die Katholiken und Evangelikalen heutzutage mit ihrer cooolen Heilgentracht :D


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 21:03
@Mr.Dextar
Der Satanismus ist längst eine selbstständige philosophie geworden.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus

06.01.2011 um 21:04
@interrobang

"Satanic Bible", die Satansbibel, von ASL nicht eigentlich neu geschrieben, sondern in Anlehnung an verschiedene Vorlagen zusammengestellt.

Ich weiß nicht ob du seine Biographie kennst aber darin behauptet er dass er von seiner ukrainische Grossmutter, die ihn in die Welt der Werwölfe und Vampire eingeführt haben soll.


melden
Anzeige

Satanismus

06.01.2011 um 21:06
@Mr.Dextar
Mr.Dextar schrieb:Was ich an Leuten wie Dir, die metaphysische Welten als sicher existent betrachten, immer wieder ankreide, ist die Tatsache, dass ihr unsere Existenz willkürlich in mehrere Ebenen aufspaltet. Ihr nutzt Begriffe wie "spirituelle Ebene", "materielle Basis" oder "Feinstofflichkeit" und schneidet Räume in unser Sein, die so nicht existent sind.
Für dich sind sie nicht existent für mich schon. ok? es ist vllt aus der beschäftigung mit der Qabalah, womit ich mir dieses Denken in mehreren "Ebenen" angewöhnt habe. da die qabalistische Sichtweise aus mehreren Welten besteht. und diese sind ja nicht irgendwo, sondern ständig gegenwärtig.
Jeder mensch hat seine individuelle Wahrheit.
Mr.Dextar schrieb:Heisst also im Klartext: Du kannst keine Informationen besitzen oder gar Aussagen über diese hypothetischen Räume treffen, da Du in einem vollkommen anderen existierst.
Woher willst du das wissen? und Nietzsche wusste auch nicht alles. ^^


melden
158 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt